Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

05. August 2020, 18:37:26
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica  (Gelesen 190509 mal)

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1966
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #1475 am: 21. August 2019, 13:11:14 »
PS, OT: Ich kann da nur aus der Fliegerei eine Meinung zu abgeben, seit froh das es Behörden wie die FAA, EASA oder LBA gibt.
Das sind halt Behörden und wie jeder weiss arbeiten da ........    .......greift man halt in die Verschwörungskiste.

Beitrag wurde teilweise gelöscht. Diese Art von Aussagen sind nach BVerfG- Urteil nicht durch das Recht auf Meinungsfreiheit gedeckt!
Gruß RonB

Ja, das etwas krass formuliert.
Allerdings löscht und zensiert ihr auch viele harmlose Beiträge. Da kommt man sich manchmal vor wie in China.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4238
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #1476 am: 21. August 2019, 13:28:32 »
Nach Aussage von EM soll der Hopper nach seinem letzten Flug als vertikaler Raptor-Prüfstand genutzt werden.

https://twitter.com/elonmusk/status/1163888165901484037
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Online Kelvin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1108
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #1477 am: 21. August 2019, 13:32:39 »
Musk antwortete: ein vertikaler Teststand für das Raptor Triebwerk.  :o

Kann ich.mir irgendwie nicht so Recht vorstellen.

Warum?  Was hat ein richtiger Prüfstand, was der Hopper nicht hat?

Zu dem anderen Thema: Das ein gewisser Prozentsatz unserer Mitmenschen durch Geld bzw. Vorteile beeinflusbar ist - und diese Tatsache auch manchmal ausgenutzt wird, ist doch eine Binsenweisheit. Somit schwebt der Gedanke natürlich immer irgendwie mit in der Gedankenwolke. Was natürlich überhaupt NICHT bedeutet, daß man bei jeder Gelegenheit konkrete Leute / Ämter beschuldigen soll.   

Offline Chemcam

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #1478 am: 21. August 2019, 13:51:57 »
Also langsam könnte mal die Genehmigung kommen, das dauert ja ewig.
Es verzögert das ganze Projekt.
Es kann auch sein, dass es überhaupt nicht genehmigt wird.

Offline Chemcam

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #1479 am: 21. August 2019, 13:54:21 »
PS, OT: Ich kann da nur aus der Fliegerei eine Meinung zu abgeben, seit froh das es Behörden wie die FAA, EASA oder LBA gibt.
Das sind halt Behörden und wie jeder weiss arbeiten da ........    .......greift man halt in die Verschwörungskiste.

Beitrag wurde teilweise gelöscht. Diese Art von Aussagen sind nach BVerfG- Urteil nicht durch das Recht auf Meinungsfreiheit gedeckt!
Gruß RonB

Ja, das etwas krass formuliert.
Allerdings löscht und zensiert ihr auch viele harmlose Beiträge. Da kommt man sich manchmal vor wie in China.
Zumal ich das ganze sarkastisch gemeint habe.

Online Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4729
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #1480 am: 21. August 2019, 14:12:04 »
Aber im Internet muss man mit Sarkasmus vorsichtig sein. Häufig wird er nicht verstanden und geht nach hinten los (hier: Captain-S sieht deinen Kommentar als Bestätigung).

Aber lasst uns erst einmal das Thema 'Bürokratie etc' schließen, sonst muss ein Mod hier wirklich noch einmal durchwischen.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1887
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #1481 am: 22. August 2019, 01:43:28 »
Also langsam könnte mal die Genehmigung kommen, das dauert ja ewig.
Es verzögert das ganze Projekt.
Es kann auch sein, dass es überhaupt nicht genehmigt wird.

Das verstehe ich nicht? Warum sollte das nicht genehmigt werden?

Offline Ringkolbenmaschine

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 371
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #1482 am: 22. August 2019, 08:07:08 »
Mit einen "vertikalen Prüfstand" a´la Hopper kann man vieles ertesten.
Zum Beispiel das Landen außerhalb einer Betonfläche (gibt es auf dem Mond/Mars nicht).
Auch wichtig: Werden Staub und Steine bei mehreren Raptoren so aufgewirbelt, dass die Hitzekacheln beschädigt werden.
Ferner: Welche Neigung der 50-meter Rakete ist für einen Start vom Mars noch unschädlich? Geht sowas überhaupt, oder muss die Rakete auf dem Mars ins "Lot" gebracht werden?
Wie groß wird ein Krater unter den Triebwerken einer auf Mondstaub gelandeten Rakete? Gräbt man sich evtl die eigenen Standbeine ab/unter?

Also, ich finde schon, dass man diese Thematik anhand von Versuchen in der Realität und nicht auf dem Prüfstand abklärt.

.... Mit Prüfständen haben wir beim Dieselverbrauch eines Autos so einige Erfahrungen gemacht, die mit der Realität keine Gemeinsamkeiten haben  ;) ..

 
 
Alle sagten: es funktioniert nicht.
Dann kam einer und machte es.

Offline blackman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1190
  • SpaceX to Mars!
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #1483 am: 22. August 2019, 09:22:23 »
Mit einen "vertikalen Prüfstand" a´la Hopper kann man vieles ertesten.
Zum Beispiel das Landen außerhalb einer Betonfläche (gibt es auf dem Mond/Mars nicht).
Auch wichtig: Werden Staub und Steine bei mehreren Raptoren so aufgewirbelt, dass die Hitzekacheln beschädigt werden.
Ferner: Welche Neigung der 50-meter Rakete ist für einen Start vom Mars noch unschädlich? Geht sowas überhaupt, oder muss die Rakete auf dem Mars ins "Lot" gebracht werden?
Wie groß wird ein Krater unter den Triebwerken einer auf Mondstaub gelandeten Rakete? Gräbt man sich evtl die eigenen Standbeine ab/unter?

Gute Denkansätze, stimme ich dir zu. Wobei ich denke, dass das auch mit einem kompletten Starship in gesamter Größe noch ausführlich getstet wird. Masse und Schwerpunkt werden ja doch etwas anders sein, somit auch das Resultat.
Ich denke der Hopper wird ein einfach Teststand für Triebwerke die in einem kritischen Zustand sind. Also Triebwerke die schon geflogen und beschädigt sind. Somit würde man einen normalen Teststand durch einen RUD eines Triebwerks nicht zerstören.

Offline Chemcam

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #1484 am: 23. August 2019, 05:17:01 »
Also langsam könnte mal die Genehmigung kommen, das dauert ja ewig.
Es verzögert das ganze Projekt.
Es kann auch sein, dass es überhaupt nicht genehmigt wird.

Das verstehe ich nicht? Warum sollte das nicht genehmigt werden?
Irgendwas wird wohl gegen eine Richtlinie verstossen, die so auf die Schnelle nicht behoben werden kann. Ich denke die werden ihren Startplatz verschieben müssen.

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1887
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #1485 am: 23. August 2019, 07:03:37 »
Also langsam könnte mal die Genehmigung kommen, das dauert ja ewig.
Es verzögert das ganze Projekt.
Es kann auch sein, dass es überhaupt nicht genehmigt wird.

Das verstehe ich nicht? Warum sollte das nicht genehmigt werden?
Irgendwas wird wohl gegen eine Richtlinie verstossen, die so auf die Schnelle nicht behoben werden kann. Ich denke die werden ihren Startplatz verschieben müssen.

Noch nicht mal annähernd. SpaceX koennte sogar einen Danger oder Restricted Luftraum einrichten lassen. Das dauert nur etwas und waere sehr teuer. Mit der Lage des Startplatzes hat das null zu tun. Allerdings muss die FAA einen Blick auf das Dorf werfen. Das heißt, wenn man nicht nach Mexiko auswandern will, kann man den Startplatz gar nicht verlegen.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2041
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #1486 am: 23. August 2019, 07:46:37 »
Sie haben F9 und FH für den Standort genehmigt bekommen. Da darf der Hopper und auch Starship mit 3 Triebwerken kein Problem sein. Da müssen nur eine Menge Details geklärt werden.

Offline Lennart

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 358
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #1487 am: 23. August 2019, 11:30:41 »
Aber in der genehmigung stand laut einer internetseite das sie ein Flammengraben brauchen.

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1966
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #1488 am: 23. August 2019, 12:17:24 »
Aber in der genehmigung stand laut einer internetseite das sie ein Flammengraben brauchen.
Das wäre natürlich übel.
Aber was hat ein Flammengraben mit der Flugsicherheit zu tun?

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2041
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #1489 am: 23. August 2019, 14:03:05 »
Aber in der genehmigung stand laut einer internetseite das sie ein Flammengraben brauchen.
Das wäre natürlich übel.
Aber was hat ein Flammengraben mit der Flugsicherheit zu tun?

Er senkt den Lautstärkepegel. Ist aber für diesen Flug nicht relevant, denn er hilft nur für Tests am Boden. Sobald das Fluggerät abgehoben hat, ist der Lautstärkepegel eben der des Triebwerkes. Und das ist hier ein einziger Raptor, viel weniger als 9 Merlin einer Falcon 9.

Online Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4729
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #1490 am: 23. August 2019, 15:01:24 »
Es geht in der fehlenden Genehmigung wohl hauptsächlich um die Sicherheit von Menschen/Bewohnern, Umwelt (NSG) und Denkmälern (unproblematisch).

Vlt geht's gerade darum, das zuletzt Recht viel Grasland angebrannt ist. In einem Naturschutzgebiet wäre das nach Möglichkeit zu unterbinden
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2041
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #1491 am: 23. August 2019, 18:46:26 »
Aber in der genehmigung stand laut einer internetseite das sie ein Flammengraben brauchen.

Ich denke eher das Gegenteil. Sie haben die Genehmigung bekommen, einen Flammengraben zu bauen. Das neue Konzept für LC -39A braucht aber keinen. Ich bin ziemlich sicher, daß sie in Boca Chica das gleiche Konzept verwenden werden. Vorausgesetzt, daß sie überhaupt eine Chance haben, eine Startgenehmigung für SuperHeavy mit allen Triebwerken zu bekommen.

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1966
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #1492 am: 23. August 2019, 19:41:54 »
Ich denke eher das Gegenteil. Sie haben die Genehmigung bekommen, einen Flammengraben zu bauen. Das neue Konzept für LC -39A braucht aber keinen. Ich bin ziemlich sicher, daß sie in Boca Chica das gleiche Konzept verwenden werden. Vorausgesetzt, daß sie überhaupt eine Chance haben, eine Startgenehmigung für SuperHeavy mit allen Triebwerken zu bekommen.
Kein Flammengraben bei LC -39A, wie soll dass den funktionieren ohne SSWS?

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2041
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #1493 am: 23. August 2019, 20:17:24 »
Kein Flammengraben bei LC -39A, wie soll dass den funktionieren ohne SSWS?

Eine erhöhte Rampe und darunter Flammendeflektoren aus Stahlrohren, von Wasser durchflossen für Kühlung. Sicher noch Wasser zur Schalldämmung. In der Art bauen sie in McGregor für Triebwerks und Stufentests.

Soll in ein paar Monaten bereit sein. Die Stahlkonstruktion wird schon gebaut und montagefertig angeliefert.

Was ist SSWS?

Offline Tuner

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 66
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #1494 am: 23. August 2019, 21:22:18 »
[OT] SSWS=Sound Supression Water System. War ein System aus gefüllten "Wasserbeuteln" unter den Triebwerken des Shuttle. Dazu kamen die Rainbirds, riesige Wasserkanonen. Manfred (Gino847) im Modellbaufaden hat alles bis in das Detail recherchiert. Nur ein Link auf die Schnelle... bisschen weiter runter scrollen...



Grüße Sven
[/OT]

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2041
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #1495 am: 23. August 2019, 21:34:59 »
[OT] SSWS=Sound Supression Water System. War ein System aus gefüllten "Wasserbeuteln" unter den Triebwerken des Shuttle. Dazu kamen die Rainbirds, riesige Wasserkanonen. Manfred (Gino847) im Modellbaufaden hat alles bis in das Detail recherchiert. Nur ein Link auf die Schnelle... bisschen weiter runter scrollen...



Grüße Sven
[/OT]

Danke. Ich kannte nur die Abkürzung nicht. Ganz sicher werden sie ein Schall-Dämmsystem haben.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4238
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #1496 am: 24. August 2019, 15:09:29 »
In den letzten Beiträgen sind wohl ein paar Ausführungen die in den Bereich des Orbital Starships bzw. Starship/Super Heavy gehören mit diskutiert worden.

Bitte wieder auf den Falcon Hopper zurückkommen.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Online Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2753
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #1497 am: 24. August 2019, 23:44:44 »
Ab Montag solls los gehen. (NET)

DMD irgend wer hat die Straßensperrungen vergessen einzureichen.  ;)

Schau ma mal, Elon ist zumindest zuversichtlich.
Zitat
Elon Musk@elonmusk
Looks like @SpaceX Starhopper flight may be as soon as Monday. FAA support is much appreciated!
https://twitter.com/elonmusk/status/1165377786338406400
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2463
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #1498 am: 25. August 2019, 00:30:46 »
Hoffentlich klappt das mit Montag. Da wäre ich vor Ort.   :o

Offline Steppenwolf

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 372
  • in thrust we trust
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #1499 am: 25. August 2019, 07:05:28 »
Es gibt tatsächlich Bedenken hinsichtlich der Sicherheit von Boca Chica Village:

https://twitter.com/BocaChicaGal/status/1165405382925332481

An die Bewohner gabs eine Nachricht vom Sheriff dass sie zum Zeitpunkt des Starts das Gebiet verlassen sollten. Wobei das wohl auf Freiwilligkeit beruht. Zumindest soll man sich nicht in Häusern aufhalten, da berstende Fensterscheiben im Falle eines RUD befürchtet werden.

Erklärt warum die FAA Genehmigung nicht so ein Selbstläufer war wie von einigen angenommen. Außerdem stellt sich die Frage wie das in Zukunft in Boca Chica weitergehen soll, wenn die richtig fetten Teile fliegen?

Ansonsten soll der Test morgen 4:00 pm stattfinden. 22h MEZ wenn ich mich nicht irrre.

Tags: