Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

05. Dezember 2020, 16:05:01
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts  (Gelesen 66724 mal)

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2699
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #400 am: 22. November 2020, 22:09:56 »
Ist die Kickstage immer noch oben?
Ist das wieder eine Photon?

https://twitter.com/RocketLab/status/1330604982379315202?s=20

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1387
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #401 am: 22. November 2020, 22:16:46 »
Ist die Kickstage immer noch oben?
Ist das wieder eine Photon?

https://twitter.com/RocketLab/status/1330604982379315202?s=20
Ja, es war wieder eine Photon-Kickstufe im Einsatz. Soweit ich weiß, war der Gnom darauf integriert. Und ich gehe nicht davon aus, dass die Kickstufe bereits wieder eingetreten ist

Online Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3234
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #402 am: 22. November 2020, 22:57:13 »
Folgend die Orbitaldaten vom Start. Gefiltert habe ich auf den 85. Start in diesem Jahr (20085).

Bisher ist die Rakete bei ~325 km identifiziert und 26 Objekte im Zielorbit bei 500 km. Also fehlt noch der ein oder andere Satellit.


Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3077
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #403 am: 23. November 2020, 18:11:58 »
« Letzte Änderung: 23. November 2020, 23:32:29 von Duncan Idaho »
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1387
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #404 am: 24. November 2020, 22:32:50 »
Nach dem Start ist vor dem Start:
Zitat
Counting down to our next mission, a dedicated launch from LC -1 for Japanese SAR company Synspective!

Die nächste Mission, "The Owl’s Night Begins" ist terminiert worden, das vierzehntägige Startfenster öffnet sich am 12. Dezember um 11:09:30 Uhr MEZ.
Kunde ist die japanische Firma Synspective mit dem Satelliten "StriX-α". Dieser soll der erste einer geplanten Konstellation aus 30 SAR-Satelliten werden.
Der Start wird von LC -1 in Neuseeland erfolgen und es wird keine Bergung o.Ä. versucht
Quellen:
https://www.rocketlabusa.com/missions/next-mission/
https://twitter.com/RocketLab/status/1331319873285152769

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3077
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #405 am: 25. November 2020, 01:09:52 »
Video von der Mission "Return to Sender" (Seperation der 2ten Stufe mit Ton):
https://twitter.com/Peter_J_Beck/status/1331386567970017280


https://www.youtube.com/watch?v=Vpsfy4npMhY
« Letzte Änderung: 25. November 2020, 03:47:13 von Duncan Idaho »
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18860
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #406 am: 25. November 2020, 07:21:05 »
Tolles Video. Man kann gut das ausstoßende Federsystem bei der Arbeit sehen, und offenbar arbeitet das sehr symmetrisch. Es kommt zu keiner ausbrechenden Taumbewegung zwischen den Stufen. Sie bleiben schön aufeinander ausgerichtet.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline holleser

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 556
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #407 am: 25. November 2020, 09:37:26 »
Das hat mich auch gewundert. Wenn die Gewichtsverteilung Oberstufe nur einen Hauch unsymetrisch  ist, z.B. durch schwappenden Treibstoff hätte es auch bei symetriscen Federn zu einer Verschiebung kommen könen.

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18860
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #408 am: 25. November 2020, 11:21:08 »
Wundern/Überraschen tut mich eigentlich der starke, wuchtige Ton ... so weit oben, rein aus den auftreffenden Abgasen gespeist ... Das hätte ich so nicht erwartet. Ob da noch eine Nachbearbeitung drübergelaufen ist?
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Online Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3234
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #409 am: 25. November 2020, 12:49:08 »
Wundern/Überraschen tut mich eigentlich der starke, wuchtige Ton ... so weit oben, rein aus den auftreffenden Abgasen gespeist ... Das hätte ich so nicht erwartet. Ob da noch eine Nachbearbeitung drübergelaufen ist?
Stimmt, wenn man genau hinhört, ist der Ton überraschen gut. Aber ich glaube, man hört bei +17 Sekunden, wie es gemacht wurde. Hier hört man imho ein Umschalten auf ein anderes Mikrofon. Wenn Du den Ton mit vielen Mikrofonen aufnimmst, kannst Du es am Ende gut mischen und wiedergeben. Bei einer Liveübertragung schafft man das nicht so schnell, daher ist der Ton dort nie so gut wie hier.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4770
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #410 am: 26. November 2020, 10:54:07 »
Der nächste Start einer Electron mit dem Satelliten StriX-α soll unter der Bezeichnung "The Owl’s Night Begins" ab dem 12. Dezember um 11: 09 Uhr MEZ von Mahia LC1A (NZ) erfolgen.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=42327.msg2147991#msg2147991
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2621
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #411 am: 26. November 2020, 11:18:55 »
Der Ton muss nicht von einem Luftschall-Mikrophon aufgenommen worden sein. Ein Sensor, der direkt auf ein Strukturelement geklebt wurde und für einen hochfrequenten Bereich ausgelegt ist, kann auch sehr gut Vibrationen im hörbaren Bereich übertragen.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3841
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #412 am: 26. November 2020, 11:51:27 »
Ob man ein Mikrofon oder einen Sensor irgendwo dranklebt, ist beim heutigen Stand der Minimikrofone der gleiche Aufwand. Sensor hat aber den Nachteil, daß er nur das wiedergibt, was das Material, abhängig von Eigenschaften und Position und Zusammenhang und Resonanz mit anderen Strukturelementen weiterleitet. Und kein Fitzel mehr. Ein Mikrofon mit einer etwas dämpfenden Hülle ist sicher "lebendiger".
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 906
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #413 am: 28. November 2020, 18:50:27 »
PeterBeck hat noch 2 kurze Videos vom letzten Flug auf Twitter veröffentlicht (noch nicht auf Youtube verfügbar):

"Return to Sender falling from space"
https://twitter.com/Peter_J_Beck/status/1332107093881417728

"Splashdown!"
https://twitter.com/Peter_J_Beck/status/1332391273848729601

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2621
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #414 am: 28. November 2020, 20:35:39 »
Hallo McPhönix,

ein Mikrophon hat im Beinahe-Vakuum keine Funktion, aber ein Konstruktionsteil, das im Abgasstrom liegt, kann die Vibrationen gut aufnehmen und an einen Sensor weiterleiten. Das war nur mal so spekuliert.  ;)

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3841
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #415 am: 28. November 2020, 21:13:51 »
Bin ich nicht ganz der Meinung. Ich vermute mal, der ganze hintere Raum ist schon vorher durch diverse Trennungsvorbereitungen von Gas erfüllt. Wir wissen ja von der ISS, daß jede Bewegung irgendwas ablöst. Und dann kommt das Gas der Zündung, das als Schallfront "gehört" wird.
Wie gesagt auch nur Vermutung. Und Material"knistern" werden sie wohl sowieso noch extra erfassen.
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18860
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #416 am: 29. November 2020, 06:28:37 »
Normalerweise sind solche Hohlräume in der Raketenstruktur so designt, dass sie schnell entlüften, also kein Gas beherbergen. Immerhin ist die Interstage ja am Boden auch mit Umgebungsluft gefüllt und muss dieses Gas zügig im Aufstieg rauslassen, damit Überdruck entsteht.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 906
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #417 am: 29. November 2020, 09:58:52 »
Normalerweise sind solche Hohlräume in der Raketenstruktur so designt, dass sie schnell entlüften, also kein Gas beherbergen. Immerhin ist die Interstage ja am Boden auch mit Umgebungsluft gefüllt und muss dieses Gas zügig im Aufstieg rauslassen, damit Überdruck entsteht.
Im letzten Satz fehlt ein "kein"...  ;)

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18860
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #418 am: 29. November 2020, 10:15:03 »
Allerdings! :) ... sowas passiert, wenn die kleine Tochter am Bein zerrt ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1387
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #419 am: 30. November 2020, 20:18:38 »
Alles in allem scheint der Test ja wirklich erfolgreich verlaufen zu sein:
Zitat
Electron's stage "held up remarkably well," as "the carbon composite structure was completely intact." "Every inch of the recovered stage is being inspected." [...] "Our team has determined that stage 1 came back in such good condition that we will re-qualify and re-fly some components."
Die Stufe hat sich bemerkenswert gut gehalten, die Karbon-Verbundstruktur war komplett intakt.Wenn man bedenkt, dass SpaceX daran vor einigen Jahren noch gescheitert ist, dass die Stufen auseinander brachen, ist das eine bemerkenswerte Leistung. Das Team hat beschlossen, dass die Stufe in einer so guten Verfassung ist, dass man sie erneut qualifizieren und einige Komponenten erneut fliegen möchte.
Quelle: Michael Sheetz auf Twitter, der dabei hauptsächlich Aussagen von Electron zitierte

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3077
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #420 am: 01. Dezember 2020, 05:30:46 »
Nachtrag, leider zu viel zum übersetzen, aber lesenswert.
Zusammenfassung der letzten Mission von RocketLab:

https://www.rocketlabusa.com/about-us/updates/how-to-bring-a-rocket-back-from-space/

Zitat
We achieved everything we set out to with the Return to Sender mission, and now we’re confident Electron can become a reusable launch vehicle, so it’s onto the next one. In early 2021 we’ll launch another recovery mission, very similar in profile to Return to Sender - another parachute deployment and ocean splashdown (no helicopters just yet). One set of data is great, but we’re a conservative bunch and want to validate everything a second time before we move to the next phase of recovery.

Zitat
Wir haben mit der Mission "Return to Sender" alles erreicht, was wir uns vorgenommen haben, und jetzt sind wir zuversichtlich, dass Electron zu einem wiederverwendbaren Trägerraketen werden kann, also geht es weiter mit dem nächsten. Anfang 2021 werden wir eine weitere Bergungsmission starten, deren Profil dem von Return to Sender sehr ähnlich ist - ein weiterer Fallschirmeinsatz und ein Spritzen des Ozeans (noch keine Hubschrauber). Ein Datensatz ist großartig, aber wir sind ein konservativer Haufen und möchten alles ein zweites Mal validieren, bevor wir zur nächsten Phase der Wiederherstellung übergehen.

PS: Google Translate
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1387
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #421 am: 02. Dezember 2020, 23:37:55 »
In nicht einmal zehn Tagen soll der nächste Start erfolgen, der Satellit wurde mittlerweile auf die Rakete integriert:
 
 
Stand jetzt bleibt es beim 12. Dezember, allerdings öffnet sich das Startfenster wohl bereits um 9:00 Uhr UTC, also 10 Uhr MEZ
Quellen:
https://twitter.com/RocketLab/status/1334212120515276801
https://twitter.com/RocketLab/status/1334212435381686272
« Letzte Änderung: 03. Dezember 2020, 10:16:42 von TWiX »

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3841
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #422 am: 03. Dezember 2020, 01:55:13 »
Die vor Jahren gegebene Empfehlung, ein dem jew. Fenster angepaßtes Vorschaubild reinzustellen und dazu den Link zum Originalbild ist scheinbar außer Kraft. Daher frage ich : Kann man das nicht der Forensoftware befehlen, ein Bild anzupassen zwecks erster Information?
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1387
Re: Electron (Rocket Lab) Trägerstarts
« Antwort #423 am: 03. Dezember 2020, 06:59:31 »
Die vor Jahren gegebene Empfehlung, ein dem jew. Fenster angepaßtes Vorschaubild reinzustellen und dazu den Link zum Originalbild ist scheinbar außer Kraft. Daher frage ich : Kann man das nicht der Forensoftware befehlen, ein Bild anzupassen zwecks erster Information?
Interessanterweise funktioniert es bei mir am mobilen Gerät bei den oberen zwei Fotos (afair erstmals) einwandfrei. Sonst als wird mir das Bild entweder verzogen angezeigt oder ich sehe den rechten Rand nicht....
Und wenn wir schon OT sind, es ist zwar noch nicht wirklich aktuell, aber wäre es bei Electron nicht sinnvoll, die Trägerstarts nach Start gelände zu trennen? Sprich, je ein Thread für Starts in Neuseeland und in den USA. Weil früher oder später werden sich wohl die Startkampagnen auch mal überschneiden, was unübersichtlich werden könnte...

Tags: