Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

28. Februar 2020, 00:39:51
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Falcon 9, Starlink-1, CC SLC-40, 04:30 MESZ: 24. Mai 2019
  • Falcon 9, Starlink-2, CC SLC-40, 15:56 MEZ: 11. November 2019
  • Falcon 9, Starlink-3, CC SLC-40, 03:19 MEZ: 07. Januar 2020
  • Falcon 9, Starlink-4, CC SLC-40, 15:06 MEZ: 29. Januar 2020
  • Falcon 9, Starlink-5, CC SLC-40, 16:05 MEZ: 17. Februar 2020
  • Falcon 9, Starlink-6, KSC LC-39A, 15:40 MEZ: 11. März 2020

Autor Thema: Starlink auf Falcon 9  (Gelesen 92065 mal)

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8578
Re: Starlink auf Falcon 9
« Antwort #575 am: 18. Februar 2020, 00:56:58 »
Hat man schon etwas von den Fairing-Hälften gehört?

Noch nicht viel. Lediglich, daß sie scheinbar nicht aufgefangen wurden:

https://twitter.com/johnkrausphotos/status/1229474446454525954

Aber vielleicht haben sie sie ja aus dem Wasser gefischt. Wissen wir wohl erst mit Sicherheit, wenn die Schiffe wieder in den Hafen einlaufen.

Gruß
roger50

Offline jhofmeister

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 78
Re: Starlink auf Falcon 9
« Antwort #576 am: 18. Februar 2020, 07:42:04 »
Erst einmal war es ein guter Start, was die Nutzlast betrifft  :). Aber die Landung der Stufe ging leider schief.  :'( Leider gibt es keine Informationen, ob die Stufe im Wasser schwimmt oder ob sie "abgesoffen" ist. Für die Fehlersuche wär eine Wasserung nicht schlecht.

"MilleniumPilot" - was meinst du mit Schlendrian?

Bei den letzten Starts gab es imho immer wieder kleine Fehler. Da scheint mir irgendwie viel Routine reinzukommen.

Wäre es nicht möglich, dass SpaceX bei den Starlink Starts testet wie weit sie ihre internen Prozesse (Qualitätsmanagement usw.) abspecken können um auch dort möglichst viel zu sparen? Und dass sie dabei - wie wir es kennen - bis hart an die Grenze gehen oder eben sogar mal darüber hinaus?

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1630
Re: Starlink auf Falcon 9
« Antwort #577 am: 18. Februar 2020, 08:56:43 »
Erst einmal war es ein guter Start, was die Nutzlast betrifft  :). Aber die Landung der Stufe ging leider schief.  :'( Leider gibt es keine Informationen, ob die Stufe im Wasser schwimmt oder ob sie "abgesoffen" ist. Für die Fehlersuche wär eine Wasserung nicht schlecht.

"MilleniumPilot" - was meinst du mit Schlendrian?

Bei den letzten Starts gab es imho immer wieder kleine Fehler. Da scheint mir irgendwie viel Routine reinzukommen.

Wäre es nicht möglich, dass SpaceX bei den Starlink Starts testet wie weit sie ihre internen Prozesse (Qualitätsmanagement usw.) abspecken können um auch dort möglichst viel zu sparen? Und dass sie dabei - wie wir es kennen - bis hart an die Grenze gehen oder eben sogar mal darüber hinaus?

Durchaus denkbar. Wer weiß.

Habe gerade gelesen, leider ohne Quellenangabe, dass die 1 Stufe wohl friedlich neben der Barke schwimmt und man ueberlegt, das Ding zu bergen, respektive mitzuschleppen.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3362
Re: Starlink auf Falcon 9
« Antwort #578 am: 18. Februar 2020, 09:51:48 »
Der Start von Starlink-6 wird am 4. März von LC -39A erfolgen. Die nicht erfolgreiche Landung des Boosters von Starlink-5 hat also keine Konsequenzen für den Startkalender.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?PHPSESSID=5r4oqljj9d4ktnj3pbh5ovblkd&topic=8184.msg2046188#msg2046188
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3362
Re: Starlink auf Falcon 9
« Antwort #579 am: 18. Februar 2020, 10:03:52 »
Auch bei Teslarati wird angenommen, dass es sich bei der Wasserlandung von B1056.4 um einen Hydraulikfehler an einem der Gridfins gehandelt haben könnte.

https://www.teslarati.com/spacex-starlink-launch-missed-landing-fastest-reuse/

Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2776
Re: Starlink auf Falcon 9
« Antwort #580 am: 18. Februar 2020, 10:39:18 »
Also doch eher ein Problem in den letzten Sekunden des Anflugs?  :-\

Übrigens war dies gestern der 80. (!) erfolgreiche Flug einer Falcon 9. Damit haben sie wirklich die Falcon 9 mehr als 70x geflogen bevor der erste Mensch mit ihr ins All fliegt.

Schönes Bild vom Start auf Flickr:

Starlink Mission by Official SpaceX Photos, auf Flickr
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3362
Re: Starlink auf Falcon 9
« Antwort #581 am: 18. Februar 2020, 10:48:37 »
Kleine Korrektur: Es handelte sich um den 81 Start einer Falcon 9 (siehe: Launch Count - Falcon 9)

https://www.spacexstats.xyz/#launchcount
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2776
Re: Starlink auf Falcon 9
« Antwort #582 am: 18. Februar 2020, 11:52:09 »
Aber nicht nach der Zählweise bei SpaceX :D

Zitat
Today’s launch of 60 Starlink satellites to orbit marked Falcon 9’s 80th successful flight!
https://twitter.com/SpaceX/status/1229469774804963328

RonB, vielleicht zählt man bei dir den Fehlstart von CRS mit?
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3362
Re: Starlink auf Falcon 9
« Antwort #583 am: 18. Februar 2020, 13:39:56 »
RonB, vielleicht zählt man bei dir den Fehlstart von CRS mit?

Habe nochmal in Wikipedia nachgeschaut. CRS -7 ist bei den 81 mit dabei. Also liegst Du mit 80 erfolgreichen Starts richtig  :).
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3362
Re: Starlink auf Falcon 9
« Antwort #584 am: 18. Februar 2020, 18:44:05 »
Der Start von Starlink-6 ist nur zwei Tage nach CRS -20 deshalb möglich, weil der Booster von CRS -20 in LZ-1 landet und somit die Schiffsflotte für eine Landung auf dem Droneship zur Verfügung steht. Allerdings glaube ich nicht, dass die Fairings bei beiden Flügen geborgen werden können.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Flandry

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 461
Re: Starlink auf Falcon 9
« Antwort #585 am: 18. Februar 2020, 18:48:34 »
Allerdings glaube ich nicht, dass die Fairings bei beiden Flügen geborgen werden können.

Braucht man beim Dragon ja nicht.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3362
Re: Starlink auf Falcon 9
« Antwort #586 am: 19. Februar 2020, 08:12:17 »
Allerdings glaube ich nicht, dass die Fairings bei beiden Flügen geborgen werden können.

Braucht man beim Dragon ja nicht.

Ja, ja, Alzheimer ....
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Enki

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 316
Re: Starlink auf Falcon 9
« Antwort #587 am: 20. Februar 2020, 22:25:02 »
Guten Abend! Beide Netz-Schiffe sind wieder daheim. Leider sind auch beide Fairing-Hälften kaputt.  :'(

Quelle: https://twitter.com/SpaceXFleet
Harvard-Professor Avi Loeb: „Wissenschaft ist keine Glaubenssache, sondern eine Frage von Beweisen. Vor der Zeit zu entscheiden, was wahrscheinlich ist, begrenzt die Möglichkeiten. Es ist wert, Ideen auszusprechen und später die Daten richten zu lassen.“

Offline Uwelino

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 648
Re: Starlink auf Falcon 9
« Antwort #588 am: 21. Februar 2020, 07:37:58 »
Wenn man das Desaster bei den Recovery Aktivitäten dieser Mission sieht würde ich vermuten das diesmal das Flugprofil wirklich zu aggressiv gewählt wurde. Die Sprecherin Jessica hatte ja bereits im Webcast angedeutet das diesmal die Chancen für eine erfolgreiche Wiederherstellung schwieriger sein soll. Ich denke mal beim nächsten Starlink Flug wird SpaceX wieder das alte Flugprofil wählen um nicht wieder den Verlust des Boosters zu riskieren.

Online proton01

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1648
Re: Starlink auf Falcon 9
« Antwort #589 am: 21. Februar 2020, 07:50:27 »
Wenn man das Desaster bei den Recovery Aktivitäten dieser Mission sieht würde ich vermuten das diesmal das Flugprofil wirklich zu aggressiv gewählt wurde. Die Sprecherin Jessica hatte ja bereits im Webcast angedeutet das diesmal die Chancen für eine erfolgreiche Wiederherstellung schwieriger sein soll. Ich denke mal beim nächsten Starlink Flug wird SpaceX wieder das alte Flugprofil wählen um nicht wieder den Verlust des Boosters zu riskieren.

Das Flugprofil war wohl nötig um die Nutzlast mit ihrer Gesamtmasse in den Orbit zu befördern. Je höher die Nutzlastmasse destso geringer die möglichkeiten der Bergung der ersten Stufe und der Fairing. Priorität 1 ist wohl die Nzútzlast abzuliefern, dafür wird SpaceX bezahlt. Die Bergungen haben dem ggü. nur Prio 2. Da muss SpaceX den richtigen Kompromiss finden, auch für die Preisgestaltung.

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2688
Re: Starlink auf Falcon 9
« Antwort #590 am: 21. Februar 2020, 08:02:09 »
... dafür wird SpaceX bezahlt. Die Bergungen haben dem ggü. nur Prio 2. Da muss SpaceX den richtigen Kompromiss finden, auch für die Preisgestaltung.

Dieses mal wurde SpaceX dafür nicht bezahlt. War ja ne Starlink-Mission. Dieses mal musste man sich entscheiden zwischen einfacherer Bergung oder die Satelliten in einen günstigeren Orbit auszusetzen um sich Treibstoff und Zeit zu sparen, die Satelliten in ihre endgültige Position zu bringen.

Mane

Offline Therodon

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 991
Re: Starlink auf Falcon 9
« Antwort #591 am: 21. Februar 2020, 08:25:24 »
Wobei eh die Frage ist, ob man die "theoretisch" angedachte Anzahl Flüge einer F9 momentan ausreizen würde. Vielleicht hätte man den Booster auch so in Rente geschickt- Der hatte ja schon einige Flüge auf dem Buckel.

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2688
Re: Starlink auf Falcon 9
« Antwort #592 am: 21. Februar 2020, 08:36:15 »
Dann hätte man sich aber nicht den Aufwand gemacht die Barge raus zu schicken.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3362
Re: Starlink auf Falcon 9
« Antwort #593 am: 21. Februar 2020, 09:29:55 »
Gibt es denn schon offizielle Informationen darüber welches Teil sich da während des Fluges verabschiedet hat?
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Uwelino

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 648
Re: Starlink auf Falcon 9
« Antwort #594 am: 21. Februar 2020, 09:50:56 »
Zitat
Gibt es denn schon offizielle Informationen darüber welches Teil sich da während des Fluges verabschiedet hat?

Nein bisher gar nichts. Der SpaceX Twitter Account ist seit der gescheiterten Landung genauso auf Tauchstation gegangen wie der Booster selbst.  ;). Und Elon selbst schwätzt seit dem nur über das Starship auf Twitter als wenn überhaubt nichts passiert wäre.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18657
Re: Starlink auf Falcon 9
« Antwort #595 am: 21. Februar 2020, 13:49:49 »
... dafür wird SpaceX bezahlt. Die Bergungen haben dem ggü. nur Prio 2. Da muss SpaceX den richtigen Kompromiss finden, auch für die Preisgestaltung.

Dieses mal wurde SpaceX dafür nicht bezahlt. War ja ne Starlink-Mission. Dieses mal musste man sich entscheiden zwischen einfacherer Bergung oder die Satelliten in einen günstigeren Orbit auszusetzen um sich Treibstoff und Zeit zu sparen, die Satelliten in ihre endgültige Position zu bringen.

Mane

Hier ist aber schon spannend, wie sie das intern verrechnen und steuern. SpaceX wird nicht alle seine Operationen "aus einem Topf zahlen", sondern intern Buch führen und Kostenstellen und Kostenträger haben. Ich denke schon, dass es da interne Umbuchungen gibt, von "Starlink" zu "Launcher", wenn sie eine eigene Mission machen. Das muss schon aus Gründen der Rechnungslegung so sein, und dann wird man auch anhand dieser "Wertumstellungen" die internen Arbeiten steuern.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Uwelino

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 648
Re: Starlink auf Falcon 9
« Antwort #596 am: 25. Februar 2020, 07:25:26 »
Start auf mindestens den 11. März um 10.40 Uhr EDT (15:40 MEZ) verschoben.

http://www.launchphotography.com/Delta_4_Atlas_5_Falcon_9_Launch_Viewing.html
« Letzte Änderung: 25. Februar 2020, 17:55:02 von Uwelino »

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8578
Re: Starlink auf Falcon 9
« Antwort #597 am: 25. Februar 2020, 17:31:09 »
Wenn ich mich nicht sehr irre, beginnt am 8.März in den USA die Sommerzeit. Bis auch wir Ende März die Uhren umstellen ist die Zeitdifferenz zu Florida (EDT statt EST) nur 5 h. Start also um 15:40 MEZ.

Nur damit niemand den Start verpaßt. Aber vielleicht verschiebt er sich ja nochmals....

Gruß
roger50

Offline Uwelino

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 648
Re: Starlink auf Falcon 9
« Antwort #598 am: 25. Februar 2020, 18:01:52 »
Zitat
Wenn ich mich nicht sehr irre, beginnt am 8.März in den USA die Sommerzeit. Bis auch wir Ende März die Uhren umstellen ist die Zeitdifferenz zu Florida (EDT statt EST) nur 5 h. Start also um 15:40 MEZ.

Klar, danke für den Hinweis.  :)

Tags: