Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

20. September 2019, 03:56:36
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Startrampe LC39A  (Gelesen 6915 mal)

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2639
Re: Startrampe LC39A
« Antwort #50 am: 04. April 2019, 22:34:41 »
Optisch schon geil. Aber was meint ihr, ob sie den Turm noch ganz verkleiden? Aktuell sind nur 2 der 4 Seiten verkleidet. Soll das so bleiben?

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2640
Re: Startrampe LC39A
« Antwort #51 am: 05. April 2019, 10:08:08 »
Ich gehe mal von einer vollständigen Verkleidung aus, zumal der Turm in dieser Konstellation bei starken Winden (Hurrikan) aus einer bestimmten Richtung eine Windfang - Funktion wie ein Segel erfüllen würde.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2639
Re: Startrampe LC39A
« Antwort #52 am: 05. April 2019, 10:14:33 »
Ich gehe mal von einer vollständigen Verkleidung aus, zumal der Turm in dieser Konstellation bei starken Winden (Hurrikan) aus einer bestimmten Richtung eine Windfang - Funktion wie ein Segel erfüllen würde.

Ich glaub das habe sie bedacht. Wie man sehen kann besteht die Verkleidung nicht aus geschlossenen Platten, sondern aus einem Gitter. Der Wind (oder auch die Abgase bei einem Start) erzeugen dadurch wesentlich weniger Druck auf die Verkleidung. Ein Segeleffekt ist daher viel kleiner als bei geschlossenen Platten.

Mane

Offline Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3700
Re: Startrampe LC39A
« Antwort #53 am: 18. September 2019, 10:45:40 »
Inzwischen wurden Baumaschienen und Material am Rande des Pads gesichtet.

Die Bauarbeiten zur Erweiterung des Pads auf eine Starship-Benutzung sollte bald beginnen.
Es wurde außerdem Bestätigt dass viele der Komplexen Bauteile vorkonstruiert sind und die Bauarbeiten deswegen zügig voran gehen sollten.

https://twitter.com/julia_bergeron/status/1172896260241666054

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2640
Re: Startrampe LC39A
« Antwort #54 am: 18. September 2019, 14:11:33 »
Die Bauarbeiten am LC -39A haben bereits begonnen und sollen in wenigen Monaten für die Durchführung von suborbitalen Testflügen abgeschlossen sein. Es sind Erweiterungsarbeiten vorgesehen die die Startrampe an die Anforderungen eines kompletten SS/SH - Starts anpassen werden. Auch ein Landeplatz der nur wenige hundert Meter vom Startplatz entfernt ist soll noch entstehen. Für die ersten Testflüge wird die LZ-1 bzw LZ-2 als Landplatz dienen. Der Startplatz wird parallel (bzw. abwechelnd) mit dem Startplatz in Boca Chica verwendet werden. In Boca Chica wird der Landeplatz, der schon beim Hopper genutzt wurde, weiter verwendet.

https://www.teslarati.com/spacex-breaks-ground-starship-super-heavy-florida-launch-pad/
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1603
Re: Startrampe LC39A
« Antwort #55 am: 18. September 2019, 14:23:29 »
Ich bin auf das Design des Startturms gespannt.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2640
Re: Startrampe LC39A
« Antwort #56 am: 18. September 2019, 14:31:23 »
Ich bin auf das Design des Startturms gespannt.

Da wirst du sicherlich noch etwas warten müssen. Jetzt entsteht erst einmal eine eher provisorische Startanlage für das Orbital Starship. Bis zum Ausbau für einen Starship/Super Heavy Start mit Startturm wird doch noch einige Zeit vergehen.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1603
Re: Startrampe LC39A
« Antwort #57 am: 18. September 2019, 14:35:32 »
Ich bin auf das Design des Startturms gespannt.

Da wirst du sicherlich noch etwas warten müssen. Jetzt entsteht erst einmal eine eher provisorische Startanlage für das Orbital Starship. Bis zum Ausbau für einen Starship/Super Heavy Start mit Startturm wird doch noch einige Zeit vergehen.
Meinst du sie bauen erst eine Zwischenlösung?
Ja klar, sonst würe das zeitlich garnicht gehen.

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2639
Re: Startrampe LC39A
« Antwort #58 am: 18. September 2019, 23:16:03 »
Meinst du sie bauen erst eine Zwischenlösung?
Ja klar, sonst würe das zeitlich garnicht gehen.

Ja, genau. Und da SS/SH von unten betankt wird, ist auch gar kein Startturm für die Rakete selbst notwendig. Erst wenn Menschen einsteigen können müssen, benötigt man irgend eine Konstruktion um an das Starship zu kommen.

Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass Musk hier wieder mit ner unüblichen Idee um die Ecke kommt und die Passagiere mit nem eingebauten Kran oder so ins Starship befördert werden. Solange wir nicht über P2P Verbindungen auf der Erde reden (da ist so ein komfortables Einsteigen über einen Turm nötig), kann ich mir so ne Kran-Lösung durchaus vorstellen.

Offline Flandry

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 405
Re: Startrampe LC39A
« Antwort #59 am: Gestern um 01:57:25 »

Ja, genau. Und da SS/SH von unten betankt wird, ist auch gar kein Startturm für die Rakete selbst notwendig. Erst wenn Menschen einsteigen können müssen, benötigt man irgend eine Konstruktion um an das Starship zu kommen.


Starship alleine sollte ohne Startturm auskommen. Auf dem Mars und dem Mond wird es -zumindest am Anfang- keine Starttürme geben.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1081
Re: Startrampe LC39A
« Antwort #60 am: Gestern um 04:06:12 »

Ja, genau. Und da SS/SH von unten betankt wird, ist auch gar kein Startturm für die Rakete selbst notwendig. Erst wenn Menschen einsteigen können müssen, benötigt man irgend eine Konstruktion um an das Starship zu kommen.


Starship alleine sollte ohne Startturm auskommen. Auf dem Mars und dem Mond wird es -zumindest am Anfang- keine Starttürme geben.

Auch die komplette Rakete, SuperHeavy und Starship drauf braucht keinen Startturm. Starship wird von der ersten Stufe aus direkt betankt. Die gleichen Anschlüsse werden dann im Orbit für Treibstofftransfer von Tanker zu Starship benutzt.

Offline Xerron

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 213
Re: Startrampe LC39A
« Antwort #61 am: Gestern um 09:09:43 »

Ja, genau. Und da SS/SH von unten betankt wird, ist auch gar kein Startturm für die Rakete selbst notwendig. Erst wenn Menschen einsteigen können müssen, benötigt man irgend eine Konstruktion um an das Starship zu kommen.


Starship alleine sollte ohne Startturm auskommen. Auf dem Mars und dem Mond wird es -zumindest am Anfang- keine Starttürme geben.

Auch die komplette Rakete, SuperHeavy und Starship drauf braucht keinen Startturm. Starship wird von der ersten Stufe aus direkt betankt. Die gleichen Anschlüsse werden dann im Orbit für Treibstofftransfer von Tanker zu Starship benutzt.

Ja und nein. Die Besatzung sollte schon irgendwie an Bord kommen können. Es werden lediglich die teuren Verbindungen für Treibstoff und co nicht mehr benötigt.

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2639
Re: Startrampe LC39A
« Antwort #62 am: Gestern um 09:30:33 »
Ja und nein. Die Besatzung sollte schon irgendwie an Bord kommen können. Es werden lediglich die teuren Verbindungen für Treibstoff und co nicht mehr benötigt.

Wie ich schon geschrieben habe ist auch für das Einsteigen der Besatzung nicht ZWINGEND ein Turm nötig. Klar, das wäre die komfortabelste Lösung. Aber auch ein Kran im Starship könnte man dafür nutzen. Auf dem Mond und Mars gibt es auch keinen Turm, man hat aber das gleiche Problem. Auf der Erde ist nur noch zusätzlich der Booster unten drunter. Die Seile des Krans müssen also lang genug sein.

Mane

Offline Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3700
Re: Startrampe LC39A
« Antwort #63 am: Gestern um 09:31:19 »
Zitat
Ja und nein. Die Besatzung sollte schon irgendwie an Bord kommen können. Es werden lediglich die teuren Verbindungen für Treibstoff und co nicht mehr benötigt.

Aber genau DAS hat doch MarsMCT oben schon mehrmals selbst aufgebracht  ::)

Es ging im letzten Beitrag um die unbemannte Version (bei der es zwar keinen Startturm und auch keinen Zugangsturm für die Besatzung aber doch einen Kran für das Aufsetzen des Starship auf die SH benötigt ;) )

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1081
Re: Startrampe LC39A
« Antwort #64 am: Gestern um 10:06:39 »
Sicher wird die Infrastruktur im Lauf der Zeit verbessert. Für den Kran stelle ich mir etwas vor, das Starship fixieren und sauber aufsetzen kann. Mit einem einfachen Kran wird das trickreich, besonders bei Wind. Starship wird sicher am Boden beladen. Die Besatzung erst am Schluß. Ein Turm dafür kann relativ einfach sein und kommt auch später. Im ersten Schritt kommt es nur darauf an, erste Flüge schnellstmöglich mit geringstem Aufwand zu ermöglichen.

Offline Ringkolbenmaschine

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 239
Re: Startrampe LC39A
« Antwort #65 am: Gestern um 19:00:00 »
...nur mal so quergedacht:...
Ist das Starship in einem Erdsilo, ist der Einstieg sogar behindertengerecht ...duckundweg...
Alle sagten: es funktioniert nicht.
Dann kam einer und machte es.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2014
Re: Startrampe LC39A
« Antwort #66 am: Heute um 01:01:24 »
Ganz Ernst gedacht: So ein tiefer Erdsilo dürfte sicher teurer sein als ein schöner Einstiegsturm mit Fahrstuhl. Aber auch ganz im Ernst gedacht: Dafür ist es noch 5 bis 10 Jahre zu früh um so etwas zu bauen.

Tags: