Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

28. November 2020, 12:03:42
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Trägerrakete Angara  (Gelesen 157235 mal)

Online McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3802
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #425 am: 14. August 2020, 16:28:49 »
Ich denke mal , das ist hinten die Schiebelok. Vorn würde der Lokführer mit der hellen Kabinenbeleuchtung ja seine eigene Sicht auf die dunkle Strecke behindern oder ?

Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Online 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 896
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #426 am: 14. August 2020, 22:53:25 »
Deine Wortwahl "Der Zug ist abgefahren ...", HausD, ist recht makaber!  ??? (3 Post früher.)
Ich glaube, vor 6 Jahren ist die letzte Angara verschickt worden. Das wird hohe Zeit, das das Ding endlich wieder fliegt. Die russische Raumfahrt ist derzeit nicht gerade gut drauf und ohne neue Trägerraketen wird das sich nicht ändern!

Offline Solaris

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 160
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #427 am: 15. August 2020, 11:04:39 »
Die russische Raumfahrt ist derzeit nicht gerade gut drauf und ohne neue Trägerraketen wird das sich nicht ändern!

Weil es in den letzten 20 Jahren nicht gut um die Russische Raumfahrt stand gab es ab 2015 tiefgreifende Umstrukturierungen in der Raumfahrt Industrie und darunter fällt auch der Umzug der Angara Produktion nach Omsk. Dies hat ohne Zweifel zu Verzögerungen bei Angara beigetragen, dies wird sich aber vor allem in Zukunft auszahlen. Ich finde mit den Momentan angelaufen Konsolidierung/Umstrukturierung von Roscosmos und anstehenden Programm bis 2030 sind die Russen auf einem guten Weg zu einer Renaissance ihrer Raumfahrt!
So konnte Rogozin schon Erfolge verbuchen siehe Wostotschny und das endlich MLM-U "Nauka" bald starten wird, ist nicht zuletzt seinen Bemühungen zu verdanken. Versteht mich nicht falsch Rogozin ist umstritten und ich bin kein Fan aber er ist effektiv, das hat er schon vor Jahr bei Rosatom und in der Luftfahrt Industrie bewiesen.
"Humanity should become a space faring civilization. If that is not the point of human space flight, what the hell are we doing?" Astrophysicist Christopher Chyba

Online 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 896
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #428 am: 15. August 2020, 22:43:00 »
Meine Antwort auf den vorherigen Post:
Wenn davon nur ein Bruchteil verwirklicht würde, wäre das schon gut (Rogozins "Programm bis 2030"). Die ständige Klammheit an Mitteln lässt nur den sicheren Ablauf beim ISS-Programm zu. Sonst lebt die russische Raumfahrt von Verschiebungen und Verdröstungen auf später. So viele Programme, selbst militärische, sind betroffen. Es kann wirklich nur besser werden.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10244
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #429 am: 23. August 2020, 07:53:42 »
Der Zug ist angekommen ...

"Der Eisenbahnzug mit der schweren Rakete Angara-A5 ist schon vor einigen Tagen auf dem Kosmodrom (Plesezk) angekommen", so eine Quelle der Agentur von Roskosmos.
Bei der Abfahrt des Zuges hatte es inoffiziell schon geheißen, dass die Rakete am 17. August im nördlichen Kosmodrom eintreffen soll, um auf Flugtests vorbereitet zu werden.                                       Quelle: TASS

Gruß, bleibt gesund und locker, aber trotzdem weiter diszipliniert, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10244
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #430 am: 23. August 2020, 20:26:13 »
[uAngara-A5 in Plesezk][/u]

Das Entladen der Module der Trägerrakete Angara-A5 wird derzeit im Kosmodrom Plesezk durchgeführt. Die Vorbereitungen für Flugtests dieser neuen Weltraumrakete haben begonnen so steht es bei Roskosmos @Rogozin.


Vorbereitung der Trägerrakete Angara-A5                                  Fotos: Roskosmos/Rogosin

Gruß, bleibt gesund und locker, aber trotzdem weiter diszipliniert, HausD

Online McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3802
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #431 am: 23. August 2020, 22:15:22 »
Gibts eigentlich ein Bild mit einem Vergleich von
Sojus - Angara - Proton - Jenisej - xyz ?
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Solaris

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 160
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #432 am: 24. August 2020, 18:17:03 »
Gibts eigentlich ein Bild mit einem Vergleich von
Sojus - Angara - Proton - Jenisej - xyz ?

Nicht in der Konstellation aber mit den angestrebten Trägerraketen Sortiment von Roscosmos, siehe diesen Beitrag (die beiden letzten Trägerraketen sind Jenissej Versionen).

Edit:


Ein aktuelles Bild vom "Army-2020 Forum", "Sojus-2", "Sojus-5" und "Jenissej" scheinen im selben Maßstab zu sein. - Credits: Roscosmos


Modelle von "Angara" - Credits:Roscosmos
"Humanity should become a space faring civilization. If that is not the point of human space flight, what the hell are we doing?" Astrophysicist Christopher Chyba

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10244
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #433 am: 24. August 2020, 19:35:12 »
...aktuelles Bild vom "Army-2020 Forum", "Sojus-2", "Sojus-5" und "Jenissej" scheinen im selben Maßstab zu sein. - Credits: Roscosmos ...
In einer Vorankündigung habe ich gelesen, dass der Maßstab der Raketenmodelle 1:20 sei, was für die Sojus-2 auf dem Bild stimmen würde.

Gruß, Bleibt gesund und locker, aber auch wieder verstärkt diszipliniert, HausD

Offline Solaris

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 160
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #434 am: 25. August 2020, 19:45:48 »
Neu Bestellungen von "Angara" fürs Russische Militär und für Roscosmos

In einem aktuellen Interview mit Rogozin wird auf die Zukunft von "Angara" eingegangen.
  • Wie gehabt soll im November dieses Jahr der zweite Testflug einer "Angara-A5" mit einer Mockup/Dummy Nutzlast von Plessezk aus stattfinden.
  • Nächstes Jahr soll von Plessezk aus eine "Angara-A1.2" starten, sowie der dritter "Angara-A5" Testflug durchgeführt werden. Dieses mal soll eine richtiger Nutzlast mitfliegen, diese wird aber noch bestimmt. Außerdem wird bei dem Testflug die neue vom Militär bestellte Oberstufe "Perseus-KW" Block 14S48 von RKK "Energia" fliegen.
    Anmerkung von mir: Die "Perseus" Oberstufe ist im Prinzip eine modernisierte Block DM-03 mit größeren Tanks, neuer Pneumatik, neuer Flugregelung und 11D58? Triebwerk.
  • Das Militär hat weitere vier "Angara-A5" und zwei "Angara-A1.2" bestellt.
    Anmerkung von mir: Ich will hierbei daran erinnern, dass "Angara" in erster Linie für das Russische Militär entwickelt und von diesem bestellt worden ist. Roscosmos wird von der "Angara" auch Gebrauch machen, weil dieser Träger nun mal existiert. Die Priorität bei Militär genießen die Nutzlasten und ihre Orbits, somit ist die Leistungsfähig und Zuverlässigkeit der Trägers  wichtiger als die Kommerzielle Konkurrenzfähigkeit. Dieser Sachstand sollte berücksichtigt werden wenn hier wieder vergleiche zu andren Trägerakten gemacht werden.
  • Roscosmos hat mit Chrunitschew den Vertrag für "Amur/Angara-A5M" unterzeichnet. Die Änderungen zu der Militärischen "Angara-A5" sind neue stärkere Triebwerke "RD-191M", sowie eine neu  zentralisiert Flugregelung für alle drei Stufen. Diese Anpassungen werden Gewicht einsparen und zusammen mit den neue Triebwerken eine LEO Nutzlast von 27 t von Wostotschny ermöglichen. Die genau Anzahl der von Roscosmos bestellten "Angara-A5M" wurde nicht genannt.
  • Parallel zu "Angara-A5M" wird im Moment der Vertrag für die "Angara-A5W" für Roscosmos vorbereitet/verhandelt. KB "Salyt", KB Khimavtomatika und die Moskauer Filiale von Chrunitschew soll die Wasserstoff/Sauerstoff Oberstufe "KWTK" bauen.


Ein Modell der Wasserstoff/Sauerstoff Oberstufe "KWTK" auf der "Army-2020" Ausstellung - Credits: tass.ru


Auf der Kollage sind Bilder vom der Oberstufe "Perseus-KW" Block 14S48 zu erkennen - Credits:tehnoomsk.ru
"Humanity should become a space faring civilization. If that is not the point of human space flight, what the hell are we doing?" Astrophysicist Christopher Chyba

Online proton01

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1811
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #435 am: 25. August 2020, 20:54:57 »
Neu Bestellungen von "Angara" fürs Russische Militär und für Roscosmos

Auf der Kollage sind Bilder vom der Oberstufe "Perseus-KW" Block 14S48 zu erkennen - Credits:tehnoomsk.ru

Hierzu wurde geschrieben daß die Rokot-M eine modernisierte Variante der Rokot ist, mit einem inländischen (sprich russischem) Kontrollsystem anstelle des alten Systems aus der Uktraine. (Russland hatte hier immer das Problem daß die Ukraine die Bezahlung in West-Währung verlangte, was für Russland natürlich viel teuerer ist als de frühere sowjetische Bezahlung in Rubeln.).

Dort steht auch daß die Rokot ursprünglich eine umgenaute RS-18 (= SS-19) Interkontinentalrakete (ICBM) war, deren letzte am 27. Dezember 2019 geflogen wurde, und man nun beschlossen hat die modernisierte Version weiter zu produzieren. Mir ist nicht klar ob dies bedeutet es gibt keine alten RS-18 ICBMs mehr, welche umgebaut werden können und daher wird die ganze Rakete neu produziert, oder ob dies heißt die alten ICBMs werden jetzt mit dem neuen Kontrollsystem ausgerüstet. Ich denke eher letzteres, da ein Neubau nach Jahrzehnten doch sehr schwierig würde, da fehlen die Triebwerke undd iele anderen Teile.

Offline Solaris

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 160
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #436 am: 25. August 2020, 21:35:42 »
@proton01
Es sind Umbauten/Umrüstungen von RS-18 zu "Rokot-M". Solang es noch RS-18 gibt ist es die wirtschaftlichste Variante für kleinst Träger in Russland. Nachfolger soll ein wiederverwendbarer Träger auf Methan/Sauerstoff Basis werden. Wahrscheinlich auf dem "?????-??" dt. "Krelo-SW" Demonstrator basierend.


Abb.1 "?????-??" Demonstrator, der durch die Stiftung für fortgeschrittene Studien (FPI) finanziert und der Zeit entwickelt/gebaut wird - Credits: techfiles.ru


Abb.2 "?????-??" dt. "Krelo-SW" Demonstrator - Credits:aboutspacejornal.net

Die absehbare Erfahrungen mit "Krelo-SW" könnten endlich zu den "Baikal" Booster für "Angara" führen.

https://www.youtube.com/watch?v=uCa2k_2Y8g4

"Humanity should become a space faring civilization. If that is not the point of human space flight, what the hell are we doing?" Astrophysicist Christopher Chyba

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10244
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #437 am: 31. August 2020, 18:10:06 »
Dritte schwere Angara-A5

Das Zentrum Chrunitschew plant, die dritte schwere Angara-A5, die 2021 erstmals mit der Perseus-Oberstufe gestartet wird, im November von Omsk nach Moskau zur Endmontage zu liefern. Der Generaldirektor des Unternehmens Warotschko sagte das TASS gegenüber.
Die Lieferung der Rakete wird in Moskau "im November erwartet", wo die Angara abschließenden Tests und Montage unterzogen wird. Sechs Monate später plant das Unternehmen, die Rakete an das Kosmodrom Plesezk zu liefern.
"Jetzt wird die zweite Angara im Kosmodrom Plesezk aus dem Zug entladen. Danach fährt der Zug zum Betrieb  "Poljot"  in Omsk, um die dritte Angara nach Moskau zu transportieren", bemerkte Warotschko zum Ablauf des Transports.
                                                                        Quelle: TASS

Gruß, bleibt gesund und locker, aber auch wieder verstärkt diszipliniert, HausD

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2692
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #438 am: 30. September 2020, 11:41:18 »
Das Angara-Programm hat inzwischen eine wesentlich bessere Perspektive als noch vor einiger Zeit.
In Omsk wurde der Zyklus der Rekonstruktionsarbeiten abgeschlossen.
Damit läuft die Produktion jetzt richtig an.
In Kombination mit den Baufortschritten in Wostotschnij und der Fortsetzung des Erprobungsprogrammes werden wir in den nächsten Jahren endlich
regelmäßig Flüge der Angara sehen.

https://youtu.be/gJbj9XSUq9U

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10244
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #439 am: 30. September 2020, 12:11:09 »
Video ... etwas ausführlicher ...


«Аngara» mit Omsker Ausweis             Roskosmos TV

Gruß, HausD

Offline Solaris

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 160
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #440 am: 03. Oktober 2020, 20:47:25 »
Laut einer Nachrichtenmeldung soll der nächste bzw. der zweite Start einer "Angara-A5" am 24 November dieses Jahres stattfinden.

Ahja laut dem von wernher66 und HausD verlinkten Videos, sollen bei der erste Etappe der anlaufende Serienproduktion in Omsk  6 bis 8 "Angara-A5" pro Jahr hergestellt werden können.


Abb.1 von links aus: Angara-A5P, Angara-A5M und Angara-A5W - Credits: Roscosmos


Abb.2 von links aus: Angara-1.2, Angara-A5 und Angara-A5W(als bemannte) - Credits: Roscosmos
« Letzte Änderung: 04. Oktober 2020, 00:33:14 von Solaris »
"Humanity should become a space faring civilization. If that is not the point of human space flight, what the hell are we doing?" Astrophysicist Christopher Chyba

Offline Solaris

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 160
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #441 am: 16. Oktober 2020, 15:34:09 »
Im folgenden Roscosmos TV Video wird die Fertigung von Angara-A5M Tanks in Omsk gezeigt, sowie die Montage von Angara-A5. Die ersten zwei Anagara-A5M sind schon in der Fertigung. Des weiteren wird auf die Automatisierung und Digitalisierung der Fertigung in Omsk eingegangen. Die typischen Industrie Buzz-Wörter, wie man sie hier zu Lande auch hört.


https://www.youtube.com/watch?v=8FULEnXIeeo
« Letzte Änderung: 17. Oktober 2020, 08:52:01 von Solaris »
"Humanity should become a space faring civilization. If that is not the point of human space flight, what the hell are we doing?" Astrophysicist Christopher Chyba

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2692
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #442 am: 25. Oktober 2020, 06:30:59 »
Die 2.Stufe der Angara-1.2 hat am 23.10.2020 im NIZ RKP, dem bekannten Prüfkomplex , einen erfolgreichen Brennversuch absolviert.

https://www.roscosmos.ru/29470/

Online 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 896
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #443 am: 31. Oktober 2020, 19:06:32 »
Der 2. Start der schweren Angara verschiebt sich auf den 28.11.2020.

Quelle: https://ria.ru/20201031/angara-1582397399.html

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2692
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #444 am: 31. Oktober 2020, 22:56:13 »
Der zweite Flug der Angara A5 wird hier besprochen:

https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=18138.0

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5038
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #445 am: 11. November 2020, 18:49:49 »
Besprechung und Hintergrundinformationen von Scott Manley zur Angara:


https://www.youtube.com/watch?v=zb2M61C9WZI&ab_channel=ScottManley
« Letzte Änderung: 12. November 2020, 19:03:34 von Sensei »
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18845
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #446 am: 11. November 2020, 23:08:20 »
Schönster One-Liner im Video: "All very kerbal ..."
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10244
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #447 am: 12. November 2020, 18:38:54 »
Schönster One-Liner im Video: "All very kerbal ..." 
Das hatten wir schon mal hier:
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4169.msg308034#msg308034
War Gerry der Stichwortgeber?
 ;D , HausD

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5038
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #448 am: 12. November 2020, 19:05:44 »
Auch unter dem Video bei Youtube selbst wurde mehrmals auf Kerbal verwiesen. Und Scott Manley wurde durch seine KSP-Videos bekannt.

(puhh, der Kommentar von Gerry ist schon wieder 6 Jahre alt... wie doch die Zeit vergeht)

EDIT: Das motiviert mich auch noch mal ältere Kommentare zu lesen. Die Verwunderungen über die Verzögerungen bei diesem Projekt gibt es doch schon etwas länger.

Zitat
Moin,

Erststart frühestens 2010/2011 von Plessezk erfolgen soll

Wow, wat is dat denn?

Da war doch geplant, daß die kleinste *Angara* bereits Ende 2006 / Anfang 2007 von Plessezk starten sollte. Warum denn diese gewaltige Verzögerung?

Jerry

Das ist der aktuelle Stand der Dinge. Zum Beispiel wird die Startanlage erst 2009/2010 fertig, das Triebwerk RD-191 ist noch nicht fertig und hat noch keine Feuertests absolviert usw...
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

Tags: