Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

25. November 2020, 09:25:04
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Astronauten & Kosmonauten Nachrichten  (Gelesen 321358 mal)

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10235
Re: Astronauten & Kosmonauten Nachrichten
« Antwort #775 am: 25. Juni 2020, 07:50:42 »
Denkmal für Igor Wolk

In Schukowski (bei Moskau, dort findet die MAKS statt) wurde am 24.06.2020 ein Denkmal für Igor Wolk enthüllt
An der feierlichen Eröffnung nahmen die Führer der Luft- und Raumfahrtunternehmen, Piloten und Astronauten teil


                                                                                                                Bild: Schukowski life

Das Denkmal für Igor Wolk in Schukowski (bei Moskau)                                 Bild: via NovKos

Mehr zu Igor Wolk gibt es HIER bei Rcon: Museums-BURAN OK-GLI  und  beim ZPK/CTC  sowie bei Wikipedia .               

Gruß, bleibt gesund und locker, aber seit auch diszipliniert, HausD

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2686
Re: Astronauten & Kosmonauten Nachrichten
« Antwort #776 am: 25. Juni 2020, 08:19:15 »
Zum unteren Bild:
sind die Suchojs mit Absicht über das Denkmal geflogen oder waren sie gerade an der Luftparade zum Jahrestag der Siegesparade vom 24.6.1945 beteiligt?!

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10235
Re: Astronauten & Kosmonauten Nachrichten
« Antwort #777 am: 25. Juni 2020, 11:32:22 »
... sind die Suchojs mit Absicht über das Denkmal geflogen oder waren sie gerade an der Luftparade zum Jahrestag der Siegesparade vom 24.6.1945 beteiligt?! 
Hatte ich mich auch gefragt ... und habe mir geantwortet : Zwei Flieger mit einer Kameraklappe ... Poljakow ist eben auch ein guter Fotograf !

Gruß, bleib gesund und locker, HausD

Offline Ijon

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 274
Re: Astronauten & Kosmonauten Nachrichten
« Antwort #778 am: 25. Juni 2020, 12:05:54 »
Kam Igor Wolk nicht bei einer Vorführung von Suchoi Flugzeugen ums Leben als die zusammenstießen?
Alle auf der Welt ist russische Erfindung, bis auf Kommunismus, der ist Kapitalistische Erfindung.
 Boris Iljewitsch Saranow, Parapsychologe.

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10235
Re: Astronauten & Kosmonauten Nachrichten
« Antwort #779 am: 25. Juni 2020, 15:32:32 »
Kam Igor Wolk nicht bei einer Vorführung von Suchoi Flugzeugen ums Leben als die zusammenstießen?
Ja, er kam nicht ... ums Leben.  Denn:
Geboren:    12. April 1937,    Smijiw,   Ukraine
Gestorben:   3. Januar 2017, Plowdiw, Bulgarien

Gruß, HausD

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1436
Re: Astronauten & Kosmonauten Nachrichten
« Antwort #780 am: 25. Juni 2020, 16:13:02 »
Damit also eher unwahrscheinlich, aber bei diesen alten Haudegen ist wohl nichts unmöglich.
John Glenn ist ja mit 77 Jahren auch nochmal für mehr als 8 Tage ins All geflogen.
Ich hab auch mal etwas nachgesucht, aber die Todesursache hab ich nirgends gefunden.

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10235
Re: Astronauten & Kosmonauten Nachrichten
« Antwort #781 am: 25. Juni 2020, 18:24:39 »
... Ich hab auch mal etwas nachgesucht, aber die Todesursache hab ich nirgends gefunden.
Auf dem Totenschein steht : Natürlich ...
Also keine Spekulation über Zusammenstoß  ... in Bulgarien
Beim ZPK steht : ging aus dem Leben
( hier nachzulesen: ZPK/CTC  unter "Ушёл из жизни советский космонавт Игорь Петрович Волк  )

Gruß und locker aber auch diszipliniert bleiben, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10235
Re: Astronauten & Kosmonauten Nachrichten
« Antwort #782 am: 25. Juni 2020, 20:55:56 »
... Ich hab auch mal etwas nachgesucht, aber die Todesursache hab ich nirgends gefunden.
... Natürlich ... 
...  die Ursache doch nicht natürlich,
Leider doch am 03.01.2017 an den Folgen eines Unfalls in Bulgarien verstorben   ... Leider

 Beim ZPK steht halt nur : ging aus dem Leben ( hier : ZPK/CTC  , aber er war ja da schon Privatperson, da er 1996 aus der Kosmonautengruppe ausgeschieden ist.

Gruß und locker aber auch diszipliniert bleiben, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10235
Re: Astronauten & Kosmonauten Nachrichten
« Antwort #783 am: 25. Juni 2020, 21:40:10 »
Nun habe ich auch noch etwas gesucht und habe das gefunden:

Der Nachruf von  Wadim Lukaschewitsch vom 4. Januar 2017 :

"Mein letztes Treffen mit Igor Petrowitsch im letzten Jahr - wir waren zusammen im Planetarium des Moskauer Pionierpalastes. Er war bereits sehr krank, bewegte sich schwer, blieb aber dennoch er selbst - bescheiden, sehr freundlich, witzig, väterlich fürsorglich, mit einem offenen Lächeln und einem unveränderlichen Funkeln in den Augen ...

Die Welt ist noch eine Person kleiner und schlimmer geworden ..."

Gruß, bleibt gesund und locker, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10235
Re: Astronauten & Kosmonauten Nachrichten
« Antwort #784 am: 25. Juni 2020, 22:10:53 »
Bilder vom Begräbnis

Die Trauerfeier für den Piloten-Kosmonauten Igor Wolk fand am 10.01.2017 im Kulturpalast von Schukowski bei Moskau statt.


Viele Ehrengäste und Hunderte Bewohnern verabschiedeten Igor Wolk           Bild: Nachrichtenagentur Schukowski

Der Sarg mit dem Körper des Kosmonauten, Helden der UdSSR, geehrter Testpilot der UdSSR Igor Volk, wurde auf dem Bykowski-Gedenkfriedhof in Schukowski beigesetzt.


Der Trauerzug zum Friedhof                                                                      Bild: Nachrichtenagentur Schukowski

Gruß, bleibt gesund und locker, HausD

Offline Sternfahrer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 141
Re: Astronauten & Kosmonauten Nachrichten
« Antwort #785 am: 26. Juni 2020, 01:42:28 »
Kam Igor Wolk nicht bei einer Vorführung von Suchoi Flugzeugen ums Leben als die zusammenstießen?
Da verwechselst und vermischst Du wohl die Schicksale von einigen der am Buran-Programm beteiligten Testpiloten, die eine Kosmonautenausbildung absolvierten und zum Teil auch schon für die ersten geplanten, bemannten Buran-Missionen eingeplant waren, und in verschiedene, zeitlich auseinander liegende Flugzeugunglücke involviert waren:

- Alexander Schtschukin (ursprünglich als Copilot der Backup-Crew bei der ersten Buran-Mission vorgesehen) kam 1988 beim Absturz einer einmotorigen Kunstflugmaschine Su-26M während eines Testflugs in Schukowski ums Leben, nachdem die Maschine ins Flachtrudeln geraten war. Es war kein anderes Flugzeug in der Nähe.
- Rimantas Stankyavichius (ursprünglich als Copilot der Haupt-Crew bei der ersten Buran-Mission vorgesehen) kam 1990 beim Absturz eines Su-27 Kampfjets bei einer Airshow in Italien ums Leben, als er die Maschine nach einem Looping nicht mehr rechtzeitig abfangen konnte, weil der Looping zu tief angesetzt war. Dies war eine Solodemo im reservierten Luftraum einer Airshow, also ohne Involvierung anderer Flugzeuge.
- Sergej Treswjatski (Abschluss der Kosmonautenausbildung 1987 und an diversen Testflügen mit MiG-25 und Tu-154LL im Rahmen des Buran-Programmes beteiligt) war 1993 am Zusammenstoss zweier MiG-29 Kampfjets bei der Airshow in Fairford, England beteiligt, bei dem er und der Pilot der zweiten Maschine sich mit ihren Schleudersitzen retten konnten und so unverletzt überlebten. Das letzte Mal als ich ihn traf, bei der MAKS 2017, arbeitete er für die Firma Zvezda, die unter anderem den K-36 Schleudersitz entwickelt hatte, der ihm damals das Leben gerettet hat.
Pojechali!

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10235
Re: Astronauten & Kosmonauten Nachrichten
« Antwort #786 am: 26. Juni 2020, 05:57:08 »
Kam Igor Wolk nicht bei einer Vorführung von Suchoi Flugzeugen ums Leben als die zusammenstießen?
Da verwechselst und vermischst Du wohl die Schicksale von einigen der am Buran-Programm beteiligten Testpiloten...

- Alexander Schtschukin ...
- Rimantas Stankyavichius ...
- Sergej Treswjatski ... Das letzte Mal als ich ihn traf, bei der MAKS 2017, arbeitete er für die Firma Zvezda, die unter anderem den K-36 Schleudersitz entwickelt hatte, der ihm damals das Leben gerettet hat.

Danke Sternfahrer für die ausführliche Klarstellung und Beste Grüße, HausD

Offline bluemchen

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 423
Re: Astronauten & Kosmonauten Nachrichten
« Antwort #787 am: 26. Juni 2020, 22:14:32 »
Hier findet sich noch ein Hinweis darauf, das Igor Wolk während eines Bulgarienurlaubes verstarb, ohne nähere Quellen.

https://www.spaceflightinsider.com/obituary/cosmonaut-igor-volk-dead-79/
Verifizieren konnte ich das bisher nicht, den "Urlaub" las ich erstmals und das nimmt erst einmal ein Stück (persönliche) Spekulation.
Ich gebe zu, Igor Wolk beeindruckt in besonderer Weise als eine Ausnahmepersönlichkeit .... Die Worte im Nachruf (f) zeigen auch - er wurde nie stilisiert und steht doch über allem.

Das macht ihn aus, so dürfen wir ihn in der Erinnerung behalten
R.

(Nicht zu vergessen, seine Autogrammstunde in Speyer vor der "OK-GLI", der er das atmosphärische Fliegen beigebracht hat bis hin zur erstmaligen automatischen Landung.
Auch das sind Gänsehautmomente in der Erinnerung.
Einen Link dazu finde ich noch - https://www.lifepr.de/pressemitteilung/auto-technik-museum-sinsheim-ev-co-technik-museum-speyer/Grosses-Interesse-an-Kosmonaut-Igor-Volk-beschert-dem-Technik-Museum-Speyer-eine-weitere-Autogrammstunde/boxid/112011 ,

auch in der Kosmonavtika http://kosmonavtika.com/cosmoperso/cosmonautes/lii/lii1/volk/volk.html ist Igor selbstverständlich zu finden

Offline Ijon

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 274
Re: Astronauten & Kosmonauten Nachrichten
« Antwort #788 am: 26. Juni 2020, 22:41:25 »
Ja, da hab ich ganz besonders geirrt, mir war so als hätte da mal was in der Tagespresse gestanden. Aber das ist nun ein paar Tage länger her, da kann einen die Erinnerung auch trügen. Einer mehr der wirklich fehlen wird.  :'(
Alle auf der Welt ist russische Erfindung, bis auf Kommunismus, der ist Kapitalistische Erfindung.
 Boris Iljewitsch Saranow, Parapsychologe.

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10235
Re: Astronauten & Kosmonauten Nachrichten
« Antwort #789 am: 27. Juni 2020, 11:55:57 »
                          Aimachanow, Muchtar Rabatowitsch

Er wurde am 01 Januar 1967  in Dshusaly, im Bez. Kisilorda, geboren.

1988 wurde er «Flug-Ingenieur» und 2002 erwarb er die Qualifikation «Jurist».
Mai 2003 kam er in das ZPK/CTC "J.Gagarin" als Kandidat zum Forschungs-Kosmonauten
und bestand die Aufnahmeprüfung mit «Ausgezeichnet».
Juni 2005  wurde ihm die Qualifikation «Forschungskosmonaut» vergeben.
Ab 14. August 2014 ist er Testkosmonaut von Roskosmos und wurde im Rahmen einer
Gruppe für Spezialisierungen und Verbesserungen weiter ausgebildet.
                                           (Quelle, Bild: ZPK/CTC )  (s.auch HIER Rcon )

Gruß, bleibt gesund und locker, aber seit auch diszipliniert, HausD
                   Schreibfehler korr., HausD (Danke für den Hinweis)
   
« Letzte Änderung: 27. Juni 2020, 18:19:29 von HausD »

Online Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3109
Re: Astronauten & Kosmonauten Nachrichten
« Antwort #790 am: 28. Juni 2020, 19:37:52 »
Muchtar Rabatowitsch Aimachanow wurde  in Schossaly, im Bez. Qysylorda, geboren.

Man sollte hier noch erwähnen, dass er 1991 kasachischer Staatsbürger wurde, aber 2012 die russische Staatsbürgerschaft annahm.
Er wurde zusammen mit dem Kasachen Aidyn Ajymbetow als erste Astronautengruppe des Landes ausgebildet. Als Ajymbetow anscheint schon frühzeitig für einen Flug bevorzugt wurde,
wechselte Aimachanow die Staatsbürgerschaft, weil er damit seinen Chancen für einen Flug höher einschätzte.
Ajymbetow flog dann - als Ersatz für Sarah Brightman im September 2015 für mehr als eine Woche in den Weltraum.

Ich hoffe für Aimachanow,  dass er schon bald seinen Traum eines Flugs verwirklichen kann.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline BadCop

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 358
Re: Astronauten & Kosmonauten Nachrichten
« Antwort #791 am: 28. Juni 2020, 22:06:06 »
Hallo,

ich habe gerade den Wikipediaartikel zu Igor Volk gelesen und bin darüber gestolpert dass da wohl einiges vor allem gegenüber dem russischen Artikel fehlt. Mag jemand unserer Russisch-Kundigen den deutschen Artikel ein wenig pflegen?

Offline Ijon

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 274
Re: Astronauten & Kosmonauten Nachrichten
« Antwort #792 am: 09. Juli 2020, 15:58:59 »
In der DLF Sternzeit von Heute (09.07.20) ein kurzer Bericht wenn aus Raumfahrern Politiker werden: https://www.deutschlandfunk.de/nasa-veteran-kandidiert-fuer-us-senat-mark-kelly-und-die.732.de.html?dram:article_id=480188
Alle auf der Welt ist russische Erfindung, bis auf Kommunismus, der ist Kapitalistische Erfindung.
 Boris Iljewitsch Saranow, Parapsychologe.

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10235
Re: Astronauten & Kosmonauten Nachrichten
« Antwort #793 am: 31. Juli 2020, 20:09:12 »

        Kosmonaut Nikolai Tichonow stieg heute aus

Der Kosmonaut Nikolai Tichonow der seit 2006 in der Kosmonautenriege war, sollte mit Sojus MS-10 zur ISS fliegen.

Doch bei  Nikolai Tichonow stellte man eine medizinische Einschränkung der Flugtauglichkeit fest und während sonst die gesamte Mannschaft ausgetauscht wird, kam es dazu, dass nur er aus der Mannschaft aussteigen musste.

Für die Sojus MS-16 wurde er wieder als Kommandeur vorgesehen und trainierte  mit Andrei Babkin als Bordingenieur.

Doch dann die schlechte Nachricht (hier ...), sie werden aus medizinischen Gründen durch ihre Doubles ersetzt.

Und nun : ...
Am 31. Juli 2020 wurde der Arbeitsvertrag mit dem Forschungskosmonauten Nikolai Tichonow aufgelöst.

Nikolai Tichonow traf diese Entscheidung, das Kosmonautenkorps zu verlassen, im Zusammenhang mit den neuesten Daten zu seinem Gesundheitszustand.             (Quelle: ZPK/Roskosmos )

Gruß, bleibt gesund, HausD
                   

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10235
Re: Astronauten & Kosmonauten Nachrichten
« Antwort #794 am: 03. August 2020, 18:32:02 »
Bykowski-Museum eröffnet

Gestern, am 02.08.2020, zum Geburtstag des Kosmonauten Nr. 5, wurde das Museum Waleri Fedorowitsch Bykowski in Pawlowski Posad, Region Moskau, eröffnet. An der Eröffnungsfeier nahmen Verwandte und Freunde des Kosmonauten, des Helden der Sowjetunion, die erste Kosmonautin der UdSSR, Walentina Tereschkowa, und der Leiter des Kosmonauten-Ausbildungszentrums Pawel Wlasow, teil.


Walentina Tereschkowa würdigt ihren Kollegen Waleri Bykowski

Zur Entstehung des Museums:
Vor einem Jahr unterstützten die Leitung des Kosmonauten-Ausbildungszentrums und das Kosmonautenkorps die Initiative ein Museum zu schaffen.
Ein Petitionsschreiben wurde verschickt, um ein Stipendium des Präsidenten zu erhalten. Jetzt konnte von Pawel Wlasow das Museum eröffnet werden.


Pawel Wlasow legt am Denkmal Waleri Bykowskis Blumen nieder                    (Quelle, Fotos: ZPK/CTC )

Das Museum, das sich nicht weit vom Denkmal Waleri Bykowskis befindet, ist monentan für Besucher geöffnet und zeigt eine Ausstellung der persönlichen Gegenstände und Dokumente des Kosmonauten sowie Fotografien. Anschließend wird hier noch das Archivmaterial von  Waleri Bykowski präsentiert.

Er wurde in Pawlowski Posad, Region Moskau, geboren. Von der 1. bis zur 6. Klasse lernte er an einer Schule in Teheran (Iran), wo damals seine Eltern lebten. Anschließend setzte er seine Schule an der weiterführenden Eisenbahnschule Nr. 1 (für Jungen)  in Moskau fort. 1953 absolvierte er die 6. Militärflugschule für die Erstausbildung zum Piloten.

Der Flugkollege von Sigmund Jähn verstarb am 27. 03.2019 im Alter von 85 Jahren.

Gruß, bleibt gesund, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10235
Re: Astronauten & Kosmonauten Nachrichten
« Antwort #795 am: 03. August 2020, 21:39:32 »
Bykowski-Museum eröffnet (2)

Es sind noch einige Bilder erschienen, auch diese:


Das Denkmal Waleri Bykowskis in Pawlowski Posad, Region Moskau


Fotos im Museum und ...


... auf einem KASBEK-Sitz ein alter Schutzanzug, der mir neu ist ...                         Fotos: 360tv.ru

Gruß, bleibt gesund, HausD

Offline Sternfahrer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 141
Re: Astronauten & Kosmonauten Nachrichten
« Antwort #796 am: 04. August 2020, 01:38:36 »
... auf einem KASBEK-Sitz ein alter Schutzanzug, der mir neu ist ...

Das ist ein Ueberlebensanzug fürs Wasser und nennt sich passenderweise "Forel" (Forelle). Macht so in Flugposition auf einem Kazbek eigentlich wenig Sinn, da er normalerweise nur nach einer Wasserlandung zum Einsatz kommt und natürlich erst kurz vor verlassen des Landemoduls angezogen wird.
Der Anzug ist ein gut isolierter Trockenanzug und der breite Kragen ist ein integrierter, aufblasbarer Schwimmkragen.
Pojechali!

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10235
Re: Astronauten & Kosmonauten Nachrichten
« Antwort #797 am: 24. August 2020, 11:40:52 »

     Kosmonaut Kononjenko

      Verdienstorden in Silber
   
 Kosmonaut Oleg Dimitrijewitsch Kononjenko
            erhielt den Orden für
   "Verdienste um das Vaterland" II. Klasse

Der Held Russlands und Flieger-Kosmonaut 
         der Russischen Föderation,
Oleg Dimitrijewitsch Kononjenko   erhielt den 
Verdienstorden für seinen großen Beitrag zur
Entwicklung  der bemannten Raumfahrt,  für
seinen Mut und die hohe Professionalität  bei
der Untersuchung, Erforschung und Nutzung
  des Weltraums,  gemäß  dem Dekret des
   Präsidenten der  Russischen Föderation 
        vom 21.08.2020,  Nr. 520.

                      (Quelle: ZPK/CTC "J.Gagarin" )

Gruß, bleibt gesund, HausD

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1436
Re: Astronauten & Kosmonauten Nachrichten
« Antwort #798 am: 26. August 2020, 19:39:52 »
Heute, 26.08.20, vor 42 Jahren flog Sigmund Jähn als erster Deutscher ins All!
Auf Soyuz 31 zur Raumstation Saljut 6 und für 8 Tage.
(Er starb 21.09.2019 mit 82 Jahren)

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10235
Re: Astronauten & Kosmonauten Nachrichten
« Antwort #799 am: 26. August 2020, 21:45:56 »
Heute waren trotz des schlechten Wetters nahezu 100 an seinem Grab in Strausberg und haben Ihm ihre Ehre erwiesen und sich an seine offene und ehrliche, stets hilfsbereite Art erinnert.
Auch ich war mit einem Freund aus seiner Heimat dort.  HausD

Tags: