Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

06. August 2020, 03:30:58
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Falcon 9, Crew Dragon (DM2), KSC LC -39A, 21:22 MESZ: 30. Mai 2020
  • Crew Dragon (C206.1) DM-2 Landung, 20:48 MESZ: 02. August 2020

Autor Thema: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)  (Gelesen 185268 mal)

Offline marten

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 504
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1550 am: 03. August 2020, 20:15:50 »
Bill Ingalls war bei der Wasserung dabei und hat wieder jede Menge tolle Fotos geschossen: https://www.flickr.com/photos/nasahqphoto/sets/72157715334805558/

Jetzt haben wir den Mann hinter der Kamera auch mal "live" gesehen  ;)
"Ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Schritt für die Menschheit" - Neil Armstrong

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14515
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1551 am: 04. August 2020, 02:59:22 »
Crew Dragon nach der Wasserung:
Photo Credit: NASA/Bill Ingalls

Photo Credit: NASA/Bill Ingalls

Photo Credit: NASA/Bill Ingalls

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14515
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1552 am: 04. August 2020, 03:03:00 »
Was sagt Doug Hurley zum Demo-2 Flug der Dragon? :

Photo Credit: NASA/Bill Ingalls

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9726
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1553 am: 04. August 2020, 05:52:13 »
Was sagt Doug Hurley zum Demo-2 Flug der Dragon? :
Wird nicht überall gleich verstanden ...

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2971
  • DON'T PANIC - 42
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1554 am: 04. August 2020, 08:59:16 »
Was sagt Doug Hurley zum Demo-2 Flug der Dragon? :
Wird nicht überall gleich verstanden ...

Bei Luca Parmitano, Samantha Cristoforetti oder Paolo Nespoli hätte sich die NASA und SpaceX größere Gedanken machen müssen. ;) ;D
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14515
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1555 am: 04. August 2020, 09:01:20 »
Ich glaube, er meinte die Antwort auf die Frage.  ;)

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2971
  • DON'T PANIC - 42
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1556 am: 04. August 2020, 09:06:53 »
Ich glaube, er meinte die Antwort auf die Frage.  ;)

Die Antwort von Doug meinte ich auch. ;)
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline MathiasM

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 121
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1557 am: 04. August 2020, 19:53:59 »
Erste Kommentare von Bob und Doug gibt's hier nach der Landung in Houston:


https://www.youtube.com/watch?v=Rr6RxbQmcac


Auch dem Chef Ingenieur ist die Anspannung nach der Mission anzumerken in dem clip

Atlantis 2009 - Serving space telescope Hubble one last time

Offline MathiasM

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 121
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1558 am: 04. August 2020, 19:57:09 »
22:30 Uhr, wenn ich nicht komplett falsch liege (4:30 pm EDT), eine remote press conference. Wird virtuell stattfinden auf NASA.tv und für alle Teilnehmer, egal ob Crew, mission control oder Presse. Sorry, hatte mich um 2 Stunden vertan und jetzt die Zeit korrigiert.



Atlantis 2009 - Serving space telescope Hubble one last time

Offline MathiasM

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 121
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1559 am: 04. August 2020, 20:11:13 »
Und wer eine Stunde Zeit hat in einem Video die gesamten 2 Monate von Start bis zur Landung zu sehen:


https://www.youtube.com/watch?v=duhHk_Tnt0I
Atlantis 2009 - Serving space telescope Hubble one last time

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2493
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1560 am: 04. August 2020, 23:15:12 »

Foto: NASA

Hier wurde am Tag der Landung von Demo-2 diskutiert, daß Bob Behnken aus "Protest" gegen seine Pilotenehre sich geweigert hätte, auf einer Trage zu Liegen.
Nun, das Foto zeigt genau das Gegenteil.
Bob wird fixiert und er wehrt sich nicht, im Gegenteil.
Er sitzt aber auch auf der Trage.

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 735
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1561 am: Gestern um 00:05:44 »
Ist doch recht vernünftig der Junge!  ;)

Aber tatsächlich haben sie diese ^Trage^ als ^Liege^ angefahren und, möglicherweise durchaus auf seinen ausdrücklichen Wunsch/Protest, erst nachträglich das ^Oberkörperteil^ hochgestellt.

Anschnallen ist dabei durchaus sinnvoll. Die ^Trage^ ist ja recht schmal und das Schiffchen kann auf hoher See auch durchaus mal etwas Schaukeln. Ausserdem ist der Gleichgewichtssinn der Astronauten noch sehr angegriffen und ihr Verhalten allgemein etwas 'tappsich'.

Offline Voyager_VI

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 700
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1562 am: Gestern um 02:05:54 »
Offensichtlich waren die Astronauten über das Verfahren wesentlich weniger überrascht, wie mancher Zuschauer (mich eingeschlossen).

Beim nächsten Flug wird man sehen, was aussortiert wurde. Bei Space X gibt es kurze Wege für Veränderungen.
"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."
Immanuel Kant

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 735
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1563 am: Gestern um 10:59:24 »
Die haben das nicht nur einmal trainiert, die wussten doch ganz genau was sie erwartet!
Da wird wohl nicht allzuviel *aussortiert*. Die müssen doch auch auf gravierendere Probleme und Notfälle gefaßt sein!
Ausserdem bleiben die Astronauten beim nächsten mal ca 6 Monate in der Schwerelosigkeit , also etwa 3x so lange!

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2721
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1564 am: Gestern um 12:00:43 »
Aber tatsächlich haben sie diese ^Trage^ als ^Liege^ angefahren und, möglicherweise durchaus auf seinen ausdrücklichen Wunsch/Protest, erst nachträglich das ^Oberkörperteil^ hochgestellt.

Anschnallen ist dabei durchaus sinnvoll. Die ^Trage^ ist ja recht schmal und das Schiffchen kann auf hoher See auch durchaus mal etwas Schaukeln. Ausserdem ist der Gleichgewichtssinn der Astronauten noch sehr angegriffen und ihr Verhalten allgemein etwas 'tappsich'.

Da ich meinen Zivildienst bei Rettungsdienst verbracht habe, kann ich sagen, dass dieses Vorgehen standard ist. Es bedarf hier kein Protest des "Patienten". Auch das Anschnallen ist so standard.

Das ist eine handelsübliche Trage aus dem Rettungsdienst. Ein ähnliches Model wie dieses hier:


Quell: https://www.stryker.com/de/de/emergency-care/products/power-pro-xt/index-eu-eemea.html

Man sieht im Video genau, wie sie die Trage an die Kapsel fahren und sie dann absenken. Das macht man so, weil der "Patient" nur auf einer abgesenkten Tagen auf- und abgeladen werden darf und weil man die Trage im abgesenkten Zustand nicht schieben kann.

Hier ne abgesenkte Trage (Das hochgestellt Rückenteil und die Beinrolle bitte ignorieren, es geht um das Fahrgestell.):

Quelle: https://mefina-medical.de/files/mefina/media/Power-LOAD-PROXT&XPSBrochureDE_2019_kl.pdf

Dann stellen sie die Trage flach, also das Rückenteil in eine waagrechte Position. Auch das ist standard und wird immer so gemacht. Hier ist es sogar notwendig, da sie die Astronauten mit 4 Personen aus der Kapsel gehoben und über das Kopfteil auf die Trage gehoben haben. Wäre das Rückenteil der Trage aufgestellt gewesen, hätten sie die Astronauten drüber heben müssen. Sofort als sie dann auf der Trage saßen, wurde die Rückenlehne hochgestellt und sie wurden angeschnallt. Auch das ist standard. Der Patient muss zuerst angeschnallt werden. Erst dann darf die Trage wieder angehoben werden um sie schieben zu können. Auch dass die Arme unter die Gurte geschnallt werden ist standard. Das macht man um Verletzungen der Arme vorzubeugen. Wenn man auf so einer Trage sitzt/liegt, tendiert man dazu, z.B. sich an einem Türrahmen festzuhalten, wenn man hindurchgeschoben wird. Auch tendiert man dazu, eine bequeme Position der Arme zu wählen (Ellbogen raus). Auch das kann Verletzungen verursachen. Deshalb schnallt man die Arme so auf die Trage, dass sie nicht über die Trage hinausragen. Genau das hat das Team vorbildlich gemacht.

Alles in allem ist an diesem Vorgehen nichts besonderes. Exakt genau so macht man das auch bei uns im Rettungsdienst.

Mane

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 735
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1565 am: Gestern um 12:46:01 »
Es bedarf hier kein Protest des "Patienten".

Der *Protest* von Bob hat angeblich darin bestanden, daß er nicht liegend transportiert werden wollte.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4731
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1566 am: Gestern um 13:47:26 »
Sollte er denn (standartweise) liegend transportiert werden?

Wenn ja, hat er wirklich dagegen protestiert?

AFAIK wissen wir beides nicht.
Und ich finde auch beides für unwahrscheinlich. 
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2721
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1567 am: Gestern um 15:45:41 »
Sollte er denn (standartweise) liegend transportiert werden?

Wenn ja, hat er wirklich dagegen protestiert?

AFAIK wissen wir beides nicht.
Und ich finde auch beides für unwahrscheinlich.

Wie es in diesem konkreten Fall war, wissen wohl nur die Beteiligten. Ich kann nur eins sagen: Im deutschen Rettungsdienst ist es die Entscheidung des Patienten, ob er mit erhöhtem Oberkörper transportiert werden will oder liegend, solange er bei Bewusstsein ist und keine medizinischen Gründe gegen die gewünschte Körperhaltung sprechen.

Ich kann nur sagen, dass es ein verdammt ausgeliefertes Gefühl ist, wenn man liegend auf einer Trage von mehreren Menschen geschoben oder -noch schlimmer- getragen wird. Mit erhöhtem Oberkörper löst es immer noch ein sehr ungewohntes und unsicheres Gefühl aus, aber es ist viel viel besser als wirklich liegend. Jeder wird mir zustimmen, der schon mal liegend und bei Bewusstsein auf so ner Trage aus dem Haus in einen RTW geschoben wurde.

Mane

Offline MathiasM

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 121
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1568 am: Gestern um 19:22:58 »
Spekulieren können wir glaube alle nur, im Moment. Es sei denn es gäbe Informationen dazu von offizieller Seite, also NASA oder SpaceX.

m.hecht hat die "Patienten-orientierte Rettung" ja ganz gut beschrieben, aber ich denke, dieses Prozedere war für die Bob und Doug keine Überraschung. Wie alles auf der Mission wurde es schon mindestens monatelang geplant und dann abgearbeitet. Ich denke die beiden Astronauten sind auch erfahren genug, dass Unwägbarkeiten die Gesundheit betreffend (z.B. Kreislauf) auftreten können. Wenn man dann erst tatsächlich gelandet ist, weiß man selbst wo man dran ist, aber das Prozedere läuft, zumal hier auf einem Schiff und nicht auf dem Erdboden.

Von daher denke ich schon, wir spektakulieren mehr rein als es tatsächlich war. Gestern Abend im Interview mit den Beiden war das kein Thema. Da ging es um viele andere banale Sachen, als wie sitzt man am Besten auf einer Trage.

Und seit John Glenn (https://de.wikipedia.org/wiki/John_Glenn) mit 77 seinen zweiten Raumflug gemacht hat, brauchen wir auch über das Alter nicht zu reden.
Atlantis 2009 - Serving space telescope Hubble one last time

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2283
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1569 am: Gestern um 21:30:13 »
Zitat
Da ich meinen Zivildienst bei Rettungsdienst verbracht habe, kann ich sagen, dass dieses Vorgehen standard ist. Es bedarf hier kein Protest des "Patienten". Auch das Anschnallen ist so standard.

Hallo Mane,

ich habe meinen Zivildienst auch mal beim Rettungsdienst gemacht und kann deine Ausführungen absolut bestätigen!
Wer schon mal einen 120 kg Patienten zu viert mit der Schaufeltrage eine sehr enge Treppe über mehrere Stockwerke nach unten bugsiert hat (weil die Höhenrettung grad anderweitig sich die Zeit vertrieben hat), der weiß wie wichtig das "fixieren" der Arme ist.
Allerdings sind die Astronauten bestens trainiert und wissen wohin mit den Armen und zwar ganz gezielt.
Man konnte das während der Mission gut beobachten, vor allem beim Hinflug zur ISS ist es mir immer wieder aufgefallen, aber auch beim Rückflug:
Beide Astronauten bewegen in Pausen und vor allem immer wieder sowohl Arme und Hände als auch Beine und Füße.
Das sind keine ungezielten Bewegungen aus Langeweile sondern systematisch antrainierte Gymnastik, um den Blutfluss zu fördern und die Beweglichkeit auch bei langem, festgeschnalltem Sitzen, zu fördern.
Auch in dem Bild im Beitrag #1560 weiß Bob ganz genau wohin mit den Armen.
Denn wenn ich mir das Bild ganz groß zoome behaupte ich, sind die Arme nicht angeschnallt, sondern liegen lose über dem schwarzen Beckengurt.
(/Pingelichmodus aus)  ;)

Viele Grüße vom Ex-Zivi an den Ex-Zivi  8)
Rücksturz

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4731
Re: Crew Dragon (C206.1) Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #1570 am: Heute um 00:10:57 »
Was nur mehr darauf hindeutet, dass das ganze Verfahren den Astronauten gut bekannt und von ihnen nicht abgelehnt wird.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Tags: