Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

25. Oktober 2020, 23:17:22
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)  (Gelesen 20815 mal)

Offline Petronius

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 512
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #75 am: 17. Juni 2020, 14:44:45 »
Das Bild zeigt die gekoppelten Raumschiffe Sojus 4 und Sojus 5. Das Ereignis fand vor über 50 Jahren statt, nämlich im Jahre 1969.
Dabei wurde ua. das Kopplungsverfahren erprobt. 1971 starte die UdSSR dann mit Salut 1 die erste bemannte Raumstation.

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1277
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #76 am: 17. Juni 2020, 16:45:54 »
Zur Information sehr gut geeignet finde ich hier:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Nauka

Dann erübrigen sich auch irgendwelche fruchtlosen Spekulationen.

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4957
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #77 am: 17. Juni 2020, 20:30:00 »
Noch mehr Forschungskapazität im Russischen Bereich und ein dritter Schlafplatz für diesen Bereich.
Wurde nicht seit einer Weile die durchschnittliche russische Besatzungsstärke auf der ISS reduziert? Soll es dabei bleiben?

Teuer zusätzliche Arbeits- und Wohnmöglichkeiten hoch zu schicken und gleichzeitig ein paar Rubel an der Besatzung zu sparen erscheint mir irgendwie nicht ganz zu ende gedacht. Aber vlt habe ich da einen Denkfehler, den mir jemand aufzeigen kann?
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1277
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #78 am: 17. Juni 2020, 22:15:13 »
Wurde wohl reduziert um jeweils einen Platz mehr an die Amerikaner verkaufen zu können.
Jetzt, wo sie ihre Kapsel wieder für sich alleine haben, ja sogar noch bei den Amerikanern mitfliegen können und evtl. auch vorhaben wieder zahlende Privatkunden mitzunehmen, werden sie durchaus mehr Platz und noch ein Bett gut gebrauchen können.
In der Forschung wollen sie bestimmt nicht noch viel weiter hinter die USA zurück fallen und
Forschungskapazitäten kann man auch recht gut versilbern. (Sie haben ja bis jetzt nur 2 kleine Forschungsmodule)
Das Modul hat auch noch andere Möglichkeiten, wie z.B. als (Hilfs)-Antrieb zur Bahnanhebung der ISS zu dienen.
Und wenn sie sich mal wirklich selbsständig machen wollen, könnten sie das Ding, trotz seines schon jetzt sehr fortgeschrittenen Alters, auch sehr gut gebrauchen.

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4957
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #79 am: 17. Juni 2020, 22:37:46 »
Danke für die Aufklärung.

Ja, der Gedanke eines Selbstständig machens nach einem möglichen ISS Endes scheint zumindest eine Mitrolle gespielt zu haben.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10059
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #80 am: 10. Juli 2020, 12:41:35 »


Die Fachleute von Chrunitschew (/Roskosmos) haben die Vakuumtests des Moduls MLM des russischen Segments der ISS Nauka abgeschlossen.   (Quelle, Fotos: Roskosmos  )






MLM wird aus der Prüfkammer gefahren                                     

Gruß, bleibt gesund und locker, aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10059
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #81 am: 13. Juli 2020, 11:32:20 »
Strahlenschutz bei NAUKA

Der Leiter der Abteilung für Strahlenschutz bemannter Raumflüge des Instituts für biomedizinische Probleme der Russischen Akademie der Wissenschaften,  Wjatscheslaw Schurschakow, hat sich bei RIA N zum Strahlenschutz bei NAUKA geäussert:

"Als wir den Strahlenschutz der Kabine im NAUKA-Modul berechnet haben, haben wir es als notwendig angesehen
noch etwas besser zu werden.
Schon damals schlugen wir vor und sagten, dass es notwendig ist, die Polyethylen-Schicht zu verstärken. Aber die Entwickler hatten Bedenken - Polyethylen könnte riechen, - es ist brennbar.
Daher wurden in der Kabine zum Schutz der Kosmonauten Aluminiumplatten mit einer Dicke von 10 Millimetern angebracht"


Das Modul wird im Zeitraum 21. bis 23. Juli 2020 an das Kosmodrom Baikonur ausgeliefert.

Gruß, bleibt gesund und locker, aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1277
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #82 am: 14. Juli 2020, 16:52:40 »
Damit blieben sie ja noch im Zeitplan den sie vor einem Monat veröffentlicht haben.(s. oben)

Offline Solaris

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 152
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #83 am: 15. Juli 2020, 13:50:34 »
In einem Radio Interview war Rogozin besonders stolz auf die Leistung der neuen Generation von Ingenieuren bzgl. Nauka. Er habe sich persönlich Nauka angenommen und sich dafür eingesetzt dass Nauka nur nach zwei Jahren endlich Startklar geworden ist. Denn das vor 20 Jahren involvierten Personal ist bereits in Rente oder wo anders. Bis auf die Zelle bzw. äußere Hülle soll Nauka komplett aus neuen modernen Systemen bestehen, dass gilt z.B. für die komplette Elektronik.

Quelle: https://www.kp.ru/daily/27155/4252526/
"Humanity should become a space faring civilization. If that is not the point of human space flight, what the hell are we doing?" Astrophysicist Christopher Chyba

Offline Christoph

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 106
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #84 am: 15. Juli 2020, 19:50:01 »
Nun wird der Mai 2021 als neues Startdatum genannt.

Das Modul wird im Zeitraum 21. bis 23. Juli 2020 an das Kosmodrom Baikonur ausgeliefert.

Was mir nicht ganz klar ist: Warum dauert es jetzt (wo alles endlich fertig ist) bis zum Start noch weitere 10 Monate? Ist das der notwendige Vorlauf für den Proton-Start?

Offline Solaris

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 152
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #85 am: 15. Juli 2020, 20:08:37 »

Was mir nicht ganz klar ist: Warum dauert es jetzt (wo alles endlich fertig ist) bis zum Start noch weitere 10 Monate? Ist das der notwendige Vorlauf für den Proton-Start?

Die Frage ist zwar an HausD gerichtet aber ich bin mal so frei und versuche darauf eine Antwort zugeben.
Rogozin hat dazu erst vor kurzem Stellung bezogen. Ein wesentlicher Faktor soll die Erfahrung des Personals sein, denn es ist keiner mehr da von der alten "Garde", die in den 90er das letzte mal so große und komplexe Raumfahrzeuge gestartet hat. Eine neue und junge Generation ist gerade dabei sich die nötig Kompetenz anzueignen bzw. sie sammeln Erfahrung bei der Umsetzung. Des weiteren müssen noch ein paar kleinere Anpassung am MLM Nauka vollzogen werden.
"Humanity should become a space faring civilization. If that is not the point of human space flight, what the hell are we doing?" Astrophysicist Christopher Chyba

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10059
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #86 am: 15. Juli 2020, 21:21:59 »
@ Solaris - Danke für die Antwort, (manchmal bin ich auch mit anderen Dingen beschäftigt)
@ Christoph - Auch dazu hat Rogosin im Interview der KP etwas gesagt ... etwa so wie es Solaris schreibt...

Gruß, bleibt gesund und locker, aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Offline bluemchen

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 421
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #87 am: 15. Juli 2020, 21:59:05 »
Ich finde es schon spannend, in der Lebenslaufakte des Moduls  zu stöbern  und meine, daß z.B. die Tankproblematik - bei A. Zak ausführlich behandelt - als ein Detail sogar faszinierend war.
Auch das Resultat der Operation wie es jetzt vorliegt, denn es macht schon weder stutzig - umso mehr stelle ich mir die Frage nach einem Plan "B" oder "C" im Panzerschrank
aus folgendem Grund:
- Wenn das Modul einmal im Orbit sein wird (und es gibt noch zwei andere Module, die darauf warten), sollte seine projektierte Nutzungszeit doch die üblichen (um die) 15 Jahre betragen ... Um die Ecke gedacht: Was hat das noch mit der verbleibenden Lebens-Arbeitszeit der ISS zu tun (mal abgesehen von politischen Entscheidungen) ?
Insofern sehe ich hier lfd. Gründe, die Inbetriebnahme, sagen wir mal - nicht unbedingt zu beschleunigen, und auch das implementieren von neueren Technologien e.t.c. vorzunehmen.
Es ist nur ein Gedankenspiel zu einem Plan "B" , der aber auch schon wieder ausgebremst wird - wie ob. angedeutet -, von der angeblichen  nicht mehr möglichen Wiederbefüllbarkeit der Tanks gegenüber der Ur-Konstruktion. 

Insofern weiß man eigentlich auch gar nicht so recht - was ist Fisch, was ist Fleisch, was wird hier gespielt
Man bleibt in der Grübelecke - und bin dort ja nicht ganz alleine
R.

Offline Solaris

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 152
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #88 am: 15. Juli 2020, 23:05:42 »
@HausD

Gern gesehen, ich wollte dich ein wenig entlasten. ;)


Wenn das Modul einmal im Orbit sein wird (und es gibt noch zwei andere Module, die darauf warten), sollte seine projektierte Nutzungszeit doch die üblichen (um die) 15 Jahre betragen ... Um die Ecke gedacht: Was hat das noch mit der verbleibenden Lebens-Arbeitszeit der ISS zu tun (mal abgesehen von politischen Entscheidungen) ?


Im KP Interview hat Rogozin auch dazu Stellung bezogen. Man arbeitet an Plänen für den Fall wenn die ISS nach 2024 nicht weiter betrieben werden sollte. So sollen die neuen Russischen Module sich von der ISS trennen und eine eigne, wenn auch kleinere Station bilden. Diese POC русская орбитальная станция soll warscheinlich weiter ausgebaut werden.


Quelle/Credits: siehe Link zum Paper unten.

Hier ist erkennbar, dass POC in der Planung um 2025 auftaucht.  -  Quelle/Credits: @anik1982space



Ich finde es schon spannend, in der Lebenslaufakte des Moduls  zu stöbern  und meine, daß z.B. die Tankproblematik - bei A. Zak ausführlich behandelt - als ein Detail sogar faszinierend war.
Auch das Resultat der Operation wie es jetzt vorliegt, denn es macht schon weder stutzig - umso mehr stelle ich mir die Frage nach einem Plan "B" oder "C" im Panzerschrank
aus folgendem Grund:

Meines Wissens Nach soll das NEM Modul für Orbital Manöver genutzt werden und deren Tanks sollen wieder befüllbar werden.
Hier sind zwei Quellen dazu. Ein Rogozin Interview vom letzten Jahr:
https://tass.ru/kosmos/6253886
Ein Paper, wo ich auch das Bild von POC her habe:
https://docplayer.ru/133214261-Prorabotka-vozmozhnosti-isklyucheniya-kompressorov-dlya-dozapravki-toplivnyh-bakov-iz-sostava-nauchno-energeticheskogo-modulya.html

Eine Anmerkung meiner Seitens. Nauka wurde schon seit längerer zeit zu MLM-U umbenannt, U wie усоверше́нствованный d.h. verbessert. Gerade weil das Modul seit ca. 2016 modernisiert wurde.



"Humanity should become a space faring civilization. If that is not the point of human space flight, what the hell are we doing?" Astrophysicist Christopher Chyba

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17101
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #89 am: 26. Juli 2020, 20:57:59 »
...

Das Modul wird im Zeitraum 21. bis 23. Juli 2020 an das Kosmodrom Baikonur ausgeliefert...
Laut A. Zak auf Twitter heute Lieferung nach Baikonur auf Mitte August verschoben.

Mein Tipp: Dabei wird es nicht bleiben.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3677
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #90 am: 26. Juli 2020, 21:49:26 »
Traurig das Alles bei den Russen....
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1277
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #91 am: 26. Juli 2020, 23:03:29 »
Sieht leider z.Zt. fast überall auf der Welt genauso aus!

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17101
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #92 am: 27. Juli 2020, 21:42:13 »
Drei Beiträge verschoben nach Kritik und Anregungen

https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=428.msg485132#msg485132

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10059
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #93 am: 29. Juli 2020, 18:42:21 »
An NAUKA wird geübt...

Hier und Hier die Nachricht, dass im ZPK/CTC von EXP64 im Wasserbecken geübt wird, EVAs.


Ryschikow und Kud-Swertschkow, auch am NAUKA-Modell                              Fotos: ZPK/Roskosmos

Gruß, bleibt gesund und locker, aber dabei auch immer noch diszipliniert, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10059

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10059
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #95 am: 31. Juli 2020, 19:18:18 »
Rogosin im TV

Heute, am 31.07.2020,  wurde im TV R24 vom GD Roskosmos, Rogosin zu dem NAUKA-Modul gesagt :
Das neue # Science-Modul für die Internationale Raumstation kann nach Baikonur geschickt werden,    ...  und ...
 Das Modul wird am Kosmodrom zusätzlichen Tests unterzogen und dann im April 2021 in die Umlaufbahn gebracht ...

Gruß, bleibt gesund und locker, aber dabei auch immer noch diszipliniert, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10059
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #96 am: 02. August 2020, 10:29:07 »
NAUKA wird für den Versand vorbereitet

Am Freitag, dem 31.07.2020, waren bei Chrunitschew Journalisten eingeladen, um bei den Vorbereitungen des Moduls NAUKA vor dem Versand nach Baikonur einen Blick auf und in das Modul werfen zu können.

Am fleissigsten waren die Reporter Wort/Bild von der KP (Komsomolskaja Prawda), von ihnen stammen diese Bilder :

Auf der Rückseite des Moduls befindet sich eine hermetisierbare Sektion mit zwei Luken.


Ein Docking-Port vorn im Bild, an dem sogar der Crew Dragon andocken kann,
                       unten im Bild, zum Anlegen vom bekannten russischen Koppelsystem


Nun sind beide Luken bereits mit den roten Transportsicherungen versehen


Der Platz im Modul für die Steuerung von ERA                                   Bilder: Komsomolskaja Prawda

Für den Bahntransport wurden viele Geräte und Aussenaufbauten nicht ein- oder angebaut, da der Durchmesser beim Bahntransport auf 4 m begrenzt ist.  Daher werden Sonnenkollektoren, Paneele und andere Geräte in zehn Eisenbahnwaggons getrennt transportiert. Und alles, einschließlich des Manipulators, wird dann in Baikonur zusammengebaut. Dort finden auch die abschließende Tests statt.

Es gab in einigen Veröffentlichungen zum Abtransport des Zuges mit NAUKA verschiedene, noch unbestätigte Termine : 04.08.2020 und 06.08.2020. Da man so einen Zug nicht wie ein Taxi bestellen kann, nehme ich an, dass es schon in diesem Zeitraum mit dem Start des Zuges von Moskau aus kommt. Die unterschiedlichen Angaben dazu benennen sicher unterschiedliche "Abfertigungszeiten", schließlich muss auch der Zoll sein Ja auf einem Stapel Papieren dazu geben...

Gruß, bleibt gesund und locker, aber jetzt erst recht noch diszipliniert, HausD
« Letzte Änderung: 02. August 2020, 12:08:44 von HausD »

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10059
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #97 am: 02. August 2020, 12:23:56 »
NAUKA wird für den Versand vorbereitet (2)

Mittlerweile ist bei  Roskosmos der Artikel aus der KP veröffentlicht worden.

Das Modul wird als "Skelett" Transportiert, was heissen soll, alle wichtigen Einbauten, Geräte usw., werden in einem bzw. mehreren Waggons verladen.

Weitere Bilder daraus:






Als erste durften die Korrespondenten in das Modul hinein gehen und sich umsehen   

Auch aussen wurde ihnen alles, was sie wissen wollten, gezeigt und erläutert.




Der notwendige Austausch der Medien-Installation wurde ausgiebig erläutert

Die Punkte für ERA und die Sonnenkollektoren ...



... sind unbesetzt, die Geräte werden gesondert in Waggons transportiert           Fotos: KP/Roskosmos

Gruß, bleibt gesund und locker, aber jetzt erst recht noch disziplinierter als vorher, HausD

Offline proton01

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1803
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #98 am: 02. August 2020, 13:20:45 »
NAUKA wird für den Versand vorbereitet (2)

Mittlerweile ist bei  Roskosmos der Artikel aus der KP veröffentlicht worden.

Das Modul wird als "Skelett" Transportiert, was heissen soll, alle wichtigen Einbauten, Geräte usw., werden in einem bzw. mehreren Waggons verladen.


Vielen Dank. Da steckt aber noch viel Arbeit drin bis das Modul fertig zum Start ist.

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6221
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #99 am: 02. August 2020, 14:27:47 »
Hallo,

Ergänzend zum Post von HausD, habe ich
zum Nauka Modul noch einige Infos in der Satellitenwelt gefunden.

http://www.forum.satellitenwelt.de/viewtopic.php?f=6&t=1184&p=16087#p16085   

Grüße jok


Tags: