Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 12

08. April 2020, 19:41:51
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: **ISS** Expedition 55/56  (Gelesen 24472 mal)

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14258
Re: **ISS** Expedition 55/56
« Antwort #125 am: 16. August 2018, 01:35:40 »
Nun nehmen sie doch noch Testbehälter von einem Experiment mit rein.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14258
Re: **ISS** Expedition 55/56
« Antwort #126 am: 16. August 2018, 01:47:28 »
Jetzt dauert der Außenbordeinsatz schon 7 1/2 Stunden!
Zur Zeit laufen letzte Checks, bevor es zurück in die Luftschleuse geht:

 

Oleg ist schon drin:


Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 957
Re: **ISS** Expedition 55/56
« Antwort #127 am: 16. August 2018, 02:04:52 »
Die Luke ist zu. Die EVA hat offiziell (nach russicher Zählweise von "Luke auf" bis "Luke zu")  7:46 h gedauert.

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 957
Re: **ISS** Expedition 55/56
« Antwort #128 am: 16. August 2018, 02:10:17 »

jakda

  • Gast
Re: **ISS** Expedition 55/56
« Antwort #129 am: 16. August 2018, 08:00:36 »
Lernrestistent - doch lernfähig

DLF 16. August 2018

"An der internationalen Raumstation ISS haben zwei russische Astronauten einen mehrstündigen Außeneinsatz absolviert."

https://www.deutschlandfunk.de/iss-astronauten-installieren-antenne-fuer-icarus-projekt.1939.de.html?drn:news_id=914696

Nach Hinweis sind es doch Kosmonauten nun...
« Letzte Änderung: 16. August 2018, 11:52:51 von jakda »

Wilga35

  • Gast
Re: **ISS** Expedition 55/56
« Antwort #130 am: 16. August 2018, 10:08:22 »
Ob die Aussteiger nun Astronauten oder Kosmonauten sind ist, glaube ich, nicht ganz so entscheidend. Ich würde das nicht überbewerten. Im Prinzip sind sie alle Raumfahrer.
Einen schönen Beitrag über das ICARUS-Projekt gibt es auch hier:

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/projekt-icarus-spuerhunde-fuer-die-menschheit-100.html

Und vielen Dank an Eumel und Steffen für die gute Berichterstattung während des Ausstieges.

Gruß, Wilga35

Offline Flandry

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 467
Re: **ISS** Expedition 55/56
« Antwort #131 am: 16. August 2018, 10:56:10 »
Lernrestistent

DLF 16. August 2018

"An der internationalen Raumstation ISS haben zwei russische Astronauten einen mehrstündigen Außeneinsatz absolviert."


Immerhin ist nicht von "Weltraumspaziergang" die Rede.

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9105
Re: **ISS** Expedition 55/56
« Antwort #132 am: 17. August 2018, 20:01:38 »
Artjemjews Bilder

Es gibt eine ganze Reihe Bilder zum Ausstieg, der Vorbereitung und der Ausführung, die hier in einer Fotostrecke von Roskosmos zusammengefasst sind.

Daraus zwei Bilder mit persönlicher Botschaft :




Spruch oben und unten an Alle (die es lesen können) - Mitte : Gruß an die Allerliebste ...

?????? - HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9105
Re: **ISS** Expedition 55/56
« Antwort #133 am: 21. August 2018, 07:39:03 »
Sitzprobe im leichten Habit...

Wieder einmal hat Oleg Artjemjew einige Bilder von der Sitzprobe im Rückkehrteil gesendet.
Anlass dazu war: Da die Zeit schnell vergeht ... Langsam beginnen wir, uns auf die Rückkehr auf die
Erde vorzubereiten, die für Anfang Oktober geplant ist.
Kürzlich haben wir unsere "Sojus" "probiert" und überprüft, wieviel wir in der Schwerelosigkeit in den letzten 5 Monaten gewachsen sind, ob wir noch in die Sessel passen ...





Sie passen, selbst in den dicken Hawaii-Hemden ...  :)                                Fotos: Artjemjew VK

Gruß, HausD

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14258
Re: **ISS** Expedition 55/56
« Antwort #134 am: 22. August 2018, 02:13:04 »
Alexander Gerst überprüft das Algen-Experiment auf der ISS:

Credit: NASA

Algen können als Nahrung auf langen Raumflügen dienen und CO² aus der Atemluft reduzieren.
Algen können Mikrogravitation als abiotischen Stress wahrnehmen,
der die Produktion von hochwertigen Verbindungen auslösen kann.
Sie synthetisieren dann Öle, die für die menschliche Ernährung wichtig sind und dazu beitragen,
schädliche Auswirkungen der Mikrogravitation und der kosmischen Strahlung einzudämmen.
Stress kann die Algen auch dazu veranlassen, antibakterielle Peptide zu produzieren.
Außerdem können Algenöle Rohstoffe für Biodiesel und organische Chemie liefern, einschließlich Chemikalien für die Synthese von Kunststoffen und Harzen.
Sie sind also sehr vielseitig verwendbar und scheinen für die Raumfahrt optimal zu sein.

Allerdings muss man jetzt experimentell ergründen, unter welchen Bedingungen bestimmte Eigenschaften herausgebildet werden und die Algen am besten wachsen.

Bisher wurden Algen bei Weltraumexperimenten auf festen Agar-Medien kultiviert.
Feste Medien verlangsamen aber das Wachstum.
Algenkulturen auf Produktionsebene im Weltraum erfordern aber Photobioreaktoren mit flüssigen Medien.
Um die Zellatmung zu ermöglichen, werden jetzt Kultur- und Aufbewahrungsbeutel aus gasdurchlässigen Kunststoffen hergestellt, die einen Gasaustausch ohne Wasserverlust ermöglichen.
Diese werden im VEGGIE Experimentaufbau eingebaut, wo sie auch mit verschiedenem Licht versorgt werden können.
Algen benötigen zum Wachstum viel weniger Licht, als Landpflanzen.
Durch die gasdurchlässigen Beutel können die Algen CO² aus der Kabinenluft aufnehmen und Sauerstoff an die Kabinenluft abgeben.

Die Algen Spezie Chlamydomonas reinhardtii hat ein vollständig sequenziertes, gut annotiertes Genom mit 120 Megabasenpaaren.
Chlamydomonas hat Mutantensammlungen für reverse genetische Studien sowie Transformationstechnologien für die Gentechnik.
Wenn sie sich unter Weltraumbedingungen verändert und dabei bestimmte Eigenschaften herausbildet, soll das genau untersucht werden.
Deshalb werden die Algen auf der ISS einige Wochen kultiviert und dann für genauere Untersuchungen zur Erde zurückgebracht.


Quelle

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9105
Re: **ISS** Expedition 55/56
« Antwort #135 am: 24. August 2018, 09:40:46 »
Video-Match


Erstes Tennis-Turnier auf der ISS
Das Welt-All-Kleinfeld-Turnier ... aus unendlichen Weiten ...

Gruß, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9105
Re: **ISS** Expedition 55/56
« Antwort #136 am: 14. September 2018, 18:56:11 »
Höchster Berg der Erde

O. Artjemjew hat den Mt. Everest aus rund 400 km Höhe von der ISS aus fotografiert.


           Einfach überwältigend ...                                                  Foto: O. Artjemjew

(russ.: ?????? ??????????? ) wiedermal ein ? ? ? ? ? ? ? ?-Test ...

Gruß, HausD

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2851
Re: **ISS** Expedition 55/56
« Antwort #137 am: 19. September 2018, 22:25:33 »
Artjemjew hat wohl etwas Pech gehabt. Der Everest ist da nicht im Bild!

Ich sehe eher den Langtang Lirung (der 7000er Berg dessen weißer Gipfel oben links gerade noch auf dem Foto ist). Der Berg unten rechts mit dem sehr großen Eis- und Schneefeld ist der Shishapangma mit 8027m Höhe. Der Blick geht nach West-Südwest. Der Everest wäre im Rücken und rund 110km Richtung Osten vom Shishapangma entfernt.

Mich haben die drei großen Seen, der fehlende Doppelgipfel (Everest, Lothse) und die nichtvorhandenen Gletscherzungen stutzig gemacht ;)
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2851
Re: **ISS** Expedition 55/56
« Antwort #138 am: 19. September 2018, 22:36:15 »
Übrigens bereitet man sich an Bord der ISS auf die Weltraumspaziergänge (EVAs) vor. Serena unterstützt dabei die
"Spaziergänger" in ihren Vorbereitungen. Die deutsche Fahne ist schon an der EMU befestigt
und Serena macht einen Trockenlauf ohne Alex:

NASA astronaut Serena Auñón-Chancellor posiert mit Alexander Gersts Weltraumanzug

Nun ist Alex auch im Raumanzug:

Alexander Gerst im US-Weltraumanzug

Spaziergänger und Helferin:

Serena Auñón-Chancellor unterstützt Alexander Gerst beim Anziehen des Anzugs

Quelle: NASA Johnson, auf Flickr

"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9105
Re: **ISS** Expedition 55/56
« Antwort #139 am: 20. September 2018, 08:05:10 »
Hallo,
Artjemjew hat wohl etwas Pech gehabt. Der Everest ist da nicht im Bild! ...
... das Pech habe wohl ich gehabt, da ich den mit vom über dem verwechselt habe ...
Artjemjew hat beim Fotografieren immer noch einen Bildschirm mit der ISS-Trasse neben sich.
Entschuldigung und
Gruß, HausD

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2851
Re: **ISS** Expedition 55/56
« Antwort #140 am: 20. September 2018, 09:05:06 »
Nein, nein. Ich hab gerade nochmal beim blauen zwitschernden Vogel nachgeschaut: Artjemjew meint auch da den Everest zu sehen:
https://twitter.com/OlegMKS/status/1040239409696780289  ;) ;D
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9105
Re: **ISS** Expedition 55/56
« Antwort #141 am: 20. September 2018, 11:51:05 »
Na gut, dass er nicht schreibt, dass er ihn fotografiert hat ...  ;D  ;D  ;D HausD ...

Tags: