Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 0

13. April 2021, 10:39:38
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Raumfahrt und Corona-Virus  (Gelesen 20070 mal)

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17631
Re: Raumfahrt und Corona-Virus
« Antwort #100 am: 15. November 2020, 20:37:02 »
...
Aber zurück zum Thema...
Genau: Als Mod ganz kurz: Löschwarnung!

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline einsteinturm

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 644
Re: Raumfahrt und Corona-Virus
« Antwort #101 am: 20. Januar 2021, 15:04:20 »
Hallo,  zum Bericht "Verschwörungstheorien Gefahr für die Demokratie?" der auf dieses Thema hier verlinkt, möchte ich anmerken, dass es durchaus problematisch sein kann, V-Theorien von realen Befürchtungem zu unterscheiden. Wer darf das, wer bemisst den Schaden? Sind nicht manche Forderungen der Referentin selbst eine Gefahr für die Demokratie?

Ergänzung: War https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/18012021105157.shtml . Nicht auf der Portalseite, weil Veröffentlichung dort kontrovers. Pirx
« Letzte Änderung: 22. Januar 2021, 13:05:56 von Pirx »

Offline Peter Meinold

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Raumfahrt und Corona-Virus
« Antwort #102 am: 22. Januar 2021, 11:25:43 »
...  Eine Theorie ist entweder richtig oder falsch, diese Feststellungen kann man nur treffen wenn man sich im einzelnen mit einer Behauptung/Hypothese auseiandersetzt. Jemand, der einen Begriff wie 'Verschwörungstheorie' benutzt disqualifiziert sich als Wissenschaftler selbst.

Als Mod: Edit. Persönliche Bemerkungen zu Fragen der Würde entfernt. Pirx
« Letzte Änderung: 22. Januar 2021, 12:23:35 von Pirx »

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17631
Re: Raumfahrt und Corona-Virus
« Antwort #103 am: 22. Januar 2021, 12:21:17 »
.... dass es durchaus problematisch sein kann, V-Theorien von realen Befürchtungem zu unterscheiden. Wer darf das, ...
Huch. Das muss man DÜRFEN?

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17631
Re: Raumfahrt und Corona-Virus
« Antwort #104 am: 22. Januar 2021, 12:25:26 »
... Jemand, der einen Begriff wie 'Verschwörungstheorie' benutzt ...
Vortrag angehört? Exakt auf die Problematik geht die Wissenschaftlerin ein und spricht von Verschwörungsmythos.

Gruß  Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17631
Re: Raumfahrt und Corona-Virus
« Antwort #105 am: 22. Januar 2021, 13:14:03 »
Mir scheint, und das ist imho sehr schade, dass manch Mensch aus unterschiedlichsten Richtungen allein den Begriff "V-Therorie" schon als Affront empfindet.

Als Mod: Scheint evtl. wirklich sinnvoll, das hier nicht weiter auszubreiten. Lasst es uns so halten.

Private Bemerkung: Ich persönlich empfehle im Artikel verlinkten Vortrag auf YouTube sehr, und ihn komplett inkl. der Diskussion danach durchzusehen. 

Gruß   Pirx
« Letzte Änderung: 22. Januar 2021, 15:14:18 von Pirx »
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Online TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1808
Re: Raumfahrt und Corona-Virus
« Antwort #106 am: 01. April 2021, 17:48:35 »
Ein Bericht des OIG (Office of Inspector General) der NASA schätzt, dass der Behörde durch die Auswirkungen der Pandemie im Insgesamten bis zu 3 Milliarden Dollar an zusätzlichen Kosten entstehen werden. Hauptposten sind gestiegene Kosten durch geschlossene Einrichtungen, gestörte Lieferketten sowie Verzögerungen bei Projekten wie dem Webb-Teleskop oder Artemis.
Es handelt sich aber, wie in dem Bericht auch nochmals unterstrichen wird, um vorläufige Zahlen, da die Krise noch nicht überstanden ist
Quelle: https://spacenews.com/pandemic-to-cost-nasa-up-to-3-billion/

Tags: