Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

22. September 2019, 07:42:07
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Arianespace  (Gelesen 251965 mal)

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3706
Re: Arianespace
« Antwort #900 am: 12. Januar 2019, 19:53:42 »
@StillesWasser: Hast du einen Link zu einer solchen Übersicht an neuen Buchungen? Ich wüsste gerne wie viele Sats davon für Ariane 5 sind und wie viele Mikro/Nano/Smallsats.

Offline stillesWasser

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 804
Re: Arianespace
« Antwort #901 am: 12. Januar 2019, 22:06:25 »
Ja, z.B. hier: http://www.arianespace.com/press-release/after-11-launches-and-maintaining-commercial-leadership-in-2018-arianespace-gears-up-for-the-challenges-of-2019/

Tatsächlich sind von den 26 Sats alleine 7 für den SSME Demo Flug.
Eine bessere Angabe zur Berechnung sind wohl die daraus folgenden Starts:
2x Ariane 5
2x Ariane 64
1x Ariane 62
3x Vega(C) + Passagiere für SSME 2
1x Sojus Rideshare zu bestehender Mission

Ich muss also tatsächlich meine Aussage ein bisschen revidieren, es sind nicht mehr Starts als sie sonst pro Jahr starten, sondern es ist etwa der Durchschnitt der jährlichen Starts. Aber auch das zeigt, dass sie zwar größeren Konkurrenzdruck als vor 10 Jahren hatten (sie haben z.B. die Preise für die A5 wohl deutlich gesenkt) aber dass sie immernoch auf dem kommerziellen Markt mithalten können und eben nicht wie seit Jahren prophezeit längst abgehängt sind.

Übrigens sind von neuen Verträgen nur 2 staatlich. Einmal der Ariane 62 Start für den französischen Spionagesatelliten und die Sojus Rideshare, ebenfalls für CNES. Da sieht man mal, wie wenig Raumfahrt in Europa betrieben wird, obwohl man so viel Geld für den viel zitierten unabhängigen Zugang ins All zahlt.
"Dragon 2 is designed to be able to land anywhere in the solar system. Red Dragon Mars mission is the first test flight."- https://twitter.com/elonmusk/status/725364699303301120

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1538
Re: Arianespace
« Antwort #902 am: 12. Januar 2019, 22:45:31 »
Arianespace hat 2018 18 neue Buchungen gehabt für insgesamt 26 Sats - davon 8 für den GTO. Das ist mehr, als sie pro Jahr starten. Dabei hat doch Arianespace seit der F9 ääh F9 v1.1 öhm F9 FT ääääh FH, ich meine natürlich F9 Block 5 keine Chance mehr.

Dann kann Ariane die Subsidies zurückzahlen.  8)  Uch finde das von Eutelsat patriotisch und vernünftig, mit der A6 zu fliegen.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5669
  • Real-Optimist
Re: Arianespace
« Antwort #903 am: 24. Januar 2019, 21:09:50 »

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1753
Re: Arianespace
« Antwort #904 am: 26. Januar 2019, 15:37:13 »
Zumindest scheint das beim Bieterwettbewerb für "zwei größere Startaufträge" aus dem asiatisch-pazifischen Raum der Fall zu sein, die dieses Jahr vergeben werden sollen.
Wobei mir nicht ganz klar ist, ob die "zwei größeren Startaufträge" jeweils einen größeren Satelliten meinen oder gleich mehrere?
Man ist hier offensichtlich zu größeren Rabatten bereit, da noch drei weitere Folgeaufträge damit verbunden seien.

Ob man damit allerdings kurzfristig Kunden von der Ariane 6 überzeugen kann?
Auch wenn diese Starts vielleicht noch in das reguläre "Startfenster" der Ariane 5 fallen, irgendwann muss man doch die Ariane 6 "anpreisen".
Wenn ich Kunde wäre und könnte eine zuverlässige "alte Tante Ariane 5" zum Preis einer jungen aber ungetesteten Ariane 6 haben, warum sollte ich das mögliche Risiko wählen?

Viele Grüße
Rücksturz
Ich bin über 50, das hat auch Vorteile.
Mein Hintern ist (gefühlt) breiter, passt mehr dran vorbei.

Offline AN

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 596
Re: Arianespace
« Antwort #905 am: 31. Januar 2019, 14:57:34 »
....
Und wieder geht Ariane 6 leer aus. Aber auch SpaceX.
Sag mal tobi, willst Du jetzt bei jedem Startauftrag an ein andres Unternehmen hier schreiben, dass Arianespace nicht beauftragt wurde?

Glaubst Du, das ist sinnvoll?

Axel

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Arianespace
« Antwort #906 am: 31. Januar 2019, 15:03:01 »
Achso das ist nur ein Startauftrag. Ich dachte es ginge um eine Internetkonstellation mit sehr vielen Starts.

Post gelöscht.

Jetzt weiter mit der heilen Arianetraumwelt. 8)
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline proton01

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1577
Re: Arianespace
« Antwort #907 am: 31. Januar 2019, 15:12:23 »
....
Und wieder geht Ariane 6 leer aus. Aber auch SpaceX.
Sag mal tobi, willst Du jetzt bei jedem Startauftrag an ein andres Unternehmen hier schreiben, dass Arianespace nicht beauftragt wurde?

Glaubst Du, das ist sinnvoll?

Axel

Ich denke mal er will das und für ihn ist es sinnvoll, da er so anscheinend seinen wie auch immer entstandenen Frust ablassen kann. Ob das hier rein passt dürfen die Moderatoren entscheiden.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Arianespace
« Antwort #908 am: 18. Februar 2019, 22:22:07 »
Arianespace sieht Hoffnung auf georeturn Reform und zweifelt mal wieder an der Wiederverwendung:
https://www.spaceintelreport.com/arianespace-sees-a-shadow-of-a-hope-for-esa-procurement-reform-questions-rocket-reuse-value-in-europe/

Also im Westen nichts neues.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 960
Re: Arianespace
« Antwort #909 am: 11. September 2019, 20:37:13 »
Stephane ISrael hat auf der WSBW ein bisschen über das Launch Manifest geplaudert:
Zitat
Currently, Arianespace’s has 52 launch on its books for 37 customers. The company’s manifest includes 11 orders for Ariane 5, eight for Ariane 6, 24 for Soyuz and nine for Vega and Vega C.
Man hat also bereits acht Starts der Ariane 6 verkaufen können. Das Manifest für A6 sei extrem voll bis Mitte 2022, so Israel weiter. Der Jungfernflug von Vega-C und Ariane 6 ist für 2020 geplant. Quelle: https://spacenews.com/arianespace-wsbw-2019/

Offline wulfenx

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 328
Re: Arianespace
« Antwort #910 am: 12. September 2019, 20:47:55 »
Als Laie war mein erster Gedanke,
daß es etwas enttäuschend ist, daß die meißten Starts auf der russischen Rakete gebucht sind.
Keine Herstellungsaufträge für die europäischen Partner bedeutet das.

Auf der anderen Seite muß man dann halt sagen, daß die Rakete halt auch seeehr zuverlässig ist.
Warum bucht man da nicht direkt in Russland?

Offline stillesWasser

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 804
Re: Arianespace
« Antwort #911 am: 12. September 2019, 21:28:14 »
Die meisten davon dürften die OneWeb Starts sein
"Dragon 2 is designed to be able to land anywhere in the solar system. Red Dragon Mars mission is the first test flight."- https://twitter.com/elonmusk/status/725364699303301120

Tags: