Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 0

27. Februar 2021, 05:18:48
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Vega (VV17), Ingenio (Seosat), Kourou, 02:52 MEZ: 17. November 2020

Autor Thema: SEOSat-Ingenio & TARANIS auf Vega (VV17)  (Gelesen 9932 mal)

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2819
Re: SEOSat-Ingenio & TARANIS auf Vega (VV17)
« Antwort #50 am: 20. November 2020, 19:40:03 »
Die Ursachenerklärung wird mit Sicherheit hochinteressant.

Ich persönlich glaube auch an die Vega und die Vega-C.
Dieser Raketentyp ist im Rahmen des unabhängigen europäischen Zugangs in den Weltraum berechtigt.

Es hat in der Raketentechnik immer wieder Havarie-Ursachen gegeben, die sehr viel Stoff zum Nachdenken gegeben haben, weil sei eigentlich nicht hätten sein dürfen
(Putzlappen in einer Treibstoffleitung, Dreck in Turbopumpe, mit Gewalt falsch montierte Sensoren, minderwertige Materialien für Nutzlastverkleidungen..)

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2819
Re: SEOSat-Ingenio & TARANIS auf Vega (VV17)
« Antwort #51 am: 27. November 2020, 19:25:05 »
Sehr harsche Kritik am VV17-Fehlstart hier:

https://space-jahrbuch.de/arbeit.php?id=101

Neu für mich, dass die VV17 aus einem neuen (dem dritten Fertigungslos) stammt.

Offline sterntaler

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re: SEOSat-Ingenio & TARANIS auf Vega (VV17)
« Antwort #52 am: 02. Dezember 2020, 18:49:46 »
Also warten wir ab auf die Ergebnisse der Untersuchung. Aber die Esa ist angezählt den solche fauxpas sind finanziell eine sehr schlechte Sache.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18950
Re: SEOSat-Ingenio & TARANIS auf Vega (VV17)
« Antwort #53 am: 02. Dezember 2020, 18:53:27 »
Wieso die ESA? Das ist eine italienische Rakete unter Regie von ArianeGroup.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 946
Re: SEOSat-Ingenio & TARANIS auf Vega (VV17)
« Antwort #54 am: 18. Dezember 2020, 14:19:04 »
Aus dem VEGA-Thread: https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4208.msg497282#msg497282
Die Untersuchungskommission hat die Ursache des Fehlschlags des letzten Vega-Starts ermittelt:
Zitat
Pierre-Yves Tissier, Arianespace: VV17: kein Design Flaw, Kabel wurden bei Montage elektromechanischer Aktuatoren in der Oberstufe vertauscht, wurden in Kontrollschritten nicht erkannt.

Quelle: https://twitter.com/RiffKosmos/status/1339846484938907650

Es werden also nicht nur in Russland Kabel vertauscht oder Bauteile falschrum eingebaut.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3477
Re: SEOSat-Ingenio & TARANIS auf Vega (VV17)
« Antwort #55 am: 18. Dezember 2020, 15:45:26 »
Jetzt muss ich auch nachtreten.

WIE KANN ES SEIN DAS MAN DIE STECKER VERTAUSCHBAR GEMACHT HAT?

In der Fliegerei ist es seit Jahrzehnten so, das man "Keys" in den Steckern hat, das man sie nicht am falschen Platz verriegeln kann.
Das kostet nicht mal extra, der hat halt dann nur eine andere Kodierung.

Das sind diese "Nasen" (Keys).

https://www.dfwairparts.com/afd56-14-12sn-aircraft-avionics-connector-plug-receptacle

Für mich ist das ein Designfehler.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline sterntaler

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re: SEOSat-Ingenio & TARANIS auf Vega (VV17)
« Antwort #56 am: 18. Dezember 2020, 18:38:48 »
The pandemic, and its resulting disruptions, may have also played a factor. “The last year in which we worked has been a very peculiar year,” he said. “That said, we cannot justify the failure purely because of that.” :'( :-X
Die Finanziellen Schäden werden noch ermittelt.

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 946
Re: SEOSat-Ingenio & TARANIS auf Vega (VV17)
« Antwort #57 am: 19. Dezember 2020, 12:24:48 »
Hier noch die offizielle und vollständige Meldung der ESA zur Untersuchung:
http://www.esa.int/Newsroom/Press_Releases/Loss_of_Vega_flight_VV17_Independent_Enquiry_Commission_announces_conclusions

Auszug:
Zitat
More precisely, the IEC concludes that the VV17 cause of failure is not attributable to a flaw in the qualification of the design but to the wrong routing and connection of the control lanes of the electro-mechanical actuators of the AVUM upper stage Thrust Vector Control (TVC) system, inverting steering commands and causing trajectory degradation leading to the loss of the vehicle. The detailed series of causes are described as (i) a misleading integration procedure causing (ii) an inversion of electrical connections, not detected through (iii) the different control steps and tests executed between the integration of the AVUM upper stage and the final acceptance of the launcher due to some inconsistencies between specific requirements and prescribed controls.
"Genauer gesagt kommt die IEC zu dem Schluss, dass die Fehlerursache des VV17 nicht auf einen Fehler in der Qualifikation des Entwurfs zurückzuführen ist, sondern auf die falsche Führung und Verbindung der Steuerleitungen der elektromechanischen Aktuatoren der AVUM-Schubvektorsteuerung der oberen Stufe (TVC)-System, das Lenkbefehle umkehrt und eine Verschlechterung der Flugbahn verursacht, die zum Verlust des Fahrzeugs führt. Die detaillierte Reihe von Ursachen wird beschrieben als (i) ein irreführender Integrationsvorgang, der (ii) eine Inversion elektrischer Verbindungen verursacht, die nicht durch (iii) die verschiedenen Kontrollschritte und Tests erkannt wird, die zwischen der Integration der oberen AVUM-Stufe und der endgültigen Abnahme des Trägers ausgeführt werden aufgrund einiger Inkonsistenzen zwischen spezifischen Anforderungen und vorgeschriebenen Kontrollen."

Zitat
A comprehensive set of both immediate and permanent recommendations has been presented by the IEC to ensure safe and prompt return to flight, as well as to ensure launch vehicles reliability on the long term. The first set of recommendations include additional inspections and tests on the next two Vega launchers, whose hardware is already totally or partially produced, and workmanship. Permanent recommendations have been proposed to further mitigate the identified root causes, regarding the manufacturing, integration and acceptance processes on Vega assembly lines in Italy and its final acceptance in French Guiana.
"Die IEC hat eine umfassende Reihe von sofortigen und dauerhaften Empfehlungen vorgelegt, um eine sichere und rasche Rückkehr zum Flug sowie eine langfristige Zuverlässigkeit der Trägerraketen zu gewährleisten. Die ersten Empfehlungen umfassen zusätzliche Inspektionen und Tests der nächsten beiden Vega-Trägerraketen, deren Hardware bereits ganz oder teilweise hergestellt wurde, sowie die Verarbeitung. Es wurden dauerhafte Empfehlungen vorgeschlagen, um die identifizierten Grundursachen in Bezug auf die Herstellungs-, Integrations- und Abnahmeprozesse an Vega-Montagelinien in Italien und deren endgültige Abnahme in Französisch-Guayana weiter zu mildern."

McPhönix

  • Gast
Re: SEOSat-Ingenio & TARANIS auf Vega (VV17)
« Antwort #58 am: 19. Dezember 2020, 18:21:37 »
Gut daß man die Vega nicht gleich aufgibt. Ich finde die als relativ einfaches Wekzeug für kleine Aufgaben gut. Sie ist freilich nicht extrem billig, aber man muß ja auch den Standort, die umgebende eingefahrene Struktur und Personal einberechnen.

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17526
Re: SEOSat-Ingenio & TARANIS auf Vega (VV17)
« Antwort #59 am: 20. Januar 2021, 12:51:22 »
Zwei Beiträge verschoben nach https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4208.msg500198#msg500198.

Als Mod: Hier geht es um eine konkrete Mission. Bitte orientiert Euch beim Diskutieren am Threadtitel.

Danke Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Tags: