Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

15. November 2019, 08:15:32
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica  (Gelesen 170217 mal)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #750 am: 15. Februar 2019, 16:28:22 »
Was sind das für zwei kleine Tanks?

Für Helium, Stickstoff oder Sauerstoffgas oder Methangas.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Online Dublone

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 310
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #751 am: 15. Februar 2019, 17:23:42 »
Nur die erste Stufe?
Das wird der Hopper. Der hat nur eine Stufe (Incl. Haube im oberen Teil). Und selbst diese wird deutlich weniger beeindruckend als das Starship.


Na ich meinte ja Booster ( 1. Stufe).  Klar ist das Hopper. Aber da sieht man schon wie groß alles mal wird.

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1797
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #752 am: 15. Februar 2019, 18:59:00 »
Was sind das für zwei kleine Tanks?

Für Helium, Stickstoff oder Sauerstoffgas oder Methangas.
Wozu wird Helium und Stickstoff benötigt?
Für den Antrieb mit Sauerstoff und Methan wären sie doch viel zu klein.

Offline worchel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 106
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #753 am: 16. Februar 2019, 11:05:07 »
Eventuell ist dort nur Schutzgas für irgendwelche Schweissarbeiten drin.

Online Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5372
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #754 am: 16. Februar 2019, 11:28:23 »
Eventuell ist dort nur Schutzgas für irgendwelche Schweissarbeiten drin.

Nope, man sieht auf den Fotos dass sie fest montiert sind und mit COPV beschriftet wurden. Dabei handelt es sich um Druckbehälter welche ein inertes Gas (Helium oder Sickstoff) enthalten, mit dem dann der Druck im Tank aufrecht erhalten wird.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2654
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #755 am: 17. Februar 2019, 13:37:03 »
... mit dem dann der Druck im Tank aufrecht erhalten wird.

Aufrecht erhalten oder initial erzeugt?

Wenn ich die schematischen Darstellungen des Raptor richtig im Kopf habe, erzeugt das Raptor den Druck für den Tank selbst, oder?

Mane

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2654

Offline Steppenwolf

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 339
  • in thrust we trust
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #757 am: 17. Februar 2019, 16:46:58 »
Wenn man sich das Schema ansieht und vergegenwärtigt dass neben den Pumpenausgängen auch die Kühlkanäle in der Düse unter ca 600 bar Druck stehen ist das wieder einer der "sie werden schon wissen was sie tun" Momente. Warum liegen die nicht auf der Saugseite? Da möchte man zu gerne Maus in deren Besprechungen sein...

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #758 am: 17. Februar 2019, 17:11:58 »
Die Grafik scheint mir etwas "riskant". Das brennstoffreiche Gas soll bei 321 bar in die 300 bar BK eingespritzt werden?


Bei einer 7%-Druckspitze fließen die 3000 K heißen Gase die BK also zurück in den Preburner? Dann machts Kaboom. 8)
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline James

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1404
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #759 am: 17. Februar 2019, 18:37:15 »
Wahrscheinlich nicht. Denn nach der Zeichnung befindet sich im Preburner eh ein Druck von 512bar. Scheint ja nur eine prinzipielle Schematic zu sein. Wer weiß für welche Position dieser Wert gemeint ist.

Online Ringkolbenmaschine

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 297
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #760 am: 21. Februar 2019, 13:03:05 »
Neues vom Hopper

Ab Minute 2:00 sieht man, dass die drei Beine Verstrebungen erhalten haben. Erwartet man so hohe Querkräfte??

Oder möchte man die auf die Tanks wirkenden Kräfte einer Landung abmindern (Raketenwand = Tankwand)??
Querkräfte dürften doch kaum auftreten, außer wenn ein Fuß bei falscher Landung  im Boca chica Sand versinkt.

Aerodynamisch auf jeden Fall nicht so gut.


https://www.youtube.com/watch?v=xIazoCEfF6k

Alle sagten: es funktioniert nicht.
Dann kam einer und machte es.

Offline BlauerPunkt

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 124
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #761 am: 21. Februar 2019, 13:12:22 »
Wenn man sich das Schema ansieht und vergegenwärtigt dass neben den Pumpenausgängen auch die Kühlkanäle in der Düse unter ca 600 bar Druck stehen ist das wieder einer der "sie werden schon wissen was sie tun" Momente. Warum liegen die nicht auf der Saugseite? Da möchte man zu gerne Maus in deren Besprechungen sein...

Die Grafik ist von einem Fan angefertigt, kein offizielles Design.

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1797
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #762 am: 21. Februar 2019, 13:28:27 »
Neues vom Hopper
Ab Minute 2:00 sieht man, dass die drei Beine Verstrebungen erhalten haben. Erwartet man so hohe Querkräfte??
Das macht schon Sinn, wenn du mit einem Bein schräg aufsetzt ist das Teil ab bzw. verbogen wie nichts.
Da erkennt man jetzt auch Dämpfer an Beinen ganz außen.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2365
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #763 am: 21. Februar 2019, 18:08:04 »
Neues vom Hopper

Ab Minute 2:00 sieht man, dass die drei Beine Verstrebungen erhalten haben. Erwartet man so hohe Querkräfte??

Oder möchte man die auf die Tanks wirkenden Kräfte einer Landung abmindern (Raketenwand = Tankwand)??
Querkräfte dürften doch kaum auftreten, außer wenn ein Fuß bei falscher Landung  im Boca chica Sand versinkt.

Aerodynamisch auf jeden Fall nicht so gut.


https://www.youtube.com/watch?v=xIazoCEfF6k

Kerbalisierte Antwort: MORE STRUTS !!!!!!!!
Aerodynamik? völlig überbewertet! -> Ein Ziegelstein kann auch fliegen, muss nur schnell genug sein.  ;D
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2654
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #764 am: 21. Februar 2019, 18:38:24 »
Wenn man sich das Schema ansieht und vergegenwärtigt dass neben den Pumpenausgängen auch die Kühlkanäle in der Düse unter ca 600 bar Druck stehen ist das wieder einer der "sie werden schon wissen was sie tun" Momente. Warum liegen die nicht auf der Saugseite? Da möchte man zu gerne Maus in deren Besprechungen sein...

Die Grafik ist von einem Fan angefertigt, kein offizielles Design.

Mit dieser Aussage hast zu zwar Recht, aber es ist kein Argument welches die Aussage von Steppenwolf widerlegt. Der Teil des Methans, der zur Kühlung durch die Kühlkanäle der Düse gepumpt wird, muss ja am Ende irgendwie in die Brennkammer. Und dazu muss der Druck in den Leitungen auf jeden Fall größer sein als der in der Brennkammer. Ob es jetzt 640, 580 oder 500bar sind, sei dahingestellt.

Mane

Offline Kelvin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 932
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #765 am: 21. Februar 2019, 19:52:21 »
Wenn man sich das Schema ansieht und vergegenwärtigt dass neben den Pumpenausgängen auch die Kühlkanäle in der Düse unter ca 600 bar Druck stehen ist das wieder einer der "sie werden schon wissen was sie tun" Momente. Warum liegen die nicht auf der Saugseite? Da möchte man zu gerne Maus in deren Besprechungen sein...

Die Grafik ist von einem Fan angefertigt, kein offizielles Design.

Der Teil des Methans ... der Druck in den Leitungen auf jeden Fall größer sein als der in der Brennkammer. Ob es jetzt 640, 580 oder 500bar sind, sei dahingestellt.

Was Mane schreibt stimmt natürlich, ich versuche jetzt noch die Sache mit der Saugseite zu beantworten: Durchflußwiderstände in der Saugleitung erzeugen Unterdruck, der erzeugt Kavitation an den Laufrädern, und die einen sehr schnellen Verschleiß. Um den Unterdruck in der Pumpe zu verhindern, müßte man einen relativ hohen Druck im Behälter haben, was bei dem Volumen sehr viel Gewicht verursachen würde. Oder man müßte zusätzlich noch eine Art "Vorpumpe" wie beim Einspritzer - Kolbenmotor haben.

Was die Druckfestigkeit der Kühlkanäle betrifft habe ich auch etwas Bedenken. Dort gibt es zahlreiche Chancen, daß etwas undicht wird. Bei der Pumpe aber weniger, weil man die auftretenden Druckgefälle an beweglichen Teilen gut steuern und kompensieren kann. Jedenfalls darf man keine mechanisch berührende Dichtung haben, braucht sie auch nicht, und die Lagerung der Welle sollte m.M.n. auf "Flüssigkeitspolstern" erfolgen. Der volle Differenzdruck (600 bar??) muß eigentlich nur am (statischen) Gehäuse der Pumpen berücksichtigt werden. Es gibt keine Wellendurchführungen zum drucklosen Bereich.

Zum Thema "zu niedriger Druck vor der Brennkammer" weiter oben noch - was mich einigermaßen beruhigt: wenn der Nachschub von den Pumpen stockt, ein zu niedriger Druck also zur Verfügung steht, kommt auch weniger Volumen im Brennraum an, also sinkt auch dort der Druck. Das sollte wie eine günstige Rückkopplung wirken, die verhindert, daß das Feuer "zurückschlägt". Außerdem wäre die Verbrennung "vor der Brennkammer" sicher deutlich schlechter als die in der dafür optimierten Brennkammer - was eigentlich auch zum Druckabfall führen sollte.   

Offline Steppenwolf

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 339
  • in thrust we trust
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #766 am: 22. Februar 2019, 06:54:07 »
Der Teil des Methans, der zur Kühlung durch die Kühlkanäle der Düse gepumpt wird, muss ja am Ende irgendwie in die Brennkammer. Und dazu muss der Druck in den Leitungen auf jeden Fall größer sein als der in der Brennkammer.

Nur wenn die Kühlleitungen am Pumpenausgang liegen.

Anstatt: Tank -> Pumpe -> Kühlung -> Brennkammer
 
Wäre auch möglich: Tank -> Kühlung -> Pumpe -> Brennkammer

Was Mane schreibt stimmt natürlich, ich versuche jetzt noch die Sache mit der Saugseite zu beantworten: Durchflußwiderstände in der Saugleitung erzeugen Unterdruck, der erzeugt Kavitation an den Laufrädern, und die einen sehr schnellen Verschleiß. Um den Unterdruck in der Pumpe zu verhindern, müßte man einen relativ hohen Druck im Behälter haben, was bei dem Volumen sehr viel Gewicht verursachen würde. Oder man müßte zusätzlich noch eine Art "Vorpumpe" wie beim Einspritzer - Kolbenmotor haben.

Kavitation mag in der Tat ein größeres Problem sein. Allerdings, wenn das Schema oben halbwegs stimmt ist die Methan Pumpe zweistufig. Man hätte quasi schon eine Pumpe zur Vorbedruckung um Kavitation zu verhindern. Damit gäbe es prinzipiell die Möglichkeit:

Tank -> Pumpe 1 Stufe -> Kühlung - > Pumpe 2 Stufe -> Brennkammer

Keine Ahnung wie groß der Druck nach der ersten Pumpe ist, aber auf jeden Fall deutlich unter 600 bar. Es gibt sicher gute Gründe dass sie das ganze Kühlsystem unter solch einen irren Druck setzen, nur würde ich sie zu gerne kennen.

Offline Steppenwolf

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 339
  • in thrust we trust
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #767 am: 24. Februar 2019, 08:29:02 »
Auf NSF wird über die Raptor SN1 Probleme diskutiert und die Möglichkeit zur Filmkühlung von Brennkammer und Düse. Das wäre ein guter Grund für hohe Kühldrücke. Allerdings habe ich noch nichts Offizielles über Filmkühlung beim Raptor gelesen.

Zur Abwechslung noch etwas on topic: mittlerweile wird in Boca Chica eine neue Spitze für den Hopper gebaut. Das Material scheint etwas fotogener zu sein.



Das und noch mehr gibt es hier: https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=47120.180

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1797
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #768 am: 24. Februar 2019, 09:35:14 »
Zur Abwechslung noch etwas on topic: mittlerweile wird in Boca Chica eine neue Spitze für den Hopper gebaut. Das Material scheint etwas fotogener zu sein.
Hoffentlich diesmal auch stabiler und nicht wieder "Quick & Dirty".

Online MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1558
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #769 am: 24. Februar 2019, 13:13:51 »
Kann es sein, dass das schon groessere vorgefertigte Teile sind?

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2863
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #770 am: 25. Februar 2019, 18:16:49 »
Zur Abwechslung noch etwas on topic: mittlerweile wird in Boca Chica eine neue Spitze für den Hopper gebaut. Das Material scheint etwas fotogener zu sein.


Das sieht doch einem Stück Mittelteil aus wie es schon bei #328 (Seite 14)zu sehen war. Vielleicht die erste Hälfte  :-\?
« Letzte Änderung: 26. Februar 2019, 08:42:02 von RonB »
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline sven

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 502
    • www.svenreile.com
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #771 am: 25. Februar 2019, 18:54:49 »
Ja, nur nicht so knitterig...

Offline Steppenwolf

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 339
  • in thrust we trust
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #772 am: 25. Februar 2019, 19:35:46 »
Wer das Geschehen live verfolgen will, Spadre.com streamt direkt vom Hopper:


https://www.youtube.com/watch?v=6RDbBTpN3A4

Edit: beendet. Er will im Laufe das Tages wohl noch öfter streamen.

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2113
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #773 am: 25. Februar 2019, 23:31:51 »
Noch ein Paar Luftaufnahmen vom Hopper und Pad...
Ob sie den rest vom Hopper auch nochmal neu verkleiden? Das Neue Fairing wird wesentlich besser aussehen als das alte.

Am Pad ist eine Fläche zu sehen auf der drei Stäbe zu sehen sind. Da wird wohl der Hopper seine Flugversuche machen. ein Wall schützt wohl die Anlage.























https://www.facebook.com/RGVaerialphotography/

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1270
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #774 am: 26. Februar 2019, 00:01:29 »
Am Pad ist eine Fläche zu sehen auf der drei Stäbe zu sehen sind. Da wird wohl der Hopper seine Flugversuche machen. ein Wall schützt wohl die Anlage.

Unter den "drei Stäben" sind sehr massive Fundamente. Vielleicht soll damit der Hopper bei Triebwerkstests am Boden verankert werden?

Der Rest der Fläche ist nur flacher armierter Beton.

Fast noch interessanter finde ich die neue planierte Fläche, das Dreieck vor dem Zelt und dem Hopper. Da bereiten sie etwas neues vor. Vor ein paar Tagen war da noch Gras.

Tags: