Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

04. Dezember 2020, 03:03:22
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Sojus-2.1A, Sojus MS-17 (747), Baikonur 31/6, 07:45 MESZ: 14. Oktober 2020

Autor Thema: Sojus МS-17 (Nr.747) – Sojus-2-1А – Baikonur 31/6  (Gelesen 21977 mal)

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10279
Sojus МS-17 (Nr.747) – Sojus-2-1А – Baikonur 31/6
« am: 22. Februar 2020, 20:28:33 »
Mannschaftswechsel für Sojus МS-17

Der Russische Teil der Stammmannschaft der Sojus МS-17, die mit der Trägerrakete Sojus-2-1А zum Start vom Kosmodrom Baikonur, Platz 31 / Starteinrichtung 6 vorgesehen war, ist nun neu benannt worden.

Nun sind Tichonow und Babkin als die Partner von Bowen vorgesehen und gelistet.

Gruß, HausD
« Letzte Änderung: 07. Oktober 2020, 08:53:39 von RonB »

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2393
Re: Sojus МS-17 (Nr.747) – Sojus-2-1А – Baikonur 31/6
« Antwort #1 am: 30. Mai 2020, 13:07:36 »
Laut gerhardkowalski.com sind jetzt als Besatzung Sergej Ryshikow als Kommandant, Sergej Kudj-Swertschikow als Bordingenieur und die Amerikanerin Kathleen Rubins als 2. Bordingenieur vorgesehen. http://www.gerhardkowalski.com/?p=19907
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1504
Re: Sojus МS-17 (Nr.747) – Sojus-2-1А – Baikonur 31/6
« Antwort #2 am: 31. Mai 2020, 23:49:55 »
Kurzer Nachtrag:
Soll im Oktober fliegen.

Offline Galileo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Sojus МS-17 (Nr.747) – Sojus-2-1А – Baikonur 31/6
« Antwort #3 am: 01. Juni 2020, 12:51:00 »
Was ist mit (Nr.747) gemeint? Es ist doch nicht der 747. Flug einer Sojus Kapsel.

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 921
Re: Sojus МS-17 (Nr.747) – Sojus-2-1А – Baikonur 31/6
« Antwort #4 am: 01. Juni 2020, 14:36:54 »
Was ist mit (Nr.747) gemeint? Es ist doch nicht der 747. Flug einer Sojus Kapsel.

Jeder hergestellte Serien-Raumflugkörper hat auch eine Industrie Seriennummer... Verschiedene Serien, verschiedene unterschiedliche Seriennummern. Das siehst Du doch an jedem technischem Gerät. Natürlich sind noch keine 747 Sojus-Kapseln geflogen, aber google die genaue Zahl mal selber.

Offline SFF-TWRiker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 758
Re: Sojus МS-17 (Nr.747) – Sojus-2-1А – Baikonur 31/6
« Antwort #5 am: 02. Juni 2020, 14:44:52 »
Was ist mit (Nr.747) gemeint? Es ist doch nicht der 747. Flug einer Sojus Kapsel.

Wenn ich es anhand von wiki richtig im Kopf addiert habe, dann gab es bei den vielen Sojus-Raketen-Typen insgesamt 1065 Starts (Mit einer Erfolgsrate von 97 % laut wiki), bei Raketen die auf der R-7 basieren schon über 1900 Starts. Man muss dabei berücksichtigen, dass auf den Sojus-Raketen nicht nur Sojus-Kapseln gestartet wurden.
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10279
Re: Sojus МS-17 (Nr.747) – Sojus-2-1А – Baikonur 31/6
« Antwort #6 am: 06. Juni 2020, 10:48:52 »
Training der Reservemannschaft

Gestern, am 05.06.2020, durchlief die Reservemannschaft für die Sojus МS-17 ein Training im ZPK/CTC "J.Gagarin".


Anton Schkapljerow zeigt, wie der Einstieg in den SOKOL-Anzug  verschlossen wird


Anton Schkapljerow  und Andrej  Babkin beim Verschnüren der Nabelschnur


Instruktor führt  Schkapljerow  und Babkin zum Sojus-Trainer


Babkin (BI-1) und Schkapljerow (KDR) im  Sojus-Trainer                                 Fotos, Fotostrecke: ZPK/Roskosmos

Gruß, bleibt gesund und locker, aber immer noch diszipliniert, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10279
Re: Sojus МS-17 (Nr.747) – Sojus-2-1А – Baikonur 31/6
« Antwort #7 am: 07. Juli 2020, 19:34:51 »
Startschema von Sojus МS-17

Die Sojus МS-17, deren Stammbesatzung aus  S. Rischikow, s. Kud-Swertschko und K. Rubins bestehen wird, soll
am 14.10.2020 starten.

Die Annäherung und Kopplung mit der ISS soll nach dem schnellen Sechs-Stunden-Schema erfolgen, das ultraschnelle Drei-Stunden-Schema wird nicht angewendet werden.              Quelle: RIA N

Gruß, bleibt gesund und locker, aber weiterhin noch diszipliniert, HausD

Offline Ijon

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 276
Re: Sojus МS-17 (Nr.747) – Sojus-2-1А – Baikonur 31/6
« Antwort #8 am: 09. Juli 2020, 15:49:01 »
Die Sokol Anzüge in denen Trainiert wird, sind das die selben in sie dann fliegen werden? Oder gibst dann neue?
Alle auf der Welt ist russische Erfindung, bis auf Kommunismus, der ist Kapitalistische Erfindung.
 Boris Iljewitsch Saranow, Parapsychologe.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10279
Re: Sojus МS-17 (Nr.747) – Sojus-2-1А – Baikonur 31/6
« Antwort #9 am: 12. Juli 2020, 07:59:36 »
Bahnkorrektur auch schon für Sojus MS-17

Am 11.07.2020 fand die angekündigte Bahnkorrektur der ISS für den Empfang von Sojus MS-17 statt.
Dazu wurden die Triebwerke von  Progress MS-14 22:15 MSK (21:15 MESZ) für 262 s eingeschaltet, wodurch die Bahn der ISS um 900 m angehoben abgesenkt wurde.                   (Quelle: ZUP-MCC/ZNIIMasch/Roskosmos)

Gruß, bleibt gesund und locker, aber auch diszipliniert, HausD
(S. Korrektur- HausD)
« Letzte Änderung: 13. Juli 2020, 10:58:42 von HausD »

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10279
Re: Sojus МS-17 (Nr.747) – Sojus-2-1А – Baikonur 31/6
« Antwort #10 am: 12. Juli 2020, 08:36:15 »
Hallo Ijon,
Die Sokol Anzüge in denen Trainiert wird, sind das die selben in sie dann fliegen werden?...
Wenn das Training, auf das du dich beziehst, das hier ist ...
         
     ...                   Instruktor führt  Schkapljerow  und Babkin zum Sojus-Trainer

...dann JA,  die verbleiben hier in dem Raum im ZPK/CTC und werden nach jedem Gebrauch komplett gesäubert... Für das Training in Baikonur werden diese Anzüge per Flugzeug (zusammen mit den Raumfahrern) dorthin gebracht und die Anzüge verbleiben in den Räumen des MIK-KA auf dem Pl. 254 des Kosmodroms.
... Oder gibst dann neue?
Nun das ODER, die Anzüge, die zum Überlebenstraining in der Wüste, im Schnee und im Wasser verwendet werden, sind nicht identisch mit den persönlichen Anzügen für den Flug. Sie sind (meist) einige Nummern größer und daher andere, werden aber auch vom ZPK/CTC "verwaltet" und an den jeweiligen Prüfling mit den Gurten am Anzug angepasst. Daher sehen diese Anzüge manchmal etwas "schlotterig" aus...

Gruß, bleib gesund und locker, aber immer noch diszipliniert, HausD

Offline Ijon

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 276
Re: Sojus МS-17 (Nr.747) – Sojus-2-1А – Baikonur 31/6
« Antwort #11 am: 12. Juli 2020, 16:55:35 »
Danke, das genau wollte ich wissen.
Alle auf der Welt ist russische Erfindung, bis auf Kommunismus, der ist Kapitalistische Erfindung.
 Boris Iljewitsch Saranow, Parapsychologe.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10279
Re: Sojus МS-17 (Nr.747) – Sojus-2-1А – Baikonur 31/6
« Antwort #12 am: 21. Juli 2020, 06:41:03 »
Stammmannschaft trainiert im ZPK/CTC

Die Expeditionsmitglieder ISS-64 haben die letzte Ausbildungsphase beim CTC begonnen und wird zur Vorbereitung des Fluges, der im Oktober dieses Jahres beginnen soll, eine gemeinsame Ausbildung im ZPK/CTCJ.Gagarin im Sternenstädtchen absolvieren.     ( Pressedienst ZPK/CTC )


                   Kathleen Rubins                                   Sergej Rischikow                                     Sergej  Kud-Swertschkow                  Fotos: ZPK/CTC

Diese Woche trainieren Sergej Rischikow und Sergej  Kud-Swertschkow mit den ORLAN-Anzügen Aktivitäten für geplante EVAs.
Im Programm ist die Lebensmittelverkostung und die Anpassung der Kleidungsstücke,  die sie während der Arbeit auf der Station tragen werden.
Kathleen Rubins erhält Vorträge und macht in dieser Zeit Übungen zum russischen Segment der ISS sowie zur Sojus-MS als Bordingenieurin, insbesondere zu Konstruktion und Bauform sowie den Kommunikations- und Peilsystemen.

Gruß, bleibt gesund und locker, aber auch diszipliniert, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10279
Re: Sojus МS-17 (Nr.747) – Sojus-2-1А – Baikonur 31/6
« Antwort #13 am: 24. Juli 2020, 18:00:54 »
Training der neuen Reservemannschaft

Heute, am 24.07.2020, haben die Kosmonauten der ISS-64-Reservemannschaft - Oleg Nowizki und Pjotr Dubrow - mit dem ORLAN-Raumanzug den normalen Umgang gefestigt und hatten Maßnahmen bei verschiedenen Notfallsituationen während des Trainings von Außenbord-Aktivitäten zur Beseitigung abzuarbeiten.     
Das planmäßige Training von Notsituationen wird zuerst an der Luftschleuse auf dem Wychod-2 Simulator im ZPK/CTC im Sternenstädtchen durchgeführt.                              (Quelle: Pressedienst ZPK/CTC J.Gagarin)


Pjotr Dubrow und Oleg Nowizki  in wassergekühlter Unterwäsche      Foto: ZPK/CTC


Oleg Nowizki steigt in den ORLAN-Anzug ein                                   Foto: ZPK/CTC

... wie immer gut gelaunt. Für seinen Kollege, Pjotr Dubrow, ...


... ist es noch nicht so entspannt                                                   Foto: ZPK/CTC


Die ORLAN-Anzüge werden angeschlossen                                     Foto: ZPK/CTC


Übung am Simulator "Wychod" ("Ausgang", Luke-2) im ZPK/CTC    Foto: ZPK/CTC

Das weiterführende Training wird in der TBK-50-Druckkammer im NPP "Swesda" stattfinden.

Gruß, bleibt gesund und locker, aber auch diszipliniert, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10279

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10279
Re: Sojus МS-17 (Nr.747) – Sojus-2-1А – Baikonur 31/6
« Antwort #15 am: 24. Juli 2020, 19:57:28 »
Neue Kleidung

Bevor die Kosmonauten ins All fliegen, müssen sie im Voraus entscheiden, welche Kleidungsstücke ihnen per Frachtschiff an Bord der ISS geliefert werden sollen.
Die Kleidung wird natürlich maßgrschneidert, auf die Figur und die persönlichen Vorlieben der Expeditionsmitglieder angepasst. Die Sachen sind als  Flugkleidung funktional, vielseitig und bequem, andere können als Freizeit- oder Sportbekleidung getragen werden.
Ein wichtiges Merkmal der Produkte ist die Farbvielfalt, die wirkt sich positiv auf die psychologische Stimmung der Kosmonauten insbesondere bei Langzeitexpeditionen aus.

Um die Größe von Kleidung und Schuhen auszuwählen und zu bestimmen, durchliefen Sergej Rischikow , Sergei Kud-Swertschkow und Kathleen Rubins spezielle Kurse im ZPK/CTC , in denen jedes Besatzungsmitglied gemessen wurde, dann die angefertigen Sachen anprobierten und dann nooch der Schneiderei ihre Tragegefühle aufzeichneten. Danach  wurden die Kleidungsstücke zur Überarbeitung in die Änderung geschickt.                 (Quelle: Pressedienst ZPK/CTC)


Die Sachen für Sergej Rischikow ...


... und für Sergej  Kud-Swertschkow hängen zur Anprobe bereit


Was soll noch etwas geändert werden ...                  Fotos: ZPK/CTC

Gruß, bleibt gesund und locker, aber auch diszipliniert, HausD

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3836
Re: Sojus МS-17 (Nr.747) – Sojus-2-1А – Baikonur 31/6
« Antwort #16 am: 24. Juli 2020, 20:12:11 »
Off topic -
Und immer wieder mal diese wunderbaren Musterparkette. Ich denk schon, daß die in älteren Gebäuden noch lange durchhalten.
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3165
Re: Sojus МS-17 (Nr.747) – Sojus-2-1А – Baikonur 31/6
« Antwort #17 am: 27. Juli 2020, 16:57:09 »
Am 29. Juli 16:42 Moskauer Zeit (15:42 CEST) werden die Triebwerke von Progress MS-14 für 336,3 Sekunden zünden um die Bahn der ISS auf 419,1 km anzuheben und damit die Bahn für Sojus MS-17 anzupassen.

Sehe gerade, das HausD dies schon im Progress MS-14-Thread erwähnt hat.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10279
Re: Sojus МS-17 (Nr.747) – Sojus-2-1А – Baikonur 31/6
« Antwort #18 am: 29. Juli 2020, 18:29:56 »
Übungen im Tauchbecken

Zur Vorbereitung der russischen EXP64 Teilnehmer im ZPK/CTC wurden EVAs im  Hydro-Labor geübt.

Dabei wurden auch am NAUKA-Modell Trainingseinheiten absolviert.  Was schließt der Fachmann daraus ...?

Gruß, bleibt gesund und locker, aber auch diszipliniert, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10279
Re: Sojus МS-17 (Nr.747) – Sojus-2-1А – Baikonur 31/6
« Antwort #19 am: 13. August 2020, 12:07:57 »
Patch zum Flug



Gruß, bleibt gesund und locker, aber auch diszipliniert, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10279
Re: Sojus МS-17 (Nr.747) – Sojus-2-1А – Baikonur 31/6
« Antwort #20 am: 19. August 2020, 18:08:37 »
Sojus MS-17 soll in Rekordzeit ankoppeln

Die Besatzung der Sojus MS-17 bereitet sich darauf vor, mit einem Zwei-Runden-Schema zur ISS zu fliegen, berichtet das ZPK/CTC.

"Die ISS-64-Besatzung bereitet sich auf einen Flug nach dem Zwei-Umlaufbahn-Rendezvous-Schema vor. Nach dem Zwei-Runden-Rendezvous-Schema wird es möglich sein, dass die Sojus-MS die Internationale Raumstation in 3 Stunden und 20 Minuten erreichen kann".


Beide Mannschaften trainieren, hier die Stammmannschaft, Kud-Swertschkow und Rischikow        Foto: ZPK


... und hier geht die Ersatzmannscha??????? ft zum Training, Nowitzki, Dubrow und Vande Hei    Foto: ZPK

Gruß, bleibt gesund und locker, aber auch diszipliniert, HausD

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3836
Re: Sojus МS-17 (Nr.747) – Sojus-2-1А – Baikonur 31/6
« Antwort #21 am: 19. August 2020, 20:11:23 »
Das ist schon eine feine Sache und ein gutes Trainig des gesamten Proceders für Notfälle.
Wenn man bedenkt - ich brauche ca 7 Stunden , um mit dem Zug von Berlin nach Stuttgart zu kommen.....  ::)

Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10279
Re: Sojus МS-17 (Nr.747) – Sojus-2-1А – Baikonur 31/6
« Antwort #22 am: 29. August 2020, 13:25:25 »
Training in der Barokammer

Bei Roskosmos wird getwittert, dass die Mannschaften, die mit der Sojus MS-17 zur ISS fliegen werden, auch für EVAs in der Barokammer unter Weltraumbedingungen trainieren.


EXP-64 trainiert in der Barokammer ТBK-50                                      Foto: Roskosmos

Diese Trainings sind dazu vorgesehen: ⠀
 - den Raumanzug inbezug auf seine Passform beurteilen zu können, ⠀
 - den Arbeit des Wärmesteuerungssystems zu erlernen und bewerten zu können,⠀
 -  sich auch psychologisch an die Arbeit im Weltraum anpassen zu können.

Gruß, bleibt gesund und locker, aber gerade jetzt besonders diszipliniert, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10279
Re: Sojus МS-17 (Nr.747) – Sojus-2-1А – Baikonur 31/6
« Antwort #23 am: 31. August 2020, 19:16:01 »


Eineinhalb Monate vor dem Start mit Sojus MS-17 begannen die Haupt- und Ersatzmannschaften der 64. Langzeitexpedition zur ISS mit praktischen Prüfungen am ZPK/CTC im Sternenstädtchen.


Zuerst die Stammmannschaft, Rischikow und Kud-Swertschkow        Foto: ZPK


Kud-Swertschkow und Rischikow üben die Handsteuerung               Foto: ZPK


Danach die Ersatzmannschaft, Nowizki und Dubrow ...                    Foto: ZPK


... auch sie müssen Aufgaben mit der Handsteuerung lösen          Bildstrecke, Fotos: ZPK

Gruß, bleibt gesund und locker, aber gerade jetzt besonders diszipliniert, HausD


Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10279
Re: Sojus МS-17 (Nr.747) – Sojus-2-1А – Baikonur 31/6
« Antwort #24 am: 08. September 2020, 15:29:15 »
Medizinische Flugfreigabe

Heute, am 08-09.2020, endete im ZPK/CTC J.Gagarin, das Treffen der Großen Medizinischen Kommission (GMK), die die Daten der medizinischen Untersuchungen von der ISS-64-Haupt- und Ersatzmannschaft ausgewertet hatte, mit der Flugzulassung der beiden Mannschaften. Der GMK gehören Vertreter des ZPKCTC, von Roskosmos, des Bundesamtes für Medizin und Biologie, des Instituts für Medizinische und Biologische Probleme der Russischen Akademie der Wissenschaften und des Verteidigungsministeriums der Russischen Föderation an.

 

Der Start der Sojus-Besatzung MS-17,  Sergei Rischikow, Sergei Kud-Swertschkow  (RF) und Kathleen Rubins (USA), ist für den 14. Oktober 2020 geplant.

Gruß, bleibt gesund und locker, aber trotzdem auch besonders diszipliniert, HausD

Tags: