Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

19. September 2019, 10:44:23
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Sojus-FG (Nr.740), Sojus MS-10, Baikonur 1/5, 10:40MESZ: 11. Oktober 2018

Autor Thema: Sojus MS-10 - (Nr.740) - Sojus-FG  (Gelesen 68282 mal)

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1363
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: Sojus MS-10 - (Nr.740) - Sojus-FG
« Antwort #450 am: 01. November 2018, 16:24:29 »
Es gibt dazu ein sehr spektakulär aussehendes Video, was zeigt, wie der Block senkrecht abrutscht und die Wostok dann noch mit drei Außenstufen weiter fliegt und dann außer Kontrolle gerät. Ich habe das leider nur auf VHS. Irgendwo gibt es das aber bestimmt auch im Netz.

Einen automatischen Abwurf kann ich mir nicht vorstellen, da eigentlich dann die Havarieabschaltung der gesamten Rakete erfolgen müsste. Zu mindestens glaube ich das bei Tschertok so gelesen zu haben.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1899
Re: Sojus MS-10 - (Nr.740) - Sojus-FG
« Antwort #451 am: 01. November 2018, 16:25:45 »
Bitte nicht alle "Paketauflösungen" über einen Kamm scheren.
Bei Sojus MS-10 war die Kausalkette:
Montagefehler des Pakets, Sensorstift der Sauerstoffdüse (Ventil) eines Außenbloicks verbogen (unerkannt), unsaubere Trennung Außenblock von Zentralstufe, Kollision, Flugabbruch (automatisch)
Das gab GENAU SO bereits am 26.3.1986, allerdings bei einem unbemannten militärischen Sojus-Start.
Daneben gab es des öfteren Triebwerksversagen (durchbrennende Brennkammer, Oszillationen usw.). Das führt auch zum Auflösen des Pakets,.u.a. auch schon auf der Rampe.
Ist aber eine ganz andere Ursache.
In solch einem Fall wäre mit Sicherheit nicht schon knapp zwei Wochen nach dem Unfall die nächste Sojus gestartet.

Offline neanuk

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 50
Re: Sojus MS-10 - (Nr.740) - Sojus-FG
« Antwort #452 am: 01. November 2018, 16:38:16 »
Natürlich hat Prof. U.Walter das nicht gewusst, sondern mal ins Blaue geraten.

Warum bist du dir so sicher, dass es zu dem Zeitpunkt noch keine Informationen gab? Vielleicht haben die Telemetriedaten ja das Fehlen des Sensorwertes zur Öffnung des Ventils enthalten.
Alle russischen Offiziellen waren ja sich ja auch schnell einig, dass es nix "Großes" ist.

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1190
Re: Sojus MS-10 - (Nr.740) - Sojus-FG
« Antwort #453 am: 01. November 2018, 16:44:23 »
Natürlich hat Prof. U.Walter das nicht gewusst, sondern mal ins Blaue geraten.

Warum bist du dir so sicher, dass es zu dem Zeitpunkt noch keine Informationen gab? Vielleicht haben die Telemetriedaten ja das Fehlen des Sensorwertes zur Öffnung des Ventils enthalten.
Alle russischen Offiziellen waren ja sich ja auch schnell einig, dass es nix "Großes" ist.
Bei jedem beliebigen Start (auch in anderen Ländern) sieht man immer eine Menge Leute vor Bildschirmen sitzen, die irgendwelche Daten im Blick haben. Ich könnte mir vorstellen, das dort der Fehler zeitnah angezeigt wurde.
Hold on to your dreams !

Offline christiankrause6

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 218
Re: Sojus MS-10 - (Nr.740) - Sojus-FG
« Antwort #454 am: 01. November 2018, 16:49:35 »
Ist den bekannt ob die Crew von Sojus MS-10 relativ Zeitnah wieder die Chance zum Flug bekommen wird, oder müssen die beiden dich in der Crew-Rotation wieder hinten anstellen?
Grüße,
Chris

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1363
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: Sojus MS-10 - (Nr.740) - Sojus-FG
« Antwort #455 am: 01. November 2018, 16:55:26 »
Ist den bekannt ob die Crew von Sojus MS-10 relativ Zeitnah wieder die Chance zum Flug bekommen wird, oder müssen die beiden dich in der Crew-Rotation wieder hinten anstellen?

Hier sollte die Antwort stehen...
http://www.gerhardkowalski.com/?p=16858
Frühjahr 2019

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1899
Re: Sojus MS-10 - (Nr.740) - Sojus-FG
« Antwort #456 am: 01. November 2018, 17:15:26 »
Natürlich hat Prof. U.Walter das nicht gewusst, sondern mal ins Blaue geraten.

Warum bist du dir so sicher, dass es zu dem Zeitpunkt noch keine Informationen gab? Vielleicht haben die Telemetriedaten ja das Fehlen des Sensorwertes zur Öffnung des Ventils enthalten.
Alle russischen Offiziellen waren ja sich ja auch schnell einig, dass es nix "Großes" ist.

Es geht um Herrn Walter. Der hat bestimmt nicht im Kontrollzentrum gesessen und kaum mal schnell in Moskau angerufen und sofort (vor allen Anderen natürlich) die Information erhalten, warum die Sojus abgestürzt ist.

Offline wulfenx

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 327
Re: Sojus MS-10 - (Nr.740) - Sojus-FG
« Antwort #457 am: 01. November 2018, 18:36:19 »
Wow, ist die Möhre explodiert!

Ist also nicht, wie einige hier vermutet haben, durch das Hängenbleiben wieder gegen die Zentralstufe geknallt, sondern schon vorher hochgegangen.

Wie es dann die ganze Rakete rüberreisst ist wirklich extrem, und da sehen die Innenaufnahmen des Ruckelns ja schon fast "entspannt" aus.

Bei diesen Bildern kann man nur doppelt happy sein, daß nicht die ganze Konstruktion sofort hochgegangen ist, und die Astronauten durch das Rettungssystem im Fairing entkommen konnten.

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1190
Re: Sojus MS-10 - (Nr.740) - Sojus-FG
« Antwort #458 am: 01. November 2018, 19:02:03 »
Ich denke nach wie vor, dass die Spitze des Seitenblocks die Zentralstufe aufgerissen hat.
Die seitlichen Blöcke sind bei der Trennung so gut wie leer gebrannt. Oder lieg ich falsch ?
Hold on to your dreams !

Offline Andi Wuestner

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 92
Re: Sojus MS-10 - (Nr.740) - Sojus-FG
« Antwort #459 am: 01. November 2018, 19:15:28 »
@wulfenx: Wie kommst Du darauf, dass der Außenblock explodiert ist? Ich sehe nichts dergleichen.

Andi

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1363
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: Sojus MS-10 - (Nr.740) - Sojus-FG
« Antwort #460 am: 01. November 2018, 19:35:22 »
@wulfenx: Wie kommst Du darauf, dass der Außenblock explodiert ist? Ich sehe nichts dergleichen.

Andi
Genau, ich dachte durch die Tuschierung des Mittelblockes ist der "hoch gegangen".
Da der Mittelblock, wie im Video zu sehen, gleich seitlich weggedrückt wird, sollte die Landekapsel kurz vorher schon abgesprengt worden sein (Bruchteil von Sekunden.) Sonst wären die Kosmonauten noch stärker durchgeschüttelt.
Oder?

Das würde bedeuten, dass das Havariesystem nach Erkennen der ersten Unregelmäßigkeit kaum Verzögerung gehabt hat.
?

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1190
Re: Sojus MS-10 - (Nr.740) - Sojus-FG
« Antwort #461 am: 01. November 2018, 19:51:25 »
@F-D-R
Bei Antwort #427 ist der zeitliche Ablauf gut zu sehen.

Hier ist es deutlicher und in englisch zu sehen:
http://www.russianspaceweb.com/soyuz-ms-10.html

T+121,57 Triebwerk Notabschaltung (2.Stufe)
nach 0,05 und 0,24 Sekunden wurden die kleinen Triebwerke für die Trennung des Raumschiffes aktiviert.
Hold on to your dreams !

Offline u-bahner

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
Re: Sojus MS-10 - (Nr.740) - Sojus-FG
« Antwort #462 am: 01. November 2018, 19:52:44 »
Offenbar lässt das gezeigte Video noch eine Menge Interpretationsspielraum. Zumindest für mich als relativen Laien klärt es nicht alles. Eindeutig zu sehen ist, dass der linke Außenblock "hängt", während die beiden oben und rechts im Bild sich bereits gelöst haben.
Aber dann geht alles sehr schnell. Im linken Bild sieht alles noch "recht normal" aus, im rechten Bild nicht mehr.
Wenn wirklich nichts herausgeschnitten wurde, liegt zwischen den Bildern nur ca. 1/12 Sekunde (Youtube: ca. 12-13 einzeln abrufbare Frames/Sekunde). Ich glaube aber nach wie vor, dass zwischen beiden Bildern ein Stück Film fehlt, denn wenn es innerhalb der Zwölftelsekunde zwischen beiden Frames wirklich so einen heftigen Ruck (extreme Beschleunigung) gegeben hätte, wäre das rechte Bild viel verschwommener. Außerdem wäre es verwunderlich, wenn sich die Flammen aus dem linken Bild in <1/12 Sekunde in Luft bzw. Rauch aufgelöst hätten. Und auch die "Kette" bzw. das, was ab dem rechts gezeigten Frame von der Rakete weghängt, ist auf einmal sehr plötzlich im Bild...


Offline u-bahner

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
Re: Sojus MS-10 - (Nr.740) - Sojus-FG
« Antwort #463 am: 01. November 2018, 21:03:43 »
Übrigens ist auch das Öffnen der Tulpe beim Start herausgeschnitten, wie die Kollegen bei NovKos heute richtig bemerkt haben.
Weiterhin fehlt im Video dieses Bild, das bei der Pressekonferenz gezeigt wurde (das liegt nämlich genau im herausgeschnittenen Bereich):



Somit ergibt sich im Ganzen leider wieder ein "sehr russisches" Bild. Minderinformation und das latente Gefühl, etwas verheimlicht zu bekommen.
Auch auf die meines Erachtens durchaus berechtigten Fragen der Journalisten bei der PK sind die älteren Herren mit den Namensschildchen teils gar nicht eingegangen. Z.B. war eine Frage ungefähr so "...Also muss ja irgendjemand in Bajkonur den Bolzen verbogen haben. Welche Konsequenzen hat das jetzt? Schließlich ist es nicht das erste Mal, dass der Faktor Mensch am Versagen von Raketenstarts schuld war. Welche Maßnahmen werden ergriffen, um Derartiges in Zukunft zu vermeiden?" Die Antwort: "Die Untersuchungskommission hat eine kolossale Arbeit geleistet. Der Bolzen wurde mit Sicherheit nicht beim Hersteller verbogen und auch nicht bei der Landung. Daher kann er nur bei der Raketenmontage in Bajkonur verbogen worden sein. Wir haben die technischen Aspekte geklärt, Sie haben die Materialien soeben selbst gesehen, aber die Schuldfrage muss von anderer Seite geklärt werden."
Die Information, dass die Benutzung eines falschen Werkzeuges verantwortlich für das Verbiegen des Bolzens war, wie aus deutschen Medien zu erfahren war, wurde auf der PK, wenn ich nichts verpasst habe, nicht bekanntgegeben.

Offline Giggel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Sojus MS-10 - (Nr.740) - Sojus-FG
« Antwort #464 am: 01. November 2018, 21:05:22 »
Und in dieser 1/12 Sekunde hat sich die Rakete um ca. 90° um die Längsachse gedreht!

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1899
Re: Sojus MS-10 - (Nr.740) - Sojus-FG
« Antwort #465 am: 01. November 2018, 21:15:38 »


Das würde bedeuten, dass das Havariesystem nach Erkennen der ersten Unregelmäßigkeit kaum Verzögerung gehabt hat.
?

Ja, das ist aber das normale Prozedere einer Sojus-Rakete bei Unregelmäßigkeiten beim Aufstieg.
Die Kreisel des Lenksystems registrieren die Lageabweichung und wenn die Abweichung einen bestimmten Wert (7 Grad) erreicht, wird AUTOMATISCH das Kommando zur Havarieabschaltung des Antriebes (AWD) gegeben. Gleichzeitig läuft das Signal zur Aktivierung des Rettungssystems (bei einem bemannten Einsatz).
Da niemand einen Knopf drücken muss, läuft die Prozedur praktisch ohne Verzögerung.

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2639
Re: Sojus MS-10 - (Nr.740) - Sojus-FG
« Antwort #466 am: 01. November 2018, 21:19:40 »
Also ich muss u-bahner eindeutig Recht geben. Da ist was rausgeschnitten. Und nicht nur einmal. Auch bei 1:23 fehlen ein paar Frames. Kann man wunderbar an den Abgasen und dem Horizont sehen.


"Sojus МS-10" : Video von Bordkamera

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1190
Re: Sojus MS-10 - (Nr.740) - Sojus-FG
« Antwort #467 am: 01. November 2018, 21:22:16 »
Für mich ergibt sich die Frage: Was will man uns nicht zeigen ??
Hold on to your dreams !

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8493
Re: Sojus MS-10 - (Nr.740) - Sojus-FG
« Antwort #468 am: 01. November 2018, 21:25:58 »
Für mich ergibt sich die Frage: Was will man uns nicht zeigen ??
Langatmige Sequenzen?  Gruß, HausD

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1190
Re: Sojus MS-10 - (Nr.740) - Sojus-FG
« Antwort #469 am: 01. November 2018, 21:30:15 »
Wenn wesentliches heraus geschnitten wird, hätte man lieber auf eine Veröffentlichung des Videos verzichten sollen.
Hold on to your dreams !

Offline Nitro

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5340
Re: Sojus MS-10 - (Nr.740) - Sojus-FG
« Antwort #470 am: 01. November 2018, 21:30:27 »
Für mich ergibt sich die Frage: Was will man uns nicht zeigen ??

Vielleicht ist es aber auch einfach nur so, dass die Daten aus dem Video nicht vollständig sind. Immerhin ist die Rakete abgestürzt, da kann bei Übertragung und/oder Speichern der Bilddaten schon mal das eine oder andere Byte unwiederbringlich sein.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2639
Re: Sojus MS-10 - (Nr.740) - Sojus-FG
« Antwort #471 am: 01. November 2018, 21:32:12 »
Für mich ergibt sich die Frage: Was will man uns nicht zeigen ??

Vielleicht ist es aber auch einfach nur so, dass die Daten aus dem Video nicht vollständig sind. Immerhin ist die Rakete abgestürzt, da kann bei Übertragung und/oder Speichern der Bilddaten schon mal das eine oder andere Byte unwiederbringlich sein.

Klar! Dagegen spricht aber, dass auf der Konferenz Bilder gezeigt wurden, die im Video nicht existieren.

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1190
Re: Sojus MS-10 - (Nr.740) - Sojus-FG
« Antwort #472 am: 01. November 2018, 21:41:51 »
Wäre das Video im EU-Raum aufgenommen worden würde ich denken:
Aus Gründen des Datenschutzes mussten Passagen entfernt werden.
(Obwohl ich das Vorgehen nicht witzig finde, fühle mich veräppelt)
So wir zeigen die ganze Wahrheit, mit ein paar Einschränkungen....
Hold on to your dreams !

Offline ZilCarSpace

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
Re: Sojus MS-10 - (Nr.740) - Sojus-FG
« Antwort #473 am: 01. November 2018, 21:42:37 »
Für mich ergibt sich die Frage: Was will man uns nicht zeigen ??

Ich stimme mit Nitro überein. Es wird in dem Video eigendlich alles
gezeigt, worauf es ankommt. Mein Eindruck ist eher dass jemand die  Daten, die man noch fürs Video retten konnte, wiederhergestellt hat.
Da aus ein paar fehlenden Frames eine Verschwörungstheorie werden zu lassen finde ich übertrieben.
Was wäre in der Konsequenz denn anders, wenn da noch ein paar mehr Frames dabeigewesen wären??? - Glaubt jemand man hätte dort "den Putzlappen von Mr. X" als Ursache vorbeischweben sehen??

LG
ZilCarSpace

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1190
Re: Sojus MS-10 - (Nr.740) - Sojus-FG
« Antwort #474 am: 01. November 2018, 21:52:43 »
Vom Start bis zur Notabschaltung dauerte es 121 Sekunden.
Das hätte ich in voller Länge ertragen.
Ich nehme an, das der Aufstieg von der Kamera live übertragen wird, sonst hätte man nichts davon.
Wenn die Stufe nicht geborgen werden kann wären auch die Aufnahmen verloren.
Und da sollen Daten verschwinden ?
Zumal Ihr sagt, das Bilder auf der Pressekonferenz gezeigt wurde, hier aber nicht mehr.
Hold on to your dreams !

Tags: