Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

18. Juli 2019, 12:54:59
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Freie Energie Technologien  (Gelesen 3303 mal)

Skymaster

  • Gast
Freie Energie Technologien
« am: 14. Februar 2007, 17:39:16 »
die irische firma steorn behauptet in der internationalen fachzeitschrift the economist, auf ihrer homepage

www.steorn.net unter news

und im tv-interview mit dem wissenschaftsgenie der firma,
das unter www.youtube.com  und eingabe steorn bei serach zu finden ist

daß sie freie energie technologie entwickelt,

sauberer, kostenloser und im prinzip unendliche energiegewinnung jetzt möglich ist...

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Freie Energie Technologien
« Antwort #1 am: 14. Februar 2007, 17:58:25 »
Also ich sehe das sehr kritisch. Bevor unabhängige Wissenschaftler das nicht überprüft haben, ist das für mich nicht mehr als eine schönes Märchen. Es haben schon soviele vorher behauptet ein Perpetuum Mobile hergestellt zu haben und doch hat sich schließlich alles als Fälschung herausgestellt.

PS: Ich habe den Thread jetzt ins Schwarze Brett verschoben, da er nichts direkt mit Raumfahrt zu tun hat.
« Letzte Änderung: 14. Februar 2007, 18:01:09 von tobi453 »
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Gero_Schmidt

  • Gast
Re: Freie Energie Technologien
« Antwort #2 am: 15. Februar 2007, 23:18:32 »
Schon wieder? ::) Solche Meldungen gibt es mindestens einmal pro Jahr, ich hab aufgehört zu zählen. Wenn was dran ist, werden wir es noch früh genug erfahren. Bis dahin bin ich (sehr) skeptisch.

Mein persönlicher Favorit was neue, unkonventionelle Energiequellen angeht ist Blachlight Power: http://www.blacklightpower.com/ Das wäre dann auch kein Perpetuum Mobile. Aber auch hier steht der endgültige Beweis natürlich noch aus.

Gero_Schmidt

  • Gast
Re: Freie Energie Technologien
« Antwort #3 am: 15. Februar 2007, 23:26:48 »
Die Steorn-Seite ist extrem informationsarm, kein gutes Zeichen...Das ganze sieht eher nach einem Publicity-Stunt aus.

chritz82

  • Gast
Re: Freie Energie Technologien
« Antwort #4 am: 12. Mai 2009, 21:54:20 »
also ich weis zwar nicht ob das mit normalen magneten auch funktioniert also keine elektromagnete
- denn wir wollen ja energie erzeugen-
aber wenn es geht müsste man doch nur rausfinden(berechnen) wieviel energie man dem kreisel in der mitte abzwacken kann damit er in bewegung bleibt
und mit der energie die man dem kreisel abzwackt könnte man ja was anstellen oder?
wenn der kreisel zb einen dynamo antreibt

ich hab zwar mal gehört (also weis es nicht genau) das auch normale magnete irgendwann ihre wirkung verlieren aber bis dahin könnte man daraus doch energie gewinnen oder?


http://www.youtube.com/watch?v=oyzFk3KV3rw&feature=related

grüße chritz

cake

  • Gast
Re: Freie Energie Technologien
« Antwort #5 am: 13. Mai 2009, 09:31:43 »
Hi
Also chritz82 aus einem statischen Magnetfeld kannst du keine Energie "rausholen". Du kannst erst Energie abzapfen wenn du dich im Magnetfeld bewegst. Blöd gesagt, jedesmal wenn du eine Magnetlinie durchdringst kannst du Energie "erzeugen". Allerdings nie mehr als du für die Bewegung aufbringen mustest.

Was steorn angeht. Wollen die das Erdmagnetfeld nutzen für die Energie"erzeugung"?
Die letze News dazu ist 2 Jahre her.. ist also ein Flop geworden ;)


Palin

  • Gast
Re: Freie Energie Technologien
« Antwort #6 am: 16. Mai 2009, 13:33:11 »
Hi Zusammen

Nun um erstmal auf das YouTube Video einzugehen.
Für mich sieht es so aus als ob auf der einen Spule eine Wechselspannung anliegt.
Was einfach für sorgt das wir ein wechselndes Magnetfeld bekommen. Die rotierende Scheibe wird wohl einen Dauermagneten beinhalten, do das wir hier im Prinzip nichts anders als einen Motor haben. 
Da der Magnet in der Scheibe sich dreht ändert sich natürlich auch ihr Magnetfeld so das in der zweiten Spule ein Strom induziert wird, was nichts anderes ist als ein Dynamo.
(Wenn nicht sogar direkt von der 1. in die 2. Spule Strom induziert wird.)

Was dass ganze mit freier Energie zutun haben soll ist mir nicht ganz klar.


@chritz82
Wenn ich die Reibung vernachlässige kann ich den Kreisel genau soviel Energie  abzwacken wie ich vorher rein gesteckt habe.
Aber dass hat ja cake auch schon erläutert.

Mit freundlichen Grüßen
Palin

knt

  • Gast
Re: Freie Energie Technologien
« Antwort #7 am: 18. Mai 2009, 08:04:30 »

Die Gesamtmenge der Energie (und damit der Masse) im Universum ist eine Konstante, eine fixe nicht veränderbare Größe. Das gilt jedenfalls unter der Annahme, dass das Universum ein abgeschlossenes System ist.

Immer nach dem man Energie von einer Art in eine andere umgewandelt hat, ist von der einen Art weniger und von anderen Arten mehr da.

Die Frage ist also nur: Aus welchem Top können wir Energie abzweigen ohne das es negativ auffällt. Oder besser noch: Wie tuen wir die Energie wieder in den Topf zurück aus dem wir sie genommen haben, nach dem wir sie genutzt haben?

hakkikt

  • Gast
Re: Freie Energie Technologien
« Antwort #8 am: 23. Juli 2009, 11:08:38 »
Meiner bescheidenen Meinung nach läuft das alles unter dem Gedanken: Wenns zu schön ist, um wahr zu sein, dann ist es eben nicht wahr.
Menschen, die mit den Wunschvorstellungen anderer Menschen Geld zu machen versuchen, gibt es, seit es Menschen und Geld gibt. :)

Offline Meagan

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 584
Re: Freie Energie Technologien
« Antwort #9 am: 08. August 2009, 22:30:39 »
Die Antwort ist einfach und simpel:

Der Energieerhaltungssatz: Energie kann nicht erzeugt werden oder verloren gehen. Sie kann nur in andere Formen umgewandelt werden.

Wer das Gegenteil behauptet ist nach heutigem Stand des Wissens zu 101% ein Scharlatan. Es hat schon sehr viele Perpeduum mobile Experimente gegeben. Bei allen stellte sich irgendwann heraus das die Anfangsenergie irgendwann in Wärme umgewandelt worden ist und letztendlich verloren ging.

Also verabschiedet Euch von der Idee, daß so etwas auch nur im Ansatz möglich sein könnte. Alles Blödsinn ! Es gibt keine "Freie Energie".

Tags: