Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

17. November 2019, 13:23:30
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica  (Gelesen 170563 mal)

Offline Ringkolbenmaschine

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 298
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #475 am: 10. Januar 2019, 14:18:49 »
Hier gibt es 2 Fotos / Bild IMG_1703 JPG und Bild IMG_ 1730 JPG)
Beie zeigen einen "Dom" eines Tanks. Im Verhältnis zu der dahinter stehenden BFR habe sie doch zwei verschiedene Durchmesser, oder (einmal 8 Segmente und einmal 6 Segmente)??  Vielleicht wid man da aber auch optisch getäuscht wegen der Perspektive.

Langsam fange ich an zu zweifeln, ob es ein Trinkwasserbehälter wird (wenn es 2 Tanks sind) .

Edith: Nee der eine Tankdom ist vieeel kleiner (Vergleich zur Flagge und zu den "Bullaugen").
Nochmal Edith: Ich glaib, ich täusche mich durch verschiedene Perspektiven.



https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=47120.40
Alle sagten: es funktioniert nicht.
Dann kam einer und machte es.


Offline Pham

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1102
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #477 am: 10. Januar 2019, 15:04:54 »
Die zusammen geschweißten Tanks, sehen aus wie aus Beton.

PS: Habe eben mit mir gerungen, den Begriff "Tanks" in "" zu setzen oder nicht.
Müssten wir allein dem gesunden Menschenverstand vertrauen, so wäre die Welt noch immer eine Scheibe.

Online Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5374
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #478 am: 10. Januar 2019, 15:22:20 »
Die zusammen geschweißten Tanks, sehen aus wie aus Beton.

Bevor die Silberschicht aufgetragen wurde sah der Hopper auch sehr nach Beton aus. Das war einer der Gruende weswegen viele am Anfang das Ding fuer einen Wasserturm gehalten haben.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1562
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #479 am: 10. Januar 2019, 15:26:09 »
Dann kanns ja morgen mit den Tests losgehen.  8)

Sind Ober- und Unterteil jetzt verschweisst? Andere Frage. Waere es moeglich, dass der Innenausbau von unten erfolgt?

Offline Lennart

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 294
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #480 am: 10. Januar 2019, 20:07:18 »
Dann kanns ja morgen mit den Tests losgehen.  8)

Waere es moeglich, dass der Innenausbau von unten erfolgt?
Ich denke schon das nur die Tanks drin sein Müssen aber der Rest bei den drei tribwerken vorbei past. und innendrin wird auch genug platz sein, also für irgennwelche leitungen oder kabel legen reicht es denke ich locker aus.
Probleme sind nur dornige Chancen

Offline Kelvin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 937
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #481 am: 10. Januar 2019, 23:17:31 »
Dann kanns ja morgen mit den Tests losgehen.  8)

Sind Ober- und Unterteil jetzt verschweisst? Andere Frage. Waere es moeglich, dass der Innenausbau von unten erfolgt?

Das dürfte nur ein vorübergehender Zustand sein, damit es in den "Wasserturm" nicht reinregnet, während sie auf den Rest der Teile wartet ;)  Geschweißt wird da wohl nichts, man macht ja keine Schraubverbindung, nur um es dann doch zusammenzuschweißen. Welchen "Innenausbau" meinst du?

Für die Tanks muß der Hut wieder runter. Anschlüsse zum Betanken werden wohl unten zugänglich sein, ein Elektronikkasten und das Zubehör für die Triebwerke auch unten. Unten werden wohl auch "Mannlöcher" sein, um in die Tanks zu kommen. Da wird man auch noch von innen schweißen müssen. (Zumindest im außeren Ringtank, also den Methantank, wenn es so gelöst wird, wie ich meine. In den LOX Tank muß man nicht unbedingt rein, wenn er fertig ankommt.)

Die "Hutelektronik" (Kamera, vielleicht mehr) werden m.M.n. in einem Kasten an dem Bein sitzen, wo der Kabelbaum runterkam und verkleidet wurde. Eine  Steckverbindung wäre da ganz sinnvoll ;) Was braucht man im Moment mehr?

Die Logik des Twittermenschen ("fertig" weil "gerade kein Kran im Bild") scheint mir angreifbar  ;)  Vielleicht stimmt das alles auch nicht, ich halte es aber mal so fest, man wird ja sehen ;)

EDIT: Achso - die Ausgänge der Sicherheits- / Druckbegrenzungsventile der Tanks werden wohl in den Hut geleitet und dort zu den seitlichen Öffnungen. Dort wird man also noch lösbare oder elastische Verbindungen brauchen. 

EDIT2 / 11.1. 00:30: Ich sehe gerade, daß der obere Dom in der Mitte ein großes Loch haben wird, das dürfte grob dem Außendurchmesser des LOX Tanks ensprechen, der innen eingebaut wird. (Das ist für mich persönlich der Beweis, daß meine Annahme stimmt.) Der LOX Tank braucht ja oben auch Druckbegrenzungsventile, als muß dessen Dom ebenfalls von oben zugänglich sein. Unten wird die Lage ähnlich sein, dort schauen wieder die "Nutzanschlüsse" und die Betankungsstutzen raus.

Sowohl oben als auch unten wird der LOX Tank an den Anschweißstellen vermutlich außenliegende Verstärkungsringe haben, damit die "Wasserturmschweißer" nicht an der eigentlichen eher dünnen Tankwandung schweißen müssen. An dem Domsegmenten des Methan - Ringdomes sind auch Teile zu sehen, die man als Druckbegrenzugsventile oder Anschlüsse dafür deuten kann.

https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066475.jpg
« Letzte Änderung: 11. Januar 2019, 00:43:38 von Kelvin »

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8168
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #482 am: 11. Januar 2019, 01:42:05 »
Hier noch ein nettes, kurzes Hundevideo zu dem Thema.... ach ja, der zusammengesetzte Wasserturm ist auch zu sehen.... 8)


https://www.youtube.com/watch?v=lMceVIYsUZQ

--- und der halbe Fäkalientank der zukünftigen Control Center Belegschaft liegt auch noch auf dem staubigen Parkplatz herum... irgendwo muß das Zeug ja bleiben, bis es mit Tankwagen abtransportiert wird... ::)

Gruß
roger50

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2368
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #483 am: 11. Januar 2019, 04:02:32 »
Jetzt noch dem Teil die Falten ausm Sack Gebälk klopfen und dann siehts richtig schick aus.


https://twitter.com/CowboyDanPaasch/status/1083539518911889409
Bildquelle: Nomaddcam

Ich denke aber nicht das das noch passieren wird.

Edit:
Als hätte er mitgelesen.  ;)

https://twitter.com/elonmusk/status/1083567087983964160

Zitat
Dies ist für suborbitale VTOL-Tests. Orbital-Version ist größer, hat dickere Haut (keine Falten) und einen sanft geschwungenen Nasenabschnitt.

Auf die Frage, ob es Dämpfer für die Beine geben wird antwortete er auf Ja.
https://twitter.com/Erdayastronaut/status/1083570808893497344
« Letzte Änderung: 11. Januar 2019, 05:02:33 von Duncan Idaho »
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1562
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #484 am: 11. Januar 2019, 06:12:48 »
Bei dem Rendering haette ich gesagt, Landmark, weil der Wasserturm da eingemauert scheint. Aber an eine Landmark kommen keine Daempfer. Sieht also nach huepfendem Wasserturm aus.

Offline ItalSky

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #485 am: 11. Januar 2019, 06:25:16 »
Bei dem Rendering haette ich gesagt, Landmark, weil der Wasserturm da eingemauert scheint. Aber an eine Landmark kommen keine Daempfer. Sieht also nach huepfendem Wasserturm aus.

"Kein Rendering sondern ein tatsächliches Foto" - E. Musk. https://twitter.com/elonmusk/status/1083567087983964160
Sieht vermutlich glätter aus weil der Fotograf die Sonne im Rücken hatte.

Und auf die Frage was für 'tanks' sie hat, antwortete EM: "Body/tank diameter is 9m or about 30ft". https://twitter.com/elonmusk/status/1083576980010881024

Last not least, EM schätzt das der erste Prototype der Orbitalen Version so um Juni fertig sein könnte: https://twitter.com/elonmusk/status/1083575233423003648

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2368
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #486 am: 11. Januar 2019, 06:54:44 »
Bei dem Rendering haette ich gesagt, Landmark, weil der Wasserturm da eingemauert scheint. Aber an eine Landmark kommen keine Daempfer. Sieht also nach huepfendem Wasserturm aus.

Ich denke da darf jemand schon mal das Bier kalt stellen.  ;)

Teslarati Artikel:
https://www.teslarati.com/spacex-elon-musk-first-orbital-starship-prototype-done-by-june/

Meine These zum Tank.
Die Triebwerk Mockups kommen wieder raus und die "Integraltanks" kommt von unten rein.
Dann die finale Installation der Raptoren.

#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Dublone

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 315
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #487 am: 11. Januar 2019, 07:05:28 »
Was ich nicht vertsehe ist, will man das Teil jetzt Monate da der Witterung ausgestzt lassen  :o. Kann ja nicht gesund sein.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2368
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #488 am: 11. Januar 2019, 07:12:26 »
Was ich nicht vertsehe ist, will man das Teil jetzt Monate da der Witterung ausgestzt lassen  :o. Kann ja nicht gesund sein.

Das ist Edelstahl, dem ist das egal.
Ist wie mit deinen Messern in der Schublade.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Therodon

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 916
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #489 am: 11. Januar 2019, 07:25:43 »
Suborbitalen Hopper mal schnell neben einem Zelt auf nem Parkplatz aufgebaut. Orbitales Testvehikel dann wohl schon im Juni. An Geschwindigkeit lässt SpaceX momentan wirklich alle anderen ziemlich alt aussehen.

Offline Steppenwolf

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 339
  • in thrust we trust
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #490 am: 11. Januar 2019, 07:28:53 »
Meine These zum Tank.
Die Triebwerk Mockups kommen wieder raus und die "Integraltanks" kommt von unten rein.
Dann die finale Installation der Raptoren.

Der Tank geht über den ganzen Durchmesser und ist somit Teil der massiven unteren Struktur.

https://twitter.com/elonmusk/status/1083576980010881024

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1562
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #491 am: 11. Januar 2019, 08:12:18 »
Bei dem Rendering haette ich gesagt, Landmark, weil der Wasserturm da eingemauert scheint. Aber an eine Landmark kommen keine Daempfer. Sieht also nach huepfendem Wasserturm aus.

Ich denke da darf jemand schon mal das Bier kalt stellen.  ;)

Teslarati Artikel:
https://www.teslarati.com/spacex-elon-musk-first-orbital-starship-prototype-done-by-june/

Meine These zum Tank.
Die Triebwerk Mockups kommen wieder raus und die "Integraltanks" kommt von unten rein.
Dann die finale Installation der Raptoren.

Exakt das ist auch meine Vermutung. Kelvin hatte ja schon was geschrieben, aber diese Option ist, wie ich finde weiterhin offen. Wir werden sehen.

Offline Bogeyman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 617
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #492 am: 11. Januar 2019, 08:28:48 »
Suborbitalen Hopper mal schnell neben einem Zelt auf nem Parkplatz aufgebaut. Orbitales Testvehikel dann wohl schon im Juni. An Geschwindigkeit lässt SpaceX momentan wirklich alle anderen ziemlich alt aussehen.

Vielleicht auch ein Grund, warum in der dt. Presse so gut wie nichts darüber erscheint. Erstarrt vor Neid? Wie bei Tesla, wo die dt. Autoindustrie nicht wahr haben will, daß Elon allen davonfährt jetzt.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2368
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #493 am: 11. Januar 2019, 08:28:58 »
Ich muss mich vielleicht kurz präzisieren, die Domes für den Integraltank werden vielleicht von unten installiert.
Das tolle ist das die "Spotter" viel näher in Boca Chica ans Material ran kommen.  :D
Und uns auf dem laufendem halten können.


https://twitter.com/JaneidyEve/status/1083568981032595456
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1270
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #494 am: 11. Januar 2019, 08:30:34 »
Ein auch recht wichtiges technisches Detail, sie verwenden schon autogenen Tankdruck.

https://twitter.com/elonmusk/status/1083571402752573440

Autogener Tankdruck und der Stahltank ist der Treibstofftank. Das ist schon viel näher am orbitalen Fluggerät, als ich es mir vorstellen konnte.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2368
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #495 am: 11. Januar 2019, 08:32:03 »
Suborbitalen Hopper mal schnell neben einem Zelt auf nem Parkplatz aufgebaut. Orbitales Testvehikel dann wohl schon im Juni. An Geschwindigkeit lässt SpaceX momentan wirklich alle anderen ziemlich alt aussehen.

Vielleicht auch ein Grund, warum in der dt. Presse so gut wie nichts darüber erscheint. Erstarrt vor Neid? Wie bei Tesla, wo die dt. Autoindustrie nicht wahr haben will, daß Elon allen davonfährt jetzt.

[OT] Ist ja egal was die planen, man muss es erst mal schaffen die Batterien in der Stückzahl zu fertigen!
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Bogeyman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 617
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #496 am: 11. Januar 2019, 08:35:42 »
Suborbitalen Hopper mal schnell neben einem Zelt auf nem Parkplatz aufgebaut. Orbitales Testvehikel dann wohl schon im Juni. An Geschwindigkeit lässt SpaceX momentan wirklich alle anderen ziemlich alt aussehen.

Vielleicht auch ein Grund, warum in der dt. Presse so gut wie nichts darüber erscheint. Erstarrt vor Neid? Wie bei Tesla, wo die dt. Autoindustrie nicht wahr haben will, daß Elon allen davonfährt jetzt.


[OT] Ist ja egal was die planen, man muss es erst mal schaffen die Batterien in der Stückzahl zu fertigen!

Also, nach FH, dem Lesen seiner Biografie und jetzt der BFH.... ich glaube es spricht nichts dagegen warum er das nicht schaffen sollte.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2368
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #497 am: 11. Januar 2019, 08:46:11 »
[OT] Sry, ich meinte unsere Autobauer, Elon produziert nicht umsonst mehr als die Hälfte aller Litiumzellen weltweit momentan.

Wir müssen das in Boca Chica nur abwarten.
Es wir spannend!
Was mir an Elon gefällt ist das er auf die richtigen Fragen antwortet.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Therodon

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 916
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #498 am: 11. Januar 2019, 08:50:14 »
Suborbitalen Hopper mal schnell neben einem Zelt auf nem Parkplatz aufgebaut. Orbitales Testvehikel dann wohl schon im Juni. An Geschwindigkeit lässt SpaceX momentan wirklich alle anderen ziemlich alt aussehen.

Vielleicht auch ein Grund, warum in der dt. Presse so gut wie nichts darüber erscheint. Erstarrt vor Neid? Wie bei Tesla, wo die dt. Autoindustrie nicht wahr haben will, daß Elon allen davonfährt jetzt.

Raumfahrt zieht hierzulande halt nicht so. Liegt sicherlich auch daran das man selbst nie wirklich was gemacht hat in der Richtung. Aber ich denke wenn das Ding "hopst" wird es schon in den Nachrichtensendungen drin sein.

Offline Pham

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1102
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #499 am: 11. Januar 2019, 09:19:55 »
Suborbitalen Hopper mal schnell neben einem Zelt auf nem Parkplatz aufgebaut. Orbitales Testvehikel dann wohl schon im Juni. An Geschwindigkeit lässt SpaceX momentan wirklich alle anderen ziemlich alt aussehen.

Vielleicht auch ein Grund, warum in der dt. Presse so gut wie nichts darüber erscheint. Erstarrt vor Neid? Wie bei Tesla, wo die dt. Autoindustrie nicht wahr haben will, daß Elon allen davonfährt jetzt.
Ein Grund dafür ist eventuell auch die Ungläubigkeit, dass so ein Trumm mal eben so aus "Schrott aus alten Flippern" neben der Garage zusammengeschraubt wird und DAS dann noch das flugfähige Mockup für DAS erste Raumschiff sein soll, dass die Besiedelung des Mars einleiten soll. Und das dann auch so ähnlich aussieht wie mein im Studium zerkauter Kugelschreiber in groß.

Ich komme da selbst auch noch nicht so richtig mit, angesichts dessen, was man bisher zu wissen glaubte, wie Raumfahrttechnologie und -entwicklung "funktioniert". Und ich erkenne bei mehreren anderen hier im Forum ebenfalls hochgezogene Augenbrauen bei einigen Mitforisten dazu.
Wenn das Ding wirklich fliegt hopst, dann wäre das der radikale Gegenentwurf zu Jahrzehnten Entwicklungsarbeit, Milliarden von Dollar und (hundert)tausenden von Entwicklern wie man es bisher von NASA, ESA und den anderen staatlichen Konsorten zu kennen glaubte.
Wenn das Ding wirklich hopst, dann gibt es Daniel Düsentrieb wirklich.

Das "die Presse" sich da noch zurück hält ist deswegen nicht zwingend böse Absicht … sondern die guggen selbst noch zu … mit zitternder Unterlippe und Koboldmaki-Äffchen-Augen:
https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066471.jpg
Müssten wir allein dem gesunden Menschenverstand vertrauen, so wäre die Welt noch immer eine Scheibe.

Tags: