Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 5

18. Februar 2020, 07:09:16
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Arianespace  (Gelesen 260629 mal)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: Arianespace
« Antwort #800 am: 26. Juli 2016, 20:07:21 »
Die spannende Frage ist doch, ob Arianespace Ende des Jahres noch Marktführer ist oder nicht. Bisher hat SpaceX dieses Jahr mehr Comsats gestartet.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Online Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5680
Re: Arianespace
« Antwort #801 am: 26. Juli 2016, 20:57:44 »
Falls die bei der ESA Deep Space Missionen machen wollen, wird es im Zuge von der FH Einführung verdammt hart, nicht wegen der Startkosten sondern wegen der Nutzlast.
Auch die ESA muss erheblich mehr, z.B. für eine Entwicklung eines Marsrovers, bezahlen wenn der wegen der sehr beschränkten Nutzlast zum Marsboden einfach mal unter 700kg bleiben muss anstatt 4000kg. Das könnte zwar auch über politischen Druck so kommen, aber das ist den Bürgern schwer zu Verkaufen vor allem dann wenn NASA an Red Dragon beteiligt ist und es damit 2018 sehr gut klappt.

Ich halte das eh alles für ein "gut Wetter machen" , man wird darauf warten ob SpaceX es hinbekommt, wenn ja kommt was anderes als bis jetzt geplant.

Offline Calapine

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 526
Re: Arianespace
« Antwort #802 am: 29. August 2016, 11:05:50 »
Am 7. September gibt es scheinbar eine Testfeuerung eines EAP:


Zitat
ARTA 6 – Transfert du spécimen EAP ArianeDans le cadre du programme d’accompagnement et de recherche technologique Ariane, un propulseur va être mis à feu le 7 septembre prochain. ARTA (Accompagnement et Recherche Technologique Ariane), a pour but de vérifier le bon comportement des équipements mais aussi de tester les améliorations et traiter d’éventuelles obsolescences. Le prochain essai à feu d’un spécimen de propulseur d’Ariane 5 au BEAP – banc d’essai des accélérateurs à poudre – sera le 6ème test grandeur nature au CSG.
Quelle: http://www.csgpreparationlancement.com/non-classe/arta-6-transfert-du-specimen-eap-ariane/


Weis jemand genaueres?


liebe Grüße Cala

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: Arianespace
« Antwort #803 am: 29. August 2016, 18:17:51 »
Am 7. September gibt es scheinbar eine Testfeuerung eines EAP:


Zitat
ARTA 6 – Transfert du spécimen EAP ArianeDans le cadre du programme d’accompagnement et de recherche technologique Ariane, un propulseur va être mis à feu le 7 septembre prochain. ARTA (Accompagnement et Recherche Technologique Ariane), a pour but de vérifier le bon comportement des équipements mais aussi de tester les améliorations et traiter d’éventuelles obsolescences. Le prochain essai à feu d’un spécimen de propulseur d’Ariane 5 au BEAP – banc d’essai des accélérateurs à poudre – sera le 6ème test grandeur nature au CSG.
Quelle: http://www.csgpreparationlancement.com/non-classe/arta-6-transfert-du-specimen-eap-ariane/


Weis jemand genaueres?


liebe Grüße Cala

Das sind wie im Text schon steht, Tests zur Qualitätssicherung, die aus dem ARTA Programm der ESA bezahlt werden. Da gibts nicht nur Boostertests, sondern auch Vulcain-Tests etc...
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Calapine

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 526
Re: Arianespace
« Antwort #804 am: 02. September 2016, 21:03:35 »
Die ganze Raketentesdiskussion aus aktuellen Anlass hat mich auf eine Frage gebracht:

Werden die Vulcain 2 Triebwerke der Ariane eigentlich vor dem Einsatz getestet? Also Start auf Triebwerkstand...

Weiß das jemand?

Cala


Edit: Ich hab die Antwort gefunden:


"Jedes Triebwerk - abgesehen von den beiden großen Boostern der Ariane 5 - , das auf einer Ariane in den Weltraum fliegt, durchläuft in Lampoldshausen oder in Frankreich einen Abnahmetest, wird dabei in der Regel zweimal gezündet."
[/size]
[/size]http://www.ingenieur.de/Branchen/Luft-Raumfahrt/Wenn-in-Lampoldshausen-Erde-bebt

Offline Calapine

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 526
Re: Arianespace
« Antwort #805 am: 08. September 2016, 17:46:26 »
Arianespace plant 2017 aufgrund der "aktuellen Marktsituation" einen zusätzlichen, achten Arianestart anzubieten:

Zitat
Arianespace may add 2017 launch slot in wake of SpaceX, Proton issues


PARIS — Europe’s Arianespace launch-service provider — the only one of the three principal commercial launch operators not grounded by rocket problems — might be able to add a supplemental heavy-lift Ariane 5 vehicle to its 2017 manifest if market conditions demand it, Arianespace Chief Executive Stephane Israel said Sept. 8.

In an interview, Israel said the Evry, France-based company would finish this year with a seventh Ariane 5 campaign, not eight as originally planned. The company’s 2016 Ariane 5 manifest was upset by the non-availability of Japan’s DSN-1/Superbird-8 satellite, which was damaged en route to the launch site.


Israel said the company would be able to catch up on its backlog by early 2017 and was already planning seven Ariane 5 campaigns for the year. Earlier plans were to launch six Ariane 5 rockets in 2017.


“We are now looking to see whether we can add an eighth launch in the event an upper-berth passenger is available given the evolution of the market,” Israel said
.

Edit: Link vergessen: http://spacenews.com/arianespace-says-may-add-launch-slot-in-2017-in-wake-of-spacex-proton-issues/

lg Cala

Offline Calapine

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 526
Re: Arianespace
« Antwort #806 am: 08. September 2016, 18:01:21 »
Bezugnehmend auf den Fehlstart (die Fehlbetankung?) sagt Isreal:


"failures? Everyone has had them, including us,"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: Arianespace
« Antwort #807 am: 08. September 2016, 18:28:41 »
Hätte Europa ne teilwiederverwendbare Rakete, könnte Arianespace jetzt dick von der Pad Explosion profitieren. Wegen der Wiederverwendbarkeit müsste weniger produziert werden, man wäre agiler (Stichwort für Insider: "agile"), könnte die Startrate einfacher anheben.

Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Calapine

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 526
Re: Arianespace
« Antwort #808 am: 08. September 2016, 18:47:32 »
Hätte Europa ne teilwiederverwendbare Rakete, könnte Arianespace jetzt dick von der Pad Explosion profitieren. Wegen der Wiederverwendbarkeit müsste weniger produziert werden, man wäre agiler (Stichwort für Insider: "agile"), könnte die Startrate einfacher anheben.

Na das tun sie ja. Ein extra Arianestart ersetzt zwei Falcon 9.

Bei geplanten 8 Arianes, mindestens zwei bis drei Vegas (Sentinel 3B, PRISMA, ADM-Aeolus + OSPSIS(?)) und einem Soyuz (OneWeb) dürfte der Flaschenhals eh die Startvorbereitungen sein.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: Arianespace
« Antwort #809 am: 08. September 2016, 18:59:44 »
Naja ein Start mehr ist jetzt nicht die Welt. Die Produktion kann halt nicht einfach so ausgeweitet werden, bei Wiederverwendbarkeit wäre das was anderes.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Calapine

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 526
Re: Arianespace
« Antwort #810 am: 09. September 2016, 11:38:31 »





Bild des erfolgreichen Boostertestes von gestern.
[/size]Laut Artikel waren die Ziele: [/font]
[/size]- Test der Reproduzierbarkeit der Motorleistung [/font]
[/size]- Validierung eines neuen, günstigeren Aluminium Herstellers [/font]
[/size]- Änderung in der Herstellung [/font]
[/size]- Test einer neuen StahlsorteArtikel auf Italenisch: http://www.meteoweb.eu/2016/09/ecco-la-prova-di-fuoco-avio-da-una-nuova-conferma-di-affidabilita-foto/742174/[/font]

lg Calapine

 

Offline Calapine

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 526
Re: Arianespace
« Antwort #811 am: 12. September 2016, 20:24:27 »

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: Arianespace
« Antwort #812 am: 16. September 2016, 21:51:49 »
Zitat
Clay Mowry, head of Arianespace Inc/USA for 15 yrs, leaving to join Blue Origin. Wiener Kernisan, Arianespace veteran VP, succeeds Mowry.
https://twitter.com/pbdes/status/776703012228169728

Clay Mowry, Chef von Arianespace in den USA, verlässt Arianespace nach 15 Jahren und geht zu ... trommel... trommel... Blue Origin! Er sucht vermutlich neue wiederverwendbare Herausforderungen oder er machts wegen dem Geld.

Wahrscheinlich macht er da denselben Job wie bei Arianespace, nämlich Kundenakquise für New Shepard/New Glenn.

Wiener Kernisan ist neuer Arianespace Chef in den USA.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2804
  • DON'T PANIC - 42
Re: Arianespace
« Antwort #813 am: 17. September 2016, 11:38:12 »
Zitat
Clay Mowry, head of Arianespace Inc/USA for 15 yrs, leaving to join Blue Origin. Wiener Kernisan, Arianespace veteran VP, succeeds Mowry.
https://twitter.com/pbdes/status/776703012228169728

Clay Mowry, Chef von Arianespace in den USA, verlässt Arianespace nach 15 Jahren und geht zu ... trommel... trommel... Blue Origin! Er sucht vermutlich neue wiederverwendbare Herausforderungen oder er machts wegen dem Geld.

Wahrscheinlich macht er da denselben Job wie bei Arianespace, nämlich Kundenakquise für New Shepard/New Glenn.

Wiener Kernisan ist neuer Arianespace Chef in den USA.

Hallo,

das finde ich mal eine interessante Neuigkeit.

Da ich, trotz aller Krisen, vermute, dass ein leitender Angestellter von Arianespace nach 15 Jahren Firmenzugehörigkeit ein fürstliches Gehalt bekommt und einen sicheren Job bis zur Rente hätte, denke ich nicht, dass er wegen des Geldes zu Blue Origin wechselt.

Damit bleiben eigentlich nur die "wiederverwertbaren Herausforderung". :)

Ich würde mich freuen, wenn es so ist. Das wäre finde ich ein klares Statement gegen die Wegwerfpolitik von Arianespace und co.

Viele Grüße

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Zyklotrop

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
Re: Arianespace
« Antwort #814 am: 17. September 2016, 14:55:41 »
Sofern ich mich nicht verzählt habe, hatte Arianespace in den 15 Jahren insgesamt 4 US-Kunden mit 11 Nutzlasten (4 davon Kleinstsatelliten beim letzten Vega-Start). Ich würde diesem Personalwechsel daher nicht allzu viel Bedeutung beimessen.
"That's not an astronaut, it's a TV comedian. And he was just using space travel as a metaphor for beating his wife!"

GerdW

  • Gast
Re: Arianespace
« Antwort #815 am: 17. September 2016, 19:20:34 »
Arianespace selbst beschreibt Arianespace Inc. in Washington D.C. als Schlüsselelement:
http://www.arianespace.com/contact/clayton-mowry/

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: Arianespace
« Antwort #816 am: 17. September 2016, 19:30:17 »
Gerüchten zu Folge wirbt Blue Origin in den USA von anderen Firmen massiv Spitzenleute ab. Man bietet einfach das doppelte Gehalt und schon wechseln die Leute. Insofern ist die Motivation "Geld" auch in diesem Fall nicht unwahrscheinlich.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

GerdW

  • Gast
Re: Arianespace
« Antwort #817 am: 25. September 2016, 21:34:04 »
Ein Video zum ARTA-6 Test mit Kommentar.


https://www.youtube.com/watch?v=J6A_8RM2BCo

Alternativ bei der ESA auch zum Download.

http://www.esa.int/spaceinvideos/Videos/2016/09/Ensuring_quality_for_Ariane


Offline Calapine

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 526
Re: Arianespace
« Antwort #818 am: 26. September 2016, 23:09:57 »
Von der IAC:




lg Cala

GerdW

  • Gast
Re: Arianespace
« Antwort #819 am: 26. Oktober 2016, 21:21:47 »
Hallo,

Ein heikles Thema?

http://spacenews.com/roscosmos-says-galileo-other-european-space-programs-could-suffer-from-payment-dispute/

Was ist das wieder fürn Mist? Zahlungen für Sojus-Raketen wurden einbehalten. Wegen Yukos .... ich versteh nur Bahnhof.

Verwirrt,
GerdW  :o ???


Offline Calapine

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 526
Re: Arianespace
« Antwort #820 am: 26. Oktober 2016, 22:04:01 »
Hallo,

Ein heikles Thema?

http://spacenews.com/roscosmos-says-galileo-other-european-space-programs-could-suffer-from-payment-dispute/

Was ist das wieder fürn Mist? Zahlungen für Sojus-Raketen wurden einbehalten. Wegen Yukos .... ich versteh nur Bahnhof.

Verwirrt,
GerdW  :o ???


Nachdem Yukos zerschlagen wurde haben ehemalige Anteilseigner bei einem Schiedsgericht geklagt und gewonnen. Ihnen wurde 50 Millardien Dollar zugestanden, die sie jetzt vom Russischen Staat einzutreiben versuchen. Mittel der Wahl sind Vollstreckungen in anderen Staaten, in diesem Fall trifft es Zahlungen von Arianespace an Roscosmos.

Offline max-q

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 259
    • Olafs Raumfahrtkalender
Re: Arianespace
« Antwort #821 am: 26. Oktober 2016, 22:12:08 »
Alle Details will ich mir gar nicht antun. Aber der Streit geht wohl auf das Jahr 2014 zurück, als der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in einer Vergleichsverhandlung entschieden hat, den ehemaligen Yukos-Aktionären 1,86 Mrd. € an Ausgleichszahlungen zu gewähren. Im Dezember 2014 ist das Urteil rechtskräftig geworden. Russland ignoriert den Beschluss aber. Seither hat es immer wieder Aktionen gegeben, bei denen insbes. in Frankreich und Belgien Vermögenswerte von staatlichen Unternehmen (oder solchen die man dafür hielt) eingezogen wurden. Das traf u.a. Banken, wenn ich mich recht entsinne aber auch schon mal Russia Today (was sich unter dem Thema Meinungsfreiheit natürlich gut ausschlachten ließ). Und nun eben die Staatsholding Roskosmos.
Vermutlich bleibt der franz. Justiz gar keine andere Möglichkeit als "zuzugreifen", wenn sie auf russische Vermögenswerte aufmerksam wird (aufmerksam gemacht wird). Egal wieviel Porzellan in den Beziehungen der Länder dabei zerschlagen wird. Wie man auf politischer Ebene aus der Nummer wieder rauskommen will, keine Ahnung...
Geschichte und Geschichten aus sechs Jahrzehnten Raumfahrt:
http://www.raumfahrtkalender.de

GerdW

  • Gast
Re: Arianespace
« Antwort #822 am: 26. Oktober 2016, 22:34:42 »
@Calapine und @max-q vielen Dank für die Aufklärung.

...
Und nun eben die Staatsholding Roskosmos.
Vermutlich bleibt der franz. Justiz gar keine andere Möglichkeit als "zuzugreifen", wenn sie auf russische Vermögenswerte aufmerksam wird (aufmerksam gemacht wird). Egal wieviel Porzellan in den Beziehungen der Länder dabei zerschlagen wird. Wie man auf politischer Ebene aus der Nummer wieder rauskommen will, keine Ahnung...

Wie will man so zusammenarbeiten?

GerdW  ???


Offline max-q

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 259
    • Olafs Raumfahrtkalender
Re: Arianespace
« Antwort #823 am: 26. Oktober 2016, 23:10:40 »
Wie will man so zusammenarbeiten?
Formal läuft das alles sicher korrekt (aus unserer westlichen Sicht). Aber das Misstrauen das hier gesät wird, hat sicher tiefgreifende Folgen für die Zusammenarbeit. Und das hat nicht nur etwas mit der "russischen Seele" zu tun. Auch rein wirtschaftlich kann es sich ZSKB Progress eigentlich nicht leisten auf das Geld zu verzichten. Gerade in Zeiten, wo die heimische Raumfahrt harten Zeiten entgegen sieht (man beachte nur die erschreckend niedrige Startfrequenz in diesem Jahr). Ich sehe da nichts gut rauskommen, für niemanden...

P.S. Es sind wohl sogar zwei Urteile mit Forderungen über 50 Mrd. $ und nochmal rund 2 Mrd. $ (daher die Diskrepanz zwischen Calapine und mir)
Geschichte und Geschichten aus sechs Jahrzehnten Raumfahrt:
http://www.raumfahrtkalender.de

Offline Calapine

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 526
Re: Arianespace
« Antwort #824 am: 07. November 2016, 00:56:56 »
Hispasat 36W-1 wurde von Ariane 5 auf Soyuz ST-B VS-16 verschoben und startet am 27. Jänner 22:03 (Kourou Zeit).

Der zweite Start with VA-235, vermutlich Februrar.

Quelle: NSF

Tags: