Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

14. Dezember 2018, 09:47:59
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Apollo-Programm  (Gelesen 143298 mal)

Online Zedia

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Apollo-Programm
« Antwort #325 am: 19. November 2017, 22:02:46 »
Heute vor 48 Jahren landete die Apollo 12 Mission nach einen turbulenten Start auf dem Mond. Die erste Punktlandung auf dem Mond vollbrachten Commander Pete Conrad und Pilot Alan Bean mit der Mondfähre Intrepit, Dick Gordon verblieb mit dem Commandmodule Yankee Clipper im Mondorbit. Zur Landung hab ich hier ein schönes Video gefunden das den Funkverkehr in den letzten Minuten der Landung wieder gibt, inklusive englische Untertitel.


https://www.youtube.com/watch?v=kFSa6vUix70&app=desktop

Nachdem vor ein paar Tagen Dick Gordon gestorben ist, ist Alan Bean der letzte Überlebende der Apollo 12 Crew.

Offline Andras1768

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 50
Re: Apollo-Programm
« Antwort #326 am: 11. Dezember 2017, 09:17:16 »
Für alle Begeisterten gibt es jetzt die ersten Tonaufzeichnungen der Apollomissionen zum anhören. Man hat begonnen die Tonspuren zu digitalisieren und öffentlich zugänglich gemacht.
https://app.exploreapollo.org/
Der dazugehörige Artikel:
http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-22191-2017-12-11.html

Offline astrolitho

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
Re: Apollo-Programm
« Antwort #327 am: 11. Dezember 2017, 21:46:48 »
Heute vor 48 Jahren landete die Apollo 12 Mission nach einen turbulenten Start auf dem Mond. Die erste Punktlandung auf dem Mond vollbrachten Commander Pete Conrad und Pilot Alan Bean mit der Mondfähre Intrepit, Dick Gordon verblieb mit dem Commandmodule Yankee Clipper im Mondorbit. Zur Landung hab ich hier ein schönes Video gefunden das den Funkverkehr in den letzten Minuten der Landung wieder gibt, inklusive englische Untertitel.


https://www.youtube.com/watch?v=kFSa6vUix70&app=desktop

Nachdem vor ein paar Tagen Dick Gordon gestorben ist, ist Alan Bean der letzte Überlebende der Apollo 12 Crew.
Intrepid

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6865
Re: Apollo-Programm
« Antwort #328 am: 21. März 2018, 19:44:31 »
Hallo Zusammen,

Apollo 17: Tagebuch des 12. Mannes

zum Gedenken an den 45. Jahrestag des Starts der Mission Apollo 17 am 7. Dezember 1972 hat der wissenschaftliche Astronaut Harrison H. Schmitt seine Erinnerungen aufgeschrieben.
https://www.americasuncommonsense.com/

Der Start beginnt mit diesem Artikel.
https://www.americasuncommonsense.com/1-apollo-17-diary-of-the-12th-man/

Zitat
I have undertaken a long-running project to write a personal account of the Apollo 17 Mission on which I flew to the Moon as the Lunar Module Pilot and scientist. This diary also attempts to integrate much of the mission’s scientific results to date with the operations that were necessary to explore the valley of Taurus-Littrow.
Zitat
Ich habe ein lang laufendes Projekt unternommen, um einen persönlichen Bericht über die Mission Apollo 17 zu schreiben, auf der ich als Lunar Module Pilot und Wissenschaftler zum Mond geflogen bin. Dieses Tagebuch versucht auch, einen Großteil der wissenschaftlichen Ergebnisse der Mission mit den Operationen zu verbinden, die notwendig waren, um das Tal von Taurus-Littrow zu erforschen.

und dann den weiteren Beiträge folgen.

Viel Freude beim Lesen wünscht Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline AN

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 507
Re: Apollo-Programm
« Antwort #329 am: 30. August 2018, 10:10:26 »
Guten Morgen!

Hatten wir das schon ... Interessantes Audio mit Frank Bormann nach Apollo 8 zwischen Minute 7 und Minute 28:

https://www.thisamericanlife.org/655/the-not-so-great-unknown/act-one-1

Oder gleich also Download: https://www.podtrac.com/pts/redirect.mp3/podcast.thisamericanlife.org/podcast/655.mp3

Axel

Offline delta

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
Re: Apollo-Programm
« Antwort #330 am: 17. November 2018, 21:45:24 »
Hallo zusammen

In dem Video hier sieht man am Anfang den Mond und das Kommandmodul aus Sicht der Landefähre

https://youtu.be/6xTGzesCsjs

Wie kann das sein? Das Kommandomodul müsste doch hoch in der Mondumlaufbahn fliegen

Danke und viele Grüße

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7577
Re: Apollo-Programm
« Antwort #331 am: 17. November 2018, 22:10:07 »
Wie kann das sein? Das Kommandomodul müsste doch hoch in der Mondumlaufbahn fliegen

Apollo befand sich vor der Abtrennung des LEM in einer eliiptischen Umlaufbahn, an deren 'niedrigsten' Stelle die Trennung stattfand. Dieser Punkt befand sich ca. 15 km über der Mondoberfläche ("5 miles", wie es der Kommentator sagt). Das ist also nicht sehr hoch.

DAS LEM entfernte sich dabei nach der Trennung zunächst etwas nach 'oben', also von der Mondoberfläche weg, damit das CSM sich auf Grund seiner höheren Geschwindigkeit nach 'vorne' (in gemeinsamer Flugrichtung) entfernen kann. Und deshalb sieht man hier das CSM zwischen LEM und der nahen Mondoberfläche.

Gruß
roger50

@mods: Thread nach 'Fragen und Antworten' verschieben??

Offline delta

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
Re: Apollo-Programm
« Antwort #332 am: 17. November 2018, 22:43:43 »
Erstaunlich

Meistens sieht man doch wie das Landemodul in 100km Höhe abkoppelt.War das bei Apollo 15 eine Ausnahme?

5 Meilen sind doch etwa 8km. Da müsste das Kommandomodul etwas 5km hoch fliegen. Das sind dann deutlich weniger als 15km
« Letzte Änderung: 18. November 2018, 08:16:24 von delta »

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7577
Re: Apollo-Programm
« Antwort #333 am: 18. November 2018, 00:52:01 »
Habe es etwas verkürzt ausgedrückt, sorry. Die '5 miles' des Video-Sprechers bezog sich wohl auf die Höhe über den höchsten Mondbergen.

Bei Apollo 11 & 12 fand die Trennung tatsächlich in etwa 100 km Höhe statt, das LEM brachte sich dann zunächst auf eine Ellipse mit einem Periselenum von 15 km. Dies wurde ab Apollo 14 geändert, um dem LEM mehr Treibstoff für die Landung zu belassen. Ab A-14 führte das CSM mit seinen größeren Treibstoffreserven dies Manöver durch, die Trennung vom LEM erfolgte dann wie geschrieben im Persiselenum.

https://de.wikipedia.org/wiki/Mondlandef%C3%A4hre

Gruß
roger50

Offline vv

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 486
Re: Apollo-Programm
« Antwort #334 am: 18. November 2018, 12:30:33 »
Für Interessenten: Im 1971 arbeiteten zwei Fahrzeuge auf dem Mond gleichzeitig: Sowjetisches Lunochod-1 (17. November 1970 - 4. Oktober 1971) und amerikanisches LRV der Mission Apollo-15 (30. Juli 1971 - 2. August 1971).

Offline Olli

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3004
  • Sternenstaub - eine wunderbare Sache...
    • Raumfahrer Net
Re: Apollo-Programm
« Antwort #335 am: 06. Dezember 2018, 10:12:36 »
Moin zusammen,

wer sich für die umfangreichen Verifizierungs- und Validierungsaktivitäten - oder kurz Testen, Testen, Testen -  im Apollo-Programm interessiert, der findet in diesem Statusreport sicherlich viele tolle Infos.
Inklusive abreißendem Triebwerks des SPS (Service Propulsion System) während einer Testzündung unter simulierten Weltraumbedingungen.


https://www.youtube.com/watch?v=pvW03OYJ_1E
Einmal mitfliegen - was gäb' es Schöneres? Nichts!