Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 12

08. April 2020, 21:00:18
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: verschärfte Umweltanforderungen für Protonstart  (Gelesen 935 mal)

Online Uwe

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 290
verschärfte Umweltanforderungen für Protonstart
« am: 13. Juni 2007, 04:20:37 »
Zitat
ASTANA, 12. Juni (RIA Novosti). Kasachstan will die Kontrolle über Starts der russischen Proton-Raketen vom kasachischen Weltraumbahnhof Baikonur verschärfen.

"Die Proton-Raketen machen uns große Sorgen, weil sie giftiges Heptyl als Treibstoff verbrauchen", sagte Talgat Mussabajew, Chef der kasachischen Raumfahrtorganisation, am Dienstag. "Wir haben eine Arbeitsgruppe gebildet, die schärfere Umweltanforderungen ausarbeiten soll", sagte Mussabajew auf einer Sitzung der kasachischen Regierung in Astana.

Nach seinen Worten erlauben die jetzigen russisch-kasachischen Vereinbarungen Russland, Proton-Raketen ohne Kontrolle durch kasachische Experten zu starten. Kasachstan wolle diese Vereinbarungen revidieren, weil ein jeder solcher Start mehrere Hektar kasachischen Boden verunreinige.

Mussabajew versicherte jedoch, dass der für den 7. Juli geplante Start einer russischen Proton-M-Rakete mit einem US-Satelliten nicht abgesagt wird.
http://de.rian.ru/russia/20070612/67096166.html

Die Umweltverschmutzung wird durchaus ein großes Problem sein. Ob das jedoch der wirkliche Grund ist, wage ich zu bezweifeln. Es ist nicht das erste mal, dass Kasachstan ein Startverbot verhängt. Vor acht Jahren war der Umweltschutz nur ein vorgeschobener Grund, um (gerechtfertigte) Pachtschulden einzutreiben. Mal sehen, was dieses mal noch kommt.
http://www.space-odyssey.de/news/sn7_99.htm#Ru%DFlands%20Raumfahrt

Vielleicht können die sich ja darauf einigen, die Proton weiter zu starten und im Gegenzug die maroden Erdöl-Pipelines zu flicken, die eine Verschmutzung in einer völlig anderen Größenordnung verursachen.

Gruß Uwe
« Letzte Änderung: 22. April 2009, 22:15:20 von Speedator »

H.J.Kemm

  • Gast
Re: verschärfte Umweltanforderungen für Protonstar
« Antwort #1 am: 13. Juni 2007, 05:02:44 »
Moin Uwe,

aber die *Proton-M/Breeze-M* mit dem Satelliten *Direc TV-10* wird am 7. Juli 2007 starten können.

Das hatten wir ja schon bestätigt im Thread >>>

Jerry

Tags: