Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

20. September 2019, 01:01:57
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: NASA  (Gelesen 480595 mal)

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2640
Re: NASA
« Antwort #2225 am: 16. Februar 2019, 10:28:16 »
Nach chinesischen Angaben soll die NASA zwei weitere Sitze in Sojus Kapseln für Herbst 2019 und Frühjahr 2020 gekauft haben.

http://www.spaceflightfans.cn/50944.html#more-50944

Google Übersetzung des Artikels:

IT Home News: Vor einigen Tagen hat die NASA Beschaffungsunterlagen auf ihrer Website veröffentlicht, die den Kauf von zwei "Bordkarten" für die Sojus-Sonde der russischen Raumfahrtbehörde in Betracht zogen. Die NASA wird im Herbst 2019 und im Frühjahr 2020 jeweils einen Sitzplatz auf den beiden Flügen der Sojus erwerben. Diese beiden "Tickets" werden sicherstellen, dass US-Astronauten bis Ende September 2020 auf der Internationalen Raumstation Station sein werden.

Das Dokument enthielt nicht den Preis, zu dem die NASA das Sojus-Schiffsticket gekauft hatte. In der Vergangenheit kaufte die NASA das Sojus-Schiffsticket für 81 Millionen US-Dollar (etwa 550 Millionen Yuan) von der russischen Raumfahrtbehörde, einschließlich der Kosten für die Ausbildung von Astronauten, die zur Internationalen Raumstation ISS fliegen.

Die NASA sagte, andere Programme seien derzeit vorübergehend inakzeptabel. Laut den Beschaffungsunterlagen kann der Kauf des "No. Ticket" die Garantie dafür garantieren, dass die Internationale Raumstation amerikanische Astronauten hat, andernfalls befindet sich die Internationale Raumstation in einem nicht betriebsbereiten Zustand.

In einem zu Beginn dieses Monats aktualisierten Dokument sagte die NASA, dass SpaceX die Mission, Astronauten zum ersten Mal bis Juli 2019 zum ersten Mal zur Internationalen Raumstation ISS zu schicken, nicht erfüllen kann. Boeing wird ähnliche Aufgaben erst im August durchführen.

Da beide kommerziellen Raumfahrtunternehmen das Ticket wahrscheinlich überspringen werden, wird es jedoch noch einige Monate dauern, bis die von ihnen produzierte Sonde die Zertifizierung nach dem ersten Testflug bestanden hat.

« Letzte Änderung: 17. Februar 2019, 11:35:12 von RonB »
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2640
Re: NASA
« Antwort #2226 am: 17. Februar 2019, 11:35:55 »
Bestätigung der vorhergehenden Meldung durch das NASA Dokument:

https://www.fbo.gov/index?s=opportunity&mode=form&tab=core&id=623824de4ca36a33ca5242b2acee79e5
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2635
  • DON'T PANIC - 42
Re: NASA
« Antwort #2227 am: 11. März 2019, 19:12:20 »
Hallo,

die NASA hat gerade einen Medienevent mit Bridenstine zum Thema Mond und Mars abgehalten. Ich habe nur die Ankündigungen auf Twitter mitbekommen und das die Veranstaltung auf NASA TV als die geplante Sendezeit zu Ende war einfach abgeschalten wurde. ;D

Die Twitter Community ist entsprechend amüsiert.

Gruß

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3700
Re: NASA
« Antwort #2228 am: 11. März 2019, 21:35:03 »
IMO zu recht.
Seinen obersten Cheff einfach so das Wort abzuschneiden ist nicht ohne.

https://www.nasa.gov/specials/moon2mars/

Die NASA hat heute ihre neue Moon2Mars - Seite gestartet.

Interessante Aspekte:
- Es wird weiter mit der Block2 Leistung der SLS geworben
- Mars ist weiterhin recht präsent
- Der Zeitplan: die erste bemannte Mondlandug im Jahr 2028! EM-1 weiter 2020, EM-2 + erste Gatewaysegment 2022..
- Es gibt nur noch das Gateway. Vom LOP-G ist nichts mehr zu lesen.

- "Each year after that, astronauts will travel to the Gateway with new modules until it is fully assembled, currently targeted for 2026."
-> Das stimmt schlicht nicht (die Aufbauflüge werden zum Teil unbemannt sein) und kann die SLS mit ihren geplantem 1 Start alle 2 Jahre auch noch gar nicht leisten.

Offline Therodon

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 873
Re: NASA
« Antwort #2229 am: 13. März 2019, 16:44:13 »
Lt. Eric Berger (https://twitter.com/SciGuySpace/) soll Bridenstone heute gesagt haben
"NASA has a history of not meeting launch dates, and I'm trying to change that." 

Kandidat für die Aussage des Jahres und eines jener Kommentare das man ihm wohl hin und wieder aufs Brot schmieren wird.  ;)

(grob übersetzt: Die NASA hat eine Geschichte im Nicht einhalten von Startterminen, ich will das ändern)

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5669
  • Real-Optimist
Re: NASA
« Antwort #2230 am: 13. März 2019, 17:42:07 »
Beiträge zum Thema EM-1 verschoben in den entsprechenden Thread.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18519
Re: NASA
« Antwort #2231 am: 25. April 2019, 15:30:54 »
Eine (mittel)alte Geschichte kommt jetzt offenbar zum Abschluss: die Taurus-Fehlstarts mit OCO and Glory.

https://spacenews.com/justice-department-reaches-deal-with-company-implicated-in-taurus-launch-failures/

Der Inspekteur der NASA und die Staatsanwaltschaft haben die letzten Jahre offenbar fleißig weiter ermittelt. Die Ursache und die Schuld liegen bei Hydro Extrusions Portland Inc. (vorher Sapa Profiles Inc). Die Firma hat Aluminiumkomponenente für "zerbrechliche Verbindungen" (etwas holprige Übersetzung) für die Nutzlastverkleidung geliefert und dabei seit ca. 20 Jahren die Abnahmetests gefälscht. Hauptverantwortlicher scheint ein Dennis Balius zu sein. Er wurde zu drei Jahren Haft verurteilt. Die Firma zahlt jetzt noch Schadensersatz.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1751
Re: NASA
« Antwort #2232 am: 01. Mai 2019, 16:05:34 »
Noch ein paar Infos im OCO-Thread:
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4217.msg451913#msg451913

Viele Grüße
Rücksturz
Ich bin über 50, das hat auch Vorteile.
Mein Hintern ist (gefühlt) breiter, passt mehr dran vorbei.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5669
  • Real-Optimist
Re: NASA
« Antwort #2233 am: 11. Juli 2019, 07:43:55 »
Anscheinend soll im HEO Directorate Bill Gerstenmaier ersetzt werden durch Ken Bowersox.

Gerstenmaier soll Spezialberater für NASA Vize-Chef Jim Morhard werden.

Bill Hill, verantwortlich für die Entwicklung SLS/Orion, wird ersetzt durch Tom Whitmeyer.

http://nasawatch.com/archives/2019/07/bill-gerstenmai-1.html
https://spacepolicyonline.com/news/gerstenmaier-ouster-catches-space-community-by-surprise/#.XSazWX7v_Nk.twitter


Nächste Woche gibt es ein Hearing im Senat zu den Mond-2024 Plänen mit Jim Bridenstine. Könnte interessant werden.

https://www.commerce.senate.gov/public/index.cfm/hearings?ID=60146B26-CAFF-46D8-9237-D5B36C347ACE

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1751
Re: NASA
« Antwort #2234 am: 12. Juli 2019, 06:37:18 »
Auch hier wird noch einmal ausführlich über die Ablösung von Gerstenmaier und Hill berichtet:
https://spacepolicyonline.com/news/gerstenmaier-ouster-catches-space-community-by-surprise/?fbclid=IwAR3zwKYKFUa65I2DyyshK2zndTOMn60Oq_saDw8uaQrD_Au6OEKWkSNoiXY

Verwunderlich ist die Plötzlichkeit mit der es passiert ist.
Tagsüber durfte Gerstenmaier die LEO-Kommerzialisierungsstrategie der NASA/White House bei einem Kongress-Hearing verteidigen und abends wird er von Bridenstine geschasst.
Hire und fire ist zwar in USA gängige Praxis, aber Gerstenmaier ist nach meiner Meinung vomentan der verdinstvollste Mitarbeiter der NASA überhaupt.
Die Beraterposten für ihn und Hill sind nach meiner Meinung nach nur Feigenblätter.
Ich würde darauf wetten, dass sich Gerstenmeier innerhalb der nächsten vier Monate einen neuen Job sucht oder in Ruhestand geht.

In dem Artikel wird natürlich auch über die Gründe spekuliert.
Wahrscheinlich ist, dass es Gerstenmeier zu verdanken ist, dass trotz diverser Wechsel im White House und in der Strategie der NASA überhaupt noch etwas entwickelt wurde (SLS/Orion/Gateway).
Das könnte ihm und Hill, der die Entwicklung von SLS und Orion geleitet hat, jetzt zum Verhängnis werden, da es der Administration und anderen nicht schnell genug geht.
Einige glauben der direkte Weg zur Mondoberfläche ohne Gateway wäre irgendwie schneller.
Das mag rein physikalisch betrachtet stimmen, faktisch wird nach meiner Meinung ein erneuter Schwenk in der Strategie nur dazu führen, dass (zumindest) die NASA nirgendwohin fliegt und mit Sicherheit nicht auf dem Mond landet.

Das stimmt mich sehr traurig, da ich Gerstenmeier immer als ausgesprochen sympathischen, geradlinigen und kompetenten Menschen wahrgenommen habe.  :(

Viele Grüße
Rücksturz
Ich bin über 50, das hat auch Vorteile.
Mein Hintern ist (gefühlt) breiter, passt mehr dran vorbei.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5669
  • Real-Optimist
Re: NASA
« Antwort #2235 am: 12. Juli 2019, 08:14:49 »
Offensichtlich ist Ken Bowersox nur kommissarisch berufen (gilt auch als konservativ und ähnlich wie Gerstenmaier). Die Orga-Seite der Nasa wurde angepasst, ansonsten auf der Webseite/Twitter nichts verlautet.

Jetzt sucht Bridenstine drei Nachfolger, einen HEO-Admin und je einen Stellvertreter für SLS/Orion und für Moon2Mars. (ISS-Betrieb wird nicht erwähnt). Normalerweise wird so jemand ernannt und nicht gesucht.

Eigentlich hatte man mit Mark Sirangelo bereits einen Kandidaten, aber der ist ja schon wieder abgesprungen, nachdem sich der Senat querstellte.

Das ganze zu einem Zeitpunkt, wo eigentlich 50 Jahre Mondlandung gefeiert werden soll, stellt zumindestens für Bridenstine eine Herausforderung dar.

https://spacepolicyonline.com/news/bridenstine-opens-search-for-gerstenmaier-hill-successors/

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5669
  • Real-Optimist
Re: NASA
« Antwort #2236 am: 12. Juli 2019, 20:17:38 »
Interview mit Bridenstine, weitere Details zu den Gründen der Neubesetzung. (Es wird spannend.)

Es sei allein seine Entscheidung gewesen. (hust)

Das Ziel ist der Mars. Deutliche Ausrichtung auf den Mars, der Mond ist nur Mittel zum Zweck.

NASA-Projekte sollen neu geplant werden. Gemeint ist damit nicht die Architektur, sondern der Zeit- und Kostenplan, um Mond 2024 möglich zu machen. (hust). Das gilt mindestens für SLS, Orion, Commercial Crew. (Die Frustration über Zeit- und Kostenüberschreitungen ist groß.)

Der Focus liegt darauf, dass Zeit- und Kostenpläne eingehalten werden. (hust)

Alles soll schnell gehen. (hust)

https://www.theverge.com/2019/7/12/20691740/nasa-administrator-jim-bridenstine-bill-gerstenmaier-reassignment

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16318
Re: NASA
« Antwort #2237 am: 12. Juli 2019, 21:44:28 »
Imho: G. steht vielleicht nicht fuer die "das muss jetzt schneller gehen"-Strategie (zur Verfügung). Als Realist ist er ggf. ein Stoerfaktor, wenn es um das Verfolgen abseitiger Phantastereien geht. Gut möglich, dass dadurch Mond und Mars erneut ein Stück weggerueckt sind.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2096
Re: NASA
« Antwort #2238 am: 13. Juli 2019, 01:07:24 »
Mittlerweile weiß man gar nicht mehr wo man damit eigentlich steht. Die Lobby hält Orion/SLS im Gange, muss also genutzt werden. El Präsidente gibt Anweisungen hier und da. Verschiedene Leute für verschiedene Herangehensweisen. Jim Bridenstein rührt das ganze noch mal um und heraus kommt?
Ich würde gerne mal ein offenes Interview von Gerstenmeier sehen wo er dazu sagt was er denkt. Ist er denn wirklich so Konservativ bei der Herangehensweise?

Ich fand Bridenstine bisher eigentlich ganz gut, aber aktuell kommt er wieder so schleimig rüber, dass man nicht weiß was man von dem halten soll was er sagt.

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2096
Re: NASA
« Antwort #2239 am: 13. Juli 2019, 01:23:26 »

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5669
  • Real-Optimist
Re: NASA
« Antwort #2240 am: 13. Juli 2019, 07:53:25 »
Dieses Interview mit Fragen von Jeff Foust und Christian Davenport zeigt wohl, das Bridenstine um keine Antwort verlegen ist, obwohl die Zahl der Probleme, die er lösen will, nicht gerade geringer wird.

Optimistisch sagt er, dass es viel Unterstützung für die Budgeterweiterung gibt, der Kongress es lediglich an Zeit fehlt und auch ein möglicher (wahrscheinlicher) CR (continuing resolution) zum Jahreswechsel bewältigt werden kann.

Zusätzlich führt er an, dass Apollo eingestellt wurde, weil zu teuer und das es diesmal günstiger werden soll. Das scheint zu der Aussage zu führen, dass die Kostenbandbreite 20-30 Mrd. unterboten werden kann, weil es nicht nur die NASA bezahlt.

https://spacenews.com/bridenstine-says-leadership-changes-linked-to-urgency-in-nasas-exploration-programs/

Aber das ist alles äußerst wackelig, hoffentlich nehmen die Kongressabgeordneten ihn im nächsten Hearing auseinander.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3700
Re: NASA
« Antwort #2241 am: 13. Juli 2019, 12:08:16 »
Bei dem was da gerade bei der NASA abgeht würde ich schon Mal gerne Mäuschen spielen..

Es dürfte klar sein dass es da zuletzt gut gescheppert hat (bezüglich inhaltlicher Ausrichtung aber auch menschlich) und wir nur die Ausläufer davon zu sehen bekommen.

PS: Eric Berger bei Twitter:

Zitat
It’s 3:30am here in France where I am only now seeing the titanic news of Bill Gerstenmaier’s departure from NASA. He’s been chief of human spaceflight for a decade and a steady hand. This signals a huge shakeup for the agency. Either you’re on board with Moon 2024 or you’re out.
...
I have heard, and this is unsubstantiated, that Trump recent met with NASA administrator Jim Bridenstine to (how to put this politely) encourage him to get control of NASA. This appears to be the fallout from that meeting.


Jeff Foust bei Twitter:

Zitat
Highlights from an interview with Jim Bridenstine:
•Replaced Gerst now because of urgency to address cost and schedule problems
•Thinks Artemis could cost <$20B
•No decision on SLS Green Run
•“honestly don’t know” if comm’l crew flights happen in 2019

https://t.co/qXEkNw8b9F

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2560
Re: NASA
« Antwort #2242 am: 13. Juli 2019, 12:47:55 »

"Replaced Gerst now because of urgency to address cost and schedule problems"

Wenn ich das richtig sehe, ist das doch eine echte Ohrfeige für Gerstenmayer ?
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1537
Re: NASA
« Antwort #2243 am: 13. Juli 2019, 12:52:50 »
Um mal TomTom aufzugreifen. Erst hat man das Gefühl, die 1,6 Mrd. sind bewilligt, dann ist er sicher, dass sie bewilligt werden. Dann ist er optimistisch, unter 20 Mrd. für das Gesamtprojekt zu bleiben, da er mit ausländischen Investoren rechnet. Klingt toll, heißt aber nix anderes als, die Finanzierung steht nicht. Und was er ueber Gerstenmeyer sagt, da haette er auch sagen können, der Mann bringt es nicht, zu alt, zu traege. Was für ein Disaster!!!  >:(

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5669
  • Real-Optimist
Re: NASA
« Antwort #2244 am: 13. Juli 2019, 22:37:22 »
Am 15.07 um 19:00 Uhr MESZ gibt es eine Pressekonferenz mit Bridenstine auf NASA-TV zu 50-Jahre-Mondlandung und den Plänen Moon2Mars.

https://spacepolicyonline.com/events/media-telecon-with-nasa-administrator-bridenstine-july-15-2019-virtual-100-pm-et-audiocast/

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5669
  • Real-Optimist
Re: NASA
« Antwort #2245 am: 18. September 2019, 18:26:00 »
Im heutigen Hearing gab es wohl keine Neuigkeiten, außer vielleicht, dass man die Auswahl eines Verantwortlichen für Exploration (Nachfolge Gerstenmaier) Ende des Jahres erreichen will.

Vor kurzem meinte Bridenstine noch, in kürze einen Nachfolger benennen zu können.

https://twitter.com/jeff_foust/status/1174350766175412225

Tags: NASA USA