Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

19. Dezember 2018, 10:14:34
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: SpaceX - Diskussion  (Gelesen 7956307 mal)

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6872
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #8925 am: 05. September 2018, 20:03:22 »
Hallo Zusammen,

Bitte kehrt wieder zum Weltraum zurück.!

Lasst Euch bitte hier nicht über diese unselige Geschichte aus.
Falls alles wirklich so korrekt in den Medien wiedergegeben wurde,
werden sich die Anwälte damit befassen.
Es ist nicht unsere Aufgabe darüber zu richten.
Diesem Thema sollte hier im Forum keinen Raum gegeben werden.


Mit der Bitte um Euer Verständnis grüßt Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2474
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #8926 am: 05. September 2018, 21:07:50 »
aus dem Telstar 18V Thread:

Offensichtlich rechnet man bei SpaceX nicht mehr mit dem Auftreten von Problemen beim Static Fire....

Mich wundert schon lange, dass sie die StaticFire Test überhaupt noch machen. Argumentiert wird (zumindest hier im Forum) immer mit Verbindungstest (TEL <-> Falcon) und dem Starablauf. Aber einerseits kann man Anschlusstests auch ohne echtes Tanken und vor allem Zünden machen und anderseits sollte der Startablauf langsam sitzen. Klar, ein StaticFire ist die sicherste Variante, aber man belastet damit auch die Rakete zusätzlich.


Mane

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1854
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #8927 am: 05. September 2018, 22:40:21 »
Nein, war er nicht......

War auch ironisch gemeint. Fands nur witzig wie da gleich der Weltuntergang herbei prophezeit wird.  ;D
Aber wie Gertrud schrieb, gehört hier eh nicht her.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20011
  • SpaceX-Optimist
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #8928 am: 08. September 2018, 20:05:18 »
OMG
https://twitter.com/lorengrush/status/1038193217760645120

Nachdem Musk Marihuana geraucht hat in einem Podcast, muss die Airforce jetzt erst einen Prozess definieren, wie man mit diesem Umstand weiter verfährt.

Berichte, dass die Airforce erwägt Musk die Sicherheitsfreigabe zu entziehen, weil Marihuana auf Bundesebene illegal ist, sind wohl nicht richtig.
Airbus Chef Tom Enders: "Wegwerf-Raketen sind ein Auslaufmodell."

Online MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 935
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #8929 am: 08. September 2018, 21:00:50 »
Ich wage mal folgend Prognose:
Alle Raketenentwickler mussten Lehrgeld zahlen. Ich sehen keinen Grund, warum das bei SpaceX anders laufen sollte. Die große Ernüchterung wir für die kommen, wenn eine Rakete kurz nach dem Start in einem großen Feuerwerk endet. Das wird für die sogar besonders schlimm sein, weil die Firma dann kurz vor der Pleite stehen wird.
"Genies", die Billigraketen produzieren wollten gab es auch schon in der Vergangenheit. Ich denke noch mit Schrecken an die Firma OTRAG mit ihren mit Dieselöl betrieben Röhrenraketen. Zuletzt versuchten die dann für den Terroristen Ghadafi Raketen zu bauen.

Das war vor 13 Jahren. Ich nehme an, eine Tuete wird das Konstrukt jetzt nicht gleich zum Einsturz bringen.

Offline Bermax

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 72
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #8930 am: 08. September 2018, 21:20:49 »
Zitat
Nachdem Musk Marihuana geraucht hat in einem Podcast, muss die Airforce jetzt erst einen Prozess definieren, wie man mit diesem Umstand weiter verfährt.

Berichte, dass die Airforce erwägt Musk die Sicherheitsfreigabe zu entziehen, weil Marihuana auf Bundesebene illegal ist, sind wohl nicht richtig.

Die Airforce dementiert.
Zitat
https://www.theverge.com/2018/9/7/17833208/elon-musk-air-force-pot-smoking-investigation

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1162
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #8931 am: 08. September 2018, 21:49:41 »
OMG
https://twitter.com/lorengrush/status/1038193217760645120

Nachdem Musk Marihuana geraucht hat in einem Podcast, muss die Airforce jetzt erst einen Prozess definieren, wie man mit diesem Umstand weiter verfährt.

Berichte, dass die Airforce erwägt Musk die Sicherheitsfreigabe zu entziehen, weil Marihuana auf Bundesebene illegal ist, sind wohl nicht richtig.
Der Podcast war super. Wer teilweise keinen Spaß versteht, ist aber wohl auch nicht mehr in der Lage, Musk richtig einzuschätzen (siehe Ostern).

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20011
  • SpaceX-Optimist
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #8932 am: 08. September 2018, 22:26:57 »
Zitat
Nachdem Musk Marihuana geraucht hat in einem Podcast, muss die Airforce jetzt erst einen Prozess definieren, wie man mit diesem Umstand weiter verfährt.

Berichte, dass die Airforce erwägt Musk die Sicherheitsfreigabe zu entziehen, weil Marihuana auf Bundesebene illegal ist, sind wohl nicht richtig.

Die Airforce dementiert.
Zitat
https://www.theverge.com/2018/9/7/17833208/elon-musk-air-force-pot-smoking-investigation

???

Da steht das, was ich gepostet habe.
Airbus Chef Tom Enders: "Wegwerf-Raketen sind ein Auslaufmodell."

Online Therodon

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 596
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #8933 am: 09. September 2018, 06:17:24 »
War ein extrem guter Podcast.

Man merkt Musk an das der öffentliche Druck eher zu einem „jetzt erst recht“ führt. Kann für SpaceX nur gut sein. Und das Mit der Air Force und der Freigabe war auch eher ein absurdes Gerücht, denn dort war es ja erlaubt.

Online Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2855
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #8934 am: 09. September 2018, 22:02:50 »
Mag mit jemand sagen was im Podcast über SpaceX berichtet wurde?
Dann könnten wir auch inhaltlich diskutieren

Offline Romsdalen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 185
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #8935 am: 10. September 2018, 09:02:48 »
Mag mit jemand sagen was im Podcast über SpaceX berichtet wurde?
Dann könnten wir auch inhaltlich diskutieren

Es wurde genau gar nichts zum Thema SpX angesprochen.

Online Therodon

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 596
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #8936 am: 10. September 2018, 11:26:16 »
Viel davon dreht sich um die Person Elon Musk selbst und damit durchaus auch darum was man von seinen Firmen erwarten kann, denn gute Mitarbeiter hin oder her, bei Neuentwicklungen und den großen Plänen ist er nun einmal die treibende Kraft. Und da gibt es viele schöne Zitate, die sicherlich durchaus auch die SpaceX Projekte betreffen.

"Its better to be optimistic and wrong, the pessimistic and right"
"We should take the action thats most likely to make the future better and then evaluate those actions to make sure that its true"
“My goal is to do useful things, maximize the probability that the future is good, and make the future exciting”
Er meinte in seinem Kopf schwirren Ideen wie eine endlose Explosion. Das ist seiner Meinung nach oft gut, aber ist nicht wirklich abzuschalten.

Auch ein gutes sogar mit Raumfahrt Bezug:
"I think the future in where we are a space-faring civilization out there among the stars, that is very exciting. If we were forever constrained to Earth, that would not be a good future.”

Ich glaube vieles lässt sich auch gar nicht so genau trennen. Wir sprechen hier ja im Forum auch über Musk Mars Pläne. Wenn er nun sagt das sein Neuralink Unternehmen nur wenige Monate von einer größeren Verkündung entfernt ist, kann man durchaus auch überlegen ob so etwas (falls es so funktioniert wie man es sich gerade vorstellt) nicht auch Verwendung in seinen Mars Ideen finden wird.

Aber wie gesagt, vieles sind auch fast schon philosophische Gedanken zur Welt, der Zukunft und zur Person Elon Musk, die auch für SpaceX unabdingbar ist. Und es zeigt auch warum er so eine so große fast schon kultartige Fanbase hat.

Gäbe es frei verfügbare SpaceX Aktien, ich hätte mir nach dem Podcast wohl ein Dutzend geordert und einfach unters Kopfkissen gelegt  ;)

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4852
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #8937 am: 10. September 2018, 12:49:23 »
"Its better to be optimistic and wrong, the pessimistic and right"
"We should take the action thats most likely to make the future better and then evaluate those actions to make sure that its true"
“My goal is to do useful things, maximize the probability that the future is good, and make the future exciting”
Er meinte in seinem Kopf schwirren Ideen wie eine endlose Explosion. Das ist seiner Meinung nach oft gut, aber ist nicht wirklich abzuschalten.

Das was er sagt würde ich für mich genauso direkt Unterschreiben, mir fehlt da nur leider oft der Mut um es auch anzugehen.
Das einzige was ich so sicher nicht machen würde wäre es so viele Dinge gleichzeitig zu machen. Ich habe auch schon mehrere male bis ca. 320h in einem Monat geschaft, aber das was er macht würde die meisten Menschen, egal wie motiviert man ist, hops gehen lassen.

Online Therodon

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 596
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #8938 am: 10. September 2018, 13:55:14 »
Zitat von: Klakow

Das was er sagt würde ich für mich genauso direkt Unterschreiben, mir fehlt da nur leider oft der Mut um es auch anzugehen.
Das einzige was ich so sicher nicht machen würde wäre es so viele Dinge gleichzeitig zu machen. Ich habe auch schon mehrere male bis ca. 320h in einem Monat geschaft, aber das was er macht würde die meisten Menschen, egal wie motiviert man ist, hops gehen lassen.

Ich glaube man überbewertet das bei ihm aber auch. Er lebt seinen Traum. Und die Zeit die er arbeitet verbringt er ja nicht am Fließband. Da sind ja sicher Arbeitsbereiche dabei die durchaus entspannend sind.

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4852
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #8939 am: 11. September 2018, 08:41:53 »
Das macht die Sache nicht besser, unser Geist braucht Zeiten wo man die Seele baumeln lassen kann und das geht nicht bei 100h/Woche.
Denktätigkeit macht das eher noch schlimmer, weil der Geist nicht mehr Stoppen kann, Folge--> massive Probleme einzuschlafen. Ich weis wovon ich rede, ist mir mehrfach passiert, das kann anfangen höllisch weh zu tun, brrrr, nie wieder!!!

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20011
  • SpaceX-Optimist
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #8940 am: 12. September 2018, 09:28:33 »
Zitat
.@SpaceX President and COO Gwynne Shotwell at #WSBW in Paris: “Elon is a brilliant man ... He is as lucid and capable as he has ever been. I wish people would not focus on triviality.” (via @tictoc)
https://twitter.com/thesheetztweetz/status/1039559328175464453

Der brillanter Mann, der sich gerade durch Überarbeitung und Medikamentenmissbrauch selbst zerstört. :(
Airbus Chef Tom Enders: "Wegwerf-Raketen sind ein Auslaufmodell."

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2474
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #8941 am: 12. September 2018, 09:53:23 »
... der sich gerade durch Überarbeitung und Medikamentenmissbrauch selbst zerstört. :(

Mann Leute, jetzt hört doch endlich mal mit dieser Überarbeitungs- und Gesundheitsdiskussion auf. Seit ihr wirklich so naiv zu glauben, dass man das was Elon in den letzten 20 Jahren geschaffen hat gemütlich mit ner 20 Stundenwoche, 50% Teilzeit und ner ausgeglichenen work-life-balance hinbekommt? Die Welt funktioniert so nicht. Egal ob Jeff Bezos, Steve Jobs und alle anderen Self-Made-Milliardäre, die arbeiten alle so hart und viel (und haben alle mehr oder weniger die gleichen Probleme). Denkt ihr solche Weltkonzerne entstehen einfach so? Nach dem Motto: "Ups, hier ist ein neues Unternehmen, welches nun das wertvollste der Welt ist. Das macht irgendwas mit Äpfel. Wo kommt das denn plötzlich her?" Macht mal die Augen auf: Wir leben in einer Leistungsgesellschaft. Der erste Teil des Wortes heißt nicht umsonst Leistung.

Elon hat das selbst mal auf den Punkt gebracht: "Viel Menschen glauben, Technik (und alles andere) verbessert sich automatisch. Das ist definitiv nicht so. Verbesserung ist das Resultat von langer und harter Arbeit!"


Ob das gesund ist, ist eine andere Frage (die ich jetzt nicht diskutieren will). Neben Stress gibt es aber auch viele andere Dinge auf diesem Planeten, welche nicht gesund sind und trotzdem tun wir sie zu genüge.


Mane

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5274
  • Real-Optimist
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #8942 am: 12. September 2018, 10:11:12 »
Zitat
“Crew flight will grow to be the majority of our business in the future” #SpaceX #SpaceExploration #WSBW
https://twitter.com/FDF/status/1039526179647250432

Bemannte Raumfahrt wird bald der größte Teil des SpaceX-Geschäfts sein, meint Shotwell.

Eine bemerkenswerte Aussage wie ich finde.

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1854
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #8943 am: 12. September 2018, 16:29:54 »
Der brillanter Mann, der sich gerade durch Überarbeitung und Medikamentenmissbrauch selbst zerstört. :(

An nem Joint ziehen ist bei weitem nicht so schlimm wie man meinen würde. Unglaublich wie alle auf so eine Banalität abgehen, aber naja. ;D

Zitat
“Crew flight will grow to be the majority of our business in the future” #SpaceX #SpaceExploration #WSBW
https://twitter.com/FDF/status/1039526179647250432

Bemannte Raumfahrt wird bald der größte Teil des SpaceX-Geschäfts sein, meint Shotwell.

Das finde ich auch sehr interessant. Ob die da nur auf die ISS hoffen oder auch auf mehr spekuliern und wenn ja, was genau.



Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20011
  • SpaceX-Optimist
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #8944 am: 12. September 2018, 16:45:36 »
Ich habe was von Medikamentenmissbrauch geschrieben (Ambien) und nicht von dem Joint. Medikamentenmissbrauch ist eins der größten Probleme in den USA. Wundern tut mich das kulturell nicht.

Und nur zur Erinnerung: früher hat Musk laut eigener Aussage 100 Stunden pro Woche gearbeitet, später meine ich mich an 90h pro Woche zu erinnern. 120 Stunden sind eine deutlich Steigerung und lassen den Schlaf deutlich zu kurz kommen. Die Woche hat nur 168 Stunden, wenn man da 120 Stunden abzieht, bleiben nur noch 48 Stunden für alles andere. Das macht 6-7 Stunden pro Tag für Schlaf + alles andere außer Arbeit. Bei "nur" 100 Stunden bleiben immerhin noch 9,7 Stunden für Schlaf + Rest.
Airbus Chef Tom Enders: "Wegwerf-Raketen sind ein Auslaufmodell."

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20011
  • SpaceX-Optimist
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #8945 am: 18. September 2018, 15:35:52 »
Zitat
During an appearance on Monday at the Air Force Association’s annual symposium, Shotwell was thrown a question she said she had never heard before: “Would SpaceX launch military weapons?”

“I’ve never been asked that question,” Shotwell said somewhat surprised. Her response: “If it’s for the defense of this country, yes, I think we would.”

The room packed with Air Force service members and military contractors burst into applause. They seemed impressed that SpaceX is one of the world’s coolest company and also a staunch patriot.
Wenn Trump will, dass SpaceX Waffen für die Verteidigung des Vaterlands ins All transportiert, dann wird das SpaceX gerne machen, sagt Shotwell. Sofort gibt es starken Applaus von den anwesenden Militärmenschen.

Zitat
Asked if she worries about national security space threats from China or Russia, Shotwell replied: “As the president of SpaceX, I am concerned about the competition coming from China and Russia because they’re backed heavily by their governments. As an American citizen I worry more about China than Russia.”


Shotwell ist besorgt über Konkurrenz von Russland und China.
Kommentar: die einzige Gefahr derzeit für SpaceX ist Musks Ambien-Konsum.

Als amerikanische Bürgerin hat sie mehr Angst vor China als vor Russland.
Kommentar: da hat sie sicher Recht, China spielt auf einem anderen Level als Russland

https://spacenews.com/spacex-president-gwynne-shotwell-we-would-launch-a-weapon-to-defend-the-u-s/
Airbus Chef Tom Enders: "Wegwerf-Raketen sind ein Auslaufmodell."

Online MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 935
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #8946 am: 19. September 2018, 11:42:51 »
Jetzt hat man den Patriot Persilschein. Ne andere Aussage waere strunzdumm gewesen. Man hat grosse Ziele und da verstehe ich, wenn man denen in den Allerwertesten kriecht, die auf den groessten Fleischtöpfen sitzen. Ist ja auch kein Geheimnis, dass das Militär Geld in die Raptorentwicklung steckt.

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4852
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #8947 am: 19. September 2018, 13:01:53 »
Aber HALLO sage ich da mal, man kann den Amis vorwerfen was man will, aber gerade die Nachkriegsgenneration weiß ganz genau was man der USA zu verdanken hat, das sind belegbare Fakten.
Es geht hier nicht um Fleichtöpfe, sondern um die Frage was unsere Freiheit wert ist.
Da sage ich, mir sind die USA im all immer noch lieber als die Russen und viel lieber als die Chinesen und das trotz Tramp.

Meiner Meinung nach ist eine militärische Nutzung des Alls längst in gange, es ist hier nur die Frage wer da besser ist.
Derzeit ist die USA nicht einmal fähig Leute in eigenen Raumschiffen ins All zu bringen, das kann sicher nicht im Interesse der strategischen Sicherheitsinteressen sein.
Das wir als Deutsche hier ein Problem haben ist verständlich, aber eigendlich unheimlich dämlich.

Ich hoffe nur das wenn Trump mal in der politischen Versenkung verschwunden ist, das unser Land hier endlich mitzieht anstatt zur zu lammetieren.
Derzeit sind wir strategisch nur wenig erpressbar, aber das kann sich massiv ändern die nächsten Jahre.
Ich begrüße deshalb die Aussage von SpaceX sehr!

Online Therodon

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 596
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #8948 am: 19. September 2018, 13:50:03 »
Na ja. Warum sollte SpaceX keine Waffen hochschießen? Dann macht es die Konkurrenz.
Finde ich nicht wirklich nen Aufreger, ich hätte es ehrlich gesagt nicht anders erwartet.

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1854
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #8949 am: 19. September 2018, 17:44:16 »
Wenn sie damit Geld rein hohlen können machen sie es natürlich auch. Ich glaube da würde kein anderer Raketenbauer anders antworten.

Tags: spacex firma