Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

12. November 2019, 10:14:05
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Blue Moon  (Gelesen 3535 mal)

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2362
Blue Moon
« am: 09. Mai 2019, 22:21:32 »
Neues Konzept von Blue Origin, "Blue Moon Lander":

Ich finde es traurig das es bei der Präsentation keinen Stream gibt/gab.
Michael Sheetz:
https://twitter.com/thesheetztweetz/status/1126582190089875457

PS: Bis jetzt nur geblubber. SRY


https://twitter.com/Erdayastronaut/status/1126583396237549569

Bitte erst mal Orbit erreichen dann reden wir weiter!
« Letzte Änderung: 09. Mai 2019, 23:50:02 von Duncan Idaho »
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Online MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2719
  • DON'T PANIC - 42
Re: Blue Moon
« Antwort #1 am: 09. Mai 2019, 22:24:33 »
PS: Bis jetzt nur geblubber. SRY

Wollte ich gerade ähnlich kommentieren. Viele pathetische Worte von Bezos.
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2362
Re: Blue Moon
« Antwort #2 am: 09. Mai 2019, 22:30:53 »
 ::)?


https://twitter.com/Erdayastronaut/status/1126584264433311746

Lunar Lander?

https://twitter.com/thesheetztweetz/status/1126588501120647168

Edit:
Landet erst mal den Booster, fragt mal Elon wie leicht das geht.  ;)
Dann reden wir weiter.

Das ist zumindest der Plan:

https://www.youtube.com/watch?v=hmk1oHzvNKA

Da bin ich ja mal gespannt.
Hat da nicht wer die Solarzellen vergessen oder machen wir das alles mit Brennstoffzellen?
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3854
Re: Blue Moon
« Antwort #3 am: 09. Mai 2019, 23:27:28 »
Weitere Infos auf der neuen Website:

https://www.blueorigin.com/blue-moon

@Idaho:

Elektrizität soll ausreichend über Brennstoffzellen erzeugt werden.
Und warum auch nicht? Sonst kommt man auch kaum durch eine Mondnacht

Zitat
The Blue Moon lander provides kilowatts of power to payloads using its fuel cells, allowing for long mission durations and the ability to last through the lunar night.


Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2362
Re: Blue Moon
« Antwort #4 am: 09. Mai 2019, 23:36:34 »
Zum abliefern von Payload sollte es wohl für ein paar Mondnächte reichen.
Ich bin halt eher ein Freund von Solarzellen und Akkus.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Lennart

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 294
Re: Blue Moon
« Antwort #5 am: 09. Mai 2019, 23:39:26 »
Kann man so ein lander theoretisch auch wieder starten? für rückführung von gestein oder astronauten.
Probleme sind nur dornige Chancen

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3854
Re: Blue Moon
« Antwort #6 am: 10. Mai 2019, 00:23:06 »
Nein

Aber ein mitgebrachtes LAV schon.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8164
Re: Blue Moon
« Antwort #7 am: 10. Mai 2019, 00:28:09 »
Yep, ein blauer Mondlander. Hier Bezos neben dem Modell, das auf der Bühne stand:


Everyday Astronaut

An diesem Lander arbeitet BO bereits seit 3 Jahren. Er kann anfänglich 3,6 t Nutzlast zur Mondoberfläche bringen, später 6,5 t.

Es gibt inzwischen auch eine eigene "Blue Moon" Homepage, mit weiteren Infos:
https://www.blueorigin.com/blue-moon

Für den Lander soll das eigene BE-7 Triebwerk zum Einsatz kommen, LOX/LH2, 40kN Schub:
https://www.blueorigin.com/engines/be-7
erste Testzündungen sind noch für dieses Jahr geplant. BE-5 und BE-6 sind wahrscheinlich für "New Armstrong" vorgesehen.

Hier noch ein besseres Bild des Triebwerks, das auch auf der Bühne stand:


https://twitter.com/erdayastronaut/status/1126594675048157185

Kann man so ein lander theoretisch auch wieder starten? für rückführung von gestein oder astronauten.

Erst die zweite Version des Landers ist dafür vorgesehen, ein Rückkehrmodul zu transportieren:


BO via NSF

Gruß
roger50


Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8164
Re: Blue Moon
« Antwort #8 am: 10. Mai 2019, 01:11:03 »
Hinter den Kulissen hat sich wohl schon eine Menge getan. Während der Präsentation wurde auch ein Slide der Kooperationspartner und Kunden für "Blue Moon" gezeigt:


https://twitter.com/jeff_foust/status/1126590479083212800

Irgendwie kommen mir die Namen der beiden Firmen in der Mitte, oben und unten, bekannt vor..... 8)

Warum ist eigentlich nicht "Bavaria One" dabei... :o

Gruß
roger50

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1557
Re: Blue Moon
« Antwort #9 am: 10. Mai 2019, 07:59:08 »
Erst mal vorweg. Das Triebwerk sieht in seiner Aufgeräumtheit mega cool aus. Was das Marsmodul anbelangt, frage ich mich, wie weit man da nach 3 Jahren wirklich ist. Ich nehme an, dass soll mit der New Glenn zum Mond gebracht werden. Ich glaube gerne, dass man das Modul bis 2024 zum Mond bringt, aber wie soll das in bemannter Form gehen, oder soll das Modul bis 2024 gar nicht bemannt fliegen? Ansonsten, ok. Wenn man was auf dem Mars aufbauen will, ist der Lander nicht schlecht, aber waere es nicht besser, fuer eine bemannte Mission gleich auf die New Armstrong zu setzen? Irgendwie habe ich das Gefühl, da wurde mal eine Entwicklung angefangen und obwohl man sie vielleicht nicht braucht, hat man es zu Ende geführt. Aber ok, das gleiche hat man ueber die FH auch gesagt. In dem Sinne wuensche ich BO ein glueckliches Haendchen.

Offline Therodon

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 912
Re: Blue Moon
« Antwort #10 am: 10. Mai 2019, 08:42:52 »
Generell traue ich das Blue Origin schon zu. Aber da wird es wohl auch noch einige Rückschläge geben und im Endeffekt zeigte sich bei vielen Raumfahrt Projekten erst dann wie gut Sie wirklich funktionieren.

Den Zeitplan sehe ich allerdings noch nicht wirklich funktionieren.

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 976
Re: Blue Moon
« Antwort #11 am: 10. Mai 2019, 08:56:59 »
Erst mal vorweg. Das Triebwerk sieht in seiner Aufgeräumtheit mega cool aus. Was das Marsmodul anbelangt, frage ich mich, wie weit man da nach 3 Jahren wirklich ist. Ich nehme an, dass soll mit der New Glenn zum Mond gebracht werden. Ich glaube gerne, dass man das Modul bis 2024 zum Mond bringt, aber wie soll das in bemannter Form gehen, oder soll das Modul bis 2024 gar nicht bemannt fliegen? Ansonsten, ok. Wenn man was auf dem Mars aufbauen will, ist der Lander nicht schlecht, aber waere es nicht besser, fuer eine bemannte Mission gleich auf die New Armstrong zu setzen? Irgendwie habe ich das Gefühl, da wurde mal eine Entwicklung angefangen und obwohl man sie vielleicht nicht braucht, hat man es zu Ende geführt. Aber ok, das gleiche hat man ueber die FH auch gesagt. In dem Sinne wuensche ich BO ein glueckliches Haendchen.
Ich bezweifle, dass wir in nächster Zeit bemannte Missionen mit NG sehen werden. Sieht man ja auch gerade wieder an SpaceX, dass da einige Fallstricke lauern, egal wie viel man investiert. Außerdem reicht die Kapazität von NG sicherlich nicht aus, um Lander und eine Kapsel zum Mond und letztere wieder zurück zu transportieren. Selbst SLS ist dafür ja zu schwach auf der Brust. Mmn wird es also darauf hinauslaufen, dass BO einen Lander Richtung Mond schickt und die Kapsel (ich formuliere explizit neutral) mit einem anderen Launcher zum Mond gelangt.
Wegen deiner Zweifel bezüglich der Entwicklungszeit, überleg doch mal, wie weit SpaceX nach so einer Zeitspanne mit so einem Projekt wäre....
Sieht man ja gegenwärtig am Hopper, dass das je nach dem schnell gehen kann.
PS, ich schätze, wenn du von Mars schreibst, meinst du eigentlich Mond, richtig?
@roger: Bitte, man will doch seriös bleiben. Ansonsten könnte man doch gleich auch MarsOne mit aufführen :D

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1557
Re: Blue Moon
« Antwort #12 am: 10. Mai 2019, 09:39:53 »
Therodon

Genau, der Zeitplan ist mir auch suspect.

TwiX

Sicher doch, Mondmodul.  :)

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3854
Re: Blue Moon
« Antwort #13 am: 10. Mai 2019, 12:30:58 »
Inzwischen ist die einstündige Präsentation auf YouTube Verfügbar.
Soll gut gemacht sein und auch lohnen :)

https://youtu.be/GQ98hGUe6FM

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8164
Re: Blue Moon
« Antwort #14 am: 10. Mai 2019, 14:35:23 »
Bezos hatte ja schon immer gesagt, daß er zum Mond will und am Ende Kolonien im Orbit sieht. Hob er in der gestrigen Präsentation ja auch hervor, indem er ausführlich auf die Pläne von O'Neill in den 70er/80er Jahren einging. Siehe Bild oben im ersten Beitrag von Duncan Idaho.

Zum Zeitplan:

Wie praktisch jeder weiß auch Bezos, daß bis 2024 Menschen auf den Mond zu bringen unmöglich ist. NASA weiß das auch. Aber da Trump/Pence das jetzt als Ziel ausgegeben haben, springt jeder erstmal auf den Zug auf. NASA, um für die kommenden Jahre ein deutlich höheres Budget zu ergattern. Und die Industrie will auch ihre Aufträge bekommen und macht Werbung für ihre Ideen. So sehe ich das.

Und wenn am Ende dabei ein konkretes, solide finanziertes Projekt herausspringt, bei dem bis Mitte des nächsten Jahrzehnts größere Massen an Nutzlasten unbemannt auf dem Mond gelandet werden können, wäre das schon sehr positiv. Menschen können dann in den Jahren danach folgen.

Gruß
roger50

Offline neosync

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 47
  • GERTY
Re: Blue Moon
« Antwort #15 am: 10. Mai 2019, 19:44:05 »
Das sieht konzeptionell (einschließlich des Trägers New Glenn) besser aus als alles das was die NASA seit der Fertigstellung der ISS im Bereich bemannte Raumfahrt vorgestellt hat. Der unrealistische Zeitrahmen bis 2024 ist politischer Unsinn aus dem Weissen Haus und hätte am besten in der BO Präsentation gar nicht aufgegriffen werden sollen.

Online MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2719
  • DON'T PANIC - 42
Re: Blue Moon
« Antwort #16 am: 10. Mai 2019, 19:47:28 »
Der unrealistische Zeitrahmen bis 2024 ist politischer Unsinn aus dem Weissen Haus und hätte am besten in der BO Präsentation gar nicht aufgegriffen werden sollen.

Wenn man am finanziellen Kuchen, der sich aufgrund dieser politischen Unsinnspläne gerade auftut, etwas abhaben möchte, sollte man die auf jeden Fall ganz vorne anstellen.

Außerdem sind diese Pläne nach meinem Geschmack sowieso 10 Jahre zu weit in der Zukunft. Wir müssten jetzt schon stehen, wo die Pläne uns 2029 sehen. ;)
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1557
Re: Blue Moon
« Antwort #17 am: 10. Mai 2019, 21:36:16 »
Inzwischen ist die einstündige Präsentation auf YouTube Verfügbar.
Soll gut gemacht sein und auch lohnen :)

https://youtu.be/GQ98hGUe6FM

Also man kann zu Jeff Who stehen wie man will, aber die Praesentation fasst man am besten mit dem Wort “wow” zusammen. Auch der für mich Anfangs enttäuschende Lander relativiert sich gewaltig. Aber diese Visionen, sagenhaft. Und die Meinung in deutschen Foren: Elitaerer Spinner. Ganz traurig!

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 976
Re: Blue Moon
« Antwort #18 am: 10. Mai 2019, 23:54:29 »
Inzwischen ist die einstündige Präsentation auf YouTube Verfügbar.
Soll gut gemacht sein und auch lohnen :)

https://youtu.be/GQ98hGUe6FM

Also man kann zu Jeff Who stehen wie man will, aber die Praesentation fasst man am besten mit dem Wort “wow” zusammen. Auch der für mich Anfangs enttäuschende Lander relativiert sich gewaltig. Aber diese Visionen, sagenhaft. Und die Meinung in deutschen Foren: Elitaerer Spinner. Ganz traurig!
Naja, es wäre vllt mal ein Anfang, seinen Namen nicht mit Jeff Who zu verunglimpfen... ;)

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1557
Re: Blue Moon
« Antwort #19 am: 11. Mai 2019, 05:47:34 »
Inzwischen ist die einstündige Präsentation auf YouTube Verfügbar.
Soll gut gemacht sein und auch lohnen :)

https://youtu.be/GQ98hGUe6FM

Also man kann zu Jeff Who stehen wie man will, aber die Praesentation fasst man am besten mit dem Wort “wow” zusammen. Auch der für mich Anfangs enttäuschende Lander relativiert sich gewaltig. Aber diese Visionen, sagenhaft. Und die Meinung in deutschen Foren: Elitaerer Spinner. Ganz traurig!
Naja, es wäre vllt mal ein Anfang, seinen Namen nicht mit Jeff Who zu verunglimpfen... ;)

Verstehe ich nicht. Den kleinen Seitenhieb hat er sich redlich verdient und jeder weiss warum. Deswegen hat der Mann trotzdem meinen tiefsten Respekt. Verunglimpfung und Disrespekt erfaehrt der gute Mann in der deutschen Gesellschaft. Da koennte man anfangen.

Andere Frage. In der Präsentation wird erwähnt, dass die New Glenn von Anfang an Man Rated sein wird. Ist das ueberhaupt moeglich und wenn ja, waere dann 2024 wieder realistisch, für die bemannte Raumfahrt zum Mond?

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3854
Re: Blue Moon
« Antwort #20 am: 11. Mai 2019, 09:05:49 »
Der Lander soll doch im Zusammenhang mit einer Besatzungskapsel/der Orion funktionieren. Und bis eine Kapsel auf der New Glenn fliegt wird es noch dauern..

Selbst das LAV soll ja wohl von einem anderen Hersteller /NASA gestellt werden..

Blue Moon selbst ist dann auch nicht mehr soo kompliziert. 8 Jahre Entwicklung sollten dafür eigentlich reichen..
« Letzte Änderung: 11. Mai 2019, 19:51:04 von Sensei »

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 976
Re: Blue Moon
« Antwort #21 am: 11. Mai 2019, 09:33:48 »
Inzwischen ist die einstündige Präsentation auf YouTube Verfügbar.
Soll gut gemacht sein und auch lohnen :)

https://youtu.be/GQ98hGUe6FM

Also man kann zu Jeff Who stehen wie man will, aber die Praesentation fasst man am besten mit dem Wort “wow” zusammen. Auch der für mich Anfangs enttäuschende Lander relativiert sich gewaltig. Aber diese Visionen, sagenhaft. Und die Meinung in deutschen Foren: Elitaerer Spinner. Ganz traurig!
Naja, es wäre vllt mal ein Anfang, seinen Namen nicht mit Jeff Who zu verunglimpfen... ;)

Verstehe ich nicht. Den kleinen Seitenhieb hat er sich redlich verdient und jeder weiss warum. Deswegen hat der Mann trotzdem meinen tiefsten Respekt. Verunglimpfung und Disrespekt erfaehrt der gute Mann in der deutschen Gesellschaft. Da koennte man anfangen.

Andere Frage. In der Präsentation wird erwähnt, dass die New Glenn von Anfang an Man Rated sein wird. Ist das ueberhaupt moeglich und wenn ja, waere dann 2024 wieder realistisch, für die bemannte Raumfahrt zum Mond?
Die wahren Experten mögen mich korrigieren, aber soweit ich weiß, spielt Man-rating bei der Konstruktion einer Rakete durchaus eine Rolle. Ich meine, dass das Thema mal beispielhaft anhand der Ariane 5 hier im Forum behndelt wurde und wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, greifen bei Man-rating höhere Sicherheitsfaktoren und (im Optimalfall) sollte die Beschleunigung einen gewissen G-Wert (Im Interesse der Gesundheit der Astronauten) nicht überschreiten.

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1557
Re: Blue Moon
« Antwort #22 am: 11. Mai 2019, 11:52:53 »
TWiX

Du meinst Man Rated aufgrund der Performancedaten der Rakete. Hmm, soweit habe ich noch gar nicht gedacht.

Offline Enki

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
Re: Blue Moon
« Antwort #23 am: 11. Mai 2019, 14:16:38 »
Ich habe mir gerade Jeff Bezos angehört. Endlich ein Mensch, der mir aus der Seele spricht.  :) :) :) Da ich immer mehr „Flachhirne“ um mich herum ertragen muss,  :'( :o mal eine schöne Abwechslung.

Jeff Bezos spricht am Anfang von Jim Lovell, neben Wernher von Braun, Sergej Koroljow, Juri Gagarin, John Young, ..., einem meiner Kinder und Jugend-Vorbilder., auch von Gerard K. O’Neill. Dieser sprach von großen Weltraumkolonien, in denen Menschen leben werden.

Jeff Bezos:
„Was passiert, wenn unbegrenzte Nachfrage auf endliche Ressourcen trifft? Die Antwort ist unglaublich einfach: Rationierung. Unsere Enkelkinder werden ein schlechteres Leben haben als wir! Das ist ein schlechter Weg.
Wir müssen die Ressourcen des Weltraums nutzen. Wir müssen eine Zukunft für unsere Enkelkinder und ihre Enkelkinder der Dynamik haben. Wir können nicht zulassen, dass sie Stasis und Rationierung zum Opfer fallen.“

Natürlich ist der Wille mit „Blue Moon“ zum Mond zurückzukehren nur ein Ziel, um später größeres zu schaffen. Einer muss den Anfang machen. Ich hoffe, es werden sich auch andere daran beteiligen. Konkurrenz belebt das Geschäft!

Also keine „Friday for Schulschwänzer“-Demonstranten, sondern Kinder, die wieder Mathe, Physik, Chemie usw. lernen! Denn wer soll am Ende die Raketen/Raumschiffe bauen? [Enki]

Man muss nicht alles genauso sehen wie Jeff Bezos. Auch die Ansichten von Musk und Bezos sind nicht deckungsgleich, müssen sie auch nicht. Aber beide tun etwas! Wir werden (hoffentlich) sehen, in welche Richtung die Menschheit gehen wird. Der Ansatz ist meiner Meinung nach richtig. Probleme, wie Versorgung, Wohnen, Umwelt usw. können nur durch technische Innovationen gelöst werden und nicht durch Spinner und Diktatoren.

Noch ein kleiner Nachsatz von mir: Es wäre schön, wenn Blue Origin etwas schneller vorwärts gehen würde. 8)
"Wenn Worte ihre Bedeutung verlieren, verlieren Menschen ihre Freiheit." Konfuzius (551 - 479 v. Chr.)

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2362
Re: Blue Moon
« Antwort #24 am: 11. Mai 2019, 15:29:07 »
Ich hatte heute auch Zeit mir die Präsentation anzusehen.
War etwas "angeranzt" dass das nicht live ging.

Ich finde Jeffs Konzept gut und schlüssig.
Vor allem seine Vision der Zukunft ist plausibel.

Den Einspieler von Asimov kann ich nur Unterstreichen.

Ich hoffe sie kommen schnell voran.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Tags: