Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

12. Juli 2020, 08:39:05
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Arianespace  (Gelesen 266617 mal)

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8757
Re: Arianespace
« Antwort #675 am: 17. September 2015, 20:35:13 »
N'abend,

Ziel von 12 Starts (angeblich ein Rekord...stimmt das?) in diesem Jahr.

Es ist zwar keine neue Bestleistung, aber die Einstellung des eigenen Rekords. :)

12 Starts gab es sogar schon 3x. Und zwar 1997 (11 Ariane-4, 1 Ariane-5), 2000 (8/4) und 2002 (ebenfalls 8/4).

Gruß
roger50

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8757
Re: Arianespace
« Antwort #676 am: 01. Oktober 2015, 18:29:57 »
Moin,

gestern, nur Stunden vor dem Start von ARSAT-2, hat Arianespace bereits einen neuen Vertrag mit dem argentinischen Betreiber unterschrieben. Er umfaßt den Start von ARSAT-3 in 2019 und Startoptionen für 2 weitere Satelliten im Zeitraum 2020-23:

http://www.arianespace.com/news-press-release/2015/9-30-2015-ARSAT-contract.asp

ARSAT-3 soll rund 3.000 kg wiegen und läßt sich daher gut mit einem der schweren Satelliten kombinieren, von denen AE genügend im Auftragsbuch stehen hat... :)

Gruß
roger50

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20279
  • EU-Optimist
Re: Arianespace
« Antwort #677 am: 21. Oktober 2015, 17:48:34 »
Israel berichtet vor französischen Politikern:
http://spacenews.com/with-revenue-looking-up-arianespace-seeks-to-bring-ariane-5-costs-down/

Zitat
A corresponding reduction in Ariane 5 costs — rocket production, launch activities and ground network — is necessary to avoid having Arianespace’s financial accounts plunge again into the red, Israel said. The goal: a 5-6 percent cost reduction in total Ariane 5 costs by 2017.

Ariane 5 Kosten sollen bis 2017 um 5-6% gesenkt werden.

Das erinnert mich wieder an das Agentur-Review der Arianekosten vor ein paar Jahren. Damals kam doch - wenn ich mich recht erinnere - raus, dass es bei Ariane 5 keine Einspaarungspotenziale vorhanden sind. Kaum gibts ne externe Bedrohung durch SpaceX und schon geht anscheinend doch was.

Fazit: Man kann in der europäischen Raumfahrt etwas bewegen - aber nur über externe Einflüsse. Aufgrund der komplexen Abhängigkeit von Politik, Agenturen & Industrie schafft Europa da aus eigenem Antrieb nur sehr wenig.

Online Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5933
Re: Arianespace
« Antwort #678 am: 21. Oktober 2015, 20:10:22 »
Ich hoffe mal für die EU das hier noch viel mehr nachdem die erste F9 S1 gelandet ist, ist ja nicht so das es hier keine guten Leute gibt.

GerdW

  • Gast
Re: Arianespace
« Antwort #679 am: 29. Oktober 2015, 21:34:54 »
Hallo,

Ich glaube es gibt keinen Faden zu Eutelsat. Deshalb poste ich hier, passt genauso. Folgendes habe ich bei Eutelsat gefunden:

http://news.eutelsat.com/pressreleases/first-quarter-2015-16-revenues-up-2-0-at-constant-currency-1242714

Zitat
...LAUNCH CONTRACTS

Eutelsat 65 West A will be launched by Arianespace in the first quarter of calendar year 2016 as a dedicated launch (previously planned in the second half of calendar year 2016 as a double launch). Eutelsat also exercised an option for a future Arianespace launch and now has two future Ariane launches booked in addition to EUTELSAT 65 West A and EUTELSAT 172B....

 :o

Eutelsat Chef De Rosen hatte sich ja Sorgen wegen einer drohenden Startverzögerung von EUTELSAT 65 West A gemacht,
und nun diese Meldung. Ich bin verwirrt.


GerdW

  • Gast
Re: Arianespace
« Antwort #680 am: 29. Oktober 2015, 22:12:37 »
So bei Spaceflightnow steht es noch mal klipp und klar. EUTELSAT 65 West A bekommt einen Einzelstart auf einer
Ariane 5 ECA.
http://spaceflightnow.com/2015/10/29/eutelsat-goes-for-rare-dedicated-ariane-5-launch/

Arianespace hat 2016 offenbar große Probleme passende Satelliten-Paare zufinden.
Echostar war mit seinem Echostar-19 deshalb schon zur Atlas-5 abgewandert.
http://spacenews.com/echostar-books-a-commercial-atlas-5-for-jupiter-2/




Offline Calapine

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 529
Re: Arianespace
« Antwort #681 am: 29. Oktober 2015, 22:33:44 »
Zitat
“The cause of the delay with Ariane 5 was with a co-passenger with that launch,” de Rosen said. “We discussed with Arianespace and negotiated for the opportunity to make it an early launch ahead of our previous plan. We’re (now) a single passenger launch.”
Eutelsat officials did not identify the co-passenger.

So wie ich versteh gab es einen kleineren Satellitenpartner für Eutelsat, der aber Probleme (= Verspätung?) macht. Eutelsat sagt jetzt "Uns rechts, wir starten allein" und verlegt den Start auf das erste Quartal vor.

GerdW

  • Gast
Re: Arianespace
« Antwort #682 am: 29. Oktober 2015, 23:02:51 »
Aber das hat Eutelsat nicht zu interessieren, die haben einen Vertrag mit Arianespace.
Ich möchte wissen, wie Arianespace die überschweren Satelliten paaren will. Ausser EUTELSAT 65 West A und dem
abgewanderten Echostar-19 wären noch:

NBN-CO-1B 6,44 t (baugleich Sky-Muster)
Intelsat 29e 6,3 t (->Arianespace 6,4t)
Intelsat 33e 6,3 t (baugleich 29e ?)
Sky-Brasil-1/Intelsat-32 6,3 t
Star One D1 6,34 t
...

(muss nicht vollständig sein)

Der leichteste "kleine" in nächster Zeit ist Hispasat AG1 mit 3,2 t. Für die anderen kleinen Satelliten, welche Arianespace in nächster Zeit starten soll, werden Massen von 3,4 bis 3,5 t angegeben. Oder ich habe was übersehen.
Beim Nutzlastrekord von VA-212 war die Gesamtmasse beider Satelliten ~9,5t , Brutto mit Sylda und Adaptern  etwas mehr als 10,3t.

Offline Calapine

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 529
Re: Arianespace
« Antwort #683 am: 30. Oktober 2015, 01:23:49 »
Ich möchte wissen, wie Arianespace die überschweren Satelliten paaren will. Ausser EUTELSAT 65 West A und dem
abgewanderten Echostar-19 wären noch:

NBN-CO-1B 6,44 t (baugleich Sky-Muster)
Intelsat 29e 6,3 t (->Arianespace 6,4t)
Intelsat 33e 6,3 t (baugleich 29e ?)
Sky-Brasil-1/Intelsat-32 6,3 t
Star One D1 6,34 t
...

(muss nicht vollständig sein)

Der leichteste "kleine" in nächster Zeit ist Hispasat AG1 mit 3,2 t. Für die anderen kleinen Satelliten, welche Arianespace in nächster Zeit starten soll, werden Massen von 3,4 bis 3,5 t angegeben. Oder ich habe was übersehen.

Ja, das scheint tatsächlich ein Problem zu sein.

Aus http://www.forum-conquete-spatiale.fr/:

Zitat von: bds973
les 2 premiers lancements de l'annee 2016 seront simples! Sans co-passager!

Il a ete impossible de trouver sur le marché les 2 "classe 3tonnes" nécessaires

Auf Deutsch: "Die ersten beiden Starts 2016 werden Einzelstarts, ohne Partnersatellit.

Es war nicht möglich auf dem Markt zwei passende Satelliten der 3 Tonnen Klasse zu finden."


Ich glaub jetzt rächt sich dass mit der geplanten Ariane 5 ME > Ariane 6 Entwicklung so lange gewartet wurde...

Online James

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1451
Re: Arianespace
« Antwort #684 am: 30. Oktober 2015, 06:43:48 »
Hat eigentlich mit Ariane 6 nichts zu tun.
Das Problem war/ist die fehlende Finanzierung zur Fertigstellung des Vinci-Motors und Integration als ECB Stufe in Ariane 5, weil das Geld anderweitig verpfeffert wurde (obwohl für die Ariane 6 wird das Vinci dann doch eingebaut).
Dann könnten, laut früherem, ursprünglichen Plan, schon lange 2 schwerere Nutzlasten kombiniert werden.
Aber mit dem Abgesang auf Ariane 5 wird sich da nichts mehr tun.

Die Ariane 6 Entwicklung ist anscheinend finanzierbar, obwohl das auch so eine wackelige Sache ist...

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14464
Re: Arianespace
« Antwort #685 am: 02. November 2015, 01:34:19 »
Die französische Firma Arianespace will 21 russische Sojus Raketen kaufen,
um damit 600 Satelliten für schnellen Internet Zugang in den Orbit bringen zu lassen.
 
Der Auftrag umfasst die Herstellung, Lieferung, Startdurchführung bis hin zur Platzierung der Satelliten in die Orbits.
Pro Rakete sollen 30 Satelliten gestartet werden, für die noch eine Einzelstartvorrichtung entwickelt werden muss.
Die Raketen sollen von 2017 bis 2019 von Baikonur und Kourou starten. 
2016 will man mit den Arbeiten in Samara beginnen.

Quelle

GerdW

  • Gast
Re: Arianespace
« Antwort #686 am: 09. November 2015, 21:31:32 »
Hallo,

https://twitter.com/pbdes/status/663704334702637060

Zitat
     
Peter B. de Selding
‏@pbdes

EchoStar/Hughes gets $105.8M reimbursement from Arianespace after canceling Ariane 5 Echo 19/Jupiter 2 brdbnd sat launch& moving to Atlas 5.



Echostar/Hughes bekommt nach der Umbuchung des Echostar-19/Jupiter-2  von der Ariane-5 zur Atlas-5 (wegen drohender Startverzögerung) 105,8 Mio $ von Arianespace erstattet.

GerdW

  • Gast
Re: Arianespace
« Antwort #687 am: 15. November 2015, 15:25:50 »
Intelsat und auch Arianespace haben inzwischen den Einzelstart von Intelsat-29E bestätigt. (Stéphane Israël sagte es nach dem Start von VA-227). Intelsat nennt als Startdatum den 27.Januar.

Zitat
Intelsat Announces January 27, 2016 as Expected Launch Date for Intelsat 29e.
... Intelsat29e will be the 56th Intelsat satellite orbited by Arianespace and the first dedicated launch aboard an Ariane 5 rocket for Intelsat.  Intelsat expects to launch the second Intelsat EpicNG satellite, Intelsat 33e, which will serve Europe, Africa, the Middle East, and Asia, in the third quarter of 2016, also aboard an Arianespace launcher. - See more at: http://www.intelsat.com/news/intelsat-announces-january-27-2016-as-expected-launch-date-for-intelsat-29e/#sthash.Xi7cw6N7.dpuf

Intelsat-33e im 3. Quartal 2016 auch mit Ariane, ob es da einen Co-Passagier gibt?

Laut Spacenews haben Sie für den Einzelstart von IS-29e Zuschlag bezahlt. (?)

Zitat
The first Epic satellite, Intelsat 29e, is scheduled for launch in late January aboard a European Ariane 5 heavy-lift rocket. Intelsat was determined enough to protect the launch date that it agreed to be the sole passenger on the rocket, paying extra to avoid the delays of waiting for a compatible co-passenger.

Intelsat recently concluded a five-launch agreement with International Launch Services of Reston, Virginia, for commercial flights aboard Russia’s Proton rocket by 2023. No specific satellites have been assigned to these launches, but the contract illustrates Intelsat’s determination to protect its satellite launch schedule by supporting three rockets — the ILS Proton, the Ariane 5 and the SpaceX Falcon, he said.
- See more at: http://spacenews.com/while-others-fret-over-netflix-intelsat-chief-stays-optimistic/#sthash.uvyaB0kW.dpuf

Wie der andere Ariane-Einzelstarter Eutelsat, hat Intelsat jetzt auch einen Startvertrag über mehrere Proton-Starts (5 bei Intelsat) mit ILS abgeschlossen. Laufzeit bis 2023. Sicher kein Zufall.
« Letzte Änderung: 15. November 2015, 22:24:29 von GerdW »

GerdW

  • Gast
Re: Arianespace
« Antwort #688 am: 15. November 2015, 15:41:37 »
Ein weiterer schwerer Passagier der Ariane zeigt sich schon mal: SkyMuster's Schwester-Satellit NBN-CO-1B bei SS-Loral beim Testen, ein Name wird noch gesucht

Zitat
karina keisler
?@karinakeisler

Meet #SkyMuster's sister, aka NBN-1B. We'll have to find a new name for her.She's a beauty! #nbn #satellite @sslmda


https://twitter.com/karinakeisler/status/663568519632584704?lang=de




Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Arianespace
« Antwort #689 am: 01. Dezember 2015, 11:57:57 »
[...]

(Ist es in dem Kontext eigentlich bedenklich, dass man bei der Ariane 6 solche Sätze nicht hört?  ;D)

Die Betreibergesellschaft Arianespace würde vermutlich auf den Spruch verweisen, den sie ans Ende ihrer Übertragungen stellen:

"Launches are louder than words."  ;)

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8757
Re: Arianespace
« Antwort #690 am: 03. Dezember 2015, 17:27:55 »
Moin,

AE hat einen neuen Startvertrag abgeschlossen. 2017 soll mit einer Ariane-5 der Satellit Azerspace/Africasat-1A in den GTO gebracht werden.

http://www.arianespace.com/news-press-release/2015/12-2-2015-Azerspace2_Intelsat38-contract.asp

Der erste Satellit für das auftraggebende Konsortium wurde 2013, auch auf einer Ariane-5 in den Orbit befördert.

Gruß
roger50

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8757
Re: Arianespace
« Antwort #691 am: 10. Dezember 2015, 00:26:32 »
Moin,

nun sage noch einer, bei Arianespace gäbe es keinen Fortschritt: ab heute gibt's eine völlig neu gestaltete Website ....  ::)

http://www.arianespace.com/

Online Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5933
Re: Arianespace
« Antwort #692 am: 10. Dezember 2015, 19:25:08 »
Nun ja, schöne Bilder hat es.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20279
  • EU-Optimist

NotTheAndroidYouSearching

  • Gast
Re: Arianespace
« Antwort #694 am: 22. Dezember 2015, 18:09:40 »
Israel zweifelt weiter an der Wiederverwendbarkeit:
http://m.challenges.fr/article/20151222.CHA3140/le-lanceur-spatial-reutilisable-de-spacex-une-equation-economique-incertaine-pour-arianespace.html

Für die die kein Französisch sprechen wäre etwas Inhaltsangabe sehr nett.  ;)
Abgesehen davon: Sie werden schon irgendwann dran glauben wenn SpaceX Lichtjahre voraus ist.

Offline blackman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1187
  • SpaceX to Mars!
Re: Arianespace
« Antwort #695 am: 22. Dezember 2015, 21:37:18 »
Dann brauchen die ja nicht ihren Satelliten Amos 6 mit der F9 starten sondern können sich ja ne Proton gönnen wenn die besser ist ;)
« Letzte Änderung: 22. Dezember 2015, 23:32:06 von blackman »

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20279
  • EU-Optimist
Re: Arianespace
« Antwort #696 am: 22. Dezember 2015, 21:57:36 »
Immer wenn jemand aus Europa was über Wirtschaftlichkeit redet, dann finde ich das so glaubwürdig.. :D

Wer betreibt 3 Raketenfamilien mit 0% Synergieeffekten?
Wer macht jetzt die Doppelproduktion in Augsburg & Italien?
Wer schafft es keine sichtbare Konsolidierung im Launcher-Sektor hinzubekommen?

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8757
Re: Arianespace
« Antwort #697 am: 22. Dezember 2015, 23:04:42 »
Moin,

irgendwie geht hier etwas durcheinander:

@ blackman:

hier geht es um Stephane Israel, nicht um einen Satelliten von Spacecom der in Israel gebaut wird.... ;)

@ tobi:

Was soll S.Israel denn machen? Der kann auch bloß gegen die Türen von Airbus und ESA trommeln, daß die ihm billigere Raketen geben. Er soll die vorhandenen Träger ja nur verkaufen.

Für die Punkte 2 und 3 deiner Liste ist Airbus DS zuständig. Und die drei verschiedenen Träger (Punkt 1) hat er von seinen Vorgängern übernommen, die waren längst vor ihm da.... 8)
Und natürlich muß er jetzt seine "Produkte" hochhalten, das ist schließlich sein Job als Chefverkäufer. Was er wirklich denkt - ??

Gruß
roger50

Offline blackman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1187
  • SpaceX to Mars!
Re: Arianespace
« Antwort #698 am: 22. Dezember 2015, 23:31:42 »
Zitat
hier geht es um Stephane Israel, nicht um einen Satelliten von Spacecom der in Israel gebaut wird.... ;)

oh man ;D hab den Link nicht angeschaut und nur das von Tobi gelesen. Dann ist mein Post klarer Bullshit ;)

Online Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5933
Re: Arianespace
« Antwort #699 am: 27. Dezember 2015, 11:08:48 »
Mal eine Frage in die Runde, wenn die A6 gebaut wird und die A5 nicht mehr angeboten wird, wie könnte sich sowas auf die Kunden auswirken?
Die A5 ist ja sehr zuverlässig und bekommt wohl auch deswegen immer noch neue Aufträge, besteht hier nicht eine Gefahr?

Tags: