Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

15. Dezember 2019, 14:16:13
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 16:14 MESZ - Start New Shepard / Blueorigin mit Webcast: 19. Juni 2016
  • Blue Origin Abort Test: 05. Oktober 2016

Autor Thema: Blue Origin  (Gelesen 376940 mal)

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2039
  • EmDrive-Optimist
Re: Blue Origin
« Antwort #1125 am: 20. Oktober 2018, 22:21:43 »
Hab das zwar weiter oben schon mal verlinkt, aber ich hau das von Thomas Burghardt (schreibt für NASAspaceflight) erstellte Bild jetzt einfach auch mal direkt hier rein:



Quelle: https://twitter.com/TGMetsFan98/status/1044710679222132736
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: Blue Origin
« Antwort #1126 am: 20. Oktober 2018, 22:27:13 »
Das Personal muss bei der Landung das Schiff sicher evakuieren, alles andere wäre meiner Meinung nach zu gefährlich.

Und dann trifft die Rakete die Brücke, das Schiff treibt führungslos über das Meer und wird zum Geisterschiff. Ende.

Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1593
Re: Blue Origin
« Antwort #1127 am: 20. Oktober 2018, 22:33:34 »
Wie weiter oben auch zu finden

Danke fuer den dezenten Hinweis. Ich hab’s gefunden.

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2039
  • EmDrive-Optimist
Re: Blue Origin
« Antwort #1128 am: 20. Oktober 2018, 22:38:42 »
Die Gefahr einer schieren Versenkung des Schiffs sehe ich bei der Größe der Stufe als nicht unerheblich an.
SpaceX hatte bisher ja noch nicht das Vergnügen eines hochkinetischen Kontakts der Landestufe mit der Barge, "nur" das Vernügen hochexplosiver Kontakte. Mal schauen wie das bei BO wird.

Jedenfalls dürfte der Verlust einer Barge finanziell weit weniger schmerzlich für SpaceX sein als der Verlust des Landeschiffs für BO.
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5576
Re: Blue Origin
« Antwort #1129 am: 21. Oktober 2018, 10:17:29 »
SpaceX hat BO ja gezeigt wie man es macht, das Ding erst im letzten Moment zur Plattform aussteuern. An der Stelle bin ich sehr zuversichtlich, man ist bei BO eher vorsichtiger als bei SpaceX ist.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1329
Re: Blue Origin
« Antwort #1130 am: 21. Oktober 2018, 11:09:23 »
SpaceX konnte es sich leisten, die Landungen im Crash enden zu lassen. Die Stufen hatten ihr Geld zu dem Zeitpunkt schon verdient. Bei Blue Origin ist es anders. Die Stufen sind teuer und sie werden keine Stufe zerstören, wenn sie es vermeiden können. Im Gegensatz zu den Falcon Stufen kann New Glenn schweben. Sie können sich also in Testflügen und Flügen mit niedriger Nutzlast langsam an treibstoffsparende Landungen ohne Schwebflug herantasten, mit geringem Crash-Risiko.

Das fahrende Schiff macht es allerdings nicht gerade leichter im Vergleich zu den ASDS in fester Position.

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2758
  • DON'T PANIC - 42
Re: Blue Origin
« Antwort #1131 am: 21. Oktober 2018, 11:41:35 »
... Bei Blue Origin ist es anders. Die Stufen sind teuer und sie werden keine Stufe zerstören, wenn sie es vermeiden können. Im Gegensatz zu den Falcon Stufen kann New Glenn schweben. Sie können sich also in Testflügen und Flügen mit niedriger Nutzlast langsam an treibstoffsparende Landungen ohne Schwebflug herantasten, mit geringem Crash-Risiko....

Ganz schön viele Spekulationen für eine PowerPoint Rakete. ;)
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4022
Re: Blue Origin
« Antwort #1132 am: 21. Oktober 2018, 11:50:46 »
Muss das sein?  ::)

Wollen wir Wetten dass die new Glenn in spätestens 10 Jahren fliegt?
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2758
  • DON'T PANIC - 42
Re: Blue Origin
« Antwort #1133 am: 21. Oktober 2018, 11:57:35 »
Muss das sein?  ::)

Wollen wir Wetten dass die new Glenn in spätestens 10 Jahren fliegt?

In 10 Jahren sicher. Allerdings habe ich von den zukünftigen Großprojekten New Glenn und BFR noch nicht genug Hardware gesehen, um an eine schnelle und wie gePowerPointete Umsetzung zu glauben. ;)
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1593
Re: Blue Origin
« Antwort #1134 am: 21. Oktober 2018, 12:51:48 »
Muss das sein?  ::)

Wollen wir Wetten dass die new Glenn in spätestens 10 Jahren fliegt?

In 10 Jahren sicher. Allerdings habe ich von den zukünftigen Großprojekten New Glenn und BFR noch nicht genug Hardware gesehen, um an eine schnelle und wie gePowerPointete Umsetzung zu glauben. ;)

Ich mache mir bei New Glenn keine Sorgen und auch die BFR wird kommen. Amerika hat unabhängig von der Blondine sein Commitment zur Raumfahrt bereits eindrucksvoll untermauert. Ueber die Privatunternehmen fließen zusätzlich zum Militäretat und dem Etat fuer die NASA Milliarden in das System. Gleichzeitig pushed die Regierung die Privatunternehmen. Und spaetestens seit dem BO 500 Mio. cost sharing bekommt, ist New Glenn ein staatlich gefördertes Projekt und Politikum.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4022
Re: Blue Origin
« Antwort #1135 am: 21. Oktober 2018, 12:55:00 »
@M.A.: Vlt reden wir auch einfach an einander vorbei.

PowerPoint Rakete/Projekt heißt für mich dass es (höchst wahrscheinlich) nie eine Umsetzung erfährt und eher als Studie oder eine 'so könnte es aussehen, wenn ihr uns denn genug Geld  für die Umsetzung gebt'-Projekt zu verstehen ist.

Und dafür ist bei BO VIEL zu viel (eigenes! Privates!) Geld in das Projekt geflossen und auch schon zu viel Hardware entstanden:
Die riesige Konstruktionshalle in Florida, die Triebwerke, das ganze Personal was zuletzt alles eingestellt wurde und eben der Ankauf eines solch großen Landungsschiffes.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1593
Re: Blue Origin
« Antwort #1136 am: 21. Oktober 2018, 13:02:40 »
Der Meinung bin ich auch. Und wenn ich von Commitment spreche, so wie Musk ist auch Jeff Who von der Raumfahrt besessen.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5797
  • Real-Optimist
Re: Blue Origin
« Antwort #1137 am: 22. Oktober 2018, 18:12:12 »
Beiträge, die sich mit BO und SX befassen, habe ich verschoben:
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=15600.0

Hier bitte nur unmittelbar zum Unternehmen Blue Origin diskutieren.

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1593
Re: Blue Origin
« Antwort #1138 am: 14. Dezember 2018, 19:51:50 »
Bei Blue Origin kann man seit gestern ein New Glenn Guide anfragen, was ich getan habe. Vielleicht klappt es ja. Gleichzeitig gibt es ein recht gut gemachtes Video von Tim Dudd unserem everyday astronaut auf youtube. Besonders das Fairingvolimen ist beeindruckend. Ansonsten sind die Spezifikationen in etwa wie von Anfang an geplant.

https://m.youtube.com/watch?v=3urRWGt2s6k&t=984s

Offline Bogeyman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 624
Re: Blue Origin
« Antwort #1139 am: 17. Dezember 2018, 20:02:54 »
Es rührt sich wieder was bei Blue Origin:
https://tfr.faa.gov/save_pages/detail_8_1847.html



Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2710
Re: Blue Origin
« Antwort #1140 am: 17. Dezember 2018, 20:06:01 »
Ja! In der Tat. Es steht der 10. Flug von New Shepard bevor. Siehe NewShepard-Thread  ;)
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1593
Re: Blue Origin
« Antwort #1141 am: 17. Dezember 2018, 20:57:13 »
Meine Anmeldung fuer das Raketenhandbuch wurde aber nicht beantwortet. Leider.

Trotzdem, viel Glueck mit Herrn Sheppard.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8238
Re: Blue Origin
« Antwort #1142 am: 20. Dezember 2018, 00:22:52 »
Es gibt eines neues Video von BO zu 'New Glenn':


https://www.youtube.com/watch?v=LSftIaLhQzE

Neu insbesonders (falls es nicht 'künstlerische Freiheit' ist: neues Design der Landebeine. Erinnernt mich irgendwie an eine andere Rakete..... 8)

Gruß
roger50

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2710
Re: Blue Origin
« Antwort #1143 am: 20. Dezember 2018, 00:32:11 »
Mich verwundert da eher da 2-fache Oberstufentriebwerk. Am Anfang waren es nur ein Triebwerk.

Hier mal das alte Video im direkten Vergleich:

https://www.youtube.com/watch?v=BTEhohh6eYk

Aber solange es voran geht und nicht alles über Bord geworfen wird, ist alles noch im Lot. Die Falcon Heavy hat auch ein paar Designänderungen durchgemacht ;)
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Online MR

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2060
Re: Blue Origin
« Antwort #1144 am: 20. Dezember 2018, 00:48:01 »
BO hat die Oberstufe verändert. Ursprünglich sollte die New Glenn zwei- oder dreistufig sein, je nach Zielorbit. Die zweite Stufe sollte von einem BE-4 (das gleiche Triebwerk wie bei der ersten Stufe, nur in einer Vakuum-Version) angetrieben werden. Jetzt ist man auf 2 BE-3U umgeschwenkt, die Vakuum-Version des in der New Shepard verwendeten Triebwerks. Bei leichteren Nutzlasten kommt man vermutlich auch mit nur einem Triebwerk in der Oberstufe aus. Für hochenergetische Bahnen plant man möglicherweise weiterhin eine dreistufige New Glenn. Diese Stufe dürfte dann ein einzelnes BE-3U verwenden.

Die Änderung macht Sinn, denn das BE-3U arbeitet mit Wasserstoff und Sauerstoff, wodurch das Triebwerk einen deutlich höheren spezifischen Impuls als das BE-4 hat.

Offline Xerron

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 225
Re: Blue Origin
« Antwort #1145 am: 20. Dezember 2018, 06:50:08 »
BO hat die Oberstufe verändert. Ursprünglich sollte die New Glenn zwei- oder dreistufig sein, je nach Zielorbit. Die zweite Stufe sollte von einem BE-4 (das gleiche Triebwerk wie bei der ersten Stufe, nur in einer Vakuum-Version) angetrieben werden. Jetzt ist man auf 2 BE-3U umgeschwenkt, die Vakuum-Version des in der New Shepard verwendeten Triebwerks. Bei leichteren Nutzlasten kommt man vermutlich auch mit nur einem Triebwerk in der Oberstufe aus. Für hochenergetische Bahnen plant man möglicherweise weiterhin eine dreistufige New Glenn. Diese Stufe dürfte dann ein einzelnes BE-3U verwenden.

Die Änderung macht Sinn, denn das BE-3U arbeitet mit Wasserstoff und Sauerstoff, wodurch das Triebwerk einen deutlich höheren spezifischen Impuls als das BE-4 hat.

Anhand der Videos würde ich auch sagen, dass das Fairing größer geworden ist. Es passt jetzt mehr Volumen drunter.

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2039
  • EmDrive-Optimist
Re: Blue Origin
« Antwort #1146 am: 20. Dezember 2018, 07:42:03 »
Sowohl die Fairingvergrößerung als auch die Triebwerksänderung für die zweite Stufe wurden hier ja eigentlich bereits vor einiger Zeit diskutiert.
Aber der Mechanismus zum Ausfahren der Landebeine wurde komplett überarbeitet und das ist (für mich) neu.

Man vergleiche altes Video (0:14) mit neuem Video (0:08). Das Prinzip ähnelt nun mehr dem von SpaceX. Schade, die alte Variante sah ja auch ganz elegant aus.

Edit: Sorry, erst jetzt gelesen, dass Roger bereits weiter oben auf die geänderten Beine hingewiesen hat. Naja, doppelt hält besser.
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5576
Re: Blue Origin
« Antwort #1147 am: 20. Dezember 2018, 11:10:55 »
Ich bezweifle das sechs Beine eine optimale Lösung darstellen, hinsichtlich Stabilität zur Standfestigkeit zur nötigen Masse der Landebeine.

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1593
Re: Blue Origin
« Antwort #1148 am: 20. Dezember 2018, 13:07:20 »
Ich bezweifle das sechs Beine eine optimale Lösung darstellen, hinsichtlich Stabilität zur Standfestigkeit zur nötigen Masse der Landebeine.

War auch mein erster Gedanke. Aber dann habe ich mir gesagt, die sind bei BO sicher net ganz doof und werden die Landebeine z.B. ueber Druckwaagen regeln. Das ist kein Hexenwerk und kann u.U. auf holprigem Gelaende, wie z.B. Monde, Planeten, etc. von Vorteil sein. Ob das ein Gewichtsvorteil ergibt, kann ich nicht beurteilen. Interessant in dem Zusammenhang, dass jetzt offensichtlich auch BO den Weg der flexiblen Konstruktion geht. Statts jedes Problem einer fixen Konstruktion mit Gewalt zu loesen, aendert man einfach die Konstruktion und umschifft Probleme, die in der Designphase auftreten und praktiziert quasi learning by doing. Gefaellt mir.

Offline Lennart

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 294
Re: Blue Origin
« Antwort #1149 am: 20. Dezember 2018, 14:54:26 »
Gibt es auch neues zum zeitplan vom ErstStart ?
Probleme sind nur dornige Chancen

Tags: