Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

15. November 2019, 19:06:37
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: NASA's neue Mondlandefähre  (Gelesen 15807 mal)

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3862
Re: NASA's neue Mondlandefähre
« Antwort #25 am: 18. Februar 2019, 14:15:25 »
Characteristic energy ist die Überschussenergie oberhalb der zum verlassen der einzelnen Gravitationssenke.

Die Grafik selber ist aus nsf Forum und wurde in der "NASA Launch Vehicle Performance Website" mit der Option 'High Energy Orbit' erstellt.

https://elvperf.ksc.nasa.gov/Pages/Query.aspx

Im Normalfall sollte doch die nötige Energie, um in einen Mondorbit einzuschwenken, doch etwas oberhalb von C3 = 0 liegen, oder?



Aber darum gehts ja gar nicht Hauptsächlich. Der entscheidende Punkt war für mich, dass im Moment und wohl auch noch in der sichtbaren Zukunft, für 2/3 Elemente des Landers nur eine nicht wiederverwendbare FH über bleibt.


Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5533
Re: NASA's neue Mondlandefähre
« Antwort #26 am: 18. Februar 2019, 16:43:48 »
AH, also ist C=0 bei ca. 13km/s und die Nutzlast kann gerade so für immer die Erde verlassen?

Offline Stefan307

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1125
Re: NASA's neue Mondlandefähre
« Antwort #27 am: 18. Februar 2019, 17:57:18 »
Oder SLS evtl. New Armstrong. Vielleicht auch ein SEP Tug...

Ich glaube die NASA hat damit auch ein art Testbaloon gestartet und schaut jetzt was so kommt, sollen die Anbieter eigentlich auch den Start mitanbieten?

MFG S

Online FlyRider

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 374
Re: NASA's neue Mondlandefähre
« Antwort #28 am: 18. Februar 2019, 20:52:08 »
AH, also ist C=0 bei ca. 13km/s und die Nutzlast kann gerade so für immer die Erde verlassen?

Ich weiß nicht, woher der Wert kommt, aber die Fluchtgeschwindigkeit von der Erde beträgt 11,2 km/s.

Offline Avatar

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 212
Re: NASA's neue Mondlandefähre
« Antwort #29 am: 18. Februar 2019, 21:35:02 »
Geht man nicht in eine hohe Erdumlaufbahn und lässt sich dann von dem Mond "einfangen" ?

Micha

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3862
Re: NASA's neue Mondlandefähre
« Antwort #30 am: 18. Februar 2019, 21:36:30 »
12,6 km/s. Aufgerundet 13

... Wenn man die Verluste mit einbezieht ;)

Offline Stefan307

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1125
Re: NASA's neue Mondlandefähre
« Antwort #31 am: 18. Februar 2019, 21:42:33 »
Geht man nicht in eine hohe Erdumlaufbahn und lässt sich dann von dem Mond "einfangen" ?

Micha

Die Möglichkeit besteht wie ich im Mond oder Mars Thread schon erwähnt habe
http://astrogatorsguild.com/wp-content/papers/0800_wsb.pdf Hier kann man nachlesen das sich damit die Nutzlast im Extremfall verdoppeln lässt, dann sind die 15t auf einmal mit den meisten Raketen drin!

Allerdings verträgt sich das dann eher nicht mit kyrogenen Treibstoffen...

irgendwas ist auch immer...

MFG S

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5768
  • Real-Optimist
Re: NASA's neue Mondlandefähre
« Antwort #32 am: 18. April 2019, 22:10:25 »
Einer Studie zu folge wird für die Mondlandfähre mit annähernd 8 Mrd € Entwicklungsaufwand geschätzt.

33,7 Mrd sind bisher in die Entwicklung von SLS + Orion geflossen.

https://spacenews.com/independent-report-concludes-2033-human-mars-mission-is-not-feasible/

7-8 Mrd war auch die ursprüngliche Schätzung für die SLS-Entwicklung.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5768
  • Real-Optimist
Re: NASA's neue Mondlandefähre
« Antwort #33 am: 18. Mai 2019, 08:30:26 »
Die NASA beauftragt 11 Firmen mit Studien für die Mondlandefähre, für insgesamt 45,5 Mio $.

Es geht um Transfer, Abstiegsstufe und Wiederaufstiegsstufe, aber jede Firma soll nur bestimmte Komponenten untersuchen.

Zitat
    Aerojet Rocketdyne – Canoga Park, California
        One transfer vehicle study
    Blue Origin – Kent, Washington
        One descent element study, one transfer vehicle study, and one transfer vehicle prototype
    Boeing – Houston
        One descent element study, two descent element prototypes, one transfer vehicle study, one transfer vehicle prototype, one refueling element study, and one refueling element prototype
    Dynetics – Huntsville, Alabama
        One descent element study and five descent element prototypes
    Lockheed Martin – Littleton, Colorado
        One descent element study, four descent element prototypes, one transfer vehicle study, and one refueling element study
    Masten Space Systems – Mojave, California
        One descent element prototype
    Northrop Grumman Innovation Systems – Dulles, Virginia
        One descent element study, four descent element prototypes, one refueling element study, and one refueling element prototype
    OrbitBeyond – Edison, New Jersey
        Two refueling element prototypes
    Sierra Nevada Corporation, Louisville, Colorado, and Madison, Wisconsin
        One descent element study, one descent element prototype, one transfer vehicle study, one transfer vehicle prototype, and one refueling element study
    SpaceX – Hawthorne, California
        One descent element study
    SSL – Palo Alto, California
        One refueling element study and one refueling element prototype

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3862
Re: NASA's neue Mondlandefähre
« Antwort #34 am: 20. Mai 2019, 11:07:27 »
Hier das ganze noch mit Quelle ;)

https://www.nasa.gov/press-release/nasa-taps-11-american-companies-to-advance-human-lunar-landers/
https://arstechnica.com/science/2019/05/amid-political-uncertainty-nasa-pushes-ahead-toward-2024-moon-landing/?comments=1&sort=high#comments

Und ich muss sagen - ich werde echt nicht schlau aus dieser Nachricht:

$45.5 million für 17 descent element Prototypen, 3 transfer element Prototypen und 5 refuelling element Prototypen?!
Wie sollen bitte diese Prototypen aussehen, dass dies auch nur entfernt machbar ist?
Mir ist klar dass es nicht nur full size Prototypen gibt. Aber trotzdem sollten Prototypen schon grob in die Richtung eines Endprodukts gehen. Alles andere wären eher Mockups, Subelement Tests oder ähnliches.

Außerdem ist diese Mischung aus Studie + Prototyp bei manchen Unternehmen und nur ein Prototyp bei anderen echt merkwürdig.
Und 4-5 Prototypen bei einzelnen Unternehmen für das selbe Element?! Und die müssen auch noch in den nächsten 6 Monaten fertig sein..

PS: Ja, die Unternehmen sollen auch selbst noch eigene Mittel investieren. Aber ich zweifel daran dass sonderlich viel private Gelder dort invertiert werden. Als mindestquote werden ja 20% vorgesehen.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5768
  • Real-Optimist
Re: NASA's neue Mondlandefähre
« Antwort #35 am: 20. Mai 2019, 19:57:42 »
Den politischen Teil der Diskussion hab ich unter Raumfahrtpolitik Trump/Kongress verschoben, den konzeptionellen Teil in den Thread "NASA 2024 bemannte Mondlandung". (Ich hab also nichts gelöscht. ;) )

Es soll hier um die konkrete Realisierung des Mondlanders gehen, für alles andere haben wir andere Threads.


btw, Danke für die Quelle, hatte ich vergessen einzukopieren. Sicher stellen sich da viele Fragen, aber das gilt ja jetzt fast für alles in diesem Zusammenhang.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5768
  • Real-Optimist
Re: NASA's neue Mondlandefähre
« Antwort #36 am: 01. Oktober 2019, 11:46:37 »
Die NASA will erste Aufträge für die neue Mondlandefähre an die Industrie vergeben, um die Mondlandung 2024 zu ermöglichen.

Angebote sollen in der vergleichsweise kurzen Zeit von 30 Tagen abgegeben werden.  (“We know it’s crazy” )

Es soll für die Anbieter ausdrücklich möglich sein, das Lunar Gateway zu ignorieren und direkt zu landen, was natürlich auch einen eigenen Crew-Transport bedeuten würde.

https://spacenews.com/nasa-issues-call-for-proposals-for-human-lunar-landers/

Offline Romsdalen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 193
Re: NASA's neue Mondlandefähre
« Antwort #37 am: 01. Oktober 2019, 11:57:26 »
Es soll für die Anbieter ausdrücklich möglich sein, das Lunar Gateway zu ignorieren und direkt zu landen, was natürlich auch einen eigenen Crew-Transport bedeuten würde.

Das ist extrem interessant und könnte das Ende des Gateways einläuten...
« Letzte Änderung: 01. Oktober 2019, 17:21:49 von Romsdalen »

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2722
  • DON'T PANIC - 42
Re: NASA's neue Mondlandefähre
« Antwort #38 am: 01. Oktober 2019, 13:12:14 »
Wird nicht gerade in Boca Chica ein Gefährt gebaut, das angeblich überall landen kann. ;)
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3862
Re: NASA's neue Mondlandefähre
« Antwort #39 am: 01. Oktober 2019, 13:17:31 »
Wir lassen das Spaceship hier raus.

Egal was man von ihm hält: es wird so oder so nicht beim Artemis-Programm berücksichtigt werden.

@tomtom: Danke fürs Teilen!

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18566
Re: NASA's neue Mondlandefähre
« Antwort #40 am: 02. Oktober 2019, 07:33:38 »
Das Gateway darf nur rund um 2024 „ignoriert“ werden, genauso die Möglichkeit zum Nachtanken und zur Wiederverwendung des Landers. Man hofft so „schneller“ zu sein. Spätestens 2028 muss die Architektur das aber alles einbeziehen, um „nachhaltig“ zu sein.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Han_Solo

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 394
---------------------------------------------------
"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein.

Online FlyRider

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 374
Re: NASA's neue Mondlandefähre
« Antwort #42 am: 28. Oktober 2019, 14:42:38 »
Alle gegen SpaceX wie es aussieht ...

https://www.spaceflightinsider.com/organizations/blue-origin/blue-origin-leads-consortium-of-space-stalwarts-to-develop-human-landing-system/

https://www.golem.de/news/mondlandung-blue-origin-will-eine-nationalmannschaft-fuer-die-mondlandung-1910-144557.html

Statt also mit erprobter FalconHeavy lieber auf NewGlenn warten. Ob's hilft?

Das wäre aus meiner Sicht fatal!

Ich hoffe mal, dass das "nur" die Sicht des Golem Redakteurs ist (ist nicht abwertend gemeint), die ja nicht unbedingt richtig sein muss. Die Nasa betont ja immer dieses "We go together" mit möglichst vielen internationalen Partnern und die Zusammenarbeit mit kommerziellen Anbietern (Stichwort: Commercial Lunar Payload Program). Da wäre es doch angesichts des zu erwartenden Transportvolumens zum Mond komplett bescheuert, den Anbieter der aktuell mit großem Abstand billigsten Schwerlastrakete außen vor zu lassen und statt dessen auf ein System zu setzen, das aktuell zu 90% nur in Power Point existiert.

Wenn ich die NASA wäre, dürfte Lockheed Martin die Klappe eh nicht zu weit aufreißen, die sollen lieber erst mal liefern. Und warum sich Blue Origin als strategischer Partner empfehlen würde... keine Ahnung  ???

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5533
Re: NASA's neue Mondlandefähre
« Antwort #43 am: 28. Oktober 2019, 18:05:56 »
Meiner Meinung nach ne Art von Marktschreierei, egal was die Nasaverantwortlichen denken, sie müssen das so sagen, ausser man will eh einen anderen Job.
Das ist im besten Fall noch so lange eine ABM-Maßnahme bis Starship bemannt auf dem Mond landet, danach bricht das ganze zusammen.

Offline Bombens

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
Re: NASA's neue Mondlandefähre
« Antwort #44 am: 28. Oktober 2019, 19:58:18 »
Bis jetzt ist das doch nur die Ankündigung der Abgabe der Bewerbung. Zugegeben eine sehr mächtige Bewerbung,  wegen der Player. Aber weder ein Zuschlag, noch eine Entscheidung gg. SpaceX. Oder sehe ich das Falsch?

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1270
Re: NASA's neue Mondlandefähre
« Antwort #45 am: 28. Oktober 2019, 20:22:30 »
Soweit ich weiß wird es zwei Gewinner geben, in der ersten Runde aber noch bis zu 4. Bewerber sind das Konsortium mit Blue Origin, Boeing und SpaceX. Falls SpaceX sich mit Starship beworben hat.

Online FlyRider

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 374
Re: NASA's neue Mondlandefähre
« Antwort #46 am: 29. Oktober 2019, 09:37:26 »
Wikipedia führt tatsächlich "New Glenn" als Träger für das PPE (Power and Propulsion Element) des Lunar Gateways an.   :o

https://en.wikipedia.org/wiki/Lunar_Gateway#Proposed_timeline

Auch hier ist immer die Frage, woher der Autor diese Information hat und wie belastbar diese ist, find ich trotzdem bemerkenswert - und hoffe, dass das nicht stimmt. Nicht weil ich was gegen BO habe oder denen nichts zutraue, aber ein Start mit Datum 2022 sollte Stand Ende 2019 mMn schon Teil eines konkreten Projektplanes sein, und da krieg ich immer einen Hals, wenn irgendwelche Technologien drin vorkommen, mit denen noch keiner Erfahrung hat bzw. die noch gar nicht existieren. Sowas ist mMn hochgradig gefährlich für einen erfolgreichen Projektverlauf!   

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1270
Re: NASA's neue Mondlandefähre
« Antwort #47 am: 29. Oktober 2019, 12:07:46 »
Wikipedia führt tatsächlich "New Glenn" als Träger für das PPE (Power and Propulsion Element) des Lunar Gateways an.   :o

https://en.wikipedia.org/wiki/Lunar_Gateway#Proposed_timeline

Auch hier ist immer die Frage, woher der Autor diese Information hat und wie belastbar diese ist, find ich trotzdem bemerkenswert - und hoffe, dass das nicht stimmt. Nicht weil ich was gegen BO habe oder denen nichts zutraue, aber ein Start mit Datum 2022 sollte Stand Ende 2019 mMn schon Teil eines konkreten Projektplanes sein, und da krieg ich immer einen Hals, wenn irgendwelche Technologien drin vorkommen, mit denen noch keiner Erfahrung hat bzw. die noch gar nicht existieren. Sowas ist mMn hochgradig gefährlich für einen erfolgreichen Projektverlauf!   

Blue Origin ist eben eine Old Space Company. NASA versteht und respektiert die Arbeitsmethoden. Das baut Vertrauen auf.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2751
Re: NASA's neue Mondlandefähre
« Antwort #48 am: 29. Oktober 2019, 12:22:04 »
Aus Reputation und Erfolgen erwächst Macht und Beliebtheit im Volk.
Könnte es sein, daß dem Kongreß das Ansehen und die Erfolge von SpaceX unheimlich sind? Entsteht da Angst vor Verlust der Pfründe ? Angst vor einer neuen Unabhängigkeit einer Körperschaft?
Vielleicht sind alte und steuerbare Filze angenehmer ?

Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5768
  • Real-Optimist
Re: NASA's neue Mondlandefähre
« Antwort #49 am: 29. Oktober 2019, 12:47:57 »
Ich verstehe den Zusammenhang nicht zwischen einerseits Lunar Gateway, PPE, New Glenn, Arbeitsmethoden, SpaceX, Macht und Filz und andererseits dem Thema Mondlandefähre ?

Tags: