Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

19. Oktober 2019, 17:11:33
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Status der bemannten Raumfahrt  (Gelesen 1223 mal)

Offline Invicta

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 124
  • THINK ING!
Status der bemannten Raumfahrt
« am: 03. Januar 2019, 08:19:54 »
Liebe Forenmitglieder,

raumfahrer.net ist für mich durchaus eine sehr nützliche Quelle wenn es an das herantragen und recherchieren um besondere Themen geht. Die einhergehende Diskussion mit Laien als auch Fachleuten ist daher ein großes Plus.

Obwohl in einzelnen Unterthemen die verschiedenen Projekte, Firmen und ambitionierte Planungen angesprochen werden, fehlt mir allerdings ein zusammengetragenes Status Quo der bemannten Raumfahrt. Zwar ist wohl ein neues Wettrüsten der Milliadäre im gange (SpaceX vs. Blue Origin vs. Virgin), allerdingsgehen die anderen vielelicht auch interessanten Themen dabei unter.

Gibt es noch mehr neben dem amerikanischen Wettrüsten? Wie sieht es mit den anderen Nationen aus. Indien hat bspw. mit Gaganyaan nun auch ein  eigenes bemanntes Programm.

Vielleicht hat der ein oder andere noch ein paar interessante Quellen die ich noch nicht kenne.  Ich freue mich die Diskusion....
“We have your satellite. If you want it back send 20 billion in Martian money. No funny business or you will never see it again.”

A joke reportedly written on a wall in a hall at NASA’s Jet Propulsion Lab, California, after losing contact with the Mars Polar Lander in December 1999.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3787
Re: Status der bemannten Raumfahrt
« Antwort #1 am: 03. Januar 2019, 11:11:38 »
Da gibt es leider relativ wenig zu diskutieren.

Zum einen werden die einzelnen Themen, die es gibt, durch die Tiefe der Diskussionen (und aus anderen Gründen wie Gruppenbildung einzelner Interessensgrüppchen) in einzelnen Bereichen und Threads geführt und nicht gebündelt in einem Thread der naturgegeben wohl auch recht seicht und teils redundant wäre.

Das Thema ISS bleibt unter sich, CCtCap und New Space bleibt unter sich. Russland, China und Europa haben eh ihren eigenen Bereich.


Zum anderen gibt es relativ wenige konkrete Informationen zur Zukunft der bemannten Raumfahrt:

- Bei New Space (konkret: BFS, Bigelow Stations, Dream Chaser, Blue Origin Moon Lander ... u.a.) muss man warten was sich davon realisiert. Irgend jemand muss diese Produkte bestellen und bezahlen.
- Bei der ESA tut sich relativ wenig. Die Fragen die NASA vorsichtig wegen einer Mitfahrgelegenheit an und träumen von einem Dorf auf dem Mond
- Bei der NASA gibt es weiter ein lustiges hin und her zwischen Mond, Mars, Asteroidenmission, DSG/LOP-G/Gateway...wenn man Pech hat mit SLS/Orion ohne dass es da ein festes Programm oder eine gesicherte Finanzierung gibt. Und das alles auch noch dem Vorbehalt eins Regierungswechsels.
- Indiens ISRO hat gerade verlauten lassen bis 2020 die ersten drei Menschen in den Orbit zu schicken. Aber bis sich da ein größeres Programm entfaltet dauert es noch lange
- China ist etwas geheimniskrämerisch und lässt sich bei ihren Programmen nicht so gern in die Karten schauen.
- Und Russland arbeitet zum einen weiter mit der NASA zusammen. Zum anderen haben sie auch noch ein eigenes bemanntes Raumfahrtprogramm inklusive Mondlandungen etc. Aber aufgrund schwacher Finanzierung fällt das eher in die Kategorie "Visionen"

aber vlt. können dir die Experten aus den einzelnen Bereichen da mehr sagen.
« Letzte Änderung: 03. Januar 2019, 14:29:37 von Sensei »

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7237
Re: Status der bemannten Raumfahrt
« Antwort #2 am: 03. Januar 2019, 21:59:13 »
Gegenwärtig und für weitere Jahre im Einsatz werden Sojus- und Shenzhou-Raumschiffe sein, die durch Dragon 2, Starliner, die Blue-Origin-Kapsel und Gaganyaan ergänzt werden, wobei für letzteres bisher nur ein Einzelflug oder wenige Einzelflüge geplant sind.

Für Dragon 2 und Starliner wird es wahrscheinlich eine Bigelow-Station als Ziel geben. Wenn der Preis stimmt, könnte dies auch den Weltraumtourismus fördern. Für wissenschaftliches Arbeiten bietet sich auch die chinesische Raumstation an. Die Russen tendieren gegenwärtig zu einer Beteiligung an einer Mondorbitstation. Deren Sinn sehe ich allerdings nicht. Eventuell nutzt man auch eine Station im Erdorbit, die aus bisherigen und geplanten Teilen der ISS bestehen könnte.

Größere Raumkapseln, die auch für einen wochen- oder monatelangen Tiefraumeinsatz oder für Landungen auf anderen Himmelskörpern geeignet sind, werden von den USA (Orion), Russland (Federazija) und China (Name nicht bekannt) entwickelt und könnten (bzw. sollen) um 2025 einsatzbereit sein. Dazu kommt die SpaceX-Entwicklung. Alle gehen dabei zielstrebig vor, wobei die Finanzierung eher unterschiedliche Geschwindigkeiten bei der Realisierung zulässt, auch was die zugehörigen Raketen angeht.

Darüber hinaus gibt es noch den Dream Chaser, der von der ESA unterstützt wird.

Tags: