Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

16. Juli 2020, 15:50:10
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Erster Spatenstich in Brownsville: 22. September 2014

Autor Thema: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville  (Gelesen 146227 mal)

Online alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 572
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #575 am: 23. Juni 2020, 14:39:53 »
Ist hald wiedermal entscheidend von wem sie das machen lassen.
Wenn sie da wieder eine *Wassertankfirma* ran lassen, hätte ich schon meine Bedenken.

 :)

Nach dem, was auf dem großen Kran steht, ist  das eine Firma, die auf solche Dinge spezialisiert ist. Irgendjemand auf NSF oder reddit findet die Firma immer. Genauso wie die Wasserturmfirma bekannt war und deshalb zweifelsfrei klar war, das wird ein Wasserturm und keine Rakete.


Na, dann sollte es ja klappen und wir werden hoffentlich bald den Starttisch selber sehen.

Die gitterrohrförmige Armierung hat übrigens angeblich einen Durchmesser von 2,43 m (auch aus NSF), also könnten die Betonpfähle an die 3 Meter durchmessen. Die sollten schon was aushalten !

...also besteht der Untergrund wohl aus Sand.
Das wundert mich nicht und macht dje Anforderungen noch härter, ich denke nicht das da 30m Druchmesser reichen, aber vielleicht 50m, mit vielleicht 30000qm Beton und viele Tonnen Baustahl.

Die *30.000 qm* erschliessen sich mir jetzt aber nicht. Auch 30.000 Kubikmeter kommen irgendwie nicht ganz hin. (2 Fussballplätze nebeneinander haben etwa 15.000 qm und der Mittelkreis einen Durchmesser von über 18 m)
Die Betonplatte wird sooooo dick nicht sein, das Hauptgewicht drückt auf die Pfähle.
In diese wird allerdings, je nach Länge, bei fast 3 Meter Durchmesser, und Anzahl, einiges an Beton reinpassen. (ein 30 Meter langer Pfahl hätte da ca 200 Kubikmeter)
Ein durchschnittlicher Beton-Fahrmischer fasst nicht ganz 10 Kubikmeter Beton
« Letzte Änderung: 23. Juni 2020, 18:36:39 von alepu »

Offline braeu

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #576 am: 23. Juni 2020, 15:02:11 »
Das Bohrloch wird mit einem Bohrschlamm gefüllt, damit es nicht einbricht. In den Schlamm wird dann die Armierung gedrückt. Beton wird von unten aufgefüllt. Der Schlamm ist etwas leichter als der Beton und wird dabei nach oben weggedrückt, aufgefangen und wieder verwendet. Das gibt eine rauhere Oberfläche des Betonpfahles und mehr Reibung zur Übertragung der Kräfte. Eine Chance, auf Gestein aufzulegen besteht bei 300 Metern Dicke der Ablagerungen nicht.

Ja, so geht es natürlich auch. Der Schlamm heisst im deutschen Bentonit und hat die besondere Eigenschaft, das er in Ruhe sehr fest ist. Wenn man ihn jedoch durch einen Rüttler bewegt, dann verflüssigt er sich. Hier erfolgt dann die Lastübertragung über die Mantelreibung. Natürlich bohrt man nicht nur einen Pfahl sondern ein ganzes Raster, das Ganze dann auch ordentlich tief.

Noch ein Beispiel zu den möglichen Kräften bei einer normalen Flachgründung, d.h. einfache Platte: In Berlin steht der Schwerbelastungskörper, ein Nazihinterlassenschaft https://de.wikipedia.org/wiki/Schwerbelastungskörper, das Teil wiegt über 12.000to (d.h. ähnliche Grössenordnung wie hier) und die Gründungsfläche 100m2. Das Teil bewegt sich nur äusserst langsam Richtung Erdmittelpunkt...

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5937
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #577 am: 23. Juni 2020, 18:21:44 »
... Das Teil bewegt sich nur äusserst langsam Richtung Erdmittelpunkt...
Oh das freut mich, wenn es nicht zuviel Mühe bedeutet, könnte es mir vom Erdmittelpunkt, sagen wir mal 100m³ mitbringen.
Die Hitze können sie selber verwenden, ich will nur das dann abgekühlte Material  ::)

Online Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2690
« Letzte Änderung: 24. Juni 2020, 05:37:35 von Duncan Idaho »
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Dublone

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 421
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #579 am: 24. Juni 2020, 07:03:23 »
Ich bin immer noch der Meinung das alles viel zu eng zusammen steht.

Wäre SN7 nicht mit diesen  Seilen geschützt, wäre das Teil mit Sicherheit weiter geflogen.
Es macht doch kein Sinn, jedesmal das Bodenquipment zu reparieren.

Offline Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4693
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #580 am: 24. Juni 2020, 08:51:13 »
DESWEGEN war es ja mit Seilen abgesichert.  8)

+ In diesen Ansichten verschätzt man sich leicht was die Entfernungen anbelangt.
+ Fast alles dort am Startplatz ist schnell ersetzbar.
+ Jedem seine Meinung. Aber Ich bin mir sicher, dass die da unten, welche das alles mühsam aufgebaut haben, ein besseres Lagebild haben und eine bessere Risikoabschätzung machen können als wir von Deutschland aus.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2033
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #581 am: 24. Juni 2020, 08:53:59 »
Ich bin immer noch der Meinung das alles viel zu eng zusammen steht.

Der Platz den SpaceX dort benutzen kann, ist begrenzt. Rundum sind geschütze Feuchtgebiete, da können sie nicht bauen.

Zitat
Wäre SN7 nicht mit diesen  Seilen geschützt, wäre das Teil mit Sicherheit weiter geflogen.
Es macht doch kein Sinn, jedesmal das Bodenquipment zu reparieren.

Deshalb hat man ja die Seile verwendet. Der Stand ist ein billiges Teil. Davon haben sie einige rumstehen. Es war ein Test bis zur Zerstörung, so war es angesagt.

In den richtigen Teststand, auf den sie SN5 oder SN6 als nächstes draufstellen, haben sie schon einiges mehr an Sorgfalt und Arbeit investiert als in den Vorgänger. Da inzwischen die neuen Starships die Drucktests überstehen, investieren sie mehr in die Bodeninfrastruktur. Wir hoffen alle, daß die nächsten Explosionen nicht mehr auf dem Teststand stattfinden, sondern in der Luft oder bei der Landung.

Edit: Diesmal war ich später dran.  ;)

Online Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2865
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #582 am: 24. Juni 2020, 17:38:34 »
Es macht doch kein Sinn, jedesmal das Bodenquipment zu reparieren.
Ist doch gar nichts passiert dieses mal? Und die kleinen Minischäden letztes mal bei der Megaexplosion waren auch kein großes Problem. So eine Megaexplosion will man ja nicht nochmal haben. Daher: Aller Roger vor Ort.

In der Praxis geht man vom "Größten Anzunehmenden Unfall" aus. Und darauf hin plant man seine Anlagen. Natürlich geht beim "Größten Anzunehmenden Unfall" auch etwas kaputt. Keine Frage. Und dann plant man die "Kleineren Unfälle". Ab einer bestimmten Schwelle sollte dann  auch nichts mehr vom  Ground Equipment kaputt gehen.

Online Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2690
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #583 am: 24. Juni 2020, 23:27:53 »
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Online alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 572
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #584 am: 24. Juni 2020, 23:50:24 »
Auch ich bin trotz allem nachwievor der Meinung, dass der SN5/6 Testplatz gefährlich nahe an den Treibstofftanks ist.

Tolle Aufnahmen !
Da kann man sehr schön erkennen, dass schon mindestens 3 Pfähle versenkt wurden und noch Armierungen für mindestens 3 weitere bereit liegen.
Hatte allerdings gehofft die wären schon fertig mit den Bohrungen.
Und auf dem Fabrikationsgelände warten auch bereits einige halbfertige Wandteile auf den Zusammenbau des neuen hohen SH-Gebäudes.
Der neue SN5/6-Starttisch hat offensichtlich einige Verbesserungen erfahren. Zuleitungen jetzt unterirdisch, Laufstege und Geländer waren mir bisher auch nicht bekannt.
Sieht richtig schick aus! Sie haben anscheinend nicht vor, den demnächst wieder zu opfern.
« Letzte Änderung: 25. Juni 2020, 14:49:20 von alepu »

Offline jhofmeister

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 88
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #585 am: 25. Juni 2020, 00:34:12 »
Fundamentarbeiten:


https://twitter.com/RGVaerialphotos/status/1275863018467921921

Hat jemand eine Idee wofür diese Rohr-Winkelstücke links oben sein könnten? Die mussen ja an die 2m Durchmesser haben. Schon für das Sound Suppression System?

Offline Michl

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #586 am: 25. Juni 2020, 07:23:32 »
Nachgereicht, Übersicht von der Startanlage:


https://twitter.com/RGVaerialphotos/status/1275883026493460484


Sieht auch so aus als würden auf dem Landing Pad schon Teile für einen zweiten Teststand bereit liegen.

Online alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 572
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #587 am: 25. Juni 2020, 14:51:35 »
Sieht mir eher danach aus als würden sie noch ein paar Pfähle für diesen Stand versenken wollen.

Ist euch schon mal die Anordnung der Gastankanlage aufgefallen?
Das sind 2 , bis auf die jeweilige Tankgrösse und das kleinere Beiwerk, praktisch identische Guppen von jeweils einem liegenden und vier stehenden, davon einer abgesondert für sich und dann noch die 3 Wassertanks ganz links.
Da bei der einen Gruppe, der rechten, alle 5 Tanks grösser als bei der mittleren sind, drängt sich mir fast der Gedanke auf, dass hier eine Gruppe für SH und die andere fürs Starship gedacht sein könnten.
Obwohl für SH wohl ein vielfaches an Treibstoff gebraucht würde, aber zumindest für die ersten Flüge mit reduzierter Anzahl an Raptoren könnte es durchaus so laufen?

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2033
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #588 am: 25. Juni 2020, 17:42:07 »

Sieht auch so aus als würden auf dem Landing Pad schon Teile für einen zweiten Teststand bereit liegen.

Ist mir auch aufgefallen.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2033
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #589 am: 30. Juni 2020, 06:03:33 »
In dem neuesten Video sieht man, wie die großen Spiralbohrer abtransportiert werden, mit denen sie die Fundamentlöcher gebohrt haben. Das könnte bedeuten, die Gründung ist fertig. Dann werden sie wohl als nächstes die Fundamentplatte gießen.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2033
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #590 am: 03. Juli 2020, 22:09:43 »

Sieht auch so aus als würden auf dem Landing Pad schon Teile für einen zweiten Teststand bereit liegen.

Ist mir auch aufgefallen.

Sie bauen enen zweiten Starttisch auf, sicher mit den Teilen, die wir gesehen haben. Ist gerade im 4K livestream von LabPadre zu sehen.

Es ist aber gut möglich, daß der Starttisch an der Position nur zusammengebaut und dann auf einen anderen Standort verlegt wird. So wie er ist, ist er vielleicht etwas weiter von der Tankfarm entfernt, aber es gibt noch keinen Sandwall dazwischen. Also entweder verlegen oder Sandwall aufbauen. Er steht zur Zeit noch auf dem Kopf. So können sie den Rahmen oben bequem am Boden schweißen.


https://www.youtube.com/watch?v=5QbM7Vsz3kg

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2033
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #591 am: 09. Juli 2020, 19:35:37 »
Zwei neue Überflugvideos.

Eines vom Startplatz
Da wo sie die Riesenpfeiler versenkt haben, ist jetzt eine merkwürde runde Grube. Was sie damit wohl wollen?
Man sieht auch, wo der Sand von den vielen Transportern geblieben ist. Das Gelände wird großflächig planiert und aufgeschüttet. Die Abschnitte wachsen zusammen.


https://www.youtube.com/watch?v=o1umDL1SUDo

Eines vom Fabrikgelände, das war noch vor Baubeginn des neuen Highbay Gebäudes. Aber es liegen schon ziemlich viele vormontierte Wandelemente rum.


https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=h7cxWmezr0w&feature=emb_logo

Online alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 572
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #592 am: 09. Juli 2020, 21:34:23 »
So aktuell kann zumindest das 2.Video nicht sein. Beim neuen Hochgebäude stehen schon seit 2 Tagen die Wandteile!

Die runde Grube wird ganz klar der neue Swimmingpool für die Belegschaft, und zwar überdacht, erdbeben- und hurrikansicher, daher die tiefen Betonpfeiler!  ;)

Unklar ist noch, was aus dem terrasiertem, schwarzem Gebiet zwischen SN5 und Landezone werden soll.

Online alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 572
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #593 am: 09. Juli 2020, 23:25:01 »
 Drei neue weisse Riesentanks sind auf Tiefladern eingetroffen und parken z.Zt. am Strassenrand..
Nach der Bauweise zu urteilen sind sie für horizontale Endmontage gedacht.

Offline Spacefan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #594 am: 10. Juli 2020, 00:03:55 »
Die Anlieferung war etwas kurios. Die 3 Tieflader sind zuerst zum Startgelände gefahren. Nach kurzer Zeit sind die Lkws dann rückwärts über den Highway zurück Richtung Fabrikationsgelände gefahren. Auf Höhe der Zufahrt zum Boca Chica Village konnten sie dann drehen und haben letztendlich ein gutes Stück von der Fabrik entfernt am Straßenrand geparkt.

Eben wurde einer der Tanks entladen. Sieht für mich so aus, als wäre das in der Nähe des großen Parkplatzes erfolgt. Wir werden sicher bald Fotos mit mehr Details sehen.

Online alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 572
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #595 am: 10. Juli 2020, 11:53:05 »
Die sehen für mich auch nicht wie Gastanks aus.
Sie haben an der Oberseite offensichtlich sowas wie *Zugangsöffnungen*

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5937
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #596 am: 10. Juli 2020, 12:10:43 »
Vielleicht sind das Wassertanks?

Online alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 572
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #597 am: 10. Juli 2020, 19:28:56 »
Beim neuen 'Bunker'-Gebäude am Startplatzgelände ziehen sie das Dach ein. Sind ganz massive Stahlträger!
So wie oben bei den Seitenwänden die Armierung rausschaut, könnnten sie durchaus noch mindestens ein Stockwerk geplant haben.

Online Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2690
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #598 am: Gestern um 05:23:15 »
Dank an RGVAerialPhotography für die tolle Übersicht.

(klick/shift mich)  :)

https://twitter.com/RGVaerialphotos/status/1283231463715069952

Zitat
First ever SpaceX Build Site and Launch Site aerial photo! @elonmusk
 #SpaceX  #RGV #bocachica
Full online gallery is up on my patreon (+40 photos):
http://patreon.com/RGVaerial

#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Online alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 572
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #599 am: Gestern um 10:33:13 »
Endlich habe ich auch verstanden, wo diese drei neuen Tanks abgeblieben sind!
Die scheinen da ja mal wieder eine massive Erweiterung in Angriff genommen zu haben.
Sieht u.a. nach einem neuen Gebäudefundament aus.
Dank der hohen Auflösung auch toll klar bis in die Einzelheiten! 8)
Es sieht auch längst nicht mehr so chaotisch aus wie früher!

Tags: