Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

25. August 2019, 03:08:10
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Soyuz-2-1a/Fregat-M , Kanopus-V Nr. 5+6 , Vostochniy , 03:07: 27. Dezember 2018

Autor Thema: Kanopus-W Nr.5 und Nr.6 auf Sojus-2.1a/Fregat von Wostotschnij  (Gelesen 7757 mal)

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1855
Re: Kanopus-W Nr.5 und Nr.6 auf Sojus-2.1a/Fregat von Wostotschnij
« Antwort #25 am: 23. Dezember 2018, 08:16:13 »

Foto: Roskosmos

Nun wissen wir schon mal die Seriennummer der Nutzlastverkleidung:
14S737 Nr.112-501

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1855
Re: Kanopus-W Nr.5 und Nr.6 auf Sojus-2.1a/Fregat von Wostotschnij
« Antwort #26 am: 23. Dezember 2018, 08:31:13 »
Am 22.12.2018 wurde die fertig montierte Raketenspitze (Nutzlastverkleidung mit Satelliten)  mit der 3.Stufe (Block-I) der Sojus-Trägerrakete zusammengebaut.
Hier konnte man wieder sehr schön sehen, wie modern Wostoschnij im Vergleich zu Baikonur ist.


Transportgalerie zwischen den beiden Haupt-Montagebäuden (MIK KA und MIK RN)
Sehr elegante Lösung, der Kopfteil wird nun nicht mehr unter offenem Himmel transportiert, wo er Wind und Wetter ausgesetzt ist und aufwendig
ein- und ausgepackt werden muss.


Einfahrt des Kopfteils mit den Nutzlasten im Montagegebäude der Rakete (MIK RN)
Ein simpler Handkarren, das reicht völlig aus.
Liegt da verpackt nicht schon ein Außenblock der nächsten Rakete ?


kurz vor der Vereinigung von Kopfteil und dritter Stufe (Block-I)
Der Kopfteil enthält die Satelliten und die Fregat-Oberstufe.


Montage des "Kopfblocks", wie die Russen die Kombination aus dritter Stufe und Nutzlastverkleidung nennen.
In Wostoschnij werden mobile Wartungskörbe anstelle der großen Gestelle in Baikonur und Plessezk verwendet.
Ein weiterer Fortschritt.

Fazit:
Die Prozeduren der Startvorbereitung wurden in Wostotschnij (und Kourou?) deutlich verbessert und vereinfacht.
Und, wie man auf dem Video der Satellitenmontage sehen konnte, wird jeder Schritt streng überwacht und per Video dokumentiert. Sehr gut !

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1855
Re: Kanopus-W Nr.5 und Nr.6 auf Sojus-2.1a/Fregat von Wostotschnij
« Antwort #27 am: 23. Dezember 2018, 17:19:18 »
Heute war Endmontage im MIK RN.


Der "Kopfblock" aus Nutzlast unter Verkleidung und dritter Stufe wird an das "Paket" aus
erster und Stufe (Zentralblock+vier Außenblöcke) herangeschoben.
Das Paket liegt fertig montiert auf dem Transport- und Aufrichtwagen (TUA), ein würdiger Nachfolger des Meiller-Wagens vom Aggregat 4.


Montage läuft.
Man beachte wieder die beweglichen Hebebühnen, ein großer Unterschied zu Baikonur.
Alles sieht sehr aufgeräumt, übersichtlich und klinisch sauber aus.  Dazu hervorragendes Tageslicht durch die riesigen Fenster der Halle.
Kleines Detail: der Transportwagen trägt inzwischen drei rote Sterne für drei Einsätze mit Start der Rakete.


Bewährte Traditionen werden selbstverständlich beibehalten.
Den Kran führt (natürlich!) eine Frau.


Gesamtansicht der Sojus-2.1a  Ja15000-003 mit Kopfteil 11S737 Nr.112-501 im MIK RN von Wostotschnij
Sieht doch alles perfekt aus, oder ?


Nach der erfolgreichen Montage der Rakete wird die Lok mit dem Klimawaggon herangefahren und angekoppelt.
Durch das graue Tor wird der Rollout erfolgen.

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 439
Re: Kanopus-W Nr.5 und Nr.6 auf Sojus-2.1a/Fregat von Wostotschnij
« Antwort #28 am: 23. Dezember 2018, 17:39:43 »
Hallo,

die Raketenteile, die in einem Bild weiter vorn zu sehen sind, werden in vier Monaten, wenn man mal im Plan bleibt, gebraucht. Sie sind für den Meteor-M2-Satelliten bestimmt, der auch schon lange im Orbit sein sollte, aber auch ewige Verzögerungen im Bau  und Abnahme hat.
Das ist dann schon der letzte Start für nächstes Jahr vom östlichen Startgelände. OneWEB hat seine Planungen von dort, es waren 2 Starts 1919 geplant, abgesagt. Damit zieht dann wieder Ruhe ein, eigentlich unbegreiflich, bei den tollen technischen Anlagen. Wie Ökonomisch das ganze so betrieben wird, zeigt sich mir nicht auf, aber man gönnt sich ja sonst nichts.  ;)

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1855
Re: Kanopus-W Nr.5 und Nr.6 auf Sojus-2.1a/Fregat von Wostotschnij
« Antwort #29 am: 23. Dezember 2018, 17:45:44 »

Hier noch der Nachweis der Seriennummer der Rakete, Ja15000-003.
Am Kopfteil wurde der rote Deckel abgenommen und nun sieht man sehr schön den Hauptantrieb der Fregat-Oberstufe.
Anhand der Bekleidung kann man auch prima die verschiedenen Teams vom Hersteller, der Montagemannschaft, den Satelliten-Lieferanten, der Sicherheit
und Besucher auseinanderhalten.

@rakete54:
Wenn man die schönen Anlagen so sieht, würde ich vorschlagen, Baikonur sofort dichtzumachen. Da sieht nichts so aus.

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 439
Re: Kanopus-W Nr.5 und Nr.6 auf Sojus-2.1a/Fregat von Wostotschnij
« Antwort #30 am: 23. Dezember 2018, 18:06:01 »
"Wenn man die schönen Anlagen so sieht, würde ich vorschlagen, Baikonur sofort dichtzumachen. Da sieht nichts so aus. "wernher66"

Da stimme ich voll zu! Wir haben das ja auf unseren Reisen beide gesehen, das sind Welten! Es fehlt aber wirklich für Wostotschnij eine Rampe für schwere Raketen. Und die Freigabe für bemannte Flüge mit der Sojus ist ja auch aus Gründen des Flugpfades und der Bergung der Raumfahrer nicht erfolgt. Also kam hier doch nicht die perfekte Planung zustande, hoffen wir, das das schnell in Ordnung kommt! Es ist noch nicht zu spät.

Wilga35

  • Gast
Re: Kanopus-W Nr.5 und Nr.6 auf Sojus-2.1a/Fregat von Wostotschnij
« Antwort #31 am: 23. Dezember 2018, 18:35:49 »
"Wenn man die schönen Anlagen so sieht, würde ich vorschlagen, Baikonur sofort dichtzumachen. Da sieht nichts so aus. "wernher66"

Ne, ne, sollte man auf keinen Fall machen. Dann stirbt die ganze Region einschließlich der großen Wohnsiedlung, also das ehemalige Leninsk. Immerhin leben noch mehr als 50.000 Menschen in der Stadt. Und mit dem Sterben der Stadt würden auch die Anlagen und Bauwerke des Kosmodroms dem allmählichen Verfall preisgegeben.
Baikonur versprüht jede Menge Nostalgie und hat eine einzigartige Geschichte vorzuweisen, das würde dann alles so nach und nach verschwinden. Damit könnte ich mich nicht anfreunden.
Wostotschny könnte ich mir eher als Ersatz für Plessezk vorstellen. Alles, was man von Plessezk aus starten kann, könnte man theoretisch auch von Wostotschny aus starten. Allerdings glaube ich auch an diese Möglichkeit nicht.

Wie auch immer, jetzt erst einmal allen Floristen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest.

Wilga35

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1855
Re: Kanopus-W Nr.5 und Nr.6 auf Sojus-2.1a/Fregat von Wostotschnij
« Antwort #32 am: 24. Dezember 2018, 07:14:18 »

Im Morgengrauen des 24.12.2018 hat die Sojus-Rakete Nr.Ja15000-003 das MIK RN verlassen und ist in die sibirische Winter-Wunderlandschaft hinausgerollt.


Ankunft auf dem Startplatz mit der Rampe 1S, der bisher einzigen Raketenstartrampe in Wostoschnij.
Die Rakete rollte durch den mobilen Wartungsturm bis zur Grube des Starttisches.


Dann tritt der "Ustanowtschik" in Aktion, die russische Version des Meiller-Wagens, und bringt die Sojus von der Horizontalen in die Vertikalen.
Das sah beim Aggregat 4 vor 75 Jahren schon genau so aus !
Die Nutzlastverkleidung wurde noch im Montagebäude MIK RN mit einer Wärmeschutzhülle versehen und klimatisiert (rote Anschluss-Stutzen).

Alle Bilder stammen von Roskosmos.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1855
Re: Kanopus-W Nr.5 und Nr.6 auf Sojus-2.1a/Fregat von Wostotschnij
« Antwort #33 am: 24. Dezember 2018, 16:49:29 »
Der Rollout heute in bewegten Bildern:


https://www.youtube.com/watch?v=DbGfd4wRytM&feature=youtu.be&fbclid=IwAR3Nqw0VS-8Y63Feurn66S4VFyeqS9D4cuDMUE-OApcvIGkV7mUdLEpbtT0

Perfekte Bildqualität.
Zwei Loks werden benötigt, um den Raketenzug zur Rampe zu bringen.
Der mobile Turm ist eine prima Idee, viel besserer Wetterschutz als die klappbaren Bühnen in Baikonur und Plessezk.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1855
Re: Kanopus-W Nr.5 und Nr.6 auf Sojus-2.1a/Fregat von Wostotschnij
« Antwort #34 am: 25. Dezember 2018, 22:19:54 »
Ursprünglich sollen auch drei Satelliten vom Typ SAMSON (Israel) und ein Radarsatellit vom Typ ICEYE mit Kanopus-W Nr. 5 und Nr. 6
mitfliegen.
Da sie nicht einsatzbereit sind, wurden sie durch Attrappen ersetzt.
Die Attrappen sollen sogar von der Fregat abgetrennt werden. Kann das sein ?
Das trägt doch nur zu weiterem Weltraummüll bei !
Oder handelt es sich hier um einen Fehler im Bericht ?

https://ria.ru/20181219/1548236456.html?fbclid=IwAR1NZrzczXSbnNRhIkr66U-eR16U-NRXoqlx_VRXfTZab_diTBDAaNaX8FE

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18497
Re: Kanopus-W Nr.5 und Nr.6 auf Sojus-2.1a/Fregat von Wostotschnij
« Antwort #35 am: 26. Dezember 2018, 11:32:28 »
Das wäre ungewöhnlich und auch nicht konform zu internationalen Standards zu "mission related debris". Es könnte aber notwendig sein, abhängig wie die Dispenser besetzt sind, um ggf. den Weg für "darunter hockende" Satelliten freizumachen. Aber keine Ahnung, wie hier die Konfiguration auf dem Träger ist ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1855
Re: Kanopus-W Nr.5 und Nr.6 auf Sojus-2.1a/Fregat von Wostotschnij
« Antwort #36 am: 26. Dezember 2018, 11:43:07 »
Die Fotos von der Fregat und dem Befestigungsgestell vor dem Einkapseln weisen nicht auf Satellitenattrappen hin, die zusätzlich montiert wurden.
Ich denke, hier ist den Autoren des Artikels ein Fehler unterlaufen.
Selbst, wenn Attrappen mitgeführt werden , werden diese nicht abgetrennt. Macht aus meiner Sicht keinen Sinn.
Ich denke, wir sollten 28 Objekte sehen.
Die Fregat wird sicherlich ein Deorbit-Manöver machen.

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1150
Re: Kanopus-W Nr.5 und Nr.6 auf Sojus-2.1a/Fregat von Wostotschnij
« Antwort #37 am: 26. Dezember 2018, 11:45:43 »
Es wird eine Live-Übertragung geben !

http://online.roscosmos.ru/
Hold on to your dreams !

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1150
Re: Kanopus-W Nr.5 und Nr.6 auf Sojus-2.1a/Fregat von Wostotschnij
« Antwort #38 am: 26. Dezember 2018, 13:26:15 »
Hold on to your dreams !

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 891
Re: Kanopus-W Nr.5 und Nr.6 auf Sojus-2.1a/Fregat von Wostotschnij
« Antwort #39 am: 26. Dezember 2018, 21:12:37 »
Hallo

Hier ist noch ein Link zur Live-Übertragung, sie soll 2:00 MEZ losgehen.

https://youtu.be/hwGaOllKVcA

viele Grüße
Steffen

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 891
Re: Kanopus-W Nr.5 und Nr.6 auf Sojus-2.1a/Fregat von Wostotschnij
« Antwort #40 am: 27. Dezember 2018, 02:34:53 »
Noch 35 Minuten. Der Startturm ist zurückgerollt.




Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8122
Re: Kanopus-W Nr.5 und Nr.6 auf Sojus-2.1a/Fregat von Wostotschnij
« Antwort #41 am: 27. Dezember 2018, 02:44:49 »
Tja, im pazifischen Raum ist es schon wieder hell.... ;)

Moin, eumel. Die Nachtschichtler "are on duty".... :)

Gruß
roger50


Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 891
Re: Kanopus-W Nr.5 und Nr.6 auf Sojus-2.1a/Fregat von Wostotschnij
« Antwort #42 am: 27. Dezember 2018, 02:47:18 »
Das Studio (ich glaube in Baikonur) mit Weihnachtsschmuck und UHR.

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 891
Re: Kanopus-W Nr.5 und Nr.6 auf Sojus-2.1a/Fregat von Wostotschnij
« Antwort #43 am: 27. Dezember 2018, 02:57:39 »
T-10

Die Studiogäste zeigen das genaue Gegenteil vom enthusiastischen SpaceX-Style.  ;)

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 891
Re: Kanopus-W Nr.5 und Nr.6 auf Sojus-2.1a/Fregat von Wostotschnij
« Antwort #44 am: 27. Dezember 2018, 03:04:43 »
T-3 Minuten

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 891
Re: Kanopus-W Nr.5 und Nr.6 auf Sojus-2.1a/Fregat von Wostotschnij
« Antwort #45 am: 27. Dezember 2018, 03:08:07 »
Liftoff

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 891
Re: Kanopus-W Nr.5 und Nr.6 auf Sojus-2.1a/Fregat von Wostotschnij
« Antwort #46 am: 27. Dezember 2018, 03:10:13 »

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 891
Re: Kanopus-W Nr.5 und Nr.6 auf Sojus-2.1a/Fregat von Wostotschnij
« Antwort #47 am: 27. Dezember 2018, 03:13:44 »
ganz  neue Bilder aus Russland:


Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8122
Re: Kanopus-W Nr.5 und Nr.6 auf Sojus-2.1a/Fregat von Wostotschnij
« Antwort #48 am: 27. Dezember 2018, 03:14:20 »
Interessante neue Animations-S/W, paßt gut.... :) … mit on-board Bildern... :D

Habt ihr auch so viele kurze Bildausetzer?

Gruß
roger50

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 891
Re: Kanopus-W Nr.5 und Nr.6 auf Sojus-2.1a/Fregat von Wostotschnij
« Antwort #49 am: 27. Dezember 2018, 03:17:36 »
Abtrennung der dritten Stufe:


bei mir gibts keine Bildaussetzer.

Tags: