Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

18. Januar 2019, 05:14:02
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica  (Gelesen 28788 mal)

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1651
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #550 am: 14. Januar 2019, 17:49:29 »
...
Auf die Frage?
Zitat
looks like it may be a bulkhead for a fuel tank
"Sieht aus wie ein Schott fuer einen Tank"

Elon ->
Zitat
Yes
https://twitter.com/AXISENGUK/status/1084735579231797249

Ja, Ja was? Ja es sieht aus wie ein Schott für einen Tank.

Und, ist es ein Schott für einen Tank?

Axel

Sry, war vielleicht zu direkt übersetzt.
Soll grob übersetzt heißen, ja das ist der "Dome"(Abschluss) vom Tank.
Und wie man sieht, ein Teil ist fertig, links liegen die anderen Viertel.

DMD das sind ja nur drei?

Edit, 4:  ;)
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Ringkolbenmaschine

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 84
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #551 am: 14. Januar 2019, 17:53:37 »
offtopic

@Kelvin

Alles gut. :)

Hast zuerst quer gedacht.

Hab wohl Deine Ausführungen im Hinterkopf gehabt, als ich den Dom (mit der Öffnung in der Mitte), der ja erst jetzt zusammengeschweißt wurde,  gesehen habe.

Eine PN hätte gereicht.




 
« Letzte Änderung: 14. Januar 2019, 19:13:12 von Ringkolbenmaschine »
Alle sagten: es funktioniert nicht.
Dann kam einer und machte es.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1637
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #552 am: 14. Januar 2019, 18:01:38 »
Auf dem Foto in #550 sieht man deutlich, daß kein Gebäude weit und breit sichtbar ist. Nur Container und Zelte. Daher bin ich weiterhin der Meinung: Das ist der Startplatz, an dem gestartet wird.

Die Wohnsiedlung im Hintergrund ist zwar relativ dicht dran, aber für kleiner Flüge sicher weit genug weg. Die Barracke rechts dürfte im Fall der Fälle verkraftbar sein. Alleine die Tatsache, daß dort ein so riesiges Feld betoniert wurde, zeigt meiner Meinung nach, daß dort gestartet wird. Für die Montage und den Abtransport hätte verdichteter Schotter ausgereicht.

Offline Kelvin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 788
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #553 am: 14. Januar 2019, 19:11:24 »
Hab wohl im Hinterkopf Deine Ausführungen gehabt, als ich den Dom mit der Öffnung der ja erst jetzt zusammengeschweißt wurde, gesehen habe.

Daß der Dom oben eine große Öffnung haben wird, war aber auch schon an den angelieferten Einzelteilen (9.1.) klar zu erkennen. Oder einen Tag später am teilweise fertigen Dom im Zelt. (10.1.)

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=47120.msg1898955#msg1898955 
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=16621.msg441777#msg441777

Für mich sieht alles ziemlich nachvollziebar aus. Einschließlich dem Wunsch von E.M. ein "schönes Foto" zu haben, obwohl das Ding eigentlich noch nicht ganz fertig ist. Wenn man sich allerdings in einer Wasserturm-Theorie verfängt, dann übersieht man kleine Details leicht. ;) 

Und ja, der elegante Wechsel vom wettendem Wasserturmvertreter zum "Querdenker mit ganz neuen Ideen" hat mich dann doch emotionell etwas aufgeladen.


Offline Steppenwolf

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 255
  • in thrust we trust
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #554 am: 14. Januar 2019, 19:39:47 »
… während im Sumpf darunter die Saurierwesen heulten …
Irgendwie habe ich den Eindruck, dass dieses geniale Buch noch nicht Standard geworden ist. Schade.

Nichts desto trotz: bei  Lesen Deiner Zeilen, war mein erster Gedanke: "Stimmt!"  ;)

Hach, doch ein Jünger des Shrike hier! dachte schon ich wäre allein ;)

Meine Meinung zum Tank Thema: bis auf den oberen Bulkhead ist schon alles drin.

Am unteren Bulkhead hängen die Engines, das sollte also fertig sein. Die mittlere Trennwand ist vielleicht auch schon drin. Man sieht zb auf dem Bild unten den Abdruck einer umlaufenden Schweißnaht an den zweiten Ringen von oben. Könnte eine Trennwand sein. Wir werden sehen.


Offline Ringkolbenmaschine

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 84
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #555 am: 14. Januar 2019, 19:43:36 »
@Kelvin

...mich kann man überzeugen. ..

Wenn das Teil fliegt, geht das Bier an den Gewinner über den Tisch. Dann bin ich ja angenehm überrascht worden. Noch bin ich skeptisch, bin hier aber "angesteckt" worden, zu glauben, und versuche mitzuüberlegen, wie es doch klappen könnte, dass die "Rakete abhebt und wieder landet.

Was mich eigentlich immer noch irritiert ist, dass man quasi auf einem Schotterplatz eine Rakete baut (auch wenn es nur ein Hopper ist).  Und das 3 Fussballfelder von einer kleinen Wohnsiedlung entfernt. Die Tonnage des vollgetankten Raketenteils  (ja es ist eine Rakete, wenn sie mit Triebwerken abhebt) steht bisher noch auf drei "Stahlspitzen" auf Beton. Sollten da nicht zumindest "Stahlplatten" drunter, damit sie bei einer Landung, bei der ein Fuss im Strandsand aufsetzt, nicht umkippt? Ist ja eine enorme Last pro cm^2.

Aber vielleicht passiert es noch. Es wurden nach Augenschein ja auch erst die Raptoren daruntergebaut und dann die obere Hälfte der Rakete draufgesetzt. Jetzt wird sie wieder abgesetzt und der Doppeltank (ein Teil davon) kommt rein.

Ist für mich so, als wenn man beim Hausbau erst die Heizungsanlage in den Keller einbaut und dann das Dach deckt.  Oder erst den Motor in ein Auto einbaut, und es dann lackiert. Das stellt halt meine alte Vorstellung vom Bau auf den Kopf. Vielleicht werde ich auch für die neue Raketenbauweise zu alt.

MfG RKM




 
Alle sagten: es funktioniert nicht.
Dann kam einer und machte es.

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1906
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #556 am: 14. Januar 2019, 19:45:30 »
Auch in der SpaceX Facebook Fan Gruppe wurde von einem Besucher, der sich mit einem Sicherheitsmann vor Ort unterhielt bestätigt, dass der obere Teil des  Hoppers noch mal abgenommen wird um die/den Tankdome einzubauen.

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2068
  • DON'T PANIC - 42
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #557 am: 14. Januar 2019, 19:51:08 »
Auch in der SpaceX Facebook Fan Gruppe wurde von einem Besucher, der sich mit einem Sicherheitsmann vor Ort unterhielt bestätigt, dass der obere Teil des  Hoppers noch mal abgenommen wird um die/den Tankdome einzubauen.

Wurde die Information wenigstens noch vom Schwager vom Hamster von Elon Musk bestätigt. ;)
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Spacesepp

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 87
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #558 am: 14. Januar 2019, 20:16:52 »
Es wäre jetzt nicht soooo ungewöhnlich wenn man die Spitze wieder abnimmt. Meiner Meinung nach wurde die hauptsächlich aufgesetzt um sie an das Unterteil für die Montage anzupassen, Löcher bohren usw. Jetzt lässt man sie halt erstmal drauf als Wetterschutz und wenn sie soweit sind nimmt man sie ab und baut den Rest ein.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2024
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #559 am: 14. Januar 2019, 20:18:33 »
Zitat
...von einem Besucher, der sich mit einem Sicherheitsmann vor Ort unterhielt bestätigt
Das ist doch ein Scherz oder?
Ein Sicherheitsmann darf einem Besucher nicht mal sagen, wieviel Mülleimer in der Firma sind !
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 577
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #560 am: 14. Januar 2019, 20:27:39 »
Ist eventuell ein "Tank im Tank" möglich??
Wäre sehr innovativ.

Was spricht dafür?
Ich habe auf irgendwelchen Fotos Rohrsegmente gesehen.
Im Dom ist eine Öffnung, in die ein Rohrzylinder mittig reinpassen würde.

Vorteile:
Abgänge aus beiden Tanks auf gleicher Höhe.
Kein Tank über Tank.

...nur so eine Idee eines Querdenkers :) 8)...

Fuer die Oberstufe der Ariane 6 ist genau das angedacht. Die Technik war urspruenglich fuer die Ariane 5 ESC-B und dann spaeter ME entwickelt worden. Ob schon davor Raketen damit geflogen sind muesste man mal nachforschen.
OT: Die Ariane 6 Oberstufe hat getrennte Tanks, schon von Anfang an.
Und Tank-in-Tank gab es auch nicht für ESC-B oder ME, sondern einen gemeinsamen Tankdom (common bulkhead), wie in der Hauptstufe.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 661
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #561 am: 14. Januar 2019, 20:57:45 »
Zitat
...von einem Besucher, der sich mit einem Sicherheitsmann vor Ort unterhielt bestätigt
Das ist doch ein Scherz oder?
Ein Sicherheitsmann darf einem Besucher nicht mal sagen, wieviel Mülleimer in der Firma sind !

Nach dem was ich bei NSF gelesen habe, sind das keine Sicherheitsleute von SpaceX, sondern Grenzposten wegen der Nähe von Mexiko. Nutzer Nomadd bei NSF sagt, meistens liegen die mit ihren Aussagen falsch. Aber daß die Spitze nochmal abkommt, ist seit der Aussage über den Tankdom von Elon Musk sehr wahrscheinlich.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 661
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #562 am: 14. Januar 2019, 22:12:22 »
https://www.nasaspaceflight.com/2019/01/spacex-starship-tests-boca-chica/

Ein ausführlicher Artikel zum Bau des Hoppers und ein Teil zum Bau des Pads.

Zitat
A building permit reading “operational hopper pad for rocket launches” is posted at the location of the originally proposed launch pad.

Eine Baugenehmigung für ein Hopper-Pad für Raketenstarts hängt am Gelände für das Pad aus. Also definitiv Starts nicht da, wo er gebaut wird, sondern ein paar km Richtung Meer die Straße lang. Die Wasserflächen, die man in der Nähe des Hoppers sieht, sind nicht das Meer.

Offline Kelvin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 788
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #563 am: 14. Januar 2019, 23:26:49 »
Wenn das Teil fliegt, geht das Bier an den Gewinner über den Tisch.
Wie "den Gewinner" - "die Gewinner" dachte ich ;)

Was mich eigentlich immer noch irritiert ist, dass man quasi auf einem Schotterplatz eine Rakete baut (auch wenn es nur ein Hopper ist).
Das Ding ist von der Statik her nicht zum Umlegen gedacht, denke ich. Eine so hohe Halle hat SpaceX aber nicht, schon garnicht dort, wo das Ding fliegen soll. Nicht einmal eine, wo es horizontal reinpassen würde. Also hat man das rational so entschieden. Raffinerien und Brücken werden auch im Freien gebaut, da wird auch geschweißt, und die Nähte müssen auch halten. Einen Windschutz braucht man, notfalls kann man auch ein kleines Kabinchen bauen und an das Bauwerk dranklemmen.

Eine Rakete besteht ja nicht nur aus höchst empfindlichen Teilen. Die müssen natürlich so wie üblich zusammengebaut werden und müssen so gekapselt / geschützt sein, daß nichts passiert. Der Rest muß mehr vertragen. Man kann übrigens die Montagebedingungen schon bei dem Entwurf und der Detaillierung berücksichtigen - wenn es z.B. an der Baustelle Probleme mit der Ausrichtung der Teile geben kann, kann man irgendwelche zusätzlichen Montagehilfen einplanen. Schablonen, Vorrichtungen. Oder man vermeidet Fügetechniken, die vor Ort nicht gut funktionieren.

Und das 3 Fussballfelder von einer kleinen Wohnsiedlung entfernt.
Ich habe gerade gelesen, daß sie nicht dort starten. Man kann es in zwei Teilen transportieren, die werden sich schon was ausgedacht haben.

Die Tonnage des vollgetankten Raketenteils  (ja es ist eine Rakete, wenn sie mit Triebwerken abhebt) steht bisher noch auf drei "Stahlspitzen" auf Beton.
Ist ja nicht fertig! Die Beine besitzen unten eine horizontale, runde Aufnahme / "Bohrung", dort werden sicher noch irgendwelche "Schuhe" mit Dämpfung drangebaut. (Hat E.M. glaube ich schon gesagt.) Das sind Teile die sicher aus dem Stammwerk kommen, die sind nicht so schnell wie die Wasserturmbauer ;-) 

Es wurden nach Augenschein ja auch erst die Raptoren daruntergebaut und dann die obere Hälfte der Rakete draufgesetzt. Jetzt wird sie wieder abgesetzt und der Doppeltank (ein Teil davon) kommt rein.
Für die Montage der Raptoren ist es doch vollkommen egal, wie es oberhalb der Schub- /Befestigungsstruktur oben weitergeht, Ob das ein Prüfstand, der Hopper, oder ein Echtteil ist. Der Ort ist weitgehend wettergeschützt, und zusätzlich haben sie ja auch noch den Betonring, auf den man de Hopper draufsetzen kann. Dann kann man den Raum auch beheizen. Und die Montage sollte eigentlich narrensicher sein, der Austausch sollte doch wohl später auf dem Mars auch möglich sein, denke ich.

Ja, der Tankbereich ist natürlich nicht fertig und der Hut ist abnehmbar, damit man da jedezeit wieder reinkommt. Hut und die Raptoren - da gibt es m.M.n. überhaupt keinen Zusammenhang, keine gegenseitigen Abhängigkeiten.

Ist für mich so, als wenn man beim Hausbau erst die Heizungsanlage in den Keller einbaut und dann das Dach deckt.  Oder erst den Motor in ein Auto einbaut, und es dann lackiert.
Die Reihenfolge hat bei den Beispielen konkrete, logisch nachvollziebare Gründe.  Welche Gründe gibt es hier, um es nicht so zu machen, wie man es gemacht hat? Ein eigenes "Dach" hat der "Maschinenraum" sogar - den unteren Tankdom.

Das stellt halt meine alte Vorstellung vom Bau auf den Kopf. Vielleicht werde ich auch für die neue Raketenbauweise zu alt.
Naja, ich bin auch schon länger in Rente, bin aber ursprünglich Maschinenbauer und habe damit auch fast 20 Jahre mein Geld verdient. Auch  Sonderanlagenbau, da mußte man sich auch oft Konzepte ausdenken, wie man mit möglichst niedrigen Kosten etwas "unerwartetes" umsetzen kann. Deswegen quatsche ich auch hier rein, bei anderen Dingen bin ich lieber still ;)

MfG Kelvin

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1651
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #564 am: 15. Januar 2019, 01:11:57 »
Das schöne an Boca Chica ist ja das alle da sehr nahe ran kommen und es momentan unheimlich viel Aufmerksamkeit erweckt.
Ich denke wir werden gut von den örtlichen Spottern auf dem laufenden gehalten.

Ich bin mal echt gespannt wie das weiter geht.
Ich hab ja auch so meine eigenen Theorien, aber ganz ehrlich, einige musste ich schon wieder über den Haufen werfen.   :(

Abwarten und Tee trinken.  ;)
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Dublone

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 127
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #565 am: 15. Januar 2019, 07:08:57 »
https://www.nasaspaceflight.com/2019/01/spacex-starship-tests-boca-chica/

Ein ausführlicher Artikel zum Bau des Hoppers und ein Teil zum Bau des Pads.

Zitat
A building permit reading “operational hopper pad for rocket launches” is posted at the location of the originally proposed launch pad.

Eine Baugenehmigung für ein Hopper-Pad für Raketenstarts hängt am Gelände für das Pad aus. Also definitiv Starts nicht da, wo er gebaut wird, sondern ein paar km Richtung Meer die Straße lang. Die Wasserflächen, die man in der Nähe des Hoppers sieht, sind nicht das Meer.


Da bin ich mal gespannt ob man alles wieder zerlegt oder das Teil in einem Stück dahin transportiert.

Offline Therodon

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 631
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #566 am: 15. Januar 2019, 07:19:41 »
https://www.nasaspaceflight.com/2019/01/spacex-starship-tests-boca-chica/

Ein ausführlicher Artikel zum Bau des Hoppers und ein Teil zum Bau des Pads.

Zitat
A building permit reading “operational hopper pad for rocket launches” is posted at the location of the originally proposed launch pad.

Eine Baugenehmigung für ein Hopper-Pad für Raketenstarts hängt am Gelände für das Pad aus. Also definitiv Starts nicht da, wo er gebaut wird, sondern ein paar km Richtung Meer die Straße lang. Die Wasserflächen, die man in der Nähe des Hoppers sieht, sind nicht das Meer.


Da bin ich mal gespannt ob man alles wieder zerlegt oder das Teil in einem Stück dahin transportiert.

Wäre es nicht auch denkbar man die ersten "kleineren" Hopser dort macht und erst für die höheren aufs Pad wechselt? Wenn man einmal dort ist kann man wohl schwieriger noch dran rumbasteln.

Offline Dublone

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 127
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #567 am: 15. Januar 2019, 07:31:49 »
Also ich lass mich gerne vom Gegenteil überraschen aber ich kann mir immer noch nicht vorstellen das Sie da Starten wo das Teil steht.
Ich meine da steht die Halle und alles andere rum, das setzt man doch nicht unötig in Gefahr.

Offline Therodon

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 631
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #568 am: 15. Januar 2019, 07:47:21 »
Also ich lass mich gerne vom Gegenteil überraschen aber ich kann mir immer noch nicht vorstellen das Sie da Starten wo das Teil steht.
Ich meine da steht die Halle und alles andere rum, das setzt man doch nicht unötig in Gefahr.

Ist die Frage was da zu Beginn geplant ist, ob das wirklich ein großer "Hop" wird. Müsste man nicht erstmal schauen das das Ding überhaupt abhebt?

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2068
  • DON'T PANIC - 42
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #569 am: 15. Januar 2019, 07:49:08 »
Also ich lass mich gerne vom Gegenteil überraschen aber ich kann mir immer noch nicht vorstellen das Sie da Starten wo das Teil steht.
Ich meine da steht die Halle und alles andere rum, das setzt man doch nicht unötig in Gefahr.

Also die geschwungene "Hallenkonstruktion" kann man wahrscheinlich schneller abbauen, als man den Hopper aufgebaut hat. ;)

Neue Aufnahmen von oben...



Und weitere größere Gebäude sehe ich nicht in der Nähe.
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 661
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #570 am: 15. Januar 2019, 07:57:31 »
Und weitere größere Gebäude sehe ich nicht in der Nähe.

Das ist eine Weitwinkelaufnahme. Im Hintergrund sieht man das Stargate Gebäude der Universität von Texas. Direkt davor die beiden Tracking Antennen von SpaceX für bemannte Dragon Missionen. Auf Teleaufnahmen sieht es so aus, als ob der Hopper auf dem Parkplatz von Stargate steht. Das sind vielleicht 300m. In der Gegenrichtung ist Boca Chica Village auch nicht weiter entfernt.

Wir wissen inzwischen, daß das Pad für den Hopper auf dem Pad-Gelände gebaut wird, die Baugenehmigung hängt aus.

Offline Therodon

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 631
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #571 am: 15. Januar 2019, 09:11:00 »
Sollten Sie ihn wirklich direkt transportieren ist das aber auch fraglich wie das laufen soll. basteln sie dann weiter beim pad rum und bringen alle maschinen und material dahin? oder wollen Sie den dann x Mal hin und her transportieren. Einmal ist ja wahrscheinlich nicht das Problem, aber zum Dauertransport scheint mir das doch eher unhandlich zu sein.

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4964
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #572 am: 15. Januar 2019, 10:35:40 »
Habe Geduld, das werden wir sehr bald sehen.


Offline sven

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 396
    • www.svenreile.com
Re: Big Falcon Hopper - Prototyp in Boca Chica
« Antwort #574 am: 15. Januar 2019, 14:27:34 »
Die waren ja schnell ;D

Tags: