Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

18. September 2020, 15:39:39
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Russische Trägerstarts  (Gelesen 18430 mal)

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4410
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #125 am: 06. Juli 2020, 18:02:39 »
Eine Liste für die nächsten geplanten Starts von Plesezk:

Noch steht für NET Juli der Start einer Sojus 2.1A mit Bars-M-3 im Kalender.

Der schon mehrfach verschobene Start einer Sojus 2.1b/Fregat mit Glonass-K-15 soll jetzt am 6. August erfolgen.

Für den 20. September ist der Start einer Sojus 2.1b /Fregat mit drei Satelliten Gonets-M (27-29) und mehreren Mikrosatelliten angekündigt worden.

https://forum.novosti-kosmonavtiki.ru/index.php?PHPSESSID=o8ulrdutt0h9t1cricm79fgp00&topic=16307.1520
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 804
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #126 am: 06. Juli 2020, 20:56:33 »
Eine Liste für die nächsten geplanten Starts von Plesezk:

Noch steht für NET Juli der Start einer Sojus 2.1A mit Bars-M-3 im Kalender.

Der genannte Start oben im Zitat geistert seit 2 Juhren durch die Startankündigungen der russ. und engl. Foren. Mal abwarten, ob das real ist, Zeit wird es.

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1497
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #127 am: 17. Juli 2020, 09:46:55 »
Ich hatte eine Nachricht bei "Russische Raumfahrt" platziert, aber dort wird sie eventuell übersehen.
Deshalb noch mal hier.

In der zweiten Augusthälfte soll ein Start von Baikonur aus erfolgen.
Da Rogozin keine Details nennt, könnte es ein Start fürs Militär sein.
Trägerrakete dürfte eine Sojus 2 sein.


https://twitter.com/anik1982space/status/1282769218551853057
Hold on to your dreams !

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 804
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #128 am: 02. September 2020, 19:47:59 »
Eine Liste für die nächsten geplanten Starts von Plesezk:

Noch steht für NET Juli der Start einer Sojus 2.1A mit Bars-M-3 im Kalender.

Der schon mehrfach verschobene Start einer Sojus 2.1b/Fregat mit Glonass-K-15 soll jetzt am 6. August erfolgen.

Für den 20. September ist der Start einer Sojus 2.1b /Fregat mit drei Satelliten Gonets-M (27-29) und mehreren Mikrosatelliten angekündigt worden.

https://forum.novosti-kosmonavtiki.ru/index.php?PHPSESSID=o8ulrdutt0h9t1cricm79fgp00&topic=16307.1520


Von obiger Liste ist nichts abgearbeitet worden. Wir haben inzwischen September 2020!
Auch der Gonets-M-Start rückt nach hinten, jetzt ist der 28.September das Zieldatum. Es sind einige weitere Nutzlasten dabei, nationale und internationale Mikrosats. Und im November (14.11.2020) soll noch ein weiterer Start mit Gonets-M erfolgen.

Quelle: https://tass.ru/kosmos/9346725

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1497
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #129 am: 02. September 2020, 20:03:15 »

In der zweiten Augusthälfte soll ein Start von Baikonur aus erfolgen.
Da Rogozin keine Details nennt, könnte es ein Start fürs Militär sein.
Trägerrakete dürfte eine Sojus 2 sein.


https://twitter.com/anik1982space/status/1282769218551853057
Von diesem Start hört man nichts mehr.
Gehört wohl zu Kategorie "Fake News."  :-\
Hold on to your dreams !

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 804
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #130 am: 02. September 2020, 23:17:08 »

In der zweiten Augusthälfte soll ein Start von Baikonur aus erfolgen.
Da Rogozin keine Details nennt, könnte es ein Start fürs Militär sein.
Trägerrakete dürfte eine Sojus 2 sein.


https://twitter.com/anik1982space/status/1282769218551853057
Von diesem Start hört man nichts mehr.
Gehört wohl zu Kategorie "Fake News."  :-\

Baikonur befindet sich im Ausland von Russland, in Kasachstan. Das russische Militär startet keine militärischen Satelliten mehr von dort, nur im eigenen Land. Das habe ich so in einem Artikel letztes Jahr gelesen. Und das ist auch logisch, schon wegen der Geheimhaltung. Man braucht das Startgelände für Militärische Missionen nicht mehr, alles ist von russischen Startplätzen zu erreichen. Und ausgelastet sind die nicht gerade... Einzig das Erreichen eines GEO-Orbits ist von Baikonur interessant fürs Militär, das ist derzeit nur von dort möglich.

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 804
Re: Russische Trägerstarts
« Antwort #131 am: 06. September 2020, 11:25:16 »
Hallo.
Nun hat man sich doch entschlossen, die dritte Stufe zu ersetzen, da vor Ort der Fehler nicht lokalisiert und behoben werden kann. Man erwartet  einen neuen Block-I und ....

Quelle: https://twitter.com/anik1982space/status/1223527699064524801

Von oben genannter, defekter Drittstufe gibt es heute eine Meldung: Der Fehler in der Stufe wurde lokalisiert und ist behoben! :) Damit wird diese Stufe dann auf einer anderen Militärrakete verwendet werden, ich tippe auf die Rakete für Meridian 20L. Dort hatte man ja die Ersatzstufe für Meridian 19L entnommen. Beides sind 2017er Modelle.

Quelle: https://tass.ru/kosmos/9382809

Tags: