Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

19. November 2019, 10:42:26
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)  (Gelesen 101916 mal)

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2885
Obwohl der erste Schritt (Big Falcon Hopper) noch nicht vollständig ausgeführt ist wird schon am zweiten Schritt gebaut. Auch das Orbital Starship fängt offensichtlich als "Wasserkessel" an. Mal sehen wie diese erste Orbitalversion aussehen wird. Für mich sieht es jedenfalls nach einer schnellen Schrittfolge aus  ::). Da heißt es Daumen drücken.



https://twitter.com/SpacePadreIsle/status/1113068836603990016
« Letzte Änderung: 02. April 2019, 17:00:32 von RonB »
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1563
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #1 am: 02. April 2019, 19:01:10 »
Sicher, dass das orbital wird??? Glaub ich nicht. Das waere auch zuviel das Guten. Und einen Wasserturm im Orbit, waere auch zu gefährlich.  :o

Offline Flandry

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 433

Offline Kelvin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 939
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #3 am: 02. April 2019, 21:00:07 »
Sicher, dass das orbital wird??? Glaub ich nicht. Das waere auch zuviel das Guten. Und einen Wasserturm im Orbit, waere auch zu gefährlich.  :o

Ich frage mal bei dieser Gelegenheit noch einmal in die Runde, was denn einen auf diese Weise hergestellten Korpus von einem in einer Halle gebauten unterscheidet.

Die Geometrie wird wohl schlechter sein, als bei einem gerollten Mantel, ok. Aber unabhängig davon, wo das auf diese Weise geschweißt wird. Eine riesige Sondermaschine zum rollen von Rohren mit diesem Durchmesser (+ dazugehörige passende Halle, den draußen würde die vergammeln)  wäre aber zumindest zu diesem Zeitpunkt herausgeschmissenes Geld. Es gibt sicher wichtigere Stellen, wo man das Geld investieren kann oder muß., Und leichte Beulen werden auf den Flug keinen Einfluß haben. (Behaupte ich mal, alles ist aber nur meine Meinung.)

Der wichtigste Unterschied ist dieser: Bei der F9 sieht man erst das sauber lackierte Endprodukt. Hier sieht man den "schmutzigen" Teil der Arbeit, und der widerspricht den manchmal etwas idealisierten Vorstellungen. Das wird in der Regel nicht gezeigt. Es wird ja auch keine Raumsonde, bei der auf jedes Gramm geachtet werden muß. Es soll eine robuste, wartungsfreundliche Technik werden, und alles, was geschützt werden muß, wird sicher ausreichend gekapselt.   

Und noch ein kleines Detail: Ich durfte mal einige Zeit die Fotoaufgaben eines hauseigenen Werbefritzen übernehmen, der fristlos gekündigt wurde. Ehrlich - bevor man einen Fotografen in eine Halle läßt, um Werbefotos zu schießen, wird erstmal zwei Tage aufgeräumt und überlegt, im welchem Zustand und aus welchem Blickwinkel das Teil am besten aufgenommen werden muß. Immer die Schokoladenseite, zum besten Zeitpunkt und mit dafür optimaler Beleuchtung. (Die manches verstecken kann, anderes hervorheben.) Das gibt garantiert "würdevollere" Fotos, als hier "bocachicagal" durch den Drahtzaun schießen kann. 

Fotos, die in einem Unternehmen nach außen gehen, sollen immer auch die Präzision, die hohen Fertigungskosten und die Kosten der notwendigen Einrichtungen dokumentieren. Sie sollen so u.A. auch die verlangten Preise rechtfertigen.  Und sie sollen verhindern, daß Wettbewerber auf die Idee zu kommen, daß das eigentlich technisch garnicht so extrem anspruchsvoll ist. Die Fotos zeigen nicht die tagtägliche Realität.

Offline Ringkolbenmaschine

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 299
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #4 am: 03. April 2019, 13:49:22 »
Für mich gibt es nur einen Unterschied: Die Halle um das Raumschiff fehlt und das Ganze ist der Witterung ausgesetzt. Einmal hat es sich schon gerächt.

Was für mich optisch zur Zeit nicht so hinhaut, ist die Raketenspitze (Verjüngung bis zur Spitze). Es ist ja kein Kegel, sondern eine in allen Richtungen gekrümmte Fläche. Zur Zeit werden die Blechsegmente in eine Richtung gekrümmt und dann zusammengeschweißt. (auf einigen Bildern gut zu segen). Das Walzen (krümmen) in zwei Richtungen funktioniert da nicht. Eine Presse, wie im Automobilbau, wo einzelne Segmente vorgeformt (gezogen) werden, würde helfen.

Was mir noch aufgefallen ist: Es gibt keine neueren Bilder vom "Bauplatz" auf dem die nächsten Raketensegmente für den Orbitalflug hergestellt werden.  Alle sind auf den Hopper, der auf dem Start-pad steht, fixiert. Gibt es denn keine Drohnen mehr?? 8)
 
Alle sagten: es funktioniert nicht.
Dann kam einer und machte es.

Online Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3882
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #5 am: 03. April 2019, 14:27:31 »
Es gibt ein Dohnenflugverbot das mit 10.000 $ veranschlagt ist.

Aber das auch erst seit dem ein Pilot in geringer Höhe direkt über die Anlage und arbeitendes Personal geflogen ist. Schon aus Sicherheitsgründen musste deswegen dieses Verbot erlassen werden.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2755
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #6 am: 03. April 2019, 14:31:01 »
Wie immer - ein Idiot versaut 100 vernünftigen Leuten das Handeln in tolerierbaren Grenzen... >:(
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Kelvin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 939
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #7 am: 03. April 2019, 16:29:58 »
Das Walzen (krümmen) in zwei Richtungen funktioniert da nicht. Eine Presse, wie im Automobilbau, wo einzelne Segmente vorgeformt (gezogen) werden, würde helfen.
Genau, für jeden "Ring" bräuchte man eine Pressform. Ich hatte den Eindruck, daß die oberen Teile schon in "3D" vorgeformt waren, das hat mich auch interessiert.  Kann mich aber täuschen, die waren ziemlich schmal. Die fertigen oberen Kegelsegmente, die ich gesehen habe, sahen aber schon ziemlich sauber aus. Wären die noch schön lackiert, wären alle begeistert. Echte Präzisionsteile auf Raumfahrtniveau würde man sagen.  ;)

Für die Versuche, auch die orbitalen, reicht die unvollkommene Form vermutlich aus. Sofern da kein "systematischer Fehler" auftaucht, bei dem sich die Abweichungen irgendwie aufaddieren.   

Offline Ringkolbenmaschine

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 299
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #8 am: 10. April 2019, 08:52:51 »
Es kann sein, dass am "Orbital Starship" die "Standbeine" dran sind. Ab "0:27" und " 1:05" kurz zu sehen. Der zweite Teil des Schiffes ist von seinen seitlichen "Bauplatz" näher an den ersten Teil herangerückt.   


https://www.youtube.com/watch?v=S1JKRJgQ_Ws

Schade, dass der "Fokus" zur Zeit nur auf den  Hopper gerichtet ist.  :(

« Letzte Änderung: 10. April 2019, 09:58:13 von Ringkolbenmaschine »
Alle sagten: es funktioniert nicht.
Dann kam einer und machte es.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1270
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #9 am: 10. April 2019, 14:47:56 »
Das Bein dürfte eine Reflexion sein. Da sind nur die zwei Zylinder. Einer neben dem Zelt, einer etwas eingebaut zwischen Containern als Windschutz. Sie haben auch ihre Position nicht geändert, die neue Perspektive täuscht da. Sie sind aber dabei eine große neue Fläche zu betonieren und sie haben ein neues Fundament angefangen oder wenigstens einen am Boden befestigten Ring. Vielleicht die Basis für eine neue Konstruktion. Sie wollten ja vor Mitte des Jahres auch noch den Bau einer SuperHeavy, der Erststufe anfangen.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2372
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #10 am: 10. April 2019, 14:49:00 »
Neue Photos von Maria Pointer:
3 Teile der Nase sind schon fertig.


https://twitter.com/RogerLewisHolt/status/1115871899781931008
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Therodon

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 916
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #11 am: 10. April 2019, 15:07:40 »
Bin ja mal gespannt ab welcher Version eines Testvehikels die Fenster mit reinkommen. Das orbitale scheint ja noch keine zu bekommen. Irgendwie müsste man doch auch testen das da keine unterschiedlichen Belastungen an der Front entstehen, bevor man das im "finalen" Starship nach oben schickt.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2755
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #12 am: 10. April 2019, 15:55:38 »
Ich bin auf die endgültige Fensterform seeehr gespannt ....
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2655
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #13 am: 10. April 2019, 16:06:27 »
Also die Fenster werden wir noch lange nicht sehen. Nach den Prototypen werden dann sicher zuerst die Fracht- und Tankerversionen gebaut bevor man die bemannte Version in Angriff nicht.

Just my 2Cent.

Mane

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1270
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #14 am: 10. April 2019, 16:49:02 »
Also die Fenster werden wir noch lange nicht sehen. Nach den Prototypen werden dann sicher zuerst die Fracht- und Tankerversionen gebaut bevor man die bemannte Version in Angriff nicht.

Just my 2Cent.

Mane

Das sehe ich genauso. Sie wollen mit Sicherheit schnellstmöglich anfangen, Starlink Satelliten zu fliegen. Ideal, um Flugpraxis zu bekommen mit begrenztem Risiko und kostensparend für Starlink. Dafür brauchen sie nicht einmal eine große Tür. Nur groß genug, um Starlink Satelliten rauszuwerfen. Bemannt fliegen wollen sie frühestens in 4 Jahren wenn alles gut geht.

Offline Skamander

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 78
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #15 am: 10. April 2019, 17:31:46 »
Ich zweifle stark, dass dies bereits das Orbital Starship werden soll. Eher wohl ein Hopper 2,
vielleicht mit mehr Triebwerken und größeren Tanks, für eine größere Flughöhe und längere Flüge.
Ähnlich der Entwicklung Grasshopper --> Falcon F9R Dev

Online Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3882
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #16 am: 10. April 2019, 17:45:01 »
Schön für deine Zweifel.
Aber es wurde bereits von Elon Musk bestätigt, dass ein orbitales Testfahrzeug (was immer für ihn Orbital bedeutet) in Bau befindet. Und damit kann er nur diesen zweiten Prototypen meinen.

Offline Therodon

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 916
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #17 am: 10. April 2019, 17:58:03 »
Also die Fenster werden wir noch lange nicht sehen. Nach den Prototypen werden dann sicher zuerst die Fracht- und Tankerversionen gebaut bevor man die bemannte Version in Angriff nicht.

Just my 2Cent.

Mane

Ist es denn irgendwo bestätigt, das die Frachtversion ne andere Variante der Hülle bekommt oder eine wirklich spezielle Konfiguration wird?
Klar braucht man da keine Fenster, wenn man nur Material transportiert, aber spart das dann wirklich Kosten oder bringt irgendeine Form von Nutzen?

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1270
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #18 am: 10. April 2019, 19:10:04 »
Ist es denn irgendwo bestätigt, das die Frachtversion ne andere Variante der Hülle bekommt oder eine wirklich spezielle Konfiguration wird?
Klar braucht man da keine Fenster, wenn man nur Material transportiert, aber spart das dann wirklich Kosten oder bringt irgendeine Form von Nutzen?

Da, wo bei der bemannten Version die Fenster sein sollen, ist bei der Frachtversion die große Öffnung zum aussetzen von Satelliten, kann also keine Fenster haben. Fenster sind teuer und haben ein höheres Gewicht, die läßt man bei Frachtversionen sicher weg. Die Version mit der großen Klappe zum aussetzen großer Nutzlasten. Ich denke aber, die erste Frachtversion wird eine kleinere Öffnung haben. Groß genug, um Starlink Satelliten auszusetzen, aber nicht zu anspruchsvoll.

Online Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3882
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #19 am: 10. April 2019, 20:19:00 »
Ich könnte mir sogar vorstellen dass die ersten benannten BFS ohne Panoramafenster auskommen müssen..

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2119
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #20 am: 10. April 2019, 20:52:47 »
Ich könnte mir sogar vorstellen dass die ersten benannten BFS ohne Panoramafenster auskommen müssen..

Das ganz sicher. Selbst in der Crew Dragon hat sich die Anzahl der Fenster nach der Veröffentlichung verringert. Ich denke/hoffe, dass sich auch die Verarbeitung, Oberfläche und Präzision bei späteren Modellen verbessern wird. Jetzt ist es noch OK zur schnellen Erprobung, aber später wird man für mehr Performance auch mehr Arbeit investieren wollen.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1270
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #21 am: 10. April 2019, 21:02:34 »
Ich könnte mir sogar vorstellen dass die ersten benannten BFS ohne Panoramafenster auskommen müssen..

Geht nicht.  :)

Wenn Yusaku Maezawa um den Mond fliegt, wird er das Fenster haben wollen. Auch die Geigerin muß vor dem Fenster schweben.

Online Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3882
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #22 am: 10. April 2019, 21:12:19 »
Fototapete...fällt schon nicht auf  :P

(Ja, der Haken von Yusakus Mondfahrt ging mir auch durch den Kopf)

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2655
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #23 am: 10. April 2019, 21:56:53 »
Ist es denn irgendwo bestätigt, das die Frachtversion ne andere Variante der Hülle bekommt oder eine wirklich spezielle Konfiguration wird?

Das ist zwingend nötig! In der Frachtversion muss es so oder so sein, dass der Frachtraum beim Aufstieg evakuiert wird. Der Satellit muss ja ins Vakuum ausgesetzt werden. Bei der bemannten Version wäre evakuieren nur so mittel gut.  ;)

Auch muss die Frachtversion eine mehr oder weniger große Klappe haben. Irgendwie muss die Fracht ja raus aus dem Schiff. Bei der bemannten Version wäre aber raus auch wieder nicht das Richtige.


Klar braucht man da keine Fenster, wenn man nur Material transportiert, aber spart das dann wirklich Kosten oder bringt irgendeine Form von Nutzen?

Wie schon gesagt sind Fenster teuer und schwer. Aber es geht ja nicht nur um die Fenster. Die Frachtversion muss sich ja wie gesagt irgendwie öffnen können, die bemannte Version nicht. Von den strukturellen Belastungen ist das was ganz anderes. Die Hülle wird also ganz sicher unterschiedlich sein.

Ist ja bei der F9 nicht anders. Eine Dragon 2 oder ein Satellit mit nem Fairing ist schon ein Unterschied, obwohl die Rakete selbst die gleiche ist.


Mane

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2130
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #24 am: 10. April 2019, 22:31:04 »
Ich hätte die vielleicht schlechtetste Idee: Fenster in die Frachtluke einbauen. ;)

Tags: