Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

25. Mai 2020, 22:47:20
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Sun Radio Interferometer Space Experiment (SunRISE)  (Gelesen 295 mal)

Online Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7482
Sun Radio Interferometer Space Experiment (SunRISE)
« am: 30. März 2020, 20:22:43 »
Die NASA wählt eine Mission zur Untersuchung der Ursachen riesiger Sonnenstürme aus.

Die neue Mission namens Sun Radio Interferometer Space Experiment (SunRISE) besteht aus sechs CubeSats, die als ein sehr großes Radioteleskop  zusammenarbeiten. Die NASA hat bis zum 1. Juli 2023 62,6 Millionen US-Dollar für das Design, den Bau und den Start von SunRISE bereitgestellt.

Das Missionsdesign basiert auf sechs solarbetriebenen CubeSats, jeder etwa so groß wie ein Toaster, um gleichzeitig Radiobilder mit niederfrequenter Emission von Sonnenaktivität zu beobachten und über das Deep Space Network (DSN) zu teilen. Die Konstellation der CubeSats wird innerhalb von 6 Meilen voneinander über der Erdatmosphäre fliegen, zu nahe blockiert sonst die Funksignale.
Zusammen werden die sechs CubeSats 3D-Karten erstellen, um genau zu bestimmen, wo riesige Partikelausbrüche auf der Sonne entstehen und wie sie sich entwickeln, wenn sie sich nach außen in den Weltraum ausdehnen. Dies wird wiederum dazu beitragen, festzustellen, was das riesigen ausstoßen der Strahlungen initiiert und beschleunigt. Die sechs einzelnen CubeSats werden auch zusammenarbeiten, um zum ersten Mal das Muster von Magnetfeldlinien abzubilden, die von der Sonne in den interplanetaren Raum reichen.
SunRISE wird von Justin Kasper an der Universität von Michigan in Ann Arbor geleitet und vom Jet Propulsion Laboratory (JPL) in Pasadena, Kalifornien, verwaltet.

SunRISE wird den Zugang zum Weltraum als Mitfahrgelegenheit auf einem kommerziellen Satelliten ausführen, der von Maxar aus Westminster, Colorado, bereitgestellt und mit einem Payload Orbital Delivery System (PODS) ausgestattet wurde. Sobald sich der Hauptsatellit im Orbit befindet, werden die sechs SunRISE- CubeSats freigesetzt.
Nicky Fox, Direktor der Heliophysics Division der NASA sagte: "je mehr wir darüber wissen, wie die Sonne mit Weltraumwetterereignissen ausbricht, desto mehr können wir ihre Auswirkungen auf Raumfahrzeuge und Astronauten abschwächen.

Eine neue NASA-Mission SunRISE wird untersuchen, was Sonnenpartikelstürme antreibt. Diese riesige Wellen von Sonnenpartikeln, die von der Sonne ausbrechen, werden in dieser Abbildung dargestellt. 
Kredit: NASA
https://www.nasa.gov/press-release/nasa-selects-mission-to-study-causes-of-giant-solar-particle-storms

Beste Grüße
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline aasgeir

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 523
Re: Sun Radio Interferometer Space Experiment (SunRISE)
« Antwort #1 am: 30. März 2020, 21:17:08 »
Bitte nicht verwechseln mit dem ballongetragenen Sonnenobservatorium SUNRISE des MPS, das hier ebenfalls einen eigenen Thread hat:
 https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=1170.0

Siehe auch :
https://www.mps.mpg.de/sonnenforschung/sunrise

Tags: