Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

22. Oktober 2020, 11:24:19
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Electron, CE-SAT-IIB und weitere, Mahia, 23:14 MESZ: 22. Oktober 2020

Autor Thema: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts  (Gelesen 55482 mal)

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1032
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #275 am: 04. Juli 2020, 23:46:49 »
Auf Twitter die Bestätigung des Verlustes:

Zitat
Rocket Lab
@RocketLab
·
29 s
An issue was experienced today during Rocket Lab's launch that caused the loss of the vehicle. We are deeply sorry to the customers on board Electron. The issue occurred late in the flight during the 2nd stage burn. More information will be provided as it becomes available.


viele Grüße
Steffen

Offline T.D.K.

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 559
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #276 am: 04. Juli 2020, 23:47:11 »
Ist das auch normal das die in der ersten Flugphase so oft korrigieren mußte, schlingerte ja etwas, Starker Wind?
Ist denn der Mond auch da wenn niemand hinsieht? ::)

Offline Quetzalcoatl

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 179
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #277 am: 04. Juli 2020, 23:53:14 »
"We lost the flight", also ein Fehlschlag

Offline wulf 21

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 756
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #278 am: 04. Juli 2020, 23:55:04 »
T+5:41 13.695 km/h Höhe 191,7 km
T+6:13 13.669 km/h Höhe 194,8 km (Geschwindigkeit leicht gesunken, höchste erreichte Höhe)
T+7:43 13.929 km/h Höhe 164,9 km (Geschwindkigkeit leicht gestiegen, Höhe stark gesunken. Letzte im Stream eingeblendete Telemetrie)

Also sieht für mich so aus, wie wenn bei T+5:41 das Triebwerk ausgefallen ist und die Rakete dann einer Wurfparabel gefolgt ist - d.h. der Grund für die Geschwindikeitserhöhung ist einfach nur, dass die Rakete wieder runterfällt.

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3070
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #279 am: 04. Juli 2020, 23:55:26 »
Ist das auch normal das die in der ersten Flugphase so oft korrigieren mußte, schlingerte ja etwas, Starker Wind?

Ja, ich war auch überrascht. Normalerweise ging es of von der Halbinsel weg. Sie waren dieses Mal aber von der Spitze der Halbinsel Mahia sogar Richtung Landesinnere geflogen. Hoffe das das Wetter keine Fehlentscheidung war.

Übrigens, für die Abergläubigen: Das war der 13. Flug einer Electron.  ;)
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline proton01

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1803
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #280 am: 04. Juli 2020, 23:58:36 »
twitter rocketlab:
Peter Beck
@Peter_J_Beck
We lost the flight late into the mission. I am incredibly sorry that we failed to deliver our customers satellites today. Rest assured we will find the issue, correct it and be back on the pad soon.


Fehlschlag

Peter Beck: "WIr haben den Flug gegen Ende der Mission verloren. Es tut mir unglaublich leid daß wir den Satelliten unseres Kunden nicht abliefern konnten. Seien sie versichert daß wir den Grund finden, korrigieren, und bald wieder starten werden"

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8852
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #281 am: 05. Juli 2020, 01:06:47 »
Yep, sehr schade. Konnte leider nicht live dabei sein, aber eure Kommentare machen es einfach, die Mission nachzuverfolgen. Danke dafür.

Space bleibt schwierig. Und irgendwann hat jeder seinen ersten Fehlstart. Das ist ganz normal. RocketLab wird weitermachen, genügend Aufträge sind vorhanden.... :)

Gruß
roger50

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3130
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #282 am: 05. Juli 2020, 02:59:46 »
Man sieht es deutlich im Livebild,  daß  die 2. Stufe sehr unruhig fliegt.

Das geht mit dem Abwerfen vom Fairing los. Bei 3:18 sieht man die Fairinghälfte rechts im Bild. Die Spitze wirkt eingedrückt, als wenn  sie mir der Rakete oder dem Satelliten kollidiert wäre. Das kann natürlich auch täuschen. Zu dem Zeitpunkt hat der Horizont im  Hintergrund einen Winkel von  ~15° nach rechts.

Bei 4:20 hat sich die Rakete gerade gedreht. Der Horizont ist jetzt waagerecht.

Bei 4:50 ist der Horizont ca. 15° nach links gedreht. Somit hat sich die Rakete bereits über 30° gedreht.

Ab 5:40 steigt die Geschwindigkeit nicht mehr. Das Triebwerk ist somit abgeschaltet.

Bei 5:45 bricht die Bildübertragung ab. Die Triebwerksdüse wird zu dem Zeitpunkt bereits sichtbar dunkler. Das Triebwerk verliert nicht nur an Leistung sondern auch an Wärme. Es ist somit definitiv abgeschaltet. Der Horizont hat jetzt einen Winkel von ~30° nach links. Die Rakete hat sich somit um 45° gedreht/gerollt.

Bei 6:40 - Also bereits 1 Minute nach der Triebwerksabschaltung- berichtet der Kommentator über die Zahlen der Telemetrie - er merkt hier noch nicht, dass das Triebwerk abgeschaltet ist.

Bei 7:20 - Also 1:40 Minute nach der Triebwerksabschaltung - berichtet der Kommentator über ein zu schwaches Signal für eine Videoverbindung, aber über "gute" Telemetriedaten. Er merkt noch nichts von der Störung oder hat den Auftrag bekommen, hierzu nichts zu sagen.

Bei 7:45 werden die Telemetriedaten ausgeblendet. Ab jetzt weiß die "Technik" also bescheid.

Ab 8:00 sieht man die Kamera vom Kontrollzentrum. Keiner Jubelt, alle  wissen zu dem Zeitpunkt sicher bereits von der Triebwerksabschaltung.

Ab 11:00 - Der Kommentator berichtet erneut von einem Verlust der Bildübertragung, jedoch nicht über weitere Probleme. Er scheint den Auftrag bekommen zu haben, hierzu nichts zu sagen. Er verabschiedet sich dann mit der Bitte, in den "Social Medias" nach weiteren Informationen zu schauen.



Im Video wurden Geschwindigkeit und Flughöhe eingeblendet. Man sieht deutlich bei 2:40 Minuten die Stufentrennung und bei 5:40 Minuten die Störung an der Rakete. Ab jetzt wird die Rakete langsamer. Auf Grund der auch vorhandenen Vertikalgeschwindigkeit steigt die Höhe der Rakete noch weiter an, bis ca. 6:10 Minuten. Ab jetzt fällt die Rakete zur Erde zurück. Die Geschwindigkeit steig jetzt durch die Erdanziehungskraft leicht weiter.



Schaut man auf die Beschleunigung der Rakete, sieht man bei 1 Minute eine leichte Drosselung der Triebwerke bei Max-Q. Die Stufentrennung erfolgt ohne eine weitere Drosselung bei 2:40 Minuten. Ab 2:50 Minuten ist die Beschleunigung der 2. Stufe vollständig vorhanden. Ab 5:40 Minuten fällt die Beschleunigung recht schnell auf 0. (Bzw. wegen weiterer Kräfte leicht unter Null). Hier ist das Triebwerk ausgefallen.



In der Vergrößerung des Ausschnittes auf den Bereich der Störung habe ich die Daten im Sekundentakt ausgewertet. Die Telemetriedaten schwanken hierbei, dieses zeigt die dünne Linie. Das ist i.d.R. jedoch normal. Die dicke Linie ist der Durchschnittswert über bis zu 5 Werte (somit bis zu 5 Sekunden). Hier sieht man, dass ab 5:35 Minuten die Beschleunigung abnimmt und ab 5:42 auf 0 fällt.


:-(  :-(  :-(

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4597
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #283 am: 05. Juli 2020, 07:37:45 »
Schon der fünfte Fehlstart insgesamt in diesem Jahr. Das ist wirklich schade  :(.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline Enki

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 452
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #284 am: 05. Juli 2020, 12:31:02 »
Vielen Dank Hugo für deinen wundervollen Bericht.  :D Die Kennlinien sind sehr informativ. Zu dieser Zeit war es das absolute Maximum der Berichterstattung.

Es ist sehr schade, dass es diesen Fehlschlag gab.  :( Die Konkurrenz ist auf dem Sprung. Aber nur so geht es vorwärts.
Harvard-Professor Avi Loeb: „Wissenschaft ist keine Glaubenssache, sondern eine Frage von Beweisen. Vor der Zeit zu entscheiden, was wahrscheinlich ist, begrenzt die Möglichkeiten. Es ist wert, Ideen auszusprechen und später die Daten richten zu lassen.“

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2919
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #285 am: 05. Juli 2020, 14:00:23 »
Dank auch von mir für eure Berichterstattung.
War nicht live dabei.

Tut mir echt leid für RocketLab, aber so ist das halt, Space is hard.
Mich freut der offene Umgang mit so etwas.

Statement von Peter Beck:
https://twitter.com/RocketLab/status/1279593019616837632

Und tröstende Worte von Elon:
Zitat
Sorry to hear about this. Hope you get back to orbit soon. Rockets are hard.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Online TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1255
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #286 am: 07. Juli 2020, 09:33:48 »
Man macht wohl schnelle Fortschritte beim Analysieren der Anomalie
Zitat
We are quickly making progress into the anomaly and the team is chasing it down with gusto. It has been incredibly humbling to see so much support and kind words. Thank you!
Quelle: https://mobile.twitter.com/Peter_J_Beck/status/1280271057467740160

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 875
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #287 am: 31. Juli 2020, 22:31:28 »
RocketLab hat den Fehler beim letzten Electron-Start identifiziert:
https://twitter.com/Peter_J_Beck/status/1289292358563987456
Zitat
We collaborated on the flight investigation with the support of the FAA & our customers. After reviewing more than 25,000 channels of data and carrying out extensive testing, we were able to confidently narrow the issue down to a single anomalous electrical connection.
The issue occurred under unique circumstances, causing the connection to fail in a way that we wouldn’t detect with standard testing. Our team has now reliably replicated the issue in test and identified that it can be mitigated through additional testing and procedures.
This connection saw increasing resistance that caused heating and thermal expansion in the electrical component. This caused the surrounding potting compounds to liquify, leading to the disconnection of the electrical system and subsequent engine shutdown.

Dt. Übersetzung:
"Wir haben bei der Fluguntersuchung mit Unterstützung der FAA und unserer Kunden zusammengearbeitet. Nachdem wir mehr als 25.000 Datenkanäle überprüft und umfangreiche Tests durchgeführt hatten, konnten wir das Problem sicher auf eine einzige anomale elektrische Verbindung eingrenzen.
Das Problem trat unter bestimmten Umständen auf und führte dazu, dass die Verbindung auf eine Weise fehlschlug, die wir bei Standardtests nicht erkennen würden. Unser Team hat das Problem jetzt im Test zuverlässig repliziert und festgestellt, dass es durch zusätzliche Tests und Verfahren gemindert werden kann.
Diese Verbindung sah einen zunehmenden Widerstand, der eine Erwärmung und Wärmeausdehnung in der elektrischen Komponente verursachte. Dies führte dazu, dass sich die umgebenden Vergussmassen verflüssigten, was zur Unterbrechung des elektrischen Systems und zum anschließenden Abstellen des Motors führte."

Damit sollte der nächste Start im August stattfinden können:
Zitat
Today we can confirm that we're returning to flight in August! Our team has confidently identified the cause of the in-flight anomaly on our 13th mission & we’re implementing corrective measures. Stay tuned for mission updates soon!
https://twitter.com/RocketLab/status/1289291230283587589

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2919
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #288 am: 31. Juli 2020, 23:59:14 »
R2-D2, danke für die tolle Übersetzung und die neuen Informationen.

Da scheint sich eine Verbindung aufgelöst zu haben.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18816
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #289 am: 01. August 2020, 08:38:48 »
Interessant wären noch etwas mehr Erläuterung in "occurred under unique circumstances". Welcher besondere/einzigartige Zustand war es, der in dieser Mission aufgetreten ist?
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18816
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #290 am: 01. August 2020, 13:53:43 »
Bei SN wird Beck noch zitiert mit:

Zitat
Beck said there are no plans to make major design changes to the rocket, such as increasing redundancy to that electrical system. “The actual system that this is associated with is really robust,” he said. “It really doesn’t warrant a design change. It’s not a fundamental flaw.”
Man plane keine größere Änderungen am Design, z.B. in der Elektrik. Es sei kein grundsätzlicher Fehler (in der Maschine).

Das macht es jetzt auch nicht tatsächlich verständlicher ... man bekommt aber den Eindruck, dass es eher Handling und Betriebsart sind, ggf. auch "workmanship", die hier als Ursache gelten und die man "umschiffen/verbessern kann".

Dazu passt dann auch das nächste Zitat, das sich allerdings auf eine umfassende Überprüfung "across the whole vehicle" bezieht:
Zitat
"...as a result we’ve made a bunch of changes to work instructions and quality signoffs"
Man habe Prozeduren, Arbeitanweisungen und Qualitätsprüfungen/-abnahmen verbessert.

... na wo immer man da beim letzten Flug etwas "nicht gemacht/nicht mitbekommen hat"?
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2608
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #291 am: 04. August 2020, 23:07:58 »
Die Nutzlast der Electron wurde jetzt von 225 kg auf 300 kg gesteigert.
Das sind satte 25 Prozent.
Die Nutzlaststeigerung wurde vor allem durch Änderungen an den Batteriepaketen erreicht, die die Pumpen der Rutherford-Triebwerke antreiben.
Man hat die Flugerfahrungen mit den Rutherfords für diese Verbesserungen genutzt.

https://twitter.com/RocketLab/status/1290679270310703104?s=20

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4597
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #292 am: 08. August 2020, 11:27:19 »
Der nächste Start soll zwischen dem 12. und 25. August in der Zeit von 05:00 bis 09:00 Uhr MESZ stattfinden.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?PHPSESSID=eh3im5valri3uo4i1g5orklf9o&topic=42327.msg2096929#msg2096929
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4597
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #293 am: 10. August 2020, 22:53:35 »
Das neue Startdatum ist offen und soll in den nächsten Tagen präzisiert werden.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4597
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #294 am: 14. August 2020, 17:47:24 »
Der erste Start soll nun zwischen dem 30. August und dem 4. September stattfinden. Die Startzeit ist zwischen 04:00 und 06:30 Uhr MESZ.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.msg2117683#msg2117683
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4597
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #295 am: 17. August 2020, 08:44:20 »
Der aktuelle Starttermin für den Start von Capella Whitney ist der 26. August ab 04:35 Uhr MESZ.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=42327.msg2119158#msg2119158
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4597
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #296 am: 22. August 2020, 08:40:37 »
Verschoben auf den 27. August um 05:05 Uhr MESZ. Startfenster ist für vier Stunden geöffnet.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=42327.msg2119158#msg2119158
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4597
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #297 am: 22. August 2020, 18:09:17 »
Der Startzeitraum erstreckt sich nach einer chinesischen Quelle bis zum 9. September. Auf der RocketLab Seite herrscht "Schweigen im Walde" :(.

Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Online TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1255
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #298 am: 22. August 2020, 18:20:41 »
Der Startzeitraum erstreckt sich nach einer chinesischen Quelle bis zum 9. September. Auf der RocketLab Seite herrscht "Schweigen im Walde" :(.
Nun ja, auf Instagram und Twitter dafür nicht:
 
Dieses Bild hat Peter Beck vor 12 Stunden gepostet, mit der Unterschrift Electron ist auf dem Launchpad. Quelle: https://mobile.twitter.com/Peter_J_Beck/status/1297021496402092034
Die Info mit dem Startzeitraum wurde ebenfalls in einer hübschen Grafik gepostet, da bezieht sich wahrscheinlich die chin. Seite drauf:
 
Zitat
We're excited to confirm our next mission is just days away! We're launching a dedicated commercial mission from LC -1. Stay tuned for more info next week.

Lift-off is targeted for no earlier than:
UTC: 27 Aug, 03:05 UTC
ET: 26 Aug, 23:05
PT: 26 Aug, 20:05
NZT: 27 Aug, 15:05
Liftoff ist demnach, wie bereits oben geschrieben, für NET 27. August, 03:05 Uhr UTC angepeilt. Quelle: https://mobile.twitter.com/RocketLab/status/1296886523212656641

Online TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1255
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #299 am: 25. August 2020, 09:34:54 »
Start Nummer 14 hat einen Namen: I Cant Believe Its Not Optical
Und ein Logo (links im Bild):
Quelle: https://mobile.twitter.com/RocketLab/status/1297985853428441088
Die Nutzlast wird übrigens ein etwa 100 Kilogramm schwerer Satellit für Capella Space sein, daher auch deren Nennung i. Logo
« Letzte Änderung: 25. August 2020, 17:17:50 von TWiX »

Tags: