Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

22. August 2019, 23:02:58
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Umfrage

Wie soll das Exoplanetensystem HD 32518 benannt werden ?

Freya, Ägir
5 (12.2%)
Frigg, Balder
2 (4.9%)
Goethe, Faust
31 (75.6%)
Beethoven, Pastorale
3 (7.3%)

Stimmen insgesamt: 41

Umfrage geschlossen: 20. Juli 2019, 22:53:18

Autor Thema: Name gesucht für Exoplanet HD 32518b und seinen Stern; Vorschlag Raumfahrer Net?  (Gelesen 6113 mal)

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1707
Liebe Raumcon-Gemeinde, liebe Astronomie-Fans,

die IAU (Internationale Astronomische Unionhttps://www.iau-100.org/) feiert dieses Jahr 100jähriges Bestehen.
Die deutsche Sektion hat dazu eine eigene Seite geschaltet: http://www.astronomie-in-deutschland.de/iau100/
Um dieses Ereignis zu feiern, dürfen die Mitgliedsländer jeweils einen Exoplaneten und seinen Stern benennen.
Deutschland ist aufgerufen für den Exoplanet HD 32518b und seinen Stern ansprechende Namen zu finden.
Der Clou, in einer ersten Phase sind Kindergärten, Schulklassen und "Amateurastronomische Vereinigung" aufgerufen Vorschläge zu machen.
Hierzu wurde eine eigene Website eingerichtet: https://www.exoplanet-benennen.de/
In der zweiten Phase wird ein Expertengremium aus den eingegangenen Vorschlägen fünf Kandidaten auswählen und dann von 10. Oktober bis 10. November 2019 im Internet zur Abstimmung stellen.

Dieser Thread soll zunächst die Möglichkeit bieten über diesen Namensgebungsprozess und seine Ergebnisse zu berichten und zu diskutieren.

Allerdings möchte ich auch die Frage aufwerfen, ob wir nicht auch einen Vorschlag machen sollen, und wenn ja welchen?
Auch wenn die Diskussion hier im Forum manchmal ein wenig an Kindergarten erinnert, sehe ich uns natürlich als gemeinnütziger Verein eher als "Amateurastronomische Vereinigung".
Auch wenn mengenmäßig vielleicht die Raumfahrt-Beiträge im Forum und im Portal überwiegen (wobei ich keine Statistik befragt habe), so ist die Astronomie trotzdem ein wichtiger Teil.
Auch sehe ich es als Aufgabe des Vereins Raumfahrer Net sich auch im Bereich Astronomie zu engagieren.
Ich möchte hierzu aus der Satzung zitieren:

Dem Verein obliegt insbesondere:
    a) Zur Bildung im Bereich der Naturwissenschaften, speziell im Bezug auf Raumfahrt und Astronomie beizutragen
    b) allgemein verständliche Informationen über die Raumfahrt und Astronomie einer möglichst breiten Bevölkerungsschicht nahezubringen und so zur Volksbildung beizutragen
...
        e) die Jugend für Natur- und Ingenieurswissenschaften, speziell mit Bezug auf die Astronomie und Raumfahrt, zu begeistern und so zur Bildung beizutragen
    (2) Der Satzungszweck wird verwirklicht u. a. durch die Bereitstellung eines Informationsangebots über die Naturwissenschaften – hauptsächlich auf der Basis eines umfangreichen kostenlos zugänglichen Internetangebots -, Schul- und Jugendprojekten, Petitionen, Wettbewerben, Diskussionen und Veranstaltungen.

Ich denke bereits eine rege Diskussion über das Thema "Namensgebung für Exoplaneten/Sterne" führt zu einer gewissen Aufmerksamkeit und Beteiligung der Leserschaft.
Sollten wir tatsächlich zu einem Vorschlag kommen, diesen einreichen und es zumindest in die Vorauswahl schaffen, bedeutet dies auch eine gewissen Öffentlichkeit für Verein, Portal und Forum, selbst wenn unser Vorschlag am Ende nicht ausgewählt werden sollte.

Noch ein paar Infos zum Exo-Planetensystem (Quelle https://www.exoplanet-benennen.de/):

Das Exoplanetensystem HD 32518

Bei HD 32518b handelt sich um einen Exoplaneten, also um einen Planeten, der einen anderen Stern als die Sonne umkreist, nämlich den Stern HD 32518. HD 32518b ist deutlich größer als der größte Planet des Sonnensystems, Jupiter. Diesem Planeten und seinem Stern wollen wir dieses Jahr richtige Namen geben!

Ein »Riesen-Jupiter«

Der Planet HD 32518 ist ein Riesen-Jupiter mit rund der dreifachen Jupiter-Masse. Er umkreist seinen Stern alle 157,5 Tage. Der Planet wurde 2009 von Michaela Döllinger (damals bei der ESO), Artie Hatzes (Landessternwarte Tautenburg, LST), Luca Pasquini (ESO), Eike Guenther (LST) und Michael Hartmann (LST) mit der sogenannten Radialgeschwindigkeitsmethode entdeckt.
 
Rötlicher Stern in unauffälligem Sternbild

Der Stern mit der Katalognummer HD 32518 ist ein roter Riesenstern im nördlichen Sternbild Giraffe. Er hat ungefähr dieselbe Masse, aber einen zehn Mal größeren Durchmesser wie die Sonne. Das unscheinbare Sternbild Giraffe (Kamelopard) liegt in der Nähe des Polarsterns. HD 32518 ist mit dem Fernglas, für sehr geübte Beobachter unter besten Bedingungen auch mit bloßem Auge sichtbar.


Spannend wird natürlich auch die Frage, wie wir uns auf einen Vorschlag einigen können, falls überhaupt Interesse an diesem Projekt besteht.
Da wir nur als "Amateurastronomische Vereinigung" einen Vorschlag einreichen können, muss der Vorschlag letztlich vom Verein eingebracht werden.
Es muss auch ein Verantwortlicher aus dem Vorstand dafür gerade stehen.
Insoweit muss die Diskussion auch erst mal die Frage beantworten, ob wir das machen sollen.

Damit die Spekultionen nicht zu sehr ins Kraut schießen, hier schon mal die Auflistung, was alles NICHT geht (Quelle https://www.exoplanet-benennen.de/:

Nicht erlaubt sind:
    - Namen noch lebender Personen oder von Personen, die vor weniger als 100 Jahren noch gelebt haben
    - Namen von Personen, die vor allem für ihre militärischen, religiösen oder politischen Aktivitäten bekannt sind
    - Markennamen und weitere Namen mit primär kommerzieller Bedeutung
    - Namen von Organisationen, die an der Auswahl beteiligt sind
    - Akronyme oder selbst erfundene Wörter
    - Namen, die aufgrund von Copyright-Beschränkungen nicht allgemein genutzt werden können (z.B. Charaktere aus Büchern oder Filmen)
    - Wörter, die Ziffern oder Satzzeichen enthalten
    - anstößige Namen
    - Namen von Haustieren
Die Veranstalter behalten sich außerdem vor, Namen auszuschließen, die bereits existierenden Namen astronomischer Objekte (siehe z.B. die MPC-Datenbank) zu ähnlich sind. Die offiziellen Regeln stehen (auf Englisch) auf der NameExoWorlds-Webseite http://www.nameexoworlds.iau.org/naming-rules.

Was meint Ihr?

Viele Grüße
Rücksturz
BFR/BFS: One rocket to rule them all!

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2587
  • DON'T PANIC - 42
Hallo,

wenn wir es hinbekommen uns auf einen Vorschlag zu einigen, sollte sich das Forum auf jeden Fall beteiligen.

Gruß

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2173
Hmm, wie kann man zu einem alternden Stern, der seine besten Jahre schon hinter sich hat, und einem unbewohnbaren Gasriesen sinnstiftend eine namentliche Verbindung zu Deutschland assoziieren?    :P
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1707
Eine sinnstiftende Verbindung zu Deutschland ist ja nicht Bedingung.
Wichtiger wäre, dass man ein "Bezeichnungssystem" schafft, um später neben Stern und größtem Planeten auch noch passend andere Planeten, Monde, Kometen etc. bezeichnen zu können.

Aber wenn schon Bezug zu Deutschland, dann sollte man sich vielleicht die Frage stellen, was war das Beste das je aus Deutschland kam?  8)

Viele Grüße und viel Spaß beim Grübeln
Rücksturz


PS.....Auto und Motorrad?  ;D
BFR/BFS: One rocket to rule them all!

Offline Ringkolbenmaschine

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 208
... vielleicht irgendwas aus einer germanischen Sage?? Nibelungen??... Da gibt es doch genug Namen.
Alle sagten: es funktioniert nicht.
Dann kam einer und machte es.

Offline errsu

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
Aber wenn schon Bezug zu Deutschland, dann sollte man sich vielleicht die Frage stellen, was war das Beste das je aus Deutschland kam?  8)

Der kategorische Imperativ ("KI"). Die Verbindung zu raumfahrer.net ist auch offensichtlich. Die Wikipedia formuliert das so: "Der KI gilt für endliche Vernunftwesen per se ...". 

KI wäre auch 'n schöner Name, finde ich.

/errsu

Offline Ringkolbenmaschine

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 208
"Unsere" Planeten sind bis auf unsere "Erde"nach Göttern benannt. Die meisten aus der römischen Mythologie.
Mercurius, Venus, (Göttin der Erde = Tellus), Mars, Jupiter Optimus Maximus, Saturnus (Kronos), Uranos, Neptun, Ceres, Pluton, Eris.



Hier gäbe es genug Namen (von Zwergplaneten über  Riesenplaneten bis hin zum Zentralgestirn) mit Bezug zu Deutschland.

https://www.worms.de/de/kultur/nibelungen/nibelungenlied-hauptpersonen.php
Alle sagten: es funktioniert nicht.
Dann kam einer und machte es.

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1511
Wie drueckt man in einem lateinischen Wort etwas spirituelles, wissenschaftliches, zukunftsbejahendes, optimistisches und soziales aus?

Offline christiankrause6

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 215
Wie wäre es mit Namen aus der Nordischen Mythologie?

Den Stern könnte man " Freya " nennen.

( Freya - die Liebesgöttin in der nordischen Mythologie.
Die Freya gehört zum Götter - Geschlecht der Wanen. Sie ist die Tochter des Meergott Njörd und der Riesin Skadi. Freya ist die Göttin der Liebe, des Frühlings, der Fruchtbarkeit und des Zaubers )

Als Namen für den Planeten würde " Ägir " passen.

( Ägir ist ein Riese, der den Asen freundschaftlich verbunden ist.. Er ist ein Meerriese, der vor allem durch seine Aufgabe, Bier zu brauen, bekannt ist )
Grüße,
Chris

Offline Enki

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 200
Guten Abend! "Freya" und "Ägir"?

Wenn wir schon bei den nordischen Göttern sind, dann wäre vielleicht auch "Frigg" (Ehefrau Odins) und "Balder" (Sohn von Frigg/Odin) besser. Immerhin wären das Mutter und Sohn, also Sonne und Planet.
"Wenn Worte ihre Bedeutung verlieren, verlieren Menschen ihre Freiheit." Konfuzius (551 - 479 v. Chr.)

Offline christiankrause6

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 215
Auch nicht schlecht.
Grüße,
Chris

Offline Andras1768

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 68
Also ich finde die Idee, sich an der Namensgebung zu beteiligen prima. Auch die Idee nordische Götter als Namensgeber zu verwenden gefällt mir, hatte selber schon darüber nachgedacht.
Vielleicht können wir ja eine Umfrage starten und per Mehrheitsentscheid unseren Vorschlag einreichen.

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2587
  • DON'T PANIC - 42
Hallo,

wenn das Vorschlagsprojekt hier Gestalt annimmt würde ich auch versuchen bei Twitter eine Umfrage oder zumindest Hinweise auf den Thread unterzubringen.

Ich finde nordische Götter oder Helden/mystische Tiere auch eine gute Idee für den Vorschlag eines deutschen Raumfahrtforums.

Gruß

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1707
Der gestrige Regensburg-Nürnberger Raumcon-Stammtisch hat dank seiner konzertierten Schwarmintelligenz einen eigenen Vorschlag kreiert:

Stern: Goethe
Planet: Faust

Beides Begriffe, die fast jedem Deutschen bekannt sind (selbst wenn er das Stück nie gesehen hat) und viele Redensarten, die wir heute verwenden stammen von Goethe bzw. sogar aus "Faust" (ich sag nur "Pudels Kern").
Goethe ist eine weltweite "Marke", wird praktisch global mit Deutschland in Beziehung gebracht (siehe Goehte-Institute) und ist weit überwiegend positiv besetzt.

Der Goethesche Stücke- und Figurenkosmos ist so weitreichend dass auch zahlreiche zukünftige Objekte in dem Sternensystem daraus benannt werden können.
So könnten weitere Planeten mit anderen Personen aus "Faust" (Mephisto, Gretchen etc.) benannt werden.
Oder die Monde um "Faust" erhalten Bezeichnungen aus dem Stück und weitere Planeten, Asteroiden, Kometen und deren potentiellen Monde werden aus anderen Werken von Goethe benannt.

Ich denke der Stern "Goethe" und der Planet "Faust" wären analog zu den Kulturbotschaftern Goethe-Institute angemessene "Astronomie-Botschafter" für Deutschland in der Welt.

Viele Grüße
Rücksturz
BFR/BFS: One rocket to rule them all!

Offline Mim

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 571
Wow, der Vorschlag gefällt mir bisher am besten!  :D

Zitat
was war das Beste das je aus Deutschland kam?  8)
Das war ja die Meßlatte.

Mir fielen Namen wie Beethoven, Bach, Händel, Offenbach... ein.

LG, Mim


Offline Micha

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
Faust und Goethe !! Passende Namen und ein sehr guter deutscher Vorschlag für den Exoplaneten und seinen Stern. Warum sollten wir in anderen (ebenfalls interesanten) Mythologien und Vergangenheiten suchen ?   ::)

Offline Andras1768

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 68
Eine tolle Idee, gefällt mir, gut überlegt. Einziger kleiner Kritikpunkt, eine Sonne die Goethe heisst, passt irgendwie nicht. Was weibliches fände ich schöner. Allerdings haben weibliche, bekannte Autorinnen oft Doppelnamen( Droste Hülshoff z.B.) . Auch in der Wissenschaft habe ich da bisher nichts passendes gefunden. Caroline Herschel wäre interessant, könnte aber, vom Nachnamen ausgehend, zu Verwechslungen führen.

Offline Collins

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 920
Nach längerer Überlegung finde ich die Namen auch nicht schlecht.  Vor allem bei weiteren Entdeckungen ist die Namens gebung relativ leicht.

Mfg Collins
Zeige mir einen Helden und ich zeige dir eine Tragödie dazu
Wir sind alle sehr unwissend, aber bei jedem ist es etwas anderes, was er nicht weiß. Albert Einstein.

Offline Ringkolbenmaschine

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 208
"Die" Sonne ist im deutschen weiblich, aber in vielen Sprachen männlich und sächlich. Es heißt auch auch "der" Stern. ...der Stern Goethe passt...

Ich finde die Idee mit den berühmten Namen, die sofort mit Deutschland in Verbindung gebracht werden auch sehr gut.
Alle sagten: es funktioniert nicht.
Dann kam einer und machte es.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2220
  • Info-Junkie ;-)
Wenn wir endlich mal die nördlichen Götter mit einbeziehen, hätte ich für den sterbenden Göttervater ODIN und seinen überhitzten rasenden Sohn THOR plädiert (s. auch Douglas Adams).

Wenn es aber um "bekannte Deutsche" geht, fallen mir spontan viele andere ein, wie wäre es z. B. mit Planck?

Aber ausgerechnet Goethe? Das Sinnbild für den wohligen gemütlichen Pfuhl, in dem sich das Bildungsbürgertum eingerichtet hat?

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1707
Max Planck wäre sicherlich auch ein guter Kandidat, oder Albert Einstein.
Allerdings haben beide einen "Makel", sie sind noch keine 100 Jahre tot und damit laut IAO nicht zulässig.
Das Grundproblem bei der Auswahl einer bedeutenden Persönlichkeit ist, dass man damit automatisch alle anderen ausschließt, die auch in Frage kämen.
Aber es kann nur einen geben  ;)

Viele Grüße
Rücksturz
BFR/BFS: One rocket to rule them all!

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1707
Die Deadline für eine Teilnahme ist zwar erst am 20. September, aber da die Diskussion ein bisschen eingeschlafen ist, versuche ich mich an einer kleinen Zwischenbilanz.

Folgende Vorschläge hatten wir bisher, jeweils in der Form, Forumsmitglied: Sonne, Planet, Kommentar:

Rücksturz: Auto, Motorrad, nicht ernst gemeint  ;)

Ringkolbenmaschine: -,-,
Zitat
... vielleicht irgendwas aus einer germanischen Sage?? Nibelungen??
https://www.worms.de/de/kultur/nibelungen/nibelungenlied-hauptpersonen.php

errsu: KI, -
Zitat
Der kategorische Imperativ ("KI"). Die Verbindung zu raumfahrer.net ist auch offensichtlich. Die Wikipedia formuliert das so: "Der KI gilt für endliche Vernunftwesen per se ...".

christiankrause6: Freya, Ägir
Zitat
Freya - die Liebesgöttin in der nordischen Mythologie.
Die Freya gehört zum Götter - Geschlecht der Wanen. Sie ist die Tochter des Meergott Njörd und der Riesin Skadi. Freya ist die Göttin der Liebe, des Frühlings, der Fruchtbarkeit und des Zaubers.
Ägir ist ein Riese, der den Asen freundschaftlich verbunden ist.. Er ist ein Meerriese, der vor allem durch seine Aufgabe, Bier zu brauen, bekannt ist

Enki: Frigg, Balder
Zitat
Wenn wir schon bei den nordischen Göttern sind, dann wäre vielleicht auch "Frigg" (Ehefrau Odins) und "Balder" (Sohn von Frigg/Odin) besser. Immerhin wären das Mutter und Sohn, also Sonne und Planet.


Regensburg-Nürnberger Raumcon-Stammtisch (Pirx, Raffi, Starlight, Brainstorm64, Schneefüchsin, Rücksturz): Goethe, Faust
Zitat
Beides Begriffe, die fast jedem Deutschen bekannt sind (selbst wenn er das Stück nie gesehen hat) und viele Redensarten, die wir heute verwenden stammen von Goethe bzw. sogar aus "Faust" (ich sag nur "Pudels Kern").
Goethe ist eine weltweite "Marke", wird praktisch global mit Deutschland in Beziehung gebracht (siehe Goehte-Institute) und ist weit überwiegend positiv besetzt.

Der Goethesche Stücke- und Figurenkosmos ist so weitreichend dass auch zahlreiche zukünftige Objekte in dem Sternensystem daraus benannt werden können.
So könnten weitere Planeten mit anderen Personen aus "Faust" (Mephisto, Gretchen etc.) benannt werden.
Oder die Monde um "Faust" erhalten Bezeichnungen aus dem Stück und weitere Planeten, Asteroiden, Kometen und deren potentiellen Monde werden aus anderen Werken von Goethe benannt.

Mim: Beethoven, Bach, Händel, Offenbach (noch unklar was Stern und was Planet sein könnte)

Andreas1768: Caroline Herschel, -
Zitat
Was weibliches fände ich schöner. Allerdings haben weibliche, bekannte Autorinnen oft Doppelnamen( Droste Hülshoff z.B.) . Auch in der Wissenschaft habe ich da bisher nichts passendes gefunden. Caroline Herschel wäre interessant, könnte aber, vom Nachnamen ausgehend, zu Verwechslungen führen.

rok: Odin, Thor
Zitat
Wenn wir endlich mal die nördlichen Götter mit einbeziehen, hätte ich für den sterbenden Göttervater ODIN und seinen überhitzten rasenden Sohn THOR plädiert (s. auch Douglas Adams).

rok: Planck, -
Zitat
Wenn es aber um "bekannte Deutsche" geht, fallen mir spontan viele andere ein, wie wäre es z. B. mit Planck?

Aber ausgerechnet Goethe? Das Sinnbild für den wohligen gemütlichen Pfuhl, in dem sich das Bildungsbürgertum eingerichtet hat?

@Ringkolbenmaschine: Um die Nibelungensage "ins Spiel zu bringen", solltest Du einen konkreten Vorschlag machen.

@errsu: Damit dein Vorschlag überhaupt in die Wertung eingehen bzw. zur Abstimmung gestellt werden kann, müsste auch für den Planeten ein passender Vorschlag gemacht werden.
Allerdings,
Zitat
Der Name selbst sollte höchstens 16 Buchstaben lang sein, nach Möglichkeit aus einem einzigen Wort bestehen und sich problemlos aussprechen lassen
"Kategorischer Imperativ" wären zwei Worte, wobei diese Einschränkung als "soll" formuliert ist.
Außerdem sind unter anderem nicht zulässig,
Zitat
Akronyme oder selbst erfundene Wörter
"KI" ist zwar eine Abkürzung und kein Akronym, aber im Deutschen auch noch mit "KI"  für "Künstliche Intelligenz" zu verwechseln.

@Andreas1768: Bei Christine Herschel fehlt ein Vorschlag für den Planeten und es besteht aus zwei Worten.

@christiankrause6, enki, rok: Bezüglich nordischer Götterwelt sollte man sich vor einer offiziellen Abstimmung vielleicht in einer Vorauswahl auf einen Vorschlag einigen.

@rok: Zu Planck hatte ich schon geschrieben, dass er noch nicht lange genug tot ist, um zulässig zu sein.

Bevor wir eine offizielle Abstimmung einrichten (da bräuchte ich die Hilfe eines Moderators, der das kann  :) ) würde ich den Vorschlagenden Gelegenheit geben ihre Vorschläge noch zu ergänzen oder zu konkretisieren.
Auch steht es jedem noch frei andere Vorschläge ggf. aus einem ganz anderen Kontext heraus zu machen.

Ich würde aber nicht zu lange warten, nicht dass einer unserer Vorschläge von jemand anderem geklaut wird...
Daher schlage ich vor, dass wir uns noch eine Woche für konstruktive Vorschläge geben und nächsten Sonntag eine Bilanz ziehen und dann eine richtige Abstimmung einrichten.

Viele Grüße
Rücksturz
BFR/BFS: One rocket to rule them all!

Offline errsu

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
@errsu: Damit dein Vorschlag überhaupt in die Wertung eingehen bzw. zur Abstimmung gestellt werden kann, müsste auch für den Planeten ein passender Vorschlag gemacht werden.
Allerdings, "Kategorischer Imperativ" wären zwei Worte, wobei diese Einschränkung als "soll" formuliert ist. Ausserdem ...
"KI" ist zwar eine Abkürzung und kein Akronym, aber im Deutschen auch noch mit "KI"  für "Künstliche Intelligenz" zu verwechseln.
Ich würde meinen Vorschlag gerne zurückziehen, aufgrund der von Dir genannten Probleme, und auch weil mir einige der anderen Vorschläge selbst besser gefallen.

/errsu

Offline Mim

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 571
Hallo,
ich würde meinen Vorschlag berühmter Komponisten gerne präzisieren:

Stern: Beethoven
Planet: Pastorale

Wobei ich als beinahe-Teilnehmerin vom Nürnberger Stammtisch den Vorschlag 'Goethe' und sein Figuren-Universum wundervoll finde.

LG, Mim

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1707
So ich mache mich jetzt an eine "amtliche" Zwischenbilanz!

errsu hat seinen Vorschlag zurückgezogen.

Mim hat ihren Vorschlag wie folgt konkretisiert:
Stern: Beethoven
Planet: Pastorale

@Andreas1768: Deinen Vorschlag können wir leider nicht berücksichtigen, da ein Name für den Planeten fehlt.

@rok: Deinen Vorschlag können wir leider nicht berücksichtigen, Planck ist noch nicht lange genug t ot.

@Ringkolbenmaschine: Du hast leider nur eine Richtung vorgegeben, aber keinen konkreten Vorschlag gemacht.

Somit haben wir folgende Vorschläge:

christiankrause6: Freya, Ägir

Enki: Frigg, Balder

Regensburg-Nürnberger Raumcon-Stammtisch (Pirx, Raffi, Starlight, Brainstorm64, Schneefüchsin, Rücksturz): Goethe, Faust

Mim: Beethoven, Pastorale

Bezüglich der nordischen Götterwelt haben wir zwei konkurrierende Vorschläge.
Daher würde ich vorschlagen, sollte ein anderer Vorschlag die einfache Mehrheit haben, diese beiden zusammen aber mehr Stimmen, dann könnten wir noch eine Stichwahl nachschieben.

So jetzt bräuchten wir die freundliche Hilfe eines Moderators, der bitte eine konkrete Abstimmung einrichten kann!
Hierfür schon mal ganz herzlichen Dank!
:)

Die Vorschlagenden dürfen sich bei der Gelegenheit noch eine Begründung für die Namensgebung (ggf. getrennt nach Stern und Planet) überlegen.
Zum einen um Werbung für ihren Vorschlag zu machen und zum anderen brauchen wir diese auch für die Einreichung des offiziellen Vorschlags bei der IAU.

Bezüglich der Laufzeit würde ich die Abstimmung zunächst bis zum Samstag den 20.07.2019 laufen lassen!
(Dann kann ich mich ggf. noch vor meinem Urlaub um die offizielle Einreichung kümmern.)
Bei Bedarf können wir Abstimmung auch verlängern.

Viele Grüß
Rücksturz
BFR/BFS: One rocket to rule them all!

Tags: