Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

14. Oktober 2019, 02:43:27
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica  (Gelesen 166515 mal)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16354
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #450 am: 09. Januar 2019, 18:17:49 »
Ich finde diese Presseschelte etwas seltsam. ....
Das geht mir definitiv auch so.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2047
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #451 am: 09. Januar 2019, 18:32:53 »
Die Presse schreibt eh nur das, was die Presseagenturen veröffentlichen.  Und die Presseagenturen veröffentlichen nur das, was ihnen zugeschickt wird. So lange wie SpaceX keine Pressemitteilung rausgibt, kommt kaum etwas groß in die Presse. (Unfälle und Spektakuläres mal abgesehen)

Zum Rendering mit dem Größenvergleich der drei Raketen: Achtung: Die 3 Raketen sind alle in unterschiedlichem Maßstab gezeichnet. Einfach mal nachmessen, das passt nicht zusammen.

Offline Ringkolbenmaschine

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 253
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #452 am: 09. Januar 2019, 18:50:54 »
Darf man zu unseren französischen Freunden verlinken? (anderes Forum).

Was sind das für Öffnungen und Schnüre (Seite 31, 18:07 und 18:29 Uhr). Sieht aus wie Lüftungsschläuche an Lüftungsöffnungen und Stromkabel, um innen zu arbeiten. Z.B. schweißen und die Edelstahlplatten zu glätten.
Editiert: Das Thema wurde aufgesplittet. Nun auf Seite 10, 19:07 und 19:29 (komisch)

http://www.forum-conquete-spatiale.fr/t20433p200-spacex-developpement-du-starhopper

Texte kann man auch übersetzen lassen.

Professionell befestigte Flagge. ...oder gefaket??
« Letzte Änderung: 09. Januar 2019, 20:05:03 von Ringkolbenmaschine »
Alle sagten: es funktioniert nicht.
Dann kam einer und machte es.

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16354
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #453 am: 09. Januar 2019, 19:25:54 »
....
Professionell befestigte Flagge. ...oder gefaket??
Ob das professionell ist so, kann man fragen. Aber Fake, wieso? Die Flagge hat rechts Wellen/Wölbungen. Ok, Photoshoppen kann man alles ... aber wozu? Sicher ist schön anders, aber das ganze Ding ist nicht schön ...

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1550
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #454 am: 09. Januar 2019, 19:33:00 »
Ich finde diese Presseschelte etwas seltsam. Was soll die Presse denn schreiben? SpaceX baut an einem .. ähh.. Ding ... über das man nichts weiß ... das sich bislang keinen Meter bewegt hat und aussieht wie eine Mischung aus Wasserturm und Rakete ... aber es soll mal fliegen ... sagt SpaceX

Das haut den geneigten Leser sicher aus den Socken   ;)

Es war früher mal ueblich, dass der erfolgreiche Start einer Rakete vermeldet wurde. Im Falle von EM wirst Du lesen, dass er auf Twitter aktiv war, dass ein Tesla nen Unfall hatte und EM an einer Tuete geschnüffelt hat. Man erwartet keine Romane. Eine sachliche Meldung, 5 Zeilen ausreichend, waere eine sachliche Mitteilung und guter Journalismus. Uebrigens auch zu anderen Themen. Da ich nun wirklich viel auslaendische Presse konsumiere, fuehle ich mich qualifiziert genug zu behaupten, dass die deutsche Presse irgendwo zwischen Klatsch-und Yellowpress angesiedelt werden kann. Ein Spiegelreporter hat mir mal geschrieben, es geht um Provokation. Toll!

Offline FlyRider

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 339
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #455 am: 09. Januar 2019, 19:39:02 »
Der erfolgreiche Start von dem Falcon Hopper wird es auch in unsere Presse schaffen - davon geh ich jetzt mal aus und das wird auch so kommen. Darauf würde ich auch wetten (und ich bin kein großer Glücksritter).

Aber momentan gibt es halt noch nicht wirklich viel, was für nicht Voll-abgefahren-Raumfahrt-Verrückte (wie uns hier) von Relevanz ist.

Offline worchel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 106
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #456 am: 09. Januar 2019, 19:48:59 »
Warum sollte es ein kostümierter Wassertank in die Presse schaffen ?

Offline Lennart

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 290
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #457 am: 09. Januar 2019, 19:50:45 »
Warum sollte es ein kostümierter Wassertank in die Presse schaffen ?
Wenn das teil mal explodirt ist das doch perfekt für die BILD Titelseite
Probleme sind nur dornige Chancen

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1550
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #458 am: 09. Januar 2019, 20:36:50 »
Warum sollte es ein kostümierter Wassertank in die Presse schaffen ?
Wenn das teil mal explodirt ist das doch perfekt für die BILD Titelseite

Aber nur dann. Erfolgreiche BFR Hopper werden es nicht in die deutsche Presse schaffen.

Offline ZilCarSpace

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #459 am: 09. Januar 2019, 21:20:12 »
Ich habe mich oft bei yt-live_übertragungen von Pressekonferenzen der NASA über die niedrige Zuschauerzahlen gewundert. Selbst bei den PKs zu den ersten Ergebnissn von New Horizons waren es nur wenige tausend., WELTWEIT!!!!
Ich glaube, dass die raumfahrtinteressierten weniger sind, als wir glauben.

Eine Zeitung wird das sicher analysieren und nur darüber berichten, was die Massen interessiert.
"Der Köder muss den Fischen schmecken, und nicht dem Angler".

In meinem Bekanntenkreis frage ich öfter, "hast du schon Mal gesehen, dass eine Rakete wieder landen kann?". Die Antwort ist auch jetzt noch ungläubiges Erstaunen, zuletzt gestern. Und dass sind i.d.R. gut gebildete Leute. Wenn ich ihnen yt-videos von Falcon heavy Test flight zeige, steht ihnen der Mund offen. Das haben sie noch nie gesehen.

Von daher kann ich die Presse leider verstehen.
Wir sind halt nur ne kleine Gruppe.

LG
ZilCarSpace


Offline Grassithor

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 100
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #460 am: 09. Januar 2019, 22:13:50 »
In der Österreichischen Zeitung "Österreich" gab es einen kleinen Bericht, der hauptsächlich Elon Musks twitter Beiträge wiedergab, mit einem Bild von der hopper-Baustelle. Allerdings wurde der hopper fälschlicherweise als Raumschiff bezeichnet.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2323
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #461 am: 10. Januar 2019, 01:44:03 »
Tim bring es auf den Punkt, so hat alles angefangen.
Auch bei Flugzeugen ist die Landung immer der kritischste Vorgang.


https://www.youtube.com/watch?v=DM6WqjJCKQo

"Auch Paddys Teile wurden zusammen gefügt."

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=47120.msg1898955#msg1898955

Bei NSF ist man sich auch noch nicht im klaren was das Ganze wird.
Lasst uns das einfach mal weiter beobachten.
Von oben bekommen die jetzt ehe den Tank nicht mehr rein.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=47113.msg1898845#msg1898845

Oder wird nebenbei ein Wasserturm gebaut?  ::)
Vielleicht kann man ja den "Tank Dome" von unten reinstecken?
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1550
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #462 am: 10. Januar 2019, 05:07:33 »
Ich wuerde nicht ausschließen, dass man die Delta-Struktur im Wasserturm kurzzeitig für Montagezwecke entfernen kann. Alternativ ist der vermeintliche Tankdome vielleicht nur so gross, dass er da durch passt. Alles andere macht null Sinn. In eine Landmark wird man sicher keinen Tankdome bauen.

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1550
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #463 am: 10. Januar 2019, 05:55:38 »
Ich habe mich oft bei yt-live_übertragungen von Pressekonferenzen der NASA über die niedrige Zuschauerzahlen gewundert. Selbst bei den PKs zu den ersten Ergebnissn von New Horizons waren es nur wenige tausend., WELTWEIT!!!!
Ich glaube, dass die raumfahrtinteressierten weniger sind, als wir glauben.

Eine Zeitung wird das sicher analysieren und nur darüber berichten, was die Massen interessiert.
"Der Köder muss den Fischen schmecken, und nicht dem Angler".

In meinem Bekanntenkreis frage ich öfter, "hast du schon Mal gesehen, dass eine Rakete wieder landen kann?". Die Antwort ist auch jetzt noch ungläubiges Erstaunen, zuletzt gestern. Und dass sind i.d.R. gut gebildete Leute. Wenn ich ihnen yt-videos von Falcon heavy Test flight zeige, steht ihnen der Mund offen. Das haben sie noch nie gesehen.

Von daher kann ich die Presse leider verstehen.
Wir sind halt nur ne kleine Gruppe.

LG
ZilCarSpace

Ich widerspreche nur ungern. In online Medien gibt es kein Platzproblem. Medien haben eine Informationspflicht. Wenn man Twittermeldungen von EM ganze Seiten widmet, aber Raketenlaunches keine Beachtung schenkt, dann würde ich das schon als Mangel an Information bezeichnen. Ich spreche nicht nur von Raumfahrt. Es gibt da durchaus mehr Topics, zu denen ich regulär Meldungen, nicht Berichte, erwarten wuerde, anstatts sich durch einen Stapel von Klatsch und Tratsch zu wuehlen.

Offline pehy

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 90
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #464 am: 10. Januar 2019, 09:15:01 »
...
Lasst uns das einfach mal weiter beobachten.
Von oben bekommen die jetzt ehe den Tank nicht mehr rein.
...
Oder wird nebenbei ein Wasserturm gebaut?  ::)
Vielleicht kann man ja den "Tank Dome" von unten reinstecken?
Die Triebwerke mit ihren Schwenkantrieben und Zusatzaggregaten brauchen auch Platz. Das Volumen des Unterteils mit den Einbauten zur Einleitung der Kräfte von den Triebwerken und den Beinen in die Struktur ist für große Tanks zu zerklüftet. Da passen kleinere Behälter für Hydrauliköl, Pressluft, Zündmittel (falls die Raptoren auch chemisch gestartet werden) rein und vielleicht noch zwei kleinere Headertanks vor den Triebwerken. Ich vermute, dass die großen Treibstoffbehälter im Oberteil sein werden.

Offline Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3757
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #465 am: 10. Januar 2019, 09:22:10 »
Zitat
Ich widerspreche nur ungern. In online Medien gibt es kein Platzproblem. Medien haben eine Informationspflicht. Wenn man Twittermeldungen von EM ganze Seiten widmet, aber Raketenlaunches keine Beachtung schenkt, dann würde ich das schon als Mangel an Information bezeichnen.

Es gibt da zwar theoretisch kein Platzproblem aber praktisch schon. Die Aufmerksamkeitsspanne des Users ist begrenzt und irgendwann ist auch die Frontseite einer Onlinenachrichtenplattform 'voll'. Und irgend welche Meldungen in irgend welche Untermenüs verstecken bringt niemanden etwas.
Es ist gerade die Arbeit von Journalisten, Meldungen für ihr Publikum auszuwählen.

Und es gibt KEINE generelle Informationspflicht von Onlinemedien! Wo hast du das denn her?

Außerdem ist es doch klar dass nicht jeder der 100+ Raketenstarts von alle Medien berichtet werden. Ist das wirklich deine Erwartungshaltung?

Um zurück zum Thema zu kommen: Ich kann gut verstehen, dass die Medien über den Hoppen noch nicht berichten. Da steckt noch zu viel Spekulation drin und die Entwicklung ist ja noch an keinem Endpunkt angelangt den man berichten könnte.


@Tankdome: Dieser Dome sieht mir aber arg nach einem vollen 9m Durchmesser aus ..

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2269
  • Info-Junkie ;-)
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #466 am: 10. Januar 2019, 10:11:37 »
Warum sollte der Tank nicht auf dem Rohrdreieck montiert werden?

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5357
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #467 am: 10. Januar 2019, 10:28:00 »
Warum sollte der Tank nicht auf dem Rohrdreieck montiert werden?

Das hab ich mir auch gedacht. Wenn dann kann ich mir eher vorstellen, dass die Aussenhaut des Hoppers auch gleichzeitig die Innenhaut der Tanks sein kann. Man hat vor ein paar Tagen einen "Fitcheck" gemacht um zu sehen ob soweit alles zusammen passt und jetzt koennte man den Tankdome aufsetzen und darueber kommt dann die Spitze.  :)
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Pham

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1101
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #468 am: 10. Januar 2019, 10:36:49 »
Warum sollte der Tank nicht auf dem Rohrdreieck montiert werden?

Das hab ich mir auch gedacht. Wenn dann kann ich mir eher vorstellen, dass die Aussenhaut des Hoppers auch gleichzeitig die Innenhaut der Tanks sein kann. Man hat vor ein paar Tagen einen "Fitcheck" gemacht um zu sehen ob soweit alles zusammen passt und jetzt koennte man den Tankdome aufsetzen und darueber kommt dann die Spitze.  :)
Das meinst Du umgekehrt, richtig?
Müssten wir allein dem gesunden Menschenverstand vertrauen, so wäre die Welt noch immer eine Scheibe.

Offline Spacesepp

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 95
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #469 am: 10. Januar 2019, 10:49:51 »
Ja, war auch meine Vermutung, was mich etwas stört ist, das dann die Dreiecksstruktur der Landebeine im Tank verlaufen würde. Das fände ich schon grenzwertig mit den ganzen zusätzlichen Schweißnähten und der Gefahr einer leckage bei einem zu hartem Landestoß, wobei der Tank dann ja auch schon fast leer wäre... Was dafür spricht ist eine etwa mittig rundum verlaufende Schweißnaht die man durch den Zylinder erkennen kann. Da könnte der untere Dom angeschweißt sein, oder einfach nur ein Ringspannt.

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5357
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #470 am: 10. Januar 2019, 10:51:27 »
Das meinst Du umgekehrt, richtig?

Beides.  ;D Es ist eine Metallschicht die gleichzeitig die Aussenseite des Tanks und des Hoppers ist und die Innenseite beider. Wenn wir Luftaufnahmen sehen dann gucken wir also sozusagen in einen der beiden Tanks hinein. Aber wie gesagt, das ist nur meine Vermutung.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Kelvin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 909
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #471 am: 10. Januar 2019, 11:01:59 »
Ich wuerde nicht ausschließen, dass man die Delta-Struktur im Wasserturm kurzzeitig für Montagezwecke entfernen kann. Alternativ ist der vermeintliche Tankdome vielleicht nur so gross, dass er da durch passt. Alles andere macht null Sinn. In eine Landmark wird man sicher keinen Tankdome bauen.

Ich bleibe immer noch bei meiner Meinung vom Ende Dezember:

Und die Tanks - ich vermute, daß der untere Teil gleichzeitig als Tank ausgelegt ist. Vielleicht wird man im Zentrum einen kleineren Tank einsetzen, zwischen den dreieckigen Aussteifungen, und übrig bleibt dann ein äußerer ringförmiger zweiter Tankbereich. Das könnte auch später mit der aktiven Kühlung der Außenwand zusammenhängen.

Daß unten ein "Klöpperboden" oder eine andere Trennwand vorhanden ist, wurde ja schon anhand der von außen sichtbaren Schweißnaht nachgewiesen. Das ist m.M.n. das untere Ende des (gemeinsamen) Tankbereiches. Warum sollte man dann den noch nicht montierten zweiten Boden nicht oberhalb der dreieckigen oberen Aussteifung einbauen? Daß dann die obere Aussteifung innerhalb des Methan-Tankbereiches liegen würde, halte ich bei allen genannten Nachteilen für verkraftbar.

Warum der obere Boden / Deckel bisher noch nicht eingeschweißt wurde wird klar, wenn man sich die Anpassung des Oberteiles anschaut. (Die nach innen geführten Bänder hatten eine Funktion.) In dem Bereich wurde gearbeitet, der obere Tankdeckel würde das verhindern.

Es bleibt dann das Problem des zweiten Tanks. Der oben vorgeschlagene innere (zylindrische) LOX Tank scheint mir immer noch optimal zu sein. Innerhalb der Aussteifung. Dafür kann ja der untere Teil des "großen" Tanks bereits ausgelegt sein, also z.B. ein großes Loch haben.  Oben würde es reichen, diesen Tank seitlich an der Aussteifung zu fixieren. Und weil dieser LOX-Tank dann schon transportabel wäre, und sicherheitstechnisch kritisch ist, kann es durchaus sein, daß er noch aus dem Stammwerk herangeschaft wird. Es wäre ja nur eine Variante des F9 Tanks.

Die zweite Möglichkeit - den unteren Bereich durch eine vertikale Trennwand aufzuteilen, ist aber auch denkbar.

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1329
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #472 am: 10. Januar 2019, 11:08:36 »
Das zukünftige Starship sollte beim Landen sehr kopflastig sein, oder? Im oberen Bereich die Nutzlast, Passagiere usw., im unteren Bereich abgesehen von den Triebwerken fast nur noch leere Tanks.

Wenn man jetzt beim Hopper die Tanks in den oberen Bereich setzt, wie hier gerade manche vermuten, könnte man so nicht besser die Kopflastigkeit des späteren Starships testen?

Offline Kelvin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 909
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #473 am: 10. Januar 2019, 12:14:13 »
Das zukünftige Starship sollte beim Landen sehr kopflastig sein, oder? Im oberen Bereich die Nutzlast, Passagiere usw., im unteren Bereich abgesehen von den Triebwerken fast nur noch leere Tanks.

Wenn man jetzt beim Hopper die Tanks in den oberen Bereich setzt, wie hier gerade manche vermuten, könnte man so nicht besser die Kopflastigkeit des späteren Starships testen?

Das ist schon richtig, meine ich. Ich sehe aber keine Möglichkeit, wie man den hergestellten großen Boden weiter oben montieren könnte. Der passt heute nur im "Wasserturmbereich". Vielleicht ist es auch besser mit weniger anspruchvollen Aufgaben zu beginnen und später die Massen nach oben verlagern.

Offline Pham

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1101
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #474 am: 10. Januar 2019, 12:46:28 »
Tank oben in der Struktur passt allerdings auch wieder zur Wasserturm-Hypothese. Allerdings ein sehr spaciger Wasserturm.  ;)
Müssten wir allein dem gesunden Menschenverstand vertrauen, so wäre die Welt noch immer eine Scheibe.

Tags: