Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

22. Oktober 2020, 11:14:34
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Russische Trägerstarts  (Gelesen 19673 mal)

Online Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1519
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #25 am: 09. August 2019, 09:43:22 »
Überraschend wurde heute um 20:14 Moskauer Zeit von Plesetzk eine Sojus 2.1v mit 4 Satelliten für das Verteidigungministerium gestartet.
Zwischen Kosmos 2535 und Kosmos 2536 fand eine weitere Annäherung statt, gestern am 7. August.

https://twitter.com/planet4589/status/1159641016649080838

Die erste Annäherung erfolgte Ende Juli/Anfang August und wurde von russischer Seite bestätigt.

https://tass.ru/kosmos/6724059
Hold on to your dreams !

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4597
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #26 am: 27. August 2019, 09:15:10 »
In der Zeit vom 30. August bis zum 4. September soll der Satellit Geo-IK-2 №13L mit einer Rokot / Breeze KM von  Plesetzk 133/3 starten. Als Startzeit wird jeweils 15:45 bis 16:45 Uhr MESZ angegeben.

http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum14/topic16307/?PAGEN_1=50
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Online Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1519
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #27 am: 28. August 2019, 15:30:35 »
Der Satellit hat den geplanten Anfangsorbit erreicht:
62.80° 725.50 min 993x39742 km
Nun müssen in den nächsten Tagen kleinere Korrekturen durchgeführt werden, bis die Umlaufzeit ca. 717.7 Minuten erreicht, den geplanten stabilen Orbit.
aktuell:
62.80° 717.76 min 990x39364 km
Hold on to your dreams !

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 846
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #28 am: 30. August 2019, 17:09:52 »
Ein weiterer Start von Russland ist heute erfolgreich durchgeführt worden. Eine der letzten Rokot wurde verschossen für den Satelliten Geo-IK 13L. Insgesamt flog damit das 30. Modell. 70 Satelliten insgesamt starteten diese Raketen.
Quelle zum Nachlesen: https://www.militarynews.ru/story.asp?rid=1&nid=516151&lang=RU

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8852
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #29 am: 30. August 2019, 23:53:02 »
Für eher englisch als russisch sprechende Foristen hat NSF einen längeren Artikel zum heutigen Start, in dem auch auf die Aufgaben des Satelliten und seine Vorgänger der Serien Geoid-Sfera und Geo-IK (Musson) eingegangen wird.

https://www.nasaspaceflight.com/2019/08/russias-rokot-geo-ik-2-satellite/

Gruß
roger50

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1032
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #30 am: 01. September 2019, 23:25:26 »
ein kurzes Startvideo:
https://youtu.be/bQBBdkoTHek

viele Grüße
Steffen

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 846
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #31 am: 05. September 2019, 07:42:24 »
Für November 2019 ist der letzte Start der Trägerrakete Rokot + Bris-M geplant. Damit endet dann der Einsatz der ukrainischen Kontrollsysteme für russische Trägerraketen. Es sollen weiter drei Gonetz-M Satelliten in den Orbit gebracht werden.
Im Artikel wird auch auf eine zukünftige Weiterentwicklung der Rakete verwiesen, Rokot-2 genannt.
Quelle: https://ria.ru/20190905/1558319737.html

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4597
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #32 am: 18. September 2019, 09:18:11 »
Im Zeitraum vom 26.- 30. September soll von Plesezk eine Soyuz 2.1b/Fregat mit dem Satelliten EKS-3 (Tundra-3) gestartet werden.

http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum14/topic16307/?PAGEN_1=53
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline peter.hall

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 50
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #33 am: 19. September 2019, 15:07:51 »
Hallo RonB,

vielen Dank für die Information. So nebenbei bemerkt, würde es sich bei Tundra-3 um einen Raketenfrühwarnsatelliten handeln. Bisher wurden zwei Stück ins All geschossen:

17.11.2015, Start Kosmos-2510 und am
25.05.2017, Start Kosmos-2518

Das amerikanische Gegenstück sind die 4 SBIRS-GEO-Satelliten (SBIRS = Space Based Infrared System) :

07.05.2011, Start SBIRS GEO 1
19.03.2013, Start SBIRS GEO 2
20.01.2017, Start SBIRS GEO 3
19.01.2018, Start SBIRS GEO 1

Die Tundra-Satelliten lösen das System Oko ab, von dem seit dem 19.09.1972 insgesamt 101 Satelliten gestartet wurden. Der Vollständigkeit halber hier noch die drei Oko-Generationen:

19.09.1972, Start Kosmos-520, 1. Satellit des Systems US-K (Index 73D6)
08.10.1975, Start Kosmos-775, 1. Satellit des Systems US-KS (Index 74Ch6)
14.02.1992, Start Kosmos-2133, 1. Satellit des Systems US-KMO (Index 71Ch6)

Offline peter.hall

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 50
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #34 am: 26. September 2019, 08:18:36 »
Heute startete am frühen Morgen um 7:00 Uhr vom Kosmodrom Plessezk eine Sojus 2.1b/Fregat, sie beförderte den Frühwarnsatelliten Tundra-3 ins All.

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 846
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #35 am: 26. September 2019, 09:10:26 »
Zwei weitere Kleinsatelliten aus der RS-Serie starten noch Ende des Jahres 2019. RS-10S und RS-11S, bzw. auch die Bezeichnung Tanjuscha-5 und -6.
Quelle: https://ria.ru/20190926/1559139028.html

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17103
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #36 am: 26. September 2019, 10:09:58 »
Heute startete am frühen Morgen um 7:00 Uhr vom Kosmodrom Plessezk eine Sojus 2.1b/Fregat, sie beförderte den Frühwarnsatelliten Tundra-3 ins All.

Im Zeitraum vom 26.- 30. September soll von Plesezk eine Soyuz 2.1b/Fregat mit dem Satelliten EKS-3 (Tundra-3) gestartet werden.

http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum14/topic16307/?PAGEN_1=53

RIA Novosti bestätigt einen am 26. September 2019 absolvierten Start.

Als Startzeit wird 10:46 Uhr Moskauer Zeit genannt (7:46 Uhr UTC), als Startrampe 4/43.

Quelle: https://ria.ru/20190926/1559147542.html

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Online wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2608
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #37 am: 26. September 2019, 10:53:36 »
Mit 14 Exemplaren , die bis heute 2019 gestartet wurden, liegt die SOJUS vorn in der Statistik.
Eine sehr ordentliche Kadenz, da wird in Samara einiges produziert und offenbar auch in ordentlicher Qualität.
Die älteste Trägerrakete der Welt ist offenbar nicht totzukriegen.

Online Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1519
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #38 am: 26. September 2019, 19:35:31 »
Hallo.

Der Startplatz 43 besteht ab Mitte nächsten Jahres wieder aus zwei funktionierenden Startrampen. Der sich lange hinziehende Rekonstruktions- und Neuausbau für die Trägerraketen des Typs Sojus-2 soll im Frühjahr abgeschlossen sein. Der erste Start von 43 PU-3 wird eine Mission mit einem Glonass-M-Satelliten sein.
Quelle: https://ria.ru/20181216/1548051948.html
Die Sanierung scheint sich weiter hinzuziehen. Eigentlich sollte schon 2018 der erste Start erfolgen.
Nun wird doch von 43/4 gestartet.

https://ria.ru/20190407/1552452675.html
https://twitter.com/anik1982space/status/1177271248897884161

Nach dieser Meldung soll der nächste Start in diesem Jahr (von Plessetzk) von 43/3 aus erfolgen.
Die Sanierung scheint abgeschlossen zu sein.
Hold on to your dreams !

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 846
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #39 am: 27. September 2019, 14:35:27 »
Mit 14 Exemplaren , die bis heute 2019 gestartet wurden, liegt die SOJUS vorn in der Statistik.
Eine sehr ordentliche Kadenz, da wird in Samara einiges produziert und offenbar auch in ordentlicher Qualität.
Die älteste Trägerrakete der Welt ist offenbar nicht totzukriegen.

Das ist schon eine sehr gute Quote. Und bis Jahresende stehen noch aktuell bis 10 Starts dieser Sojus-2 an. Einer davon in Kourou, die restlichen von den russischen Startplätzen. Und im nächsten Jahr wird diese Anzahl der Starts wohl beibehalten. Eine gute Auslastung der Produktionslinien in Samara! Etliche Raketen müssen da inzwischen auf die Lieferung zu den Startplätzen fertig und gelagert sein.

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 846
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #40 am: 28. September 2019, 08:57:20 »
Hallo RonB,

vielen Dank für die Information. So nebenbei bemerkt, würde es sich bei Tundra-3 um einen Raketenfrühwarnsatelliten handeln.

Das System "Tundra" wird in der endgültigen Orbitalgruppierung wohl aus 10 Satelliten (Isdelije 14F142) bestehen, deren Aufbau ist bis zum Jahr 2022 geplant ist. So geschrieben hier im Text: https://www.interfax.ru/russia/678111
Man beachte das falsche Startfoto! Schreiberlingen von solchen Artikeln sind die wahren Fotos der Startrakete nicht bekannt oder eher auch egal...

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2449
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #41 am: 04. Oktober 2019, 17:42:42 »
"Russland: Frühwarnsatellit EKS 3 gestartet

Am Morgen des 26. September 2019 brachte eine Rakete des Typs Sojus-2.1b mit Fregat-M-Oberstufe von Plessezk im Norden Russlands aus einen neuen russischen Frühwarnsatelliten ins All. Der Satellit erhielt die Tarnbezeichnung Kosmos 2.541."


Bildquelle:Russisches Verteidigungsministerium

Weiter im Artikel von Thomas Weyrauch:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/26092019174120.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Online Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1519
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #42 am: 14. Oktober 2019, 19:17:11 »
Jetzt ist es offiziell: Der erste Start vom renovierten Startplatz 43/3 in Plesetzk wird am 5.12. beim Glonass-M-Start erfolgen.
Der Startplatz konnte seit dem Fehlstart vom 15.10.2002 nicht mehr genutzt werden.

https://tass.ru/kosmos/6997222
Hold on to your dreams !

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 846
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #43 am: 01. November 2019, 15:45:56 »
Eine weitere Proton-M ist auf dem Transportweg nach Baikonur. Sie wird für den Start von Elektro-L №3 gebraucht, der noch vor Jahresende in den Orbit gebracht werden soll. Quelle: https://www.roscosmos.ru/27706/

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 846
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #44 am: 03. November 2019, 08:24:31 »
Jetzt ist es offiziell: Der erste Start vom renovierten Startplatz 43/3 in Plesetzk wird am 5.12. beim Glonass-M-Start erfolgen.
Der Startplatz konnte seit dem Fehlstart vom 15.10.2002 nicht mehr genutzt werden.

https://tass.ru/kosmos/6997222

Und schon wieder eine weitere Verschiebung: jetzt am 10.12.2019 in der Vorschau!
Quelle: https://ria.ru/20191103/1560534697.html

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8852
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #45 am: 19. November 2019, 12:35:00 »
Bei diesem angekündigten Start am 25.11. könnte es sich (Vermutung) um den milit. Aufklärungssatelliten "Bars-M #3" handeln, dessen Start Anfang des Jahres angekündigt wurde, aber bis heute nicht gestartet wurde. Die beiden ersten Bars-M Sats wurden allerdings auf einer Sojus-2.1a gestartet (2015, 2016).

Gruß
roger50


Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4597
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #46 am: 19. November 2019, 13:45:17 »
Bei diesem angekündigten Start am 25.11. könnte es sich (Vermutung) um den milit. Aufklärungssatelliten "Bars-M #3" handeln, dessen Start Anfang des Jahres angekündigt wurde, aber bis heute nicht gestartet wurde. Die beiden ersten Bars-M Sats wurden allerdings auf einer Sojus-2.1a gestartet (2015, 2016).

Gruß
roger50

Halte ich für unwahrscheinlich. Der Satellit Bars-M ist im Startplan weiterhin mit einer Sojus-2.1a verzeichnet. Am 10 Juli dieses Jahres gab es bereits einen Start in der Kombination Sojus-2.1W/Wolga (ab #4293). Dabei wurden vier Kosmos Satelliten gestartet über die es bis heute (soviel ich weiß) keine genauen Erkenntnisse gibt.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Online Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1519
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #47 am: 22. November 2019, 20:00:03 »
Bei diesem angekündigten Start am 25.11. könnte es sich (Vermutung) um den milit. Aufklärungssatelliten "Bars-M #3" handeln, dessen Start Anfang des Jahres angekündigt wurde, aber bis heute nicht gestartet wurde. Die beiden ersten Bars-M Sats wurden allerdings auf einer Sojus-2.1a gestartet (2015, 2016).

Gruß
roger50

Halte ich für unwahrscheinlich. Der Satellit Bars-M ist im Startplan weiterhin mit einer Sojus-2.1a verzeichnet. Am 10 Juli dieses Jahres gab es bereits einen Start in der Kombination Sojus-2.1W/Wolga (ab #4293). Dabei wurden vier Kosmos Satelliten gestartet über die es bis heute (soviel ich weiß) keine genauen Erkenntnisse gibt.
Es kann durchaus Bars-M No.3 sein.
Es wurden Flugverbotszonen bekannt gegeben, die auf eine Bahnneigung von ca. 97...98° hindeuten. Das trifft sowohl für Bars, als auch auf die letzten Kosmos-Satelliten zu, die mit der Sojus 2.1w gestartet wurden.
Das es ein Sojus 2.1w-Start wird ist kein Fakt, sondern Vermutung der russischen und anderer Foristen.
In ein paar Tagen wissen wir mehr.

Zum Start vom 10.07.: zwei der Satelliten haben mehrere Annäherungen unternommen (Kosmos 2535 und 2536) und zwei sind vermutlich Satelliten zur Radar-Kalibrierung.
Seit einigen Wochen wurden mehrere Fragmente beobachtet, die eventuell auf das Zerbrechen eines der Satelliten hindeuten.
Hold on to your dreams !

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4597
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #48 am: 25. November 2019, 17:02:59 »
Der Start für die Sojus-2.1w ist heute zwischen 18:30 und 20:00 Uhr MEZ angekündigt.

http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum21/topic16307/?PAGEN_1=60
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Online Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1519
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #49 am: 25. November 2019, 19:10:09 »
Der Start für die Sojus-2.1w ist heute zwischen 18:30 und 20:00 Uhr MEZ angekündigt.

http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum21/topic16307/?PAGEN_1=60
Der Start ist erfolgt. Viel ist bisher nicht bekannt. Startzeit 18:52 MEZ.
Trägerrakete Sojus 2.1w.

Ergänzung: Mit Wolga-Oberstufe
Hold on to your dreams !

Tags: