Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

20. Oktober 2019, 19:36:20
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Sojus FG, Sojus MS-13, Baikonur 1/5, 18:28 MESZ: 20. Juli 2019

Autor Thema: Sojus MS-13 (Nr.746) - Sojus-FG - Baikonur 1/5  (Gelesen 27304 mal)

Offline Philip Lynx

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 409
Re: Sojus MS-13 (Nr.746) - Sojus-FG - Baikonur 1/5
« Antwort #150 am: 22. Juli 2019, 21:26:49 »
Also auch die Sojus kann "Medusa" 8)
Flinx

"Es gibt nur eine Gruppe von Menschen, die noch kreativer und erfindungsreicher sind als NASA-Ingenieure, und das sind spielende kleine Kinder."

Franz Gubitz, Leiter Geräte-Untersuchungsstelle München

Offline whamburg

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
Re: Sojus MS-13 (Nr.746) - Sojus-FG - Baikonur 1/5
« Antwort #151 am: 23. Juli 2019, 00:58:58 »
Moin moin,
Zitat von: HausD
Da ich diesen Dichtgummi, der zum hermetischen Abdichtung verwendet wird, auch schon einmal in der Hand hatte, kann ich bestätigen, der lässt nicht so ohne weiteres los... Er klebt wie ...
hatten Sigmund und Waleri nicht ein ähnliches Problem? Meintest Du Hundekacka?  ;) ;D ;)

Grüße wh
 

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8669
Re: Sojus MS-13 (Nr.746) - Sojus-FG - Baikonur 1/5
« Antwort #152 am: 23. Juli 2019, 05:52:08 »
Moin moin,...hatten Sigmund und Waleri nicht ein ähnliches Problem? Meintest Du Hundekacka?
Kurze Antwort: Ja   und   Nein             Gruß, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8669
Re: Sojus MS-13 (Nr.746) - Sojus-FG - Baikonur 1/5
« Antwort #153 am: 25. August 2019, 09:31:45 »
Umdocken des Sojus MS-13

Vor einigen (nun10) Minuten bei Roskosmos:

 Die Operationsdauer des Umdockens (von Sojus MS-13) beträgt ca. 25 Minuten. Das Andocken wird im manuellen Modus vom Schiffskommandanten Alexander Skworzow unter Beteiligung der Flugingenieure Luke Parmitano und Andrew Morgan durchgeführt. Heute, am 25. August, führt die Besatzung Schulungen und Übungen zum bevorstehenden erneuten Andocken und zur erneuten Inbetriebnahme des Raumfahrzeugs Sojus MS-13 an Bord der Internationalen Raumstation durch.

Gruß, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8669
Re: Sojus MS-13 (Nr.746) - Sojus-FG - Baikonur 1/5
« Antwort #154 am: 26. August 2019, 07:40:06 »
Umgedockt...

Heute morgen, am 26.08.2019 ist die Sojus MS-13 von SWESDA nach POISK umgedockt worden.



Sojus MS-13 legt von SWESDA ab ...



... und legt an POISK an                                             Bilder: Roskosmos

Dabi stellte Alexander Skworzow einen Rekord im Treibstoffverbrauch auf, er verbrauchte den wenigsten für das Manöver und machte den Weg für Sojus MS-14 für morgen frei.

Gruß, HausD


Online MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2686
  • DON'T PANIC - 42
Re: Sojus MS-13 (Nr.746) - Sojus-FG - Baikonur 1/5
« Antwort #155 am: 26. August 2019, 07:45:34 »
Guten Morgen,

noch zu ergänzen wäre, dass die komplette Expedition 60 Crew (Drew Morgan, Alexander Skvortsov  und Luca Parmitano) in der Kapsel mit geflogen sind.

Gruß

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8669
Re: Sojus MS-13 (Nr.746) - Sojus-FG - Baikonur 1/5
« Antwort #156 am: 26. August 2019, 07:53:56 »
...noch zu ergänzen wäre, dass die komplette Expedition 60 Crew (Drew Morgan, Alexander Skvortsov  und Luca Parmitano) in der Kapsel mit geflogen sind...
... und der "Spaß" nach 25 min zuende war ...

Gruß, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8669
Re: Sojus MS-13 (Nr.746) - Sojus-FG - Baikonur 1/5
« Antwort #157 am: 26. August 2019, 07:56:49 »

Offline christiankrause6

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 218
Re: Sojus MS-13 (Nr.746) - Sojus-FG - Baikonur 1/5
« Antwort #158 am: 26. August 2019, 08:52:46 »
Warum war die gesamte Expedition Crew 60 an Bord? War das als Absicherung dafür gedacht, dass bei einem Missglückten umparken gelandet werden kann, ohne das die Sitzplätze für eine evtl. Evakuierung der ISS ausgehen?
Grüße,
Chris

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1219
Re: Sojus MS-13 (Nr.746) - Sojus-FG - Baikonur 1/5
« Antwort #159 am: 26. August 2019, 09:39:00 »
Ich denke, wenn die Kopplung nicht gelungen wäre, hätte er den Flug beenden müssen und der Rest der Besatzung hätte auf der ISS festgesessen.
Man hätte wieder ein unbemantes Raumschiff schicken müssen oder die nächste Besatzung auf einen Mann reduzieren.
Das hätte den Flugplan wieder durcheinander geworfen.
Hold on to your dreams !

Offline Philip Lynx

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 409
Re: Sojus MS-13 (Nr.746) - Sojus-FG - Baikonur 1/5
« Antwort #160 am: 26. August 2019, 15:54:30 »
Warum war die gesamte Expedition Crew 60 an Bord? War das als Absicherung dafür gedacht, dass bei einem Missglückten umparken gelandet werden kann, ohne das die Sitzplätze für eine evtl. Evakuierung der ISS ausgehen?
Meine Meinung: Wenn das Umkoppeln nicht geklappt hätte, wäre die ISS-Mission 60 zwar möglicherweise vorzeitig, dafür aber sicher zu Ende zu bringen gewesen.
Flinx

"Es gibt nur eine Gruppe von Menschen, die noch kreativer und erfindungsreicher sind als NASA-Ingenieure, und das sind spielende kleine Kinder."

Franz Gubitz, Leiter Geräte-Untersuchungsstelle München

Offline max-q

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 254
    • Olafs Raumfahrtkalender
Re: Sojus MS-13 (Nr.746) - Sojus-FG - Baikonur 1/5
« Antwort #161 am: 26. August 2019, 17:58:43 »
Warum war die gesamte Expedition Crew 60 an Bord? War das als Absicherung dafür gedacht, dass bei einem Missglückten umparken gelandet werden kann, ohne das die Sitzplätze für eine evtl. Evakuierung der ISS ausgehen?
Meine Meinung: Wenn das Umkoppeln nicht geklappt hätte, wäre die ISS-Mission 60 zwar möglicherweise vorzeitig, dafür aber sicher zu Ende zu bringen gewesen.

Es waren natürlich nur 50% der Expedition 60 Crew an Bord. Nämlich genau die Crew, die auch mit Sojus MS-13 "angereist" war. Die drei Kollegen von Sojus MS-12 durften an Bord der ISS bleiben. Ein Zwischenfall beim Umkoppeln hätte also nicht zwangsläufig das Ende von Expedition 60 bedeutet.
Wie ich schon ein paar Posts früher schrieb, müssen an Bord der ISS aber immer Evakuierungsmöglichkeiten für alle an Bord befindlichen Crew-Mitglieder gegeben sein. Im Fall eines plötzlichen Druckabfalls o.ä. kann man auf der Erde nicht erst ein Raumschiff zur Evakuierung klar machen. Also ist das Risiko aus Sicht der Planer geringer, die gesamte Sojus-Besatzung auf den 15 oder 25-minütige Ausflug zu schicken. Zu Zeiten von Saljut und Mir hieß ein solches Manöver i.d.R. auch, die Raumstation für den unbemannten Betrieb vorzubereiten - sollte man nicht wieder andocken können. Gerade die Saljut hatten nämlich nur zwei Docking-Ports. Also wurde das Manöver nur geflogen, wenn es unvermeidlich war. Und dann war eben keine Rumpf-Crew an Bord der Raumstation, die die Mission hätte fortführen können. Insofern war das Manöver heute zwar eine unschöne Unterbrechung der Arbeitsabläufe, aber kein so riskantes Unternehmen. Wirklich spannend wird der neue Versuch mit Sojus MS-14...
Geschichte und Geschichten aus sechs Jahrzehnten Raumfahrt:
http://www.raumfahrtkalender.de

Offline vv

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 652
Re: Sojus MS-13 (Nr.746) - Sojus-FG - Baikonur 1/5
« Antwort #162 am: 26. August 2019, 22:01:02 »
Video


Sojus MS-13 Umkopplung von Swesda zu Poisk

Gruß, HausD

Interessant mit welcher Kamera die Umkopplung aufgenommen wurde?

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13901
Re: Sojus MS-13 (Nr.746) - Sojus-FG - Baikonur 1/5
« Antwort #163 am: 27. August 2019, 04:38:17 »
Gut ausgeführtes Umdockmanöver.
Sehr schöne Aufnahmen.  :)
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 25. Oktober 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Tags: