Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

27. September 2020, 21:31:58
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 16:14 MESZ - Start New Shepard / Blueorigin mit Webcast: 19. Juni 2016
  • Blue Origin Abort Test: 05. Oktober 2016

Autor Thema: Blue Origin  (Gelesen 404581 mal)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Blue Origin
« Antwort #975 am: 19. Oktober 2017, 21:34:32 »
Blue Origin teilt mit, dass der erste hotfiretest des BE-4 Triebwerks erfolgreich durchgeführt wurde.
https://mobile.twitter.com/blueorigin

Na endlich!

Wie lange jetzt bis zur Qualifikation? 2 Jahre, 3 Jahre?

Offline Schneefüchsin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1304
Re: Blue Origin
« Antwort #976 am: 19. Oktober 2017, 21:55:32 »
Gratulation, sie fangen wieder an.

Frage mich nur, waren das Anfang des Jahres nicht schon Hotfiretests, als das Powerpack draufgegangen ist?

Grüße aus dem Schnee

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2513
Re: Blue Origin
« Antwort #977 am: 19. Oktober 2017, 22:30:54 »
Die Starts der Methan-Raketen werden einen Hammer Anblick bieten mit dem violetten Feuerschweif.

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2765
Re: Blue Origin
« Antwort #978 am: 19. Oktober 2017, 22:40:52 »

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2067
Re: Blue Origin
« Antwort #979 am: 19. Oktober 2017, 22:51:29 »
Frage mich nur, waren das Anfang des Jahres nicht schon Hotfiretests, als das Powerpack draufgegangen ist?

Das war ein Test nur für das Powerpack. Dies ist der erste Test des Triebwerkes.

Bei ULA wird die Erleichterung riesig sein. Sie hatten angekündigt, daß sie bis Ende des Jahres das preliminary design review durchführen wollen, dazu gehört die Entscheidung für das Triebwerk. Sie wollten sicher sowieso das BE-4, aber es gab starken politischen Druck für das AR-1. Jetzt fällt ULA die Entscheidung für BE-4 sicher viel leichter.

BO ist sicher auch froh, aber sie hätten intern leichter mit einer weiteren Verzögerung leben können.

Offline MR

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2085
Re: Blue Origin
« Antwort #980 am: 20. Oktober 2017, 00:22:50 »
Wie lange jetzt bis zur Qualifikation? 2 Jahre, 3 Jahre?

Das das BE-4 zunächst für den unbemannten Einsatz vorgesehen ist, dürfte die Qualifikation vergleichsweise schnell gehen. Wenn nichts weiter schief geht, könnte der erste Start mit der Vulcan durchaus Ende 2019 stattfinden.

Allerdings wird sich ULA vorher absichern, das das Triebwerk wirklich zuverlässig ist. Die Vulcan fliegt erst, wenn das Triebwerk eine ganze Reihe von Tests fehlerfrei absolviert hat. ULA hat im Moment einen sehr guten Ruf, was die Zuverlässigkeit angeht. Die wollen sie sich bestimmt nicht von dem neuen Triebwerk kaputt machen lassen.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Blue Origin
« Antwort #981 am: 21. Oktober 2017, 21:10:37 »

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4891
Re: Blue Origin
« Antwort #982 am: 28. Oktober 2017, 21:21:34 »
Jeff Bezo ist jetzt offiziell der reichste Mensch der Welt.
https://www.forbes.com/sites/katevinton/2017/10/27/amazon-ceo-jeff-bezos-is-the-richest-person-in-the-world-again/#3aaea2811948]
[url]https://www.forbes.com/sites/katevinton/2017/10/27/amazon-ceo-jeff-bezos-is-the-richest-person-in-the-world-again/#3aaea2811948

[/url]

In den letzten zwei Tagen ist die Amazon Aktie noch einmal 13% gestiegen und damit stieg auch hr Bezos Vermögen um 10.3 mrd $.

Er hat also ein einem guten Tag so viel potentiellen Gewinn gemacht wie die Entwicklung des BFR Projektes INSGESAMT Kosten soll!  :o :o

Zwischendurch klingt es so als würden mache BO im Zweikampf fast Abschreiben. Aber allein angesichts der Kapitalreserven würde ich mich vorsehen BO zu unterschätzen.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6208
  • Real-Optimist
Re: Blue Origin
« Antwort #983 am: 29. Oktober 2017, 11:10:12 »
Analog zu Post#930 habe ich die letzten Beiträge verschoben.

Offline Schneefüchsin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1304
Re: Blue Origin
« Antwort #984 am: 29. Oktober 2017, 13:36:46 »
Und für alle die suchen, was da verschoben wurde:
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=15600.msg405191#msg405191

Grüße aus dem Schnee

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Blue Origin
« Antwort #985 am: 04. November 2017, 20:25:37 »

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3599
Re: Blue Origin
« Antwort #986 am: 04. November 2017, 21:13:52 »
Also im Geld beschaffen ist der Bezos echt gut . Irgendwann wird er soviel davon haben, daß er es direkt als Brennstoff in den Tank tun kann. Allenfalls muß er etwas sauerstoffreicher mischen.  ;D
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Blue Origin
« Antwort #987 am: 11. November 2017, 17:46:14 »
Artikel:
https://www.nasaspaceflight.com/2017/11/blue-origin-2020-debut-new-glenn-rocket/

BO plant keine RTLS Landungen, die erste Stufe soll immer auf dem Megaschiff landen.

Ich frage mich, ob das Schiff bei Landungen evakuiert werden muss oder ob es eine Bunkeranlage tiefer im Schiff gibt. Versenken kann die landende Stufe das Schiff ja vermutlich nicht.

Offline Steppenwolf

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 390
  • in thrust we trust
Re: Blue Origin
« Antwort #988 am: 11. November 2017, 18:25:36 »
Ein richtiges Schiff mit Möglichkeiten zur Aufbereitung ist sicherlich die Zukunft. SpaceX wird auch nicht ewig auf OCISLY landen. Die Sicherheit der Crew dabei ist schwer abzuschätzen. Sollte aber machbar sein. Erfahrungen mit Schlachtschiffen aus 2 Weltkriegen müssen ausreichen.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Blue Origin
« Antwort #989 am: 11. November 2017, 19:17:29 »
Ein richtiges Schiff mit Möglichkeiten zur Aufbereitung ist sicherlich die Zukunft. SpaceX wird auch nicht ewig auf OCISLY landen. Die Sicherheit der Crew dabei ist schwer abzuschätzen. Sollte aber machbar sein. Erfahrungen mit Schlachtschiffen aus 2 Weltkriegen müssen ausreichen.

Richtig, SpaceX setzt auf langfristig mit BFR nur auf RTLS, da braucht es kein Schiff, höchstens eine stationäre Plattform wie eine Ölplattform, falls das Punkt zu Punkt Konzept jemals Realität wird.

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2037
  • EmDrive-Optimist
Re: Blue Origin
« Antwort #990 am: 15. November 2017, 23:33:56 »
Hatte den von tobi verlinkten NSF-Artikel bis eben noch gar nicht durchgelesen. Dachte er wird kaum Neues enthalten, schon wegen der geringen Resonanz hier im Thread. Ist trotzdem lohnenswert.
 
Dass die neue riesige Fertigungsfabrik auf Merritt Island überwiegend Zweit- und Drittstufen für New Glenn fertigen wird, ist wenig überraschend, da die Erststufe ja von Anfang an auf extreme Wiederverwendung ausgelegt ist (laut BO ja bis zu 100 mal).
Der Artikel spekuliert aber, dass die Lagerungskapazitäten bei BO für ca. 12 Erststufen reichen könnten (bis zu 4 in der Fabrik auf Merritt Island, bis zu vier in der Wiederaufbereitungshalle und 3-4 in der Integrationshalle (beide am LC -36))....später, wenn die Stufenrückholung einmal beherrscht sein wird.
Ich denke soviele Stufen machen maximal anfangs Sinn, wenn man noch regelmäßig welche verlieren könnte, denn man muss sich mal vor Augen führen, dass diese Stufen "theoretisch" für 1200 Flüge ausreichen würde (natürlich nur sofern eine so hohe Wiederverwertbarkeit überhaupt technisch umsetzbar ist...Papier ist bekanntlich geduldig). Selbst bei 20 Missionen pro Jahr, für die auch BO am Markt erst einmal die Aufträge/Nutzlasten bekommen muss, wäre BO mit 12 Erststufen für 60 Jahre New Glenn-Betrieb versorgt. :)
Ich denke daher, es werden deutlich weniger Erststufen sein, die BO später parallel einsetzen wird bzw. dass diese auch nicht annähernd an die prognostizierte Wiederverwendbarkeitgrenze gebracht werden können, bevor sie technologisch wieder überholt sind.

Bei genauerer Überlegung ja eigentlich ohnehin die Krux extremer Wiederverwendung. Auch eine BFR von SpaceX (soll ja bis zu 1000 mal einsetzbar sein) dürfte technologisch längst veraltet sein, noch bevor sie annähernd diese Missionsanzahl erreicht haben dürfte, gerade wenn man sich die bisherige Versionswut bei der F9 betrachtet. Im schlimmsten Fall könnte man vor die Frage gestellt sein, ob es sich wirtschaftlich lohnt eine bestehende Anzahl "teurer" BFR-Erststufen, die zudem noch recht "neu" sind, komplett in den Ruhestand zu schicken, auch wenn man mit neuen Versionen signifikante Verbesserungen (Leistung, Wirtschaftlichkeit, Zuverlässigkeit etc.) erzielen könnte und die aktuellen Erststufen nur sehr schwer bis gar nicht nachrüstbar wären. Zugegeben, ein recht unwahrscheinlicher Fall, aber ein nettes Gedankenspiel und schon die FH hat ja gezeigt, dass bestehende Hardware nicht immer so leicht umgerüstet werden kann, wie man das gerne hätte.   

Außerdem soll laut NSF-Artikel das Landeschiff, welches höchstwahrscheinlich zum Einsatz kommen wird, bis Ende des Jahres im Port Canaveral zur Inspektion eintreffen. Die Umrüstung dürfte im Anschluss erfolgen. Man darf also in absehbarer Zeit auf erste Aufnahmen hoffen.

Vielleicht noch festzuhalten, dass in der noch zu beziehenden Riesenfabrik von BO der weltweit größte Autoklav stehen wird, sowie die weltweit größte AFP-Anlage (Automated Fiber Placement). Mal sehen ob und wann SpaceX das bzgl. der BFR-Fertigung in den Schatten stellen wird.
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline FlyRider

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 801
Re: Blue Origin
« Antwort #991 am: 16. November 2017, 20:21:25 »
Bei genauerer Überlegung ja eigentlich ohnehin die Krux extremer Wiederverwendung. Auch eine BFR von SpaceX (soll ja bis zu 1000 mal einsetzbar sein) dürfte technologisch längst veraltet sein, noch bevor sie annähernd diese Missionsanzahl erreicht haben dürfte, gerade wenn man sich die bisherige Versionswut bei der F9 betrachtet.

Ich denke mal, dass sich das mit der Zeit geben wird. Am Anfang sind die Innovationszyklen natürlich sehr kurz, aber wenn man z.B. heute die Luftfahrt betrachtet, da fliegen jede Menge Maschinen rum, die im Grundprinzip 30 Jahre oder sogar älter sind. Da gibt es immer wieder mal einzelne Upgrades (gerade in der Elektronik), aber auch die Lebensdauer von Kernkomponenten, wie z.B. Triebwerken, ist erstaunlich. Könnte also schon Sinn machen.
« Letzte Änderung: 16. November 2017, 22:17:31 von FlyRider »

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6078
Re: Blue Origin
« Antwort #992 am: 16. November 2017, 22:38:34 »
Die Innovationszyklen sind eigentlich sehr langsam in der Raumfahrt, was schon damit zu tun hat, dass man selbst mit Raketen deren Nutzungsdauer kaum über dem eines *** liegt  ;D (keine Wiederverwendung), schon dicht am machbaren lag.
Das Dogma das Raketen sinnvoll nur als ***raketen betreibbar sind, hat sowohl SpaceX wie auch BO (derzeit noch in in geringerem Maße) durchbrochen.
Das einzige was sie noch am machen sind, ist vor allem die erste Stufe auf LCH4/LOX umzustellen.
Die andern Sachen sind die viele kleinen Verbesserungen, die zum Teil eigentlich schon viel früher machbar gewesen wären.

Edit   Pirx
« Letzte Änderung: 27. November 2017, 01:06:00 von Pirx »

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2037
  • EmDrive-Optimist
Re: Blue Origin
« Antwort #993 am: 26. November 2017, 14:36:05 »
Bezos soll laut neuesten Schätzungen nun 100 Mrd. schwer sein.  :o
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diginomics/jeff-bezos-ist-jetzt-100-milliarden-dollar-reich-15311042.html

Schon faszinierend: Wenn der Wert von Amazon in den nächsten 10 Jahren selbst nur halb so stark wachsen sollte, wie allein in diesem Jahr, hätte Bezos bis dahin wahrscheinlich weitere 10 Milliarden Dollar Eigenkapital (!) in BO gesteckt und wäre allein über seinen Amazonbesitz dennoch reicher als er es heute ist.
Vielleicht sollte er den jährlichen Geldfluss hin zu BO einfach auf 2 Mrd. verdoppeln....;).

a) was soll der Gute sonst mit so viel Vermögen anfangen (obwohl die Investitionen in BO ja ohnehin den Firmenwert ständig erhöhen dürften)
b) dann dürfte sich das mit dem "Schritt für Schritt" zwangsläufig bald erledigt haben.
c) der nächste Börsencrash könnte mehr Amazon-Vermögen von Bezos vernichten, als BO dann wert ist. Wäre schade um das Geld.
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline FlyRider

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 801
Re: Blue Origin
« Antwort #994 am: 26. November 2017, 15:54:50 »
Ich kann nicht gerade von mir behaupten ein Amazon Fan zu sein.

Aber wenn die nicht bezahlten Steuern dann wenigstens in ein Raufahrtprogramm anstatt in eine vergoldete 200 Meter Yacht fließen, dann versöhnt mich das wenigstens ein kleines Bisschen mit dem Konzern  ;)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3057
Re: Blue Origin
« Antwort #995 am: 10. Dezember 2017, 00:23:38 »
Es gibt Gerüchte das die "New Shepard 3" - die für bekannte Flüge vorgesehen ist - zwischen dem 11. und 17. Dezember einen Testflug absolviert:

http://spacenews.com/blue-origin-preparing-to-resume-test-flights-from-west-texas/
« Letzte Änderung: 10. Dezember 2017, 08:41:06 von Axel_F »
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4891
Re: Blue Origin
« Antwort #996 am: 10. Dezember 2017, 11:26:18 »
Wohl eher beMannte Flüge ;)

(Bzw bemenscht.. :/ )
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5548
Re: Blue Origin
« Antwort #997 am: 10. Dezember 2017, 13:27:00 »
Es gibt Gerüchte das die "New Shepard 3" - die für bekannte Flüge vorgesehen ist - zwischen dem 11. und 17. Dezember einen Testflug absolviert:

Laut ParabolicArc sind zwar zum ersten Mal echte Fenster verbaut, es soll sich aber dennoch noch nicht um die Kapsel für bemannte Flüge handeln.

http://www.parabolicarc.com/2017/12/09/blue-origin-plans-shepard-flight-week/
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5548
Re: Blue Origin
« Antwort #998 am: 11. Dezember 2017, 09:15:20 »
Auf SFN gibt es jetzt einen Artikel zur neuen Kapsel und zum neuen Booster. Dort wird auch noch einmal vermerkt dass mit der vierten Kapsel die ersten Menschen fliegen sollen.

https://spaceflightnow.com/2017/12/10/blue-origin-could-fly-new-suborbital-vehicle-this-week/
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3057
Re: Blue Origin
« Antwort #999 am: 12. Dezember 2017, 23:50:07 »
Die dritte Version von NewShepard ist laut ParabolicArc erfolgt  :)

Zitat
Confirmation that #BlueOrigin #NewShepard had a successful flight in West Texas this morning. Both capsule and booster landed successfully.
https://twitter.com/spacecom/status/940680354267926528

Auf dem heutigen Sentinel-2 Foto vom EOS LandViewer sieht man auch den gelandeten NewShepard stehen (im Vergleich zum 28. November):
https://eos.com/landviewer/?lat=31.45242&lng=-104.76026&z=16&s=Sentinel2&id=S2A_tile_20171212_13REQ_0&b=Red,Green,Blue&ir=1,5818,101,5286,483,5352&method=minmax
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Tags: