Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

09. August 2020, 05:04:51
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Falcon 9, Crew Dragon (DM2), KSC LC -39A, 21:22 MESZ: 30. Mai 2020
  • Crew Dragon (C206.1) DM-2 Landung, 20:48 MESZ: 02. August 2020

Autor Thema: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)  (Gelesen 188665 mal)

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14517
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1375 am: 02. August 2020, 15:16:11 »
Das Landegebiet liegt vor der Küste von Pensacola, Florida im Golf von Mexiko.
Alternativ könnten sie auch in der Nähe von Panama City, Florida wassern.
Das Bergungsschiff "GO Navigator" kann beide Orte zeitnahe erreichen.
Da Wetter im Golf von Mexiko ist gut.

Sollte sich das Wetter verschlechtern, könnte Dragon noch 3 weitere Tage im Orbit bleiben.

Offline Uwelino

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 721
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1376 am: 02. August 2020, 15:58:02 »
Das Bergungsschiff GO Navigator ist jetzt ausgelaufen um die Landung in Pensacola zu unterstützen. Ab sofort ist nur noch die Landung in Pensacola am heutigen Tag möglich da Dragon die letzte Option ausgelassen hat durch ein Bahnmanöver die Landung nach Panama City zu lenken.

https://twitter.com/SpaceXFleet/status/1289915020835459073

https://twitter.com/ChrisG_NSF/status/1289921622116192258

Offline HAL 9000

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1377 am: 02. August 2020, 16:08:51 »
Hallo

Die Probleme mit dem Wetter und die daraus resultierene  Verlegung des Wasserungspunktes von Crew Dragon DM-2 sind typisch NASA-Hausgemacht.
Als SpaceX vor Jahren ein unkonventionelles, innovativers Landverfahren
für den Crew Dragon plante, sind die alten Männer des NASA-Manag-
ments zu tiefts erschrocken vor so einem revolutionären Konzept, und
scheuten davor zurück wie der Teufel vor dem Weihwasser!
Die Idee, nach dem Abbremsen in der Erdathmoshäre mit Hilfe der
Super-Drago Triewerke dann wie ein Helikopter auf den Landebeinen
punktgenau auf dem Festland zu landen, war ihnen suspekt.
"Was von 1961 bis 1975 funktioniert hat machen wir auch jetzt so".
SpaceX hat sich dem Wunsch seines Kunden gefügt.
Die Bergung der Astronauten aus dem Meer wird außerdem einiges
mehr kosten, als wenn der Crew Dragon auf dem Festland landen
würde. Aber egal, es sind ja nur Steuergelder die da verheitzt werden.
So ist eben "Old Space"!
Aber wie dem auch sei, ich wünsche SpaceX eine perfekte Wasserung und schnelle Bergung von Douglas Hurley und Robert Behnken um die
DM-2-Mission zu einem vollen Erfolg werden zu lassen.

Gruß   HAL 9000

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14517
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1378 am: 02. August 2020, 16:14:28 »
Wenn alles nach Plan geht, soll die Landung wie folgt ablaufen:

19:51 Uhr MESZ - Trunk Abtrennung
                           (Frachtraum für Außenbordnutzlasten, Enthält auch die Stromversorgung durch Solar-Paneele und
                           Temperaturregelung durch Radiatoren)

19:56 Uhr MESZ - Deorbit Burn - die Triebwerke feuern 11 Minuten gegen die Flugrichtung und bremsen um 75 m/s.
                           (Dadurch sinkt das Raumschiff, um langsam in die Atmosphäre einzutreten.)

20:11 Uhr MESZ - Close Nose Cone - der vordere Nasenkegel wird geschlossen.

20:36 Uhr MESZ - Plunges into Atmosphere - Eintritt in die obere Atmosphäre
                           (Dabei wird das Raumschiff von 28000 km/h auf 550 km/h abgebremst.)

20:44 Uhr MESZ - Drogue Fallschirme öffnen in 5,5 km Höhe (und bremsen weiter auf 190 Km/h)

20:45 Uhr MESZ - Die 4 Hauptfallschirme öffnen in 1,8 km Höhe.

20:48 Uhr MESZ - Splashdown  (Die Kapsel fällt mit 24 km/h ins Wasser.)

Offline MathiasM

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 124
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1379 am: 02. August 2020, 16:14:56 »
Irgendwann muss man die finalen Entscheidungen treffen. Das es an der Ostküste nichts wird konnte man sich ja schon selbst denken. Daher lag der mexikanische Golf natürlich am nächsten. Und die Rettungsboote fliegen ja auch nicht über das Wasser.

Was ich nur ein bisschen in Richtung der Presse fand, welche Dramen man probierte daraus zu erkennen und publiziert hat (Ähnlich dem cool down von Perservance's Antriebseinheit gen Mars) und dem Sturm.

Also immer gut auf die offiziellen Kanäle wie SpaceX und NASA zu schauen. Wünschen wir den beiden Astronauten eine sichere Landung. Und Doug hat dann viel mit seiner Frau zu besprechen was Space Ausflüge Sojus vs Dragon betrifft.
Atlantis 2009 - Serving space telescope Hubble one last time

Offline Uwelino

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 721
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1380 am: 02. August 2020, 16:24:55 »
Das Bergungsschiff GO Navigator ist ausgelaufen um die Landung in Pensacola zu unterstützen. Allerdings ohne Ersatzgenerator. Er konnte nicht mehr rechtzeitig an Bord gebracht werden. Hoffen wir also das der Primärgenerator keine Probleme bekommt.

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 848
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1381 am: 02. August 2020, 16:28:09 »
Was sind eigentlich die Gründe, dass die Frontkappe so lange noch offenbleibt?
Die vorderen vier Dracos liegen innerhalb des vom geschlossenen Nose Cone abgedeckten Bereich. Weil sie für den De-Orbit-Burn verwendet werden, bleibt der Nose Cone noch so lange geöffnet. Im Stream haben sie gesagt, diese Dracos sind im Vergleich zu den restlichen Lage-Kontroll-Triebwerken etwas stärker (größere Düsenglocken) und werden daher für die größeren Manöver wie Bahnanpassungen und eben den De-Orbit-Burn genutzt...
Aus Sicht der Sicherheit finde ich dieses Verfahren nicht so toll:
Die Nase muss offen bleiben, um final abzubremsen - für den Wiedereintritt muss sie dann aber geschlossen sein. Wenn ich gebremst habe, muss sie also auch definitiv korrekt schließen. Wenn das nicht funktioniert...
Getrennte Systeme für Nase/Zugangsluke und Bremstriebwerke wäre deutlich besser...

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2941
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1382 am: 02. August 2020, 16:36:22 »
Was würde denn passieren, wenn die Nase beim Bremsen offen bleibt? Wäre dann die Flugbahn zu instabil, oder würde die Nase abreißen und verglühen?

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2941
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1383 am: 02. August 2020, 16:38:59 »
Für die Dragon ist gerade die Sonne unter gegangen. Jetzt noch 2 Sonnenuntergänge und zwei Sonnenaufgänge, dann wird gewassert.

Offline HansPfaall

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1384 am: 02. August 2020, 16:43:32 »
Man sprach häufiger davon, dass es sehr wichtig sei, die Andockluke beim Wiedereintritt zu schützen.
Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass das der wichtigste Punkt sein sollte. Die Spitze der Kapsel liegt ja schließlich beim Wiedereintritt im Lee und sollte die geringsten Belastungen erfahren. Mit geöffnetem oder ohne Nose Cone könnte es zwar etwas wärmer werden, als vielleicht angenehm ist, aber ob das wirklich kritisch wäre.
In meinen Augen ist das ganze mehr ein aerodynamisches und strukturelles Problem, falls die Nase nicht ordentlich schließen würde. Zum einen ist da die dadurch dann nicht mehr symmetrische Kapselform, die voraussichtlich zu einem extrem instabilen Flugverhalten führen dürfte, da einseitig ein vielfach höherer Luftwiderstand aufträte. Zum anderen würde das Ding wahrscheinlich den Kräften gar nicht gewachsen sein und schließlich abreißen. Was dann im Zusammenhang damit noch alles kaputtgeht, kann wohl keiner beurteilen.
Wollen wir hoffen, dass sowas nie mal unfreiwillig ausprobiert werden muss...

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2289
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1385 am: 02. August 2020, 16:45:48 »
Hallo
Die Probleme mit dem Wetter und die daraus resultierene  Verlegung des Wasserungspunktes von Crew Dragon DM-2 sind typisch NASA-Hausgemacht.
Als SpaceX vor Jahren ein unkonventionelles, innovativers Landverfahren
für den Crew Dragon plante, sind die alten Männer des NASA-Manag-
ments zu tiefts erschrocken vor so einem revolutionären Konzept, und
scheuten davor zurück wie der Teufel vor dem Weihwasser!
Die Idee, nach dem Abbremsen in der Erdathmoshäre mit Hilfe der
Super-Drago Triewerke dann wie ein Helikopter auf den Landebeinen
punktgenau auf dem Festland zu landen, war ihnen suspekt.
"Was von 1961 bis 1975 funktioniert hat machen wir auch jetzt so".
SpaceX hat sich dem Wunsch seines Kunden gefügt.
Die Bergung der Astronauten aus dem Meer wird außerdem einiges
mehr kosten, als wenn der Crew Dragon auf dem Festland landen
würde. Aber egal, es sind ja nur Steuergelder die da verheitzt werden.
So ist eben "Old Space"!
Aber wie dem auch sei, ich wünsche SpaceX eine perfekte Wasserung und schnelle Bergung von Douglas Hurley und Robert Behnken um die
DM-2-Mission zu einem vollen Erfolg werden zu lassen.
Gruß   HAL 9000

So ganz kann ich den Frust und die Polemik nicht nachvollziehen.
Zumindest das "Steuergeld"-Totschlagargument zieht überhaupt nicht.
SpaceX hat auf eine öffentliche Ausschreibung ein Angebot abgegeben und bekommt daher pro Flug eine bestimmte Menge Geld, unabhängig davon auf welchem Weg die Landung am Ende funktioniert.
(nebenbei deutlich weniger als Boeing, die auf Land landen; hat die NASA auch erlaubt).
Insoweit liegt am ehesten noch ein "Schaden" bei SpaceX, weil u.U. (wir wissen es nicht) die Seebergung aufwändiger ist als die Landlandungsbergung.
Auch meine ich, waren es nicht so sehr die "alten Mänger" bei der NASA, die die Entscheidung getroffen haben, zumindest nicht alleine.
War da nicht das Problem, dass bei einer Landlandung die Füße durch den Hitzeschild hätten ausgefahren werden müssen?
Ich denke auch diese Problem wäre lösbar gewesen, hätte aber wahrscheinlich wesentlich mehr Zeit in Anspruch genommen.

Also alles halb so wild.

Viele Grüße und immer eine handbreit Wasser unter dem Kiel (Hitzeschutzschild)!  :)
Rücksturz

Offline marten

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 504
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1386 am: 02. August 2020, 16:49:58 »
Vielen Dank! Vielleicht kann man die Uhrzeit auch oben und auf der Startseite im Kalender eintragen? Das wäre super!  :)

Man kann  :).

Sehr gut, danke!  8)
"Ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Schritt für die Menschheit" - Neil Armstrong

Offline MathiasM

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 124
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1387 am: 02. August 2020, 17:36:46 »
Hallo

Die Probleme mit dem Wetter und die daraus resultierene  Verlegung des Wasserungspunktes von Crew Dragon DM-2 sind typisch NASA-Hausgemacht. Als SpaceX vor Jahren.....
Gruß   HAL9000

Was willst Du uns damit sagen. In den USA ticken manche Uhren anders, u.a. die um Geld zu sammeln um Ideen zu realisieren. Nichts anderes macht Elon Musk, sowohl mit Tesla und auch SpaceX. Das muss man halt so anerkennen. Die wirtschaftlichen Gegebenheiten hätte er in good old Europe nie geboten bekommen.

UND JETZT zurück zum Punkt mit dem Wetter..... Wer stürzt schon gerne als Flugpassagier ab, nur weil die Wetterbedingungen eine Landung nicht erlauben? Airlines suchen dann auch andere Flughäfen um sicher zu landen. Warum solle es bei der Raumfahrt anders sein?

Erfreuen wir uns statt dessen was wir Dank SpaceX erleben, und ja, er hat statt einen Betonklotz zu Testzwecken einen Tesla in die Orbit gejadt um die Falcon 9 Heavy zu testen. Gut für die Raumfahrt, gut für uns im Forum.

In diesem Sinne, many happy landings :-)
« Letzte Änderung: 02. August 2020, 18:43:18 von MathiasM »
Atlantis 2009 - Serving space telescope Hubble one last time

Offline MathiasM

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 124
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1388 am: 02. August 2020, 18:48:53 »
Zitat
.... Favorisiert wird im Moment Pensacola oder Panama City.....

2 Stunden vor dem geplanten splash down im Golf von Mexiko ist Pensacola der "place to land (be)"
Atlantis 2009 - Serving space telescope Hubble one last time

Offline Han_Solo

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 421
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1389 am: 02. August 2020, 19:18:59 »
Wie immer LIVE ...

NASA TV
https://www.nasa.gov/content/live-splashdown-of-the-nasa-spacex-demo-mission-2-crew

SpaceX
https://www.spacex.com/launches/

(Letzteres ist einige Sekunden schneller und damit "mehr live" ;-))
---------------------------------------------------
"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein.

Offline Flandry

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 531
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1390 am: 02. August 2020, 19:35:50 »

Aus Sicht der Sicherheit finde ich dieses Verfahren nicht so toll:
Die Nase muss offen bleiben, um final abzubremsen - für den Wiedereintritt muss sie dann aber geschlossen sein. Wenn ich gebremst habe, muss sie also auch definitiv korrekt schließen. Wenn das nicht funktioniert...
Getrennte Systeme für Nase/Zugangsluke und Bremstriebwerke wäre deutlich besser...

Ich vermute, dass selbst eine offene Klappe keine Katastrophe verursachen würde. Wahrscheinlich würde sie beim Wiedereintritt recht schnell abgerissen und der Dockingadapter wäre nicht mehr zu gebrauchen, aber die eigentliche Kapsel dürfte unbeschädigt bleiben - da waren die Ladebuchtluken des Shuttles wesentlich kritischer. 

Offline Olli

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3042
  • Sternenstaub - eine wunderbare Sache...
    • Raumfahrer Net
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1391 am: 02. August 2020, 19:52:20 »
"Trunk separation confirmed".
Dragon wird damit nur noch über die Batterie mit Strom versorgt.
Einmal mitfliegen - was gäb' es Schöneres? Nichts!

Offline Olli

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3042
  • Sternenstaub - eine wunderbare Sache...
    • Raumfahrer Net
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1392 am: 02. August 2020, 19:57:09 »
Deorbit burn hat begonnen. Dies ist die längste Triebswerkszündung der gesamten Mission mit 11:22 min.
Einmal mitfliegen - was gäb' es Schöneres? Nichts!

Offline trallala

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 788
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1393 am: 02. August 2020, 19:57:53 »
Deorbit-Burn hat begonnen.

11 Minuten sind schon echt lang. Da wird es sicher recht warm in der Düsenumgebung.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2289
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1394 am: 02. August 2020, 19:58:16 »
Zwischenzeitlich sind Gwyn Shottwell, Elon Musk und Hans Königsmann in Hawthorn in Mission Control eingetroffen.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2941
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1395 am: 02. August 2020, 20:00:08 »
Schon verrückt:
- da hocken die zwei in einem Fluggerät ohne Flügel.
- die Triebwerke haben Treibstoff für 11:22 Minuten.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2493
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1396 am: 02. August 2020, 20:02:19 »
Die Bremszündung erfolgte südwestlich von Australien.

Offline trallala

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 788
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1397 am: 02. August 2020, 20:08:54 »
Deorbit-Burn ist fertig, Nosecone wird geschlossen.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2493
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1398 am: 02. August 2020, 20:09:48 »
Und hier mal auf Deutsch:
Bremsmanöver beendet, Nasenkappe wird geschlossen.

Offline frog

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 82
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1399 am: 02. August 2020, 20:10:14 »
Jetzt hat Elon Musk auch die Maske aufgezogen.
"Ich habe nicht den geringsten Zweifel, daß es außer uns noch weitere intelligente Lebewesen im Universum gibt. Doch wir werden es nie erfahren, denn wir sind verloren in Raum und Zeit".
Professor Heinz Haber ~1969

Tags: