Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

24. September 2018, 00:27:12
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Falcon Heavy 7 Core  (Gelesen 2437 mal)

Offline Lightning

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 74
Falcon Heavy 7 Core
« am: 08. Mai 2018, 13:43:16 »
Hallo miteinander ich bin aktuell Verletzungsbedingt Zuhause und daher verbringe ich aktueli viel Zeit mit Nachdenke und vorhin ist mir die frage aufgekomen wie leistungsfähig eine Falcon Heavy 7 Core sein könnte
Ich weiss Boeing dachte mal über eine Delta 4 Heavy 7 nach und dort währe die leistung wen ich mich richtig errinere bei  65 Tonne in den LEO
Wie sähe das bei einer Falcon Heavy aus ? Ich weiss leider nicht wie man das ausrechnet.
Ich bedanke mich vorgängig schonmal für die Antworten.

Offline 26122017

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 49
Re: Falcon Heavy 7 Core
« Antwort #1 am: 08. Mai 2018, 16:13:19 »

Kommt drauf an, ob die Booster wiederrück fliegen sollen oder nicht.

Es könnten theoretisch über 150 tonnen sein. (LEO)


Die frage ist aber, ob eine F9 überhaupt 7 Booster aufnehmen kann.

Offline Lightning

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 74
Re: Falcon Heavy 7 Core
« Antwort #2 am: 08. Mai 2018, 17:05:46 »
Ja ich Rechne mal ohne Wiederverwendbarkeit ^^
Aber wie rechnet man sowas aus ?

Online Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4704
Re: Falcon Heavy 7 Core
« Antwort #3 am: 08. Mai 2018, 19:21:06 »
Das ist ziemlich komplex, den man muss für sich erstmal ein paar Dinge betrachten.
Alle 7-Booster kann man zwar schon beim Start alle zünden, nur hat man sofort ca. 7m/s² Beschleunigung.
Man müsst den Centercore wohl nahezu sofort abschalten und vermutlich sehr bald zusätzlich zwei Seitenbooster (30-60s nach dem Start)
Ansonsten bekommt man in den unteren Luftschichten einen viel zu hohen Luftwiederstand.
Im Prinzip ergibt das dann zumindest sowas wie einen dreistufige Rakete oder mehr.
Man kann versuchen die mit Excel machen und die Brenndauer aller Booster modellieren, aber da bekommt man keine sehr genauen Ergebnisse.
Was sicher klar ist, das man mit dem Centercore sicher nicht landen können wird, denn der wird vermutlich bis in den Orbit kommen.
Sinn macht sowas eigendlich nicht, der Aufwand ist sehr groß und der Centercore müsste viel massiver gebaut sein um die gigantischen Kräfte aufzunehmen.
Besser mehere FH Starts und ein Raumschiff oder eine F9 Oberstufe im All nachtanken, notfalls die Oberstufe bis auf Boosterlänge verlängern und dann halt mit vielen FH Starts volltanken.

Offline Lightning

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 74
Re: Falcon Heavy 7 Core
« Antwort #4 am: 08. Mai 2018, 19:33:48 »
Danke, ist natürlich völlig klar das es sinnlos ist aber hab mir die frage halt gestellt und dachte vlt hatt jemand da eine antwort ^^

Online Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2623
Re: Falcon Heavy 7 Core
« Antwort #5 am: 08. Mai 2018, 19:39:40 »
Zumal ich nicht wissen möchte was dann für Kräfte auf die Zentrale Stufe wirken würden. Sie müsste wohl noch einmal wesentlich verstärkt werden.
Und bei der FH ist ja eher schon das Fairing und der Payload Adapter die Engstelle und nicht die potentielle Nutzlast in den Orbit.

Aber die Frage ist ja durchaus trotzdem interessant :)
Vielleicht kann Klakow noch etwas ausführen wie eine solche Rechnung in einer Exceltabelle aussehen würde (unter ganz groben Annahmen wann welche Stufe gedrosselt wird..)?

Offline Lightning

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 74
Re: Falcon Heavy 7 Core
« Antwort #6 am: 08. Mai 2018, 20:18:15 »
Das mit dem Fairing ist natürlich völlig logisch die grosse schwachstelle daran, aber da sie ja nie fliegen wird spielt es ja keine rolle ^^ die frage kam mir halt weil ich den ganzen tag rumliege und wenig tun kan. ^^

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1754
  • DON'T PANIC - 42
Re: Falcon Heavy 7 Core
« Antwort #7 am: 08. Mai 2018, 20:25:50 »
Hallo,

wenn man 7 Falcon 9 Cores in einer dichtesten Packung aneinander packt,

sollte man doch theoretisch oben drauf eine Oberstufe packen können, die den dreifachen F9 Durchmesser hat. Da könnte doch ein BFR Ship draufpassen. Man müsste eben mehrere Cores bis zum Brennschluss mitschleppen, damit die Struktur stabil bleibt.

Gruß

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Lightning

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 74
Re: Falcon Heavy 7 Core
« Antwort #8 am: 08. Mai 2018, 21:36:02 »
Eine sehr kuriose Idee aber Interessant 👌

Offline Schillrich

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18024
Re: Falcon Heavy 7 Core
« Antwort #9 am: 09. Mai 2018, 06:25:36 »
Die Idee mehrere Cores einer Rakete zu bündeln und oben eine "dicke" Oberstufe drauzusetzen, hat man bei der Saturn I und IB realisiert. Hier waren es Juno- und Redstone-Cores. Die Treibstoffaufteilung zwischen den Cores war aber verändert.


Bild: NASA
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7434
Re: Falcon Heavy 7 Core
« Antwort #10 am: 10. Mai 2018, 00:10:04 »
Yep, die Idee von Bündelung existierender Stufen ist nicht neu, wie Schillrich schon geschrieben hat.

Ich könnte mir, in Anlehnung an die Saturn-1,  aber die Bündelung von bis zu 7 Falcon-Erststufentanks vorstellen, mit einer verbindenden Struktur top und bottom. Allerdings ohne die Merlin-Triebwerke (es wären 63 Stück!), stattdessen mit einigen Raptors, dessen reale Leistungsdaten wir noch nicht kennen. Daher Zahl=TBD.

Eine solche Stufe hätte einen Durchmesser von annähernd 12 m, da paßt schon einiges drauf.... ;)

Aber das wäre eine völlig neue Rakete, quasi die GFR (Giant F... Rocket) .... 8)

Eine solche Idee hatten die Russen auch schon, in den frühen 60ern ... die UR-700/-900. Bei der hätte es sogar noch einen weiteren Ring von Boostern gegeben.

http://www.astronautix.com/u/ur-900.html

Man kann die Bündelung auch weiter spinnen, dann landet man bei der OTRAG, bei der bis zu 456 identische Booster zusammengeschnallt werden sollten. ;D

https://en.wikipedia.org/wiki/OTRAG

Gruß
roger50

P.S.: stelle mir gerade die MFR (Monstrous F... Rocket) mit 456 zusammen geschnürten Falcon-9 Boostern vor. 4104 Merlin Triebwerke... ???

Man wird ja wohl noch alpträumen dütfen... 8)

Online Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4704
Re: Falcon Heavy 7 Core
« Antwort #11 am: 10. Mai 2018, 00:48:27 »
Es gäbe sogar einen Anwendung die Sinn machen würde, und zwar eine FH7 mit aufgesetztem Block 5 und darauf eine F9 Oberstufe und aufgesetzter Nutzlast.
So eine Rakete wäre in der Lage beim Abheben 1,2G zu haben und dabei noch mit ca. 5500t abzuheben.
Da es kaum Sinn macht mit so einer hohen Beschleunigung sich in dichter Atmosphäre zu bewegen, müsst man eben schnell 1 und dann drei Cores abschalten. Danach würden erst zwei dann kurz danach noch einmal zwei Booster abgetrennt.
Dann hätte man eine Art von FH auf deren Spitze eine komplette F9 als Oberstufe drauf wäre.
Da diese bei der Trennung vermutlich ca. 2km/s schnell wäre, hätte diese ein gigantisches deltaV Potenzial, allerdings gingen zumindest vier Cors verloren.

Offline Lightning

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 74
Re: Falcon Heavy 7 Core
« Antwort #12 am: 10. Mai 2018, 09:37:45 »
Das währe dan die Ultimative Falcon Heavy rakete 😉☺ ^^ interessant.

Online Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4704
Re: Falcon Heavy 7 Core
« Antwort #13 am: 10. Mai 2018, 12:02:26 »
Kommen wird sowas allerdings niemals, den der Aufwand ist in Anbetracht der kommenden BFR einfach sinnlos. Was aber schon sein könnte, das man nachdem die BFR mit allen drei BFS Versionen mal verfügbar ist, eine Lösung für Missionen schaft die selbst für eine vollgetankte BFS vom SGTO Orbit sich nicht reallisieren lässt.
Da sehe ich vor allem nach dem Start der Marsbesiedlung, die dringende Lieferungen von Material z.B. Medikamente, zu Zeiten wo Erde und Mars ungünstig zueinander steht.
Wenn eine BFR hier z.B. 2km/s deltaV fehlt, könnte eine kleine Frachtrakete innerhalb der BFS Frachtversion dies dann gelingen. Im Prinzip wäre das dann eine weitere Raketenstufe.
Alternativ ginge hier auch ein kleines Raumschiff mit kombiniertem Antrieb, aus Super GTO heraus einen Teil des benötigten dV mit der BFS, dann weiter Bescheunigen mit dem Raumschiff zum Teil mit Raptortechnik (ein Triebwerk), dann SEP, dann Atmosphärenbremsung durch die Marsatmosphäre und Landun wieder chemisch. Werden die Pläne einer Marsbesiedlung real, rechne ich damit das man hierfür mittelfristig eine Lösung schaffen wird, dann das wird das Risiko bei Systemausfällen verringern.

Offline Lightning

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 74
Re: Falcon Heavy 7 Core
« Antwort #14 am: 10. Mai 2018, 12:12:16 »
Das ist natürlich völlig Klar, wahr mehr ein Gedanke aus Langeweile.

Tags: