Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

25. November 2020, 03:56:34
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Russische Trägerstarts  (Gelesen 21142 mal)

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17154
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #100 am: 21. Februar 2020, 09:06:28 »
Fregat kompensiert Minderleistung der dritten Stufe:

https://radiosputnik.ria.ru/20200220/1565031859.html

Man hatte der dritten Stufe offenbar schlicht zu wenig Treibstoff mitgegeben. Der Antrieb der dritten Stufe hat wegen Treibstoffmangels einige Sekunden zu früh abgeschaltet, heißt es bei Radiosputnik am 20. Februar 2020.

Der transportierte Kommunikationssatellit soll laut russischem Verteidigungsministerium (trotzdem) auf die vorgesehene Bahn geracht worden sein.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 892
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #101 am: 21. Februar 2020, 10:01:05 »
Fregat kompensiert Minderleistung der dritten Stufe:

https://radiosputnik.ria.ru/20200220/1565031859.html

Man hatte der dritten Stufe offenbar schlicht zu wenig Treibstoff mitgegeben. Der Antrieb der dritten Stufe hat wegen Treibstoffmangels einige Sekunden zu früh abgeschaltet, heißt es bei Radiosputnik am 20. Februar 2020.


Also das man eine Rakete mit zu wenig Füllung auch abheben lässt, ist für mich kaum vorstellbar. Meines Wissens wird der Prozess der Betankung der Stufen jeweils dreifach kontrolliert, da sind Sensoren in den Tanks, die reagieren erst bei "Füllstand erreicht". Dann blickt über alles ein Heer von Aufpassern, man sieht das doch immer in den Videos und Fotos zu den Starts. Da gibt keiner bei Ungenauigkeiten seine Unterschrift.
Wohl eher möglich ist ein Elektronikfehler dann im Flug, der zur früheren Abstellung des Triebwerkes führte. . Warten wir also besser ab, bis es was Offizielles gibt. Allerdings war das ein reiner Militärstart, und damit wird alles unter Verschluss bleiben.

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17154
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #102 am: 21. Februar 2020, 16:31:43 »
Zitat
Also das man eine Rakete mit zu wenig Füllung auch abheben lässt, ist für mich kaum vorstellbar.

Naja, ein Block DM-3 ist ja auch schon mit zu viel Treibstoff versehen worden. Für die Proton war er dann im Dezember 2010 zu schwer, die Orbitaleinheit kam nicht auf die geplante Bahn. Vorher vllt. auch nicht vorstellbar ...

Klar, in beiden Fällen kann z.B. eine Tankuhr falsch gegangen sein ... Beim DM-3 meine ich aber, dass es menschliches Versagen war (Berechnungsfehler).

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 892
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #103 am: 23. Februar 2020, 13:23:52 »
Nächster russischer Start von Plesetzk: 16.03.2020 mit Glonass-M №60 auf Sojus-2.1B+ Fregat .
Quelle: https://ria.ru/20200223/1565109512.html

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1545
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #104 am: 23. Februar 2020, 13:59:05 »
Wenn es dabei bleibt, würden im März 3 Starts erfolgen
1 - der Glonass-Start
2 - der nächste Start für OneWeb (Baikonur)
3 - eine Proton mit Ekspress 80 und Ekspress 103 am 31.03.2020.
Hold on to your dreams !

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8922
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #105 am: 16. März 2020, 21:45:40 »
Der Start der Sojus mit Glonass-3 #60 ist heute pünktlich erfolgt.

Siehe dazu auch den GLONASS-Thread.

Gruß
roger50

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8922
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #106 am: 17. März 2020, 01:45:04 »
Rückfragen an unsere Spezialisten:

Nach meiner Statistik war das Flug 1915 einer R-7 Variante?

Geheimhaltungsname des Satelliten = Kosmos-2545?

Oberstufe (Beschleunigungsblock) Fregat, nicht Fregat-M?

Bleibt gesund
roger50


Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1545
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #107 am: 17. März 2020, 07:40:42 »
Rückfragen an unsere Spezialisten:

Nach meiner Statistik war das Flug 1915 einer R-7 Variante?

Geheimhaltungsname des Satelliten = Kosmos-2545?

Oberstufe (Beschleunigungsblock) Fregat, nicht Fregat-M?

Bleibt gesund
roger50
Hallo !
Da die Fragen noch unbeantwortet sind:
Laut meiner Liste Nr. 1915

Zur Kosmos-Nummer gibt es auch im NK-Forum noch keine Information, aber es sollte Kosmos 2545 sein.

Zu Fregat/Fregat-M: anik hatte kürzlich geschrieben, alle von russischen Kosmodromen aus gestarteten Fregat laufen unter Fregat, während die Variante für Kourou Fregat-M oder Fregat-MT genannt wird.

Allen Corona-freie Tage !
Hold on to your dreams !

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8922
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #108 am: 17. März 2020, 13:28:18 »
@ Progress100:

Danke für die Antwort.. :)

Gesunde Grüße
roger50

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8922
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #109 am: 17. März 2020, 22:52:57 »
Ein kurzes Video vom Aufrichten und Start der Sojus mit Glonass-M #60 bei ganz leichtem Schneetreiben:


https://www.youtube.com/watch?v=3QGT3-GPEW0

Gruß
roger50

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1545
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #110 am: 17. März 2020, 22:56:50 »
@roger50

Im NK-Forum steht seit heut Abend: Kosmos 2545, also lagst Du richtig
Hold on to your dreams !

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4743
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #111 am: 12. Mai 2020, 15:23:36 »
Einen neuen Eintrag gibt es im Startkalender für Plesezk. Am 22. Mai gegen 08:00 Uhr MESZ soll eine Soyuz-2-1A mit dem elektrooptischen Flächenüberwachungssatelliten Bars-M3 gestartet werden.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1545
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #112 am: 12. Mai 2020, 16:02:42 »
Wenn ich das im NK-Forum richtig deute, kann es kein Bars sein, Bars hat eine Bahnneigung von ca. 97 Grad.
Dieser Start geht aber in Richtung Osten, vermutete Bahnneigung 63 Grad.
Meridian oder Tundra oder ähnliches.
Hold on to your dreams !

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4743
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #113 am: 12. Mai 2020, 16:16:28 »
Aber im NK-Forum ist im Mai nur ein Start eingetragen. Auch bei anderen Quellen wird vom Start eines Bars Satelliten am 22 .5. geschrieben.

http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum21/topic16307/?PAGEN_1=74

Eine regionale (?) Quelle bestätigt einen Start am 22. Mai.

http://uvatskie.ru/news/media/2020/5/11/zaplanirovan-pusk-raketyi-nositelya-soyuz/
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 892
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #114 am: 12. Mai 2020, 17:26:30 »
In der Starttabelle sind aber auch ein paar Satelliten für dieses Jahr ohne exaktes Startdatum enthalten. Da findet man auch Satelliten der EKS-Serie, Code russ. 14Ф142, dt. 14F142 (davon bisher erst 3 gestartet). Die passen zum gesperrten Trümmergebiet für diese Tage! Also wahrscheinlich Nr.4 der Serie.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4743
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #115 am: 14. Mai 2020, 08:23:52 »
Gratuliere 8K82KM  ::).

Es soll tatsächlich Tundra-4L sein, der mit einer Soyuz-2-1A/Fregat-M am 22. Mai gestartet wird.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=26990.msg2076300#msg2076300
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 892
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #116 am: 14. Mai 2020, 08:35:09 »
Das Gebiet der Aufschlagzonen der Trägerraketen engt die Möglichkeiten schon ein. Auch "Progress100" schrieb das ja auch schon. Ein GLONASS wäre noch möglich, aber die sind ja nicht rein militärisch, also wäre der zumindest benannt worden. Mal sehen, ob ich richtig lag...

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4743
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #117 am: 22. Mai 2020, 09:32:06 »
Jetzt sollte der Start erfolgt sein.

http://www.russianspaceweb.com/eks4.html
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4743
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #118 am: 22. Mai 2020, 09:43:53 »
Die erste und zweite Stufe sind abgeworfen. Die dritte Stufe hat gezündet.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4743
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #119 am: 22. Mai 2020, 09:48:20 »
Der erfolgreiche Start wird gemeldet.

https://tass.ru/kosmos/8537411
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8922
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #120 am: 22. Mai 2020, 14:19:22 »
Dieser Tundra wird wohl die 'Tarnbezeichnung'' Kosmos-2546 bekommen.

Und die gute, alte Tante Sojus? Sie fliegt, und fliegt, und fliegt.....
Russland hat 2020 bisher 7 Missionen durchgeführt. Alle erfolgreich - und ausnahmslos alle mit der Sojus  :D

Gruß
roger50

Offline aasgeir

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 608
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #121 am: 22. Mai 2020, 20:33:39 »
Ungewöhnliches Video: Oberstufe von Tundra-4L verglüht über Südaustralien:

https://twitter.com/VicStormChasers/status/1263762707666268160

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 892
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #122 am: 22. Mai 2020, 22:58:42 »
Dieser Tundra wird wohl die 'Tarnbezeichnung'' Kosmos-2546 bekommen.

Und die gute, alte Tante Sojus? Sie fliegt, und fliegt, und fliegt.....
Russland hat 2020 bisher 7 Missionen durchgeführt. Alle erfolgreich - und ausnahmslos alle mit der Sojus  :D

Gruß
roger50

Der Satellit ist mit Kosmos 2546 archiviert. Und hier findet Ihr auch ein paar aktuelle Fotos. Leider nicht sehr groß und vom Militärfotografen ordentlich abgelichtet, ohne das Details zu sehen sind. Keine Seriennummer, keine Fregatnummer, alles toll geheim. Militärstart eben >:(
https://function.mil.ru/news_page/country/more.htm?id=12293689@egNews

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8922
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #123 am: 22. Mai 2020, 23:02:42 »
… und zumindest ein kurzes Startvideo:


https://www.youtube.com/watch?v=aqtB6PIXTPg

Gruß
roger50

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 892
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #124 am: 22. Mai 2020, 23:20:28 »
Hier sind die Fotos etwas besser zu sehen. https://www.roscosmos.ru/28559/

Rakete ist definitiv eine Sojus-2.1B + Fregat (Союз-2.1Б + Фрегат Стд), im Post von RonB am 14.05. hier stand fälschlicherweise Sojus-2.1A + Fregat-M.

Tags: