Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

26. September 2020, 17:18:42
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten  (Gelesen 23418 mal)

Offline fl67

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2238
Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
« Antwort #25 am: 04. März 2016, 22:22:34 »
Der Raumfahrtexperte und stellvertretende Chefredakteur der Zeitschrift „Raumfahrt Concret“, Hartmut E. Sänger, ist am 17. Dezember 2015 im Alter von 63 Jahren verstorben.
Nachruf in Raumfahrt Concret: http://www.raumfahrt-concret.de/.cm4all/iproc.php/RC-91/RC-Nachruf.pdf

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
« Antwort #26 am: 04. März 2016, 22:41:38 »
Ich hatte mal (vor 10 Jahren oder so) einen Emailaustausch mit H.E. Sänger. Später habe ich gesehen, dass er eine meiner Emails als Leserbrief in der RC veröffentlicht hatte. Leider konnte ich mich nie mit ihm persönlich unterhalten, obwohl er mir einmal viele Jahre später bei irgendeiner Raumfahrtveranstaltung über den Weg gelaufen ist. Da hatte ich nur gerade andere Dinge im Kopf und kam nicht dazu ihn anzusprechen.

Jetzt ist er leider tot... :(

Offline fl67

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2238
Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
« Antwort #27 am: 21. März 2016, 14:26:52 »
Der Raumfahrtingenieur und Professor für Raumfahrttechnik Harry O. Ruppe ist am 12. März 2016 im Alter von 86 Jahren in München verstorben.

Zitat von: Wikipedia
Harry O. Ruppe machte nach dem Zweiten Weltkrieg in Leipzig sein Abitur und nahm dort ein Physik-Studium auf. Bald wechselte er an die Technische Hochschule Berlin, an der er auch 1963 mit der Arbeit Über die Kosten bemannter Marsflüge promoviert wurde. In der Nachkriegszeit vor und während des Apollo-Programms arbeitete er im Team von Wernher von Braun in Huntsville, Alabama. Die erste Mondsonde Pioneer 4 wurde von ihm mitentwickelt und startete am 3. März 1959.

Im Jahre 1966 wurde er an die Technische Universität München berufen und übernahm den Lehrstuhl für Raumfahrttechnik, den er bis 1994 innehatte.

R.I.P.


Bild: fl67

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8814
Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
« Antwort #28 am: 21. März 2016, 21:03:15 »
Oh nein, das ist traurig.... :(

Habe ihn in den 70ern selbst kennengelernt. Damals gab es in D nur 2 Lehrstühle für Raumfahrttechnik. Einen in West-Berlin (Heinz-Hermann Koelle, schon vor einigen Jahren verstorben) und den von H.O.Ruppe in München. Beide waren zuvor im v.Braun-Team in Huntsville gewesen.

R.I.P.

Gruß
roger50


Offline proton01

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1798
Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
« Antwort #29 am: 21. März 2016, 22:04:34 »
Ich hatte das Glück ihn kennenlernen zu dürfen. Harry O. war eine besondere Persönlichkeit. Als nach dem Challenger Unglück die Fernsehkommentatoren meinten es gäbe ca. 6 Monate Unterbrechung des Programms, sagte Harry O. gleich, unter 2 Jahren geht das nicht. Er hatte (leider) recht.

Mit ihm hat ein weiterer Raumfahrtenthusiast uns verlassen, der unbeirrt seine Meinung vertrat, egal was opportun war. Und mit seiner Fachkenntnis war er im allerhöchsten Maße befähigt ein  schnelles und richtiges Urteil zur jeweils aktuellen Lage der Raumfahrtprogramme zu fällen.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8814
Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
« Antwort #30 am: 21. März 2016, 22:29:08 »
Die erste Mondlandung wurde seinerzeit vom WDR direkt übertragen. Dabei saßen sowohl Prof.Koelle als auch Prof.Ruppe im Studio zwecks Kommentare.

Gibt es auch bei YT. Am Anfang spricht Prof.Koelle, rechts neben ihm Prof.Ruppe. Er spricht gleich nach Koelle.


https://www.youtube.com/watch?v=CxVOXs4iV8M

Wollte das einstellen, da viele sicher noch nie was von diesen Fachmännern, die viele deutsche Raumfahrtingenieure ausbildeten, gehört haben.

Gruß
roger50
« Letzte Änderung: 22. März 2016, 00:09:14 von roger50 »

Offline fl67

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2238
Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
« Antwort #31 am: 22. September 2016, 09:52:01 »
Der NASA-Ingenieur Jack Garman ist am Dienstag, 20. Sept. 2016, im Alter von 72 Jahren verstorben.
Er arbeitete während des Apollo-Programms in der Missionskontrolle in Houston.

Als während der Landung von Apollo 11 auf dem Mond der Bordcomputer diverse Alarme auslöste (1201 und 1202), war er derjenige, der in der Hektik entschied dass diese Alarme kein Abbruchkriterium sind und die Landung fortgeführt werden kann.

http://www.collectspace.com/news/news-092016a-obituary-jack-garman-apollo11.html


Bild: NASA / collectSpace

Online tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6205
  • Real-Optimist
Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
« Antwort #32 am: 05. April 2017, 16:40:37 »
Das KSC der NASA ehrt sechs weitere Berichterstatter und Medienvertreter, die jahrelang die Öffentlichkeitsarbeit der NASA unterstützt haben.

Bruce Hall, Scott Harris, Bill Johnson, Warren Leary, Robert B. (Bob) Murray, Phil Sandlin

https://www.nasa.gov/press-release/nasa-s-kennedy-space-center-announces-2017-chroniclers

Offline fl67

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2238
Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
« Antwort #33 am: 20. Juni 2017, 13:32:43 »
Bill Dana, amerikanischer Comedian, ist im Alter von 92 Jahren verstorben.
Bekannt ist er u.a. für seine Figur "José Jiménez", der  "achte Mercury-7-Astronaut",  in den 1960er Jahren. 
Die Mercury-Astronauten liebten diesen Sketch, und José Jiménez wurde inoffizielles Maskottchen des Mercury-Programms.


Bild: collectSpace / NBC

Bericht (engl.):
http://www.collectspace.com/news/news-061917a-obituary-bill-dana-jose-jimenez-astronaut.html


https://www.youtube.com/watch?v=ncBSOyte6lA


Offline fl67

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2238
Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
« Antwort #34 am: 30. Mai 2018, 06:05:44 »
Der österreichische Weltraummediziner Herbert Pichler ist am Sonntag im Alter von 96 Jahren gestorben.

Den älteren Lesern hier ist er vielleicht noch als Moderator der ersten Mondlandung im ORF bekannt.
Er sendete 28 Stunden lang ohne Pause, was ihm die Spitznamen "Mondpichler" und "Hals-NASA-Ohren-Arzt" einbrachte.

https://de.wikipedia.org/wiki/Herbert_Pichler

Online tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6205
  • Real-Optimist
Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
« Antwort #35 am: 23. Juli 2019, 07:56:24 »
Chris Kraft, erster NASA Flugdirektor, ist im Alter von 95 Jahren verstorben.



https://spacepolicyonline.com/news/legendary-nasa-flight-director-chris-kraft-dies/#.XTaGfI16YmY.twitter

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2365
Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
« Antwort #36 am: 07. Februar 2020, 11:35:25 »
Ich finde keinen besseren Thread:

"Vater der Multispektralkamera MKF-6 verstorben

Am 29. Dezember 2019 verstarb Dr. Achim Zickler. Er wurde 83 Jahre alt. Die Trauerfeier fand am 24. Januar 2020 in Jena statt."


Bedienfeld der MKF-6 in Moskau.
(Bild: Andreas Weise.)

Weiter im Artikel von Andreas Weise:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/03022020170808.shtml

Viele Grüße
Rücksturz

Offline Enki

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 430
Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
« Antwort #37 am: 07. Februar 2020, 12:26:00 »
Danke für den Hinweis. Der Artikel war wirklich interessant.  :) Abseits von den schrecklichen Medien, habe ich im Internet einiges gefunden. Das waren in Jena wirklich gute Leute.
Ja, ich gehörte auch zu den "Multispektakel-Kamera"-Fans. :-[ Aber mir ging die Propaganda einfach auf den Keks.
Harvard-Professor Avi Loeb: „Wissenschaft ist keine Glaubenssache, sondern eine Frage von Beweisen. Vor der Zeit zu entscheiden, was wahrscheinlich ist, begrenzt die Möglichkeiten. Es ist wert, Ideen auszusprechen und später die Daten richten zu lassen.“

Online McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3598
Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
« Antwort #38 am: 07. Februar 2020, 13:16:06 »
Für die damalige Zeit war das schon ein tolles Teil. Na ja wenigstens hat sie später nochmal bei der Suche nach dem Bernsteinzimmer geholfen  ;D ;D ;D
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1477
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
« Antwort #39 am: 10. Februar 2020, 09:54:50 »
Das Raumfahrt-Magazin RaumfahrtConcret bringt in seiner neusten Ausgabe einen sehr  persönlich gehaltenen Nachruf von Uwe Schmaling auf Herrn Dr. Achim Zickler. Vorab ist dieser als PDF hier zu lesen:
http://www.raumfahrt-concret.de/index.php/;focus=STRATP_cm4all_com_widgets_News_2799011&path=?m=d&a=20180127115809-4438&cp=1

Offline Ariane 42L

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
« Antwort #40 am: 12. Februar 2020, 14:14:09 »
Am 30. Januar dieses Jahres ist im Alter von 93 Jahren der Schweizer Wissenschaftler Prof. Dr. Johannes Geiss verstorben.

Johannes Geiss leitete das Berner Solarwindsegel-Experiment des Apollo-Programms, mit dem es ihm und seinem Team gelang, das erste Sonnenwindmaterial überhaupt auf die Erde zu bringen.

https://www.nzz.ch/wissenschaft/johannes-geiss-der-physiker-mit-dem-sonnenwindsegel-ist-tot-ld.1538396
https://www.mps.mpg.de/6486510/pm-2020-02-06-trauer-um-johannes-geiss


NASA-Photo AS11-40-5873

Am 21. Juli 1969 steht Buzz Aldrin neben den Berner Solarwindsegel-Experiment, welches auch als «Swiss Flag» oder Solar Wind Composition (SWC) bezeichnet wird.

Offline fl67

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2238
Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
« Antwort #41 am: 21. Februar 2020, 10:06:03 »
Die russische Raumfahrtmedizinerin Inessa Benediktowna Koslowskaja ist am 19. Februar 2020 im Alter von 92 Jahren verstorben.


Bild: Wikimedia / IMBP, mehr Fotos: http://www.imbp.ru/WebPages/win1251/News/2017/IBK.html

Zitat
...
1977 wurde Koslowskaja Laboratoriumsleiterin im Institut für Medizinisch-Biologische Probleme (IMBP), das 1963 auf Initiative Sergei Pawlowitsch Koroljows und Mstislaw Wsewolodowitsch Keldyschs als Forschungsinstitut für Raumfahrtmedizin gegründet worden war. Ihr wissenschaftlicher Lehrer war der Institutsdirektor Oleg Georgijewitsch Gasenko. Koslowskaja wurde zur Professorin ernannt. 1986 wurde sie Leiterin der Abteilung für sensomotorische Physiologie und Prävention. Mit ihren Untersuchungen zu den Bewegungsabläufen in der Schwerelosigkeit lieferte sie wichtige Beiträge zur bemannten Raumfahrt mit langen Aufenthaltsdauern. Im Rahmen des Bion-Programms organisierte sie mit ihren Mitarbeitern die Experimente mit Affen auf den Satelliten Kosmos 1514 (Bion 6, 1983), Kosmos 1659, Kosmos 1887 (Bion 8, 1987), Kosmos 2044 (Bion 9, 1989) und Kosmos 2229 (Bion 10, 1992).
Koslowskaja leitete das Programm für die internationalen neurophysiologischen Untersuchungen auf den Raumstationen Saljut 6, Saljut 7 und Mir in Zusammenarbeit mit Experten in Kuba, Indien, Bulgarien, Österreich, Frankreich, Deutschland, Kanada, Japan und den USA. Koslowskaja wurde Mitglied des Präsidiums der International Academy of Astronautics und Vorsitzende der Kommission für Lebenswissenschaft. Sie wurde ständiges Mitglied der Kommission für Gravitational Physiology der International Union of Physiological Sciences, ständiges Mitglied des Programmkomitees der Kongresse der International Astronautical Federation und arbeitete im Committee on Space Research (COSPAR ) mit. Seit 1996 war sie Fakultätsmitglied der International Space University. 2000 wurde sie Korrespondierendes Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften (RAN).
Quelle: Wikipedia  https://de.wikipedia.org/wiki/Inessa_Benediktowna_Koslowskaja

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8814
Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
« Antwort #42 am: 24. Februar 2020, 21:45:10 »
Die NASA-Mathematikerin Katherine Johnson ist im Alter von 101 verstorben. Sie war eine der ersten Frauen bei der damals männerdominierten Organisation, galt als Mathematik-Genie und hat die Flugbahnen der bemannten Raumschiffe von Mercury bis Apollo berechnet. Sie hat 33 Jahre für die NASA gearbeitet und wurde von Präsident Obama mit dem höchsten zivilen Orden der USA, Medal of Freedom, ausgezeichnet. Schon vor Jahren hat auch die NASA ein Computercenter nach ihr benannt.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/raumfahrt-pionierin-katherine-johnson-ist-tot-a-6c43fbd3-3513-42e9-8fa7-f1af7c372053

Katherine Johnson in den 60ern mit Rechenschieber und Rechenmaschine, damals Stand der Technik.


NASA

Nachruf von NASA-Administrator Jim Bridenstine:

https://www.nasa.gov/image-feature/celebrating-the-life-and-career-of-katherine-johnson

Gruß
roger50

Offline Herr Senf

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
« Antwort #43 am: 17. März 2020, 16:39:24 »
Juri Gagarins Frau Valentina Gagarina ist im Alter von 85 Jahren (*1935) verstorben.
Sie hatten 1957 geheiratet und hatten 2 Töchter, Jelena und Galina.
Nach dem Absturz Gagarins 1968 arbeitete seine Frau als Biochemie-Laborantin im Sternenstädtchen.
 

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9889
Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
« Antwort #44 am: 17. März 2020, 19:13:56 »
Juri Gagarins Frau Valentina Gagarina ist im Alter von 85 Jahren (*1935) verstorben.
Sie hatten 1957 geheiratet und hatten 2 Töchter, Jelena und Galina. ...
Siehe auch hier https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3193.msg473587#msg473587

Gruß, HausD

Offline Rori

  • Portal Redakteur
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 227
Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
« Antwort #45 am: 02. April 2020, 14:07:02 »
Am 31. März 2020 ist Reimar Lüst im Alter von 97 Jahren gestorben. Er war u.a. Generaldirektor der Esa (von 1984 bis 1990).

Die FAZ schreibt heute im Nachruf: "Als „völliger Neuling“ sei er 1960 zu einem der ersten Treffen zur Vorbereitung europäischer Weltraumaktivitäten geschickt worden. Dann aber wurde aus dem mathematischen Physiker ein Großmeister europäischen Wissenschaftsmanagements... 1963 war er Deutschlands wichtigster Mann bei der Vorläuferorganisation der heutigen Esa..."

Der FAZ-Nachruf ist noch hinter der Bezahlschranke, daher kein Link. Ein englischer Lebenslauf findet sich bei der ESA

http://www.esa.int/About_Us/Corporate_news/Reimar_Luest


Viele Grüße

Roland

« Letzte Änderung: 02. April 2020, 15:33:13 von Rori »

Offline fl67

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2238
Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
« Antwort #46 am: 02. April 2020, 18:51:20 »
Am 31. März 2020 ist Reimar Lüst im Alter von 97 Jahren gestorben. Er war u.a. Generaldirektor der Esa (von 1984 bis 1990).

Lebenslauf auf Wikipedia:  https://de.wikipedia.org/wiki/Reimar_L%C3%BCst

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8814
Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
« Antwort #47 am: 02. April 2020, 20:38:48 »
Ja, Reimar Lüst war ein sehr guter Wissenschaftsmanager, aber auch Kommunikator.

Er war u.a. auch einer der Experten, die 1969 bei der ersten Mondlandung von Apollo-11 im WDR-Studio Fragen beantwortete. Videos dazu gibt's genügend bei YT.

Gruß
roger50

Offline fl67

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2238
Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
« Antwort #48 am: 19. Juni 2020, 19:10:48 »
Der russisch-amerikanische Raumfahrtingenieur und Politikwissenschaftler Sergei Nikititsch Chruschtschow ist gestern, am 18. Juni 2020, im Alter von 84 Jahren verstorben.

Der Sohn des Parteichefs der KPdSU Nikita Chruschtschow war in der Sowjetunion Ingenieur für Raketenbau. Chruschtschow promovierte an der Ukrainischen Akademie der Wissenschaften. Von 1958 bis 1968 war er im OKB-52 Wladimir Tschelomeis am sowjetischen Raketen- und Raumfahrtprogramm beteiligt, speziell an der Entwicklung von Lenksystemen für Marschflugkörper, Mondfahrzeugen und der Proton-Trägerrakete. Für diese Arbeiten erhielt er den Leninpreis und andere sowjetische Auszeichnungen. Von 1968 bis 1991 arbeitete Chruschtschow in leitenden Positionen am Moskauer Institut für Elektronische Steuerungsmaschinen (INEUM).

Ab 1991 war er Politikwissenschaftler an der amerikanischen Brown University, an der er zunächst eine Gastvorlesung über die Geschichte des Kalten Krieges hielt, bevor er sich entschied, in den USA zu bleiben.

Er lebte mit seiner Frau Walentina seit 1991 in den Vereinigten Staaten, 1999 wurde er amerikanischer Staatsbürger.
Chruschtschow lehrte am Watson Institut für Internationale Studien der Brown University, er war Autor von Büchern, darunter auch Werke über seinen Vater.


Text und Bild: Wikipedia
« Letzte Änderung: 19. Juni 2020, 21:30:43 von fl67 »

Offline wulfenx

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 413
Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
« Antwort #49 am: 20. Juni 2020, 00:11:34 »
Rest in Peace

Wieder was gelernt - nämlich, dass der Sohn des sowjetischen "Präsidenten" Amerikaner geworden ist.

Tags: