Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

20. September 2019, 05:12:17
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Arianespace  (Gelesen 251875 mal)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18519
Re: Arianespace
« Antwort #50 am: 08. Januar 2009, 07:53:03 »
Arianespace applaudiert sich selbst:

http://www.arianespace.com/news-press-release/2009/06-01-09-2008-2009-focus.asp

Interessant an der Meldung ist eigentlich nur:
  • Man hat nur 18 neue Verträge an Land ziehen können, ein Rückgang verglichen mit früheren Jahren.
  • Die mittlere Satellitengröße scheint zu schrumpfen, die meisten Satelliten kamen aus der 3-Tonnen-Klasse.
  • Soyuz soll 2009 in Kourou fliegen, Vega soll 2010 marktreif sein.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Crest

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 383
Re: Arianespace
« Antwort #51 am: 08. Januar 2009, 09:22:51 »
Punkt zwei würde auch erklären, warum man sich mit der Weiterentwicklung der Ariane so viel Zeit lässt. Eine stärkere Rakete braucht man nur dann, wenn die Satelliten schwerer werden, weil man dann keine Doppelstarts mehr machen kann.

René

Offline Kreuzberga

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2914
Re: Arianespace
« Antwort #52 am: 11. Januar 2009, 14:40:56 »
Zitat
Punkt zwei würde auch erklären, warum man sich mit der Weiterentwicklung der Ariane so viel Zeit lässt. Eine stärkere Rakete braucht man nur dann, wenn die Satelliten schwerer werden, weil man dann keine Doppelstarts mehr machen kann.

Auf der anderen Seite haben wir es hier mit einer wechselseitigen Abhängigkeit zu tun: Schwerere Nutzlasten werden nur dann vermehrt nachgefragt, wenn es auch Träger gibt, die diese kostengünstig starten können. Daher sollte Arianespace sich in einer Situation wie dieser, wo das Angebot die Nachfrage übersteigt, darauf konzentrieren die Startkosten zu senken, um zusätzliche Nachfrage zu generieren.

Eine Weiterentwicklung der Ariane sollte daher nicht ausschließlich darauf ausgelegt sein, die Nutzlastkapazität zu vergrößern, sondern als zentrales Ziel die Senkung der Startkosten beinhalten. Nur so werden dann auch wieder mehr und schwerere Nutzlastorders eingehen.

Indien versucht derzeit mit der Entwicklung der GSLV Mark III genau diesen Weg zu gehen. Erhöhung der Kapazität bei gleichzeitiger Senkung der Startkosten pro Kilogramm um die Hälfte.
« Letzte Änderung: 11. Januar 2009, 14:42:03 von Kreuzberga »

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Arianespace
« Antwort #53 am: 02. Februar 2009, 19:03:01 »
Arianespace hat bei EADS 35 Ariane 5 ECA bestellt. Der Auftrag hat einen Wert von mehr als 4 Milliarden Euro. Die Trägerraketen sollen ab der zweiten Hälfte 2010 eingesetzt werden.

Quelle:
http://www.spacedaily.com/2006/090202161555.wl57yteo.html
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Matjes

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 625
Re: Arianespace
« Antwort #54 am: 02. Februar 2009, 22:20:18 »
Is ja ein Wahnsinn. 35 Raketen! Nehmen wir mal an, es werden pro Jahr so 7 bis 8 geschossen. Dann reicht es für gut 4 Jahre. Ich hatte bei dem Umbau von Ariane 4 auf 5 Bedenken. Geb ich zu. Aber die Ariane Manager hatte recht. Und jetzt hat Europa mit einem europaischen Raketenprogramm fast die alte Monopolstellung wieder erobert, die sie viele Jahre hatte. Ein ökonomischer Erfolg sondergleichen. Gratulation.
 
Trotzdem würde ich lieber Raketen mit Kernfusionsantrieb sehen.

Matjes

sadtom

  • Gast
Re: Arianespace
« Antwort #55 am: 02. Februar 2009, 22:58:04 »
hallo leute

sogar die Nasa ,hat sich angemeldet,
fragt mich, als Newbie aber nicht ,wofur und fur was fur ne mission
greets aus der schweiz ;D ;D

Offline Kreuzberga

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2914
Re: Arianespace
« Antwort #56 am: 02. Februar 2009, 23:12:22 »
Zitat
Is ja ein Wahnsinn. 35 Raketen!

Ob es Wahnsinn ist, weiß ich nicht, tatsächlich ist es sogar ganz vernünftigt solche Sammelbestellungen aufzugeben, statt für jeden einzelnen Start individuell zu ordern. ;) Das letzte Produktionslos hat Arianespace im Jahr 2004 bei EADS bestellt. Damals waren es insgesamt 30 Raketen. Da man ungefähr absehen kann, wann sich ein Los dem Ende zuneigt, war schon seit einiger Zeit bekannt, dass Arianespace irgendwann ein neues Los bestellen würde.

Durch solche Losbestellungen ermöglicht man Kontinuität und Sicherheit in der Produktion und senkt (zumindest theoretisch) die Startkosten. Im Moment plant man, das neue Los innerhalb von 3,5 bis 4 Jahren von 2010 an aufzubrauchen. Die nächste Losbestellung wird daher höchstwahrscheinlich ebenfalls hauptsächlich aus ECA- und ein ein paar ES-Oberstufen für das ATV bestehen (hoffentlich!).
« Letzte Änderung: 02. Februar 2009, 23:12:41 von Kreuzberga »

Offline Kreuzberga

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2914
Re: Arianespace
« Antwort #57 am: 06. Februar 2009, 23:45:52 »
Aviation Week hat auch einen Artikel zur Bestellung des neuen Los'.

Demnach stehen für das aktuelle Los PA noch 14 Raketen aus. Diese 14 setzen sich aus 11 ECA, 2 ES und 1 GS zusammen. Das neue Los PB wird nur noch aus ECAs bestehen. Die GS wird wahrscheinlich dieses Jahr mit Terrestar-1 zum letzten Mal fliegen.

ES-Versionen müssen folglich individuell "bei Bedarf" geordert werden. Ich hoffe, doch mal, dass es den Bedarf gibt, schließlich braucht unser ATV doch die ES! Le Gall meint sogar, das PB-Los würde noch bis zur Einführung der Ariane ME, geplant für 2015, ausreichen. Dies würde natürlich eine relativ geringe Startrate von durchschnittlich 7 pro Jahr voraussetzen.

Der Buchungspreis für einen Ariane 5-Doppellaunch gibt Le Gall mit derzeit 160 Mio. € an, was schon echt teuer ist!

Die Verhanldungen über die Bestellung weiterer Vega-Launcher gestalteten sich derzeit ebenfalls schwierig, so Le Gall.

http://www.aviationweek.com/aw/generic/story.jsp?id=news/ORDER020509.xml&headline=Arianespace%20Orders%2035%20Ariane%205s&channel=space
« Letzte Änderung: 06. Februar 2009, 23:49:59 von Kreuzberga »

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5669
  • Real-Optimist
Re: Arianespace
« Antwort #58 am: 09. Februar 2009, 20:32:33 »
Arianespace hat einen neuen videocorner:
http://www.videocorner.tv/

Die Optik und Bilder sehen gut aus, aber die Musik war vorher um Längen besser.

(Falls jmd. den alten Musiktrailer hat, ich wär dran interessiert)
Edit: selber wiedergefunden: "Service & Solutions"
http://www.videocorner.tv/videocorner2/bestof_vod/index.htm

tomtom
« Letzte Änderung: 09. Februar 2009, 20:39:10 von tomtom »

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Arianespace
« Antwort #59 am: 14. Oktober 2005, 12:47:37 »
Moin,

eine ARIANE V/GS hat erfolgreich von dem Startplatz ELA 3 in Kourou den militärischen Kommunikations-Satelliten SYRACUSE 3A (Frankreich) und den kommerziellen Kommunikations-Satelliten GALAXY 15 (USA) in der vorgesehenen Umlaufbahn ausgesetzt.

Trotz kleiner Probleme im Vorfeld des Starts ist am 14. Oktober 2005 um 0.32 Uhr MEZ alles gut verlaufen.

Bisher hat ARIANE-SPACE in 25 Jahren 226 Satelliten erfolgreich in´s All transportiert. Fazit: Weltrekord!
Und die Auftragsbücher sind gut gefüllt.

Speedator

  • Gast
Re: Arianespace
« Antwort #60 am: 14. Oktober 2005, 13:12:23 »
Eine sehr beeindruckende Bilanz. Und diese Zahl wird sich in naher Zukunft sicherlich noch enorm steigern. Wie du bereits sagtest sind die Auftragsbücher voll. Und dann kommen noch die Soyuz 2 in Kourou und die Vega in geraumer Zeit hinzu!
Immerhin hat die vielgescholltene Ariane 5 jetzt auch schon eine Erfolgsqoute(bei komplett erfolgreichen Starts) von fast 83%!
Und 1-2 Ariane 5-Starts sind ja für dieses Jahr noch vorgesehen. Das wären dann evtl. 5 in einem Jahr!
« Letzte Änderung: 14. Oktober 2005, 13:15:43 von Speedator »

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Arianespace
« Antwort #61 am: 14. Oktober 2005, 13:23:28 »
Moin Speedator,
das war ja ein klassischer Doppelstart. GALAXY 15 wiegt ~ 2t und SYRACUS 3A ~ 3,8 t.

Tolle Bilanz und es kommt ja noch besser.
In diesem Jahr noch 2 Starts, in 2006 mindestens 5 Starts und für die nächsten Jahre insgesamt 40 Starts für Satelliten-Transporte, die fest bestellt sind.


Offline chris

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 695
Re: Arianespace
« Antwort #62 am: 15. Oktober 2005, 03:55:21 »
Ich finde, die Ariane 5 wird es außerordentlich schwer haben, an die Erfolge der alten Ariane 4 anzuknüpfen.
Es gibt weniger Nutzlasten in der Größe, und die Rakete ist leider auch etwas teurer.
Eigentlich schade, das Konzept der A. 4 war sicher noch ausbaufähig, und die heutige Ariane 5 ist vielleicht sogar etwas überdimensioniert. Die Zukunft wird zeigen, ob dieses Konzept letztlich aufgeht.

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Arianespace
« Antwort #63 am: 15. Oktober 2005, 12:10:11 »
Moin Chris,
warum die ARIANE IV nicht mehr fliegt, darüber haben wir ja schon diskutiert, ausserdem habe ich bei der ESA per e-mail nachgefragt, aber leider bisher keine Antwort erhalten.

Vom Konzept her, ist das, was die ESA jetzt vorhat, gut.

VEGA, SOJUS - ST und ARIANE V. Hier wird doch das gesamte Nutzlast-Spektrum abgedeckt.

Ich meine auch zu wissen, dass die SOJUS-ST und auch die ARIANE V noch modifizierbar sind.
Und was die Auslastung angeht, da lies bitte hier im Beitrag unter Antwort 2; besser kann´s doch wohl nicht gehen.
 
Wenn dann auch die VEGA und die SOJUS - ST auf diesen Level sind, dann ist das Klasse.

Speedator

  • Gast
Re: Arianespace
« Antwort #64 am: 15. Oktober 2005, 14:00:11 »
Darum wird mit einer Ariane 5 meist ja auch ein ganzer Satz von Objekten hochgebracht(hauptsächlich immer 2 Großsatelitten). Und wie schon gesagt, die Auslastung ist glänzend. Auch wenn der Satelittenmarkt vielleicht nicht mehr so groß ist wie vielleicht einst mal, ist die mögliche Flugzahl nur durch die Kapazitäten beschränkt, nicht durch Nachfrage. Es gibt intern ja schon Überlegungen wie man die Kapazitäten evtl. noch verbessert. Zum Thema Ariane 4 muss man auch bedenken, dass es trotz langjähriger Erfahrung enormen Aufwand bedeuten würde, diese weiter Starten zu lassen. Da würden Mittel(monetär, wie personell), die z.B. in Vega, Soyuz ST aber halt auch Ariane 5 fließen, was auf lange Sicht wohl vernünftiger ist, die Mittel dort einzusetzen.

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Arianespace
« Antwort #65 am: 15. Oktober 2005, 14:08:49 »
Moin Speedator,
bitte interpretiere mir Deinen Satz:

 Da würden Mittel(monetär, wie personell), die z.B. in Vega, Soyuz ST aber halt auch Ariane 5 fließen, was auf lange Sicht wohl vernünftiger ist, die Mittel dort einzusetzen.

Ich habe den Sinn dieser Aussage nicht verstanden

Offline chris

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 695
Re: Arianespace
« Antwort #66 am: 15. Oktober 2005, 15:59:48 »
Hallo, H.J.K.:
Du erwähnst da die VEGA, gibt es diesbezüglich schon einige Daten? Es soll sich wohl um einen Feststoffbooster handeln, oder?
Und auch zur SOJUS-ST eine Frage: Welche Oberstufe wird dort verwendet? Hat der Träger vielleicht schon Ähnlichkeit mit der geplanten ONEGA?

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Arianespace
« Antwort #67 am: 15. Oktober 2005, 16:56:27 »
Moin Chris,
die Zeit drängt leider, da wir bald offline sind.
Deine Fragen werde ich alle beantworten, dass vergess ich nicht, versprochen.
« Letzte Änderung: 15. Oktober 2005, 17:41:00 von H.J.Kemm »

Speedator

  • Gast
Re: Arianespace
« Antwort #68 am: 15. Oktober 2005, 16:59:22 »
Jerry: Da würden Mittel(monetär, wie personell) beansprucht, die jetzt z.B. in Vega, Soyuz ST aber halt auch Ariane Entwicklung 5 fließen, was auf lange Sicht wohl vernünftiger ist, die Mittel dort einzusetzen.
Sorry. Das kommt davon, wenn man chattet udn im forum schreibt ;).

chris: Die Vega hat drei Hauptauftriebsstufen mit Feststoffboostern, die erste basierend auf Ariane 5 Feststoffboostern, die beiden anderen auf dem italienischen Zefiro 16. Die vierte obere Stufe das VEB, u.a. zur Kurskorrektur, wird mit flüssigem Treibstoff (N2O4 & MNH) betrieben.
Die Onega ist erstmal auf Eis gelegt.

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Arianespace
« Antwort #69 am: 15. Oktober 2005, 17:02:32 »
Moin Speedator,
wußte garnicht, dass Du Beidhänder bist, echt stark.
Alles klar, melde mich nach offline, ok?

Speedator

  • Gast
Re: Arianespace
« Antwort #70 am: 15. Oktober 2005, 22:21:06 »
Guten Abend H.J.K.,
ich bin zwar kein Beidhänder, kann aber zweihändrig tippen. Und noch nie das Problem gehabt, dass dauernd irgendwelche Leute was über Instant Messaging oder so von dir wollen? Wenn dann was blink in der Taskleiste lenkt das doch nicht minder ab und man antwortet odch mal schnell zwischendurch. Außerdem kommt meine latente Legasthenie dabei erschwerend hinzu.
Zurück zum Thema:
Bei der 1. Stufe der Vega war ich etwas ungenau. Sie hatten zwar geplant die Ariane 5 Konfiguration in gekürzter Form zu nehmen, sind dann aber doch auf eine Neuentwicklung umgeschwungen. Mit dem Ariane 5-Booster hat sie nurnoch den durchmesser gemein ;).
Man hat den Treibstoff(HTPB) leicht modifiziert(höherer Al-Anteil). Die Hülle ist jetzt aus Verbundstoff(Kohlefaser) anstatt aus Alu. Das alles soll Kosteneinsparungen von 25-30 % bringen. Die Stufe soll dann evtl. auch bei Ariane 5 genutzt werden.
Die Sojus ST hatte ich vergessen:
Die hat die bereits eingesetzte Fregat-Oberstufe.

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Arianespace
« Antwort #71 am: 15. Oktober 2005, 22:29:28 »
Moin Speedator,
sag mal bitte, woher hast Du die Info über die VEGA? Geheimquelle?

Ich habe nirgends was gefunden und Du sprudelst nur so mit Informationen.

Aber jetzt mal zur Sache: Bitte fass doch im neuen Titel *unbemannte Raumfahrt* alle Infos über die VEGA zusammen.
Ich interessiere mich dafür und Chris hat auch hinterfragt, andere Member und Visitor wollen das bestimmt auch wissen.

Geht das klar? mbDiv,t! ( übersetzt heißt das: mit bestem Dank im voraus, tschüss! )

Speedator

  • Gast
Re: Arianespace
« Antwort #72 am: 16. Oktober 2005, 00:38:00 »
Moin Jerry,
eigentlich gibt es da doch garnicht so wenig.
Eine interessante deutsche Quelle ist http://www.bernd-leitenberger.de/vega-rakete.html
Relativ ausführlich.

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Arianespace
« Antwort #73 am: 16. Oktober 2005, 00:44:18 »
Moin Julian,

wenn ich Dich nicht hätte.
Danke für den Tip. Werde mir das jetzt ausdrucken und beim Calvados und Pfeifchen reinziehen.

Melde mich morgen.

Gut´s nächtle

Jerry

Offline chris

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 695
Re: Arianespace
« Antwort #74 am: 16. Oktober 2005, 11:54:23 »
H.J.K. / Speedator:
Vielen Dank für die Infos zu VEGA! Damit ist meine Anfrage praktisch schon beantwortet. Prima, wenn man so schnell und präzise Antworten bekommt. Macht weiter so!

Speedator:  
Habe ich richtig gelesen..., ONEGA *auf Eis* gelegt??
Was wird aus Kliper?

Tags: