Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

17. Januar 2021, 16:52:24
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Quantenwellen  (Gelesen 344 mal)

Online Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2642
Quantenwellen
« am: 26. Dezember 2020, 13:02:23 »
Da ich dieses "krasse" Thema nicht unter den Tisch fallen lassen möchte und absolut keinen halbwegs geeigneten Thread finde, mache ich einen dazu auf.

Aus dem verlinkten Artikel:

Zitat
"Der Quantenphysik zufolge verhalten sich Objekte gleichzeitig wie ein Teilchen und eine Welle, was der Laie vielleicht von den Lichtteilchen (Photonen) her kennt, die sich einerseits wie Wellen überlagen und damit verstärken oder auslöschen können (Interferenz), andererseits aber als „Sonnenwind“ zum Beispiel Raumsonden über deren Sonnensegel antreiben können."

In diesem Artikel geht es um die Welleneigenschaft von Heliumdimeren, also Molekülen aus zwei Heliumatomen (nicht zu verwechseln mit Heliumtrimeren, die haben drei Heliumatome):

"Erstmals Quantenwelle im Heliumdimer gefilmt

Ein internationales Wissenschaftsteam der Goethe-Universität Frankfurt und der University of Oklahoma hat erstmals Effekte der Quantenphysik an einem auseinanderbrechenden Heliumdimer gefilmt. Der Film zeigt die Überlagerung von Wellen zweier Ereignisse, die mit unterschiedlicher Wahrscheinlichkeit gleichzeitig auftreten: Der Fortbestand und das Auseinanderbrechen des Heliumdimers. Die Methode könnte künftig erlauben, das Entstehen und den Zerfall quantenphysikalischer Efimov-Systeme experimentell zu verfolgen. Eine Pressemitteilung der Goethe-Universität Frankfurt am Main."



Prof. Reinhard Dörner (links) und Dr. Maksim Kunitzki vor dem COLTRIMS-Reaktionsmikroskop an der Goethe-Universität Frankfurt, mit dessen Hilfe die „Quantenwelle“ beobachtet werden konnte.
(Bild: Goethe-Universität Frankfurt)


Weiter in der Pressemitteilung der Uni Frankfurt/Main:
https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/25122020150143.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

McPhönix

  • Gast
Re: Quantenwellen
« Antwort #1 am: 26. Dezember 2020, 13:09:06 »
Interessante Sache. Motto "warum soll nur ein Photon...? "
Auch interessant wären die "Umgebungsbedingungen", in denen man das Dimer geknackt hat. Und warum man nicht erstmal Wasserstoff genommen hat, was man als Laie logischer sehen würde. Letzteres kann freilich mit dem Nachweisaufwand zusammenhängen.

Online Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2642
Re: Quantenwellen
« Antwort #2 am: 26. Dezember 2020, 13:19:17 »
Die Umgebungsbedingungen werden beschrieben - 263°C und Einsprühen in Vakuum (--> weitere Abkühlung).
Außerdem ist die Bindungsenergie zwischen Heliumatomen (Edelgas!) so gering, dass ein Laserimpuls ausreicht, um diese Bindung wieder aufzulösen, dadurch kommt es erst zu der "Wellenerscheinung".

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

McPhönix

  • Gast
Re: Quantenwellen
« Antwort #3 am: 26. Dezember 2020, 13:35:50 »
Oh Gott, auf das Zweite hätt ich auch allein kommen können  :-[

Naja, ich hoffe doch, sie werden ihre Ehre dransetzen , das auch bei Wasserstoff zu wiederholen. Erst dann wäre es eine logische Reihe.

( Bis hin zu einem Stoff für SF Schreiber "Liebling, ich habe Deinen Lippenstift in eine Welle verwandelt" )

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3056
  • DON'T PANIC - 42
Re: Quantenwellen
« Antwort #4 am: 26. Dezember 2020, 14:01:59 »
Da ich dieses "krasse" Thema nicht unter den Tisch fallen lassen möchte und absolut keinen halbwegs geeigneten Thread finde, mache ich einen dazu auf.

Ich würde einen solchen Thread unter "Technik & Wissenschaft: Astronomie" suchen, auch wenn die Astronomie nur sehr am Rande tangiert wird.
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline sophismos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 169
Re: Quantenwellen
« Antwort #5 am: 01. Januar 2021, 18:20:57 »
Die Umgebungsbedingungen werden beschrieben - 263°C und Einsprühen in Vakuum (--> weitere Abkühlung).
Außerdem ist die Bindungsenergie zwischen Heliumatomen (Edelgas!) so gering, dass ein Laserimpuls ausreicht, um diese Bindung wieder aufzulösen, dadurch kommt es erst zu der "Wellenerscheinung".

Viele Grüße
Rücksturz

Dann müßte die Quantenwelle im Microwellenbereich sein. Die 10 K sind nur 7 K über der Kosmischen Hintergrundstrahlung. Der Detektor dürfte dem in der Raumsonde Planck ähnlich sein.

Tags: