Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

10. August 2020, 12:54:19
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Falcon 9, Crew Dragon (DM2), KSC LC -39A, 21:22 MESZ: 30. Mai 2020
  • Crew Dragon (C206.1) DM-2 Landung, 20:48 MESZ: 02. August 2020

Autor Thema: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)  (Gelesen 189212 mal)

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 772
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1325 am: 19. Juni 2020, 17:08:45 »
Interessante Frage. Ich erinnere mich dunkel, dass bei einem der Shuttle Flüge einer der Astronauten es nicht ins Mid Deck geschafft hatte und im Flight Deck blieb ohne vollständigen Sitz? Oder bringe ich da was durcheinander? Wie auch immer, bei Dragon dürfte so etwas wesentlich heftiger ausgehen, wenn sich der Fallschirm öffnet dürfte jemand der nicht angeschnallt ist, mit voller Wucht gegen die Decke knallen.

'Gegen die Decke knallen' wohl eher nicht  ;)
Könnte mir vorstellen, dass sie da irgendwas improvisieren(müssten). Lagerung auf weichem Polstermaterial und Fixierung mit Seilen oder Bändern.

Aber davon abgesehen dürfte es auch bei 4 Mann zu mehr oder weniger grossen Problemen kommen. Weder die bisherigen amerikanischen, noch die russischen Raumanzüge dürften z.B. mit den Anschlüssen an das Lebenserhaltungssystem der Dragon-2 harmonieren. Würde ihnen also nix anderes übrig bleiben als mit offenem Visier zu fliegen.
Und von der Sojus-Kapsel ist mir bekannt, dass besonders viel Wert auf die exakte Passgenauigkeit der Sitze gelegt wird!

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8788
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1326 am: 19. Juni 2020, 23:46:41 »
Interessante Frage. Ich erinnere mich dunkel, dass bei einem der Shuttle Flüge einer der Astronauten es nicht ins Mid Deck geschafft hatte und im Flight Deck blieb ohne vollständigen Sitz? Oder bringe ich da was durcheinander?

Ja. Einen solchen Fall gab es nicht (zumindest so viel ich weiß). Bereits vor Zündung der Bremstriebwerke war das verlassen der Sitze verboten. Bis zur Landung.

Wie auch immer, bei Dragon dürfte so etwas wesentlich heftiger ausgehen, wenn sich der Fallschirm öffnet dürfte jemand der nicht angeschnallt ist, mit voller Wucht gegen die Decke knallen.

Wie alepu schon schrieb: durch die Decke garantiert nicht, eher schon würde er seine Hand-und Fußabdrücke im Boden hinterlassen... wie in Hollywood (Walk of fame). Ist wie im Auto: trittst du voll auf die Bremse, möchte dein Körper durch die Windschutzscheibe. Stichworte: Trägheitsmoment, Beharrungsvermögen...

Aber davon abgesehen dürfte es auch bei 4 Mann zu mehr oder weniger grossen Problemen kommen. Weder die bisherigen amerikanischen, noch die russischen Raumanzüge dürften z.B. mit den Anschlüssen an das Lebenserhaltungssystem der Dragon-2 harmonieren. Würde ihnen also nix anderes übrig bleiben als mit offenem Visier zu fliegen.
Und von der Sojus-Kapsel ist mir bekannt, dass besonders viel Wert auf die exakte Passgenauigkeit der Sitze gelegt wird!

Solange die Kapsel kein Leck hat, braucht man auch keinen Druckanzug, denn er ist eine normale Atmosphäre. Wenn's eines gibt, hat der 4.Mann Pech gehabt. Und: mit offenem Visier fliegen die Astros auch in der Dragon....

Exakte Paßgenauigkeit der Sitze gibt's in der Dragon ohnehin nicht, alle Sitze sind identisch. Ist auch nicht notwendig, schon in der Apollokapsel in den 1960ern flogen die Astros auf simplen "Feldbetten". Schaut euch nochmal "Apollo 13" oder ein sonstiges Apollo-Video an. Nur für die Helme gab es grobe Stützen.


… und im Übrigen haben die letzten Posts (mit meinem) in diesem Thread nichts zu suchen. Hier geht es um eine längst abgeschlossenen Mission... ;)
Gruß
roger50



« Letzte Änderung: 20. Juni 2020, 23:33:09 von roger50 »

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 848
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1327 am: 20. Juni 2020, 15:29:52 »
Interessante Frage. Ich erinnere mich dunkel, dass bei einem der Shuttle Flüge einer der Astronauten es nicht ins Mid Deck geschafft hatte und im Flight Deck blieb ohne vollständigen Sitz? Oder bringe ich da was durcheinander?

Ja. Einen solchen Fall gab es nicht (zumindest so viel ich weiß). Bereits vor Zündung der Bremstriebwerke war das verlassen der Sitze verboten. Bis zur Landung.

Es nicht vorgekommen, aber bei den SpaceLab-Missionen war es in speziellen Notfällen so eingeplant, wie Wayne Hale in seinem Blog mal geschrieben hat:
https://waynehale.wordpress.com/2019/09/25/oops/

Zitat
Here is the crazy resolution.  If the aft latches had to be secured on a SpaceLab flight, then the crewmember would just stay back there.

There was a good place to strap down at the bottom of the payload bay aft of the SpaceLab module.  [..]
« Letzte Änderung: 20. Juni 2020, 21:24:22 von R2-D2 »

Offline dksk

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 677
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1328 am: 20. Juni 2020, 16:28:24 »
Um nochmal das Thema der Sitze aufzunehmen…
Wenn ich mir die verfügbaren Filme und Fotos der Realflugversion der Kapsel ansehe (nicht die Designmuster der Konzepte), so komme ich zu dem Schluss, dass die Sitze aus einer Standardkonfiguration heraus schon anpassbar/einstellbar sind.
Zunächst habe ich mal die Polsterung und da mögliche Trennstellen angesehen. Danach die Verblendung und Trageteile und was sonst noch auffällig ist.
Die L-förmige Grundschale mit Lehne und Pops/Oberschenkelauflage ist erst mal fix – ähnlich einem Autokindersitz ECE R44.
Damit wird der Hüftpunkt in der Kapsel positioniert (Bezug zu Augenellipse etc.) und der Torsowinkel gegenüber der Horizontalen ist eingestellt. Zum Torsowinkel gibt es ja seit den 60ern Untersuchungen mit dem Begriff „Zero Gravity Seat“. Damit wird auch gerne mal Werbung bei Massagesitzen und Autositzen gemacht (ich sag nur BMW Zero G Launcher in Las Vegas).
Mit dem gewählten „Zero Gravity“ Torsowinkel sollen die G-Belastungen bei Start und Landung optimal ertragen werden können. Das Zero Gravity täuscht in der Begrifflichkeit ein bisschen, da es ja um den Weg dahin und davon geht und nicht in Zero Gravity an sich.
Der Oberschenkelwinkel in Bezug zum Torsowinkel ist dann auch durch die L-förmige Schale im Optimum a la „Zero Gravity“ fixiert.
Nun sind unten noch die Bügel für die Fußauflage dran. Es sieht für mich so aus, als ob man die an der Unterseide der L-förmigen Schale verschiebbar befestigen kann. Damit wäre dann der Kniewinkel je nach Körper des Insassen einstellbar. An den unteren Fußauflage-Querbügeln sind dann noch Schlaufen zu erkennen, die das Durchrutschen der Füße bei Belastung verhindern. Das war ja vor dem Start in dem Thread mal andiskutiert worden.
Im oberen Teil der L-förmigen Schale kommt dann im Schulterbereich noch die Verbreiterung – dient zur Verbesserung des Seitenhalts im Schulterbereich. Die Arme sind da seitlich nach unten freigemacht.
Das Rückenpolster hat am Übergang zum Hals eine Polstertrennung, das könnte ein Hinweis sein, dass da auch die Länge des L verschiebbar befestigt werden kann (wie Kindesitz) und das Polster übereinanderliegend verschoben werden kann.
Also schon Standardsitz – aber durchaus mit Optimierungsmöglichkeiten je nach individueller Insassenbelegung.

dksk

Online Düse2020

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1329 am: 20. Juni 2020, 23:51:00 »
Hab mal ein Frage,

hat SpaceX eigentlich noch eine zweite Funktionsfähige Kapsel?

Beim Space Shuttle war immer ein weiteres  Shuttle  "Start klar" für eine Rettung (STS-3xx) Mission.

Wie erfolgt das eigentlich bei SpaceX, über Sojus?

Online Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2950
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1330 am: 21. Juni 2020, 01:04:03 »
Die Rettungsfähigkeiten bei der Dragon sind besser als beim Shuttle. Beim Start kann die Dragon auf jedem Meer Notwassern. Das Shuttle war hier deutlich eingeschränkter.

Die Idee, daß ein "Ersatzshuttle" die Astronauten rettet, ging nur auf, wenn die Astronauten in dieser Zeit auf der ISS wären. Ohne ISS hätte das nicht funktioniert. Auch wenn die PR für diese Funktion deutlich besser war, aber daß ein Astronaut in einer 86 cm kleinen  Rettungskapsel keine 40 Tage auf eine Rettungsmission warten kann, dürfte selbsterklärend sein.

Wenn die Astronauten auf der ISS verbleiben können, ist ein fester Zeitplan, wenn ein Ersatzraumschiff kommt, nicht zwingend erforderlich. Später, wenn SpaceX, Boing und Sojus regelmäßig fliegen, dürfte ein gemeinsames Rettungsabkommen das zielführendste sein.




Offline MathiasM

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 124
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1331 am: 21. Juni 2020, 04:34:57 »
Hab mal ein Frage,
....Beim Space Shuttle war immer ein weiteres  Shuttle  "Start klar" für eine Rettung (STS-3xx) Mission......

Wenn ich mich richtig erinnere, gab es kein "startklares" Shuttle für den Fall der Fälle. Ausnahme war 2009, als Atlantis das letzte mal das Hubble Teleskop angeflogen hat und das Shuttle Endeavour auf einer weiteren Start-Rampe für eine Rettungsmission bereit stand. Der Grund war, dass die Besatzung der Atlantis nie die ISS hätte erreichen können, aufgrund der unterschiedlichen "Flugbahnen".

Aber zurück zum Thema, im Moment braucht's keine zweite Crew Dragon um die Rettung einer anderen zu sichern. Zumindest so lange nicht, wie nur die ISS angeflogen wird. Bei anderen Missionen, in anderen Orbits oder gar zum Mond oder Mars, mag das anders sein.

Endeavour als STS-400, (siehe auch (https://de.wikipedia.org/wiki/STS-125) )nach dem Start der Atlantis 2009:

Atlantis 2009 - Serving space telescope Hubble one last time

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 772
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1332 am: 25. Juni 2020, 10:05:27 »
Rückkehr der CDD-2 jetzt für die Zeit um den 02.08. geplant (Stave Stich NASA-Manager)

Offline Josef

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 89
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1333 am: 18. Juli 2020, 01:18:18 »
Hallo!

Sieht so aus als geht es jetzt am 1. August zurück!


https://www.youtube.com/watch?v=_t6LMha28Ko
mfg

Josef

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4258
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1334 am: 18. Juli 2020, 12:04:02 »
Am 1. August soll die Crew Dragon von der ISS ablegen und am 2. August wassern - wenn das Wetter mitspielt.

https://www.teslarati.com/spacex-nasa-astronauts-earth-return-splashdown-date/
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Online wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2497
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1335 am: 22. Juli 2020, 23:08:55 »
Doug, Bob, Chris und Anatoli haben zusammen eine Stunde in der Crew Dragon ENDEAVOUR zugebracht.
Es handelt sich um einen Test, wie 4 Raumfahrer in der Kapsel zusammen klar kommen.
Sinnvoll, das mal in Schwerelosigkeit auszuprobieren.
Iwanischin wird mit Sicherheit einen Bericht über die Crew Dragon an Roskosmos geliefert haben.  ;)

https://twitter.com/anik1982space/status/1285820774281084928?s=20

Offline Nico

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1336 am: 26. Juli 2020, 11:32:44 »
Hallo zusammen,

es gibt Neuigkeiten zur Rückkehr von Bob Behnken und Doug Hurley.

"They're scheduled to leave the @Space_Station at 7:34pm ET Aug. 1 (01:34 Uhr MESZ) & splash down at 2:42pm ET Aug. 2 (20:42 Uhr MESZ): https://go.nasa.gov/2ZW8xKr". (EDIT: MESZ-Uhrzeiten im Zitat hinzugefügt).

[EDIT: Deutsche Übersetzung: "Sie sollen die @Space_Station um 07:34 Uhr ET 1. Aug. (01:34 Uhr MESZ) verlassen und um 14:42 Uhr ET 2. Aug. (20:42 Uhr MESZ) landen: https://go.nasa.gov/2ZW8xKr."]

Quelle: https://twitter.com/NASA/status/1286794949661425675 (offizieller NASA-Account auf Twitter).

Grüße Nico
« Letzte Änderung: 26. Juli 2020, 17:46:17 von Nico »

Offline Nico

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1337 am: 26. Juli 2020, 11:42:32 »
Und gleich noch ein Beitrag hinterher  ;)

NASA TV hat ebenfalls die Liste der kommenden Events veröffentlicht, die live übertragen werden, auch die Rückkehr der Space X DM2-Mission.

"August 1, Saturday

9:10 a.m. (15:10 Uhr MESZ) – SpaceX Crew Dragon DM-2 Farewell Ceremony on the International Space Station (All Channels)
5:15 p.m. (23:15 Uhr MESZ) – Continuous coverage begins for the SpaceX Crew Dragon DM-2 undocking from the ISS and Aug. 2 Splashdown . Hatch closure scheduled at appx. 5:45 p.m. EDT (23:45 Uhr MESZ); undocking scheduled at 7:34 p.m. EDT (01:34 Uhr MESZ); splashdown on Aug. 2 scheduled at 2:42 p.m (20:42 Uhr MESZ). EDT – Hawthorne, Calif. and Johnson Space Center (All Channels)

August 2, Sunday

(SpaceX Crew Dragon DM-2 Splashdown coverage continues with splashdown scheduled at 2:42 p.m. EDT, 20:42 Uhr MESZ)
5 p.m. (23:00 Uhr MESZ) – Post-SpaceX Crew Dragon DM-2 Splashdown News Conference (time subject to change) (All Channels)

August 4, Tuesday

4:30 p.m. (22:30 Uhr MESZ) – SpaceX Crew Dragon DM-2 Crew News Conference (All Channels)" (EDIT: MESZ-Zeiten in das Zitat eingefügt)

[EDIT: Deutsche Übersetzung]

Samstag, 01. August 2020

9:10 Uhr (15:10 Uhr MESZ) – SpaceX Crew Dragon DM-2 Abschiedszeremonie auf der Internationalen Raumstation (Alle Kanäle)
17:15 Uhr (23:15 Uhr MESZ) – Kontinuierliche Berichterstattung für die SpaceX Crew Dragon DM-2 Abkopplung von der ISS und Landung. Schließung der Luken geplant um 17:45 Uhr EDT (23:45 Uhr MESZ); Abdocken um 19:34 Uhr MESZ (01:34 Uhr MESZ); Landung am 2. August um 14:42 Uhr (20:42 Uhr MESZ). EDT – Hawthorne, Calif. und Johnson Space Center (Alle Kanäle)

Sonntag, 02. August 2020

SpaceX Crew Dragon DM-2 Landung (Wasserung) - Splashdown geplant um 14:42 Uhr EDT, 20:42 Uhr MESZ)
17.00 Uhr (23:00 Uhr MESZ) – Newskonferenz SpaceX Crew Dragon DM-2 Landung (Zeit kann geändert werden) (Alle Kanäle)

Dienstag, 04. August 2020

16:30 Uhr (22:30 Uhr MESZ) – SpaceX Crew Dragon DM-2 Crew Newskonferenz (Alle Kanäle)"



Quelle: https://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/schedule.html

* Vorübergehende Zeiten, das ganze ist wohl vom Wetter abhängig (auch wegen der Wasserung), Zeiten können noch geändert werden.

Grüße Nico
« Letzte Änderung: 26. Juli 2020, 17:45:51 von Nico »

Offline beeblebrox

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1338 am: 27. Juli 2020, 11:40:56 »
Hmmm,
ich bin den Thread gerade noch mal schnell durchgegangen, eventuell habe ich ja was überlesen, aber sollte die Dragon
nicht ursprünglich länger an der ISS bleiben ?

Ulli

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4732
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1339 am: 27. Juli 2020, 12:05:47 »
Nein, eher anders rum: DM-2 war erst als eine 14-Tägige Testmission geplant gewesen.

Ende Mai war von 6-16 Wochen die Rede. [1]
Es werden jetzt wohl 8 Wochen werden.

[1] https://www.theverge.com/2020/5/31/21271269/spacex-docking-iss-crew-dragon-nasa-success
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Online Nitro

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5516
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1340 am: 27. Juli 2020, 12:07:52 »
ich bin den Thread gerade noch mal schnell durchgegangen, eventuell habe ich ja was überlesen, aber sollte die Dragon
nicht ursprünglich länger an der ISS bleiben ?

Zu Beginn der Mission wurde ein Fenster von 30 - 90 Tagen genannt, basierend auf der Effezienz der Solarzellen und der Landebedingungen (Lichtverhaeltnisse am Landeplatz etc.) Die Solarzellen haben sich wohl als recht robust herausgestellt und waren daher kein begrenzender Faktor mehr. Mit einer Landung am 2. August waeren wir bei 64 Tagen Missionszeit. Die etwas verkuerzte Zeit kam wohl auch durch die Planung der Landeverhaeltnisse, sowie weiterer Stationsplanung.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3027
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1341 am: 27. Juli 2020, 12:57:15 »
Ja, ein entscheidender Faktor war die weitere Stationsplanung. Man muss ja immer noch im Hinterkopf behalten das es sich um ein Testmission handelt. Diese muss man noch erfolgreich zu Ende bringen um den Zertifizierungsprozeß auch abzuschließen.
Die Zertifizierung braucht nach der Landung auch noch ihre Zeit. Vorher darf der ersten regulären CrewDragon-Flug nicht stattfinden. Somit macht es keinen Sinn länger an der Station zu bleiben - dies würde nur zu unnötigen Verschiebungen führen.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 772
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1342 am: 27. Juli 2020, 15:16:25 »
Genau, es wird mit einer Zertifizierungszeit von etwa 6 Wochen gerechnet.
Deshalb ist ja nun auch CrewDragon1 ab Mitte September geplant.

Offline MathiasM

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 124
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1343 am: 31. Juli 2020, 17:21:52 »
Gestern bereits fand ein umfassendes Review der letzten Wettervorhersagen für die möglichen 7 potentiellen See-Landeplätze statt fand (Da Sturm Isaias die Florida Halbinsel am WE treffen wird, wurde auch das Wetter im Golf von Mexico und entlang der Atlantik Küste geprüft). NASA und SpaceX treffen die endgültige Entscheidung über den Landeplatz ungefähr 6 Stunden vor dem Ablegen von der ISS.

Letztes Update vom Return Fact Sheet am 27.07.: https://www.nasa.gov/feature/top-10-things-to-know-for-nasa-s-spacex-demo-2-return

Und das fact sheet für das ISS Ablegen und See-Landung als pdf: https://www.nasa.gov/sites/default/files/atoms/files/ccp_splashdown.pdf


International Space Station Expedition 63 on-orbit crew news conference (gerade um 17:15 Uhr beendet)

In der gerade abgelaufenen Pressekonferenz wurden überwiegend Fragen zum Ablauf der Rückkehr gestellt. Vieles ist aber auch in den hier im Thread vorhandenen Informationen bereits erklärt. Erspare mir hier Antworten zu Fragen wie z.B.: Wie kommen die Astronauten und das Landemodul nach der Landung wieder an Bord… oder ob sie, die Astronauten nervös wegen des Plasmas bei dem Wiedereintritt in die Erd-Atmosphäre sind. Lapidare Antwort, wir sind beschäftigt mit den Prozeduren des Wieder-Eintritt, werde nicht nervös sein weil wir uns auf die Kapsel Bergung und das Team verlassen können.

Weitere Antwort zu einer Frage war, dass sie 2 bis 3 Stunden damit beschäftigt sind sich bereit zumachen, Anzüge anzuziehen, sich „anzuschnallen“ und dann den Prozeduren zu folgen. Sie haben viele Fenster, werden aber nicht permanent aus den Fenstern der „Endeavour“ schauen können.

Auch auf Fragen zu der Wettervorhersage kamen Antworten. Alle 6 Stunden werde die Wetter-Lage neu bewertet und sie selbst, die Astronauten, haben nicht sehr viel Zeit sich um das Wetter zu kümmern. Da vertrauen sie der Mannschaft auf der Erde.

Reuters wollte jetzt auch noch was zum Wetter wissen… Geduldig wurde zurückgefragt: Wie war ihre erste Frage? …. „Wer an der Ostküste lebt kennt sich schon aus mit den Einschränkungen von hurricanes. Wir nehmen es wie es kommt“.

Dann kam noch eine Frage warum der Name „Endeavour“ genutzt wurde und ob bei zukünftigen Missionen der Name Endeavour weiter verwendet wird. Es war wohl, so interpretiere ich es, eine persönliche Entscheidung von Bob und Doug ihre Kapsel „Endeavour“ zu nennen. Ob andere Namen von Apollo Missionen oder anderen Shuttles nehmen, wissen sie nicht. Ebensowenig, ob es für Endeavour (bei dieser Capsel) bleibt.

Atlantis 2009 - Serving space telescope Hubble one last time

Offline Commander Shran

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1344 am: 01. August 2020, 13:50:41 »

Offline Nico

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1345 am: 01. August 2020, 14:54:13 »
Erinnerung: Gleich um (09:10 Uhr ET) 15:10 Uhr MESZ startet auf NASA TV die Verabschiedungs-Zeremonie (Farewell Ceremony) der DM2-Crew auf der ISS.

https://twitter.com/NASA/status/1289539126866321410

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2766
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1346 am: 01. August 2020, 23:17:09 »
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Online Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2950
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1347 am: 01. August 2020, 23:28:10 »
Dann haben die Astronauten jetzt eine lange Reise vor sich, insgesamt dürfte es rund 24 Stunden dauern vom "Durchqueren der Luke" bis "Laufen auf dem Bergungsschiff".

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2766
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1348 am: 01. August 2020, 23:36:34 »
Noch ein mal winken.
Haben sie da gerade in der Kapsel das Licht ausgeschalten?
Edit: Da ging die innere Luke vom Dragon zu.
thx flandry

Macht bloß das Isolationsmaterial da weg!

#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Online Flandry

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 531
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1349 am: 01. August 2020, 23:41:04 »
Wenn ich das richtig mitbekommen habe, ist die Luke des Dragon zu, die Luke der Station ist noch auf.

Tags: