Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

19. Juli 2019, 16:46:30
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Reparatur der S-IC der Saturn-V/SA-506  (Gelesen 877 mal)

Offline Ariane 42L

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 45
Reparatur der S-IC der Saturn-V/SA-506
« am: 05. Juni 2019, 09:14:33 »
Am 10. Juli 1969 erfolgte eine Reparatur im Sauerstofftank der S-IC. Dabei stieg der Boeing-Techniker Walter Delle in den Tank und innen an den Wänden hoch um zu einen Heliumstutzen zu gelangen wo ein Leck vorhanden war. Diesen Stutzen sah Delle als das empfindlichste Ausrüstungsstück im Tank an. Um den Stutzen auszutauschen hatte man vier Tage benötigt und hätte damit das Startfenster für Juli nicht einhalten können, so wurde nach Absprachen mit den Verantwortlichen eine Schraubverbindung nachgezogen.

Quelle:
Neil Armstrong, Edwin E. Aldrin jr., Michael Collins und andere; „Wir waren die Ersten“; Verlag Ullstein, 1970

Weiss jemand an welcher Stelle man die Öffnung in den Tank geschnitten hatte?

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 643
Re: Reparatur der S-IC der Saturn-V/SA-506
« Antwort #1 am: 05. Juni 2019, 11:16:36 »
Eine Öffnung "geschnitten" hat man sicher nicht - die Zugänge muss es schon vorher geben.

Im allgemeinen integriert man die Mannlöcher ("manholes") in die Tankdome (bulkhead).

In dieser Beschreibung steht, dass der vordere Dom 2 Mannlöcher mit 18inch Durchmesser enthält (Seite 3, Mitte):
"The forward bulkhead also contains provisions for a LOX vent valve, a LOX vent and a relief valve and 2 - 18 inch diameter manholes (located at vehicle position II and IV)."
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=13&ved=2ahUKEwjK8YDf_dHiAhVOKFAKHVVjByUQFjAMegQIABAC&url=https%3A%2F%2Fforum.nasaspaceflight.com%2Findex.php%3Faction%3Ddlattach%3Btopic%3D16676.0%3Battach%3D127407&usg=AOvVaw2ytR5Ichg5_S-eWs8ZIZ25
Wahrscheinlich wurde der Techniker komplett nach unten abgeseilt und kletterte dann an den Seiten wieder herauf.

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16263
Re: Reparatur der S-IC der Saturn-V/SA-506
« Antwort #2 am: 10. Juni 2019, 12:08:53 »
Die Rakete musste nicht "aufgeschnitten" werden.

Im Zwischenstufenbereich gibt es eine Mannluke:

S-IC-15 am 16. Juni 2016 mit "intertank personnel access hatch" an der "intertank structure" - im Bereich links neben dem USA-Schriftzug (darüber, würde die Stufe aufrecht stehen)

Die Stufen S-1C-10, S-1C-11 and S-1C-9 für Saturn-V-Raketen im Werk in Michoud - die Stufe im Vordergrund ist sichtbar mit Treppe und Podest für den Zugang zur fraglichen Luke.

Auch der Strukturring oberhalb des Sauerstofftanks hat eine "service access hatch" - auf den Bildern jeweils am linken Rand zu sehen.

In die Tanks kommt man dann durch entsprechende Mannlöcher.

Gruß   Pirx
« Letzte Änderung: 10. Juni 2019, 22:28:46 von Pirx »
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Ariane 42L

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 45
Re: Reparatur der S-IC der Saturn-V/SA-506
« Antwort #3 am: 13. Juni 2019, 19:52:59 »
Es könnte sein, das es zu folgenden Problem gekommen ist, man kam mit der Höhe nicht hin.

Zeichnung der ersten Stufe (S-IC) der Saturn-V


Unter den Link http://www.alternatewars.com/SpaceRace/Saturn/S-IC_Inboard_1964.png kann man das Bild grösser betrachten.
Man kann zwischen den Sauerstofftank (links) und den Kerosintank die Beschriftung Access Door erkennen.
Die Stufe geht bis Sta 1541.00. Man kann leider nicht genau erkennen wo der Sauerstofftank endet.

Zeichnung der zweiten Stufe (S-II) der Saturn-V


Unter den Link http://www.alternatewars.com/SpaceRace/Saturn/S-II_Inboard_1964.png kann man das Bild grösser betrachten.
Erkennbar ist die Beschriftung Interstage Access Door.
Die S-IC geht bis zu Sta 1541.00 und dementsprechend fängt dort die S-II an. Leider ist nicht genau erkennbar wo die Triebwerke anfangen.

Es kann sei das der Abstand zwischen den mittleren Triebwerk der S-II und den Manhole Cover der S-IC nicht ausreichend (in der Höhe) vorhanden war.

Zeichnung der Saturn-V mit Angaben der Stations in Inches


Unter den Link http://www.alternatewars.com/SpaceRace/Saturn/SaturnV_Diagram_1964.png kann man das Bild grösser betrachten.
Die erste Stufe geht bis 1541.

Offline Ariane 42L

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 45
Re: Reparatur der S-IC der Saturn-V/SA-506
« Antwort #4 am: 09. Juli 2019, 19:42:18 »
Symbolskizze Saturn-V

|                                                    |       2.Stufe                                                        Die Frage ist
|                                                    |                                                                          Wie hoch ist der Abstand zwischen Unterkante mittleres Triebwerk der 2.Stufe und
|__________________________|                                                                          Oberkante Sauerstofftank der 1. Stufe. Wobei beachten muss der LOX-Tank ist oben gewölbt.       
|                      |     |                       |                                                                         
|                     |       |                      |    <-- Unterkante mittleres Triebwerk                                       
|           mittleres Triebwerk           |
|------------------|   |--------------------|    <-- Oberkante LOX-Tank
|                        ^                           |       
|                   Öffnung                      |       1. Stufe
|              Manhole Cover                |                         
|                                                     |   


       


Tags: