Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 12

02. April 2020, 19:00:32
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: SpaceX - Diskussion  (Gelesen 8258997 mal)

Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #900 am: 04. Januar 2011, 13:06:02 »
Zitat
Bürokratie ist meistens in dem genutzten Maße übertrieben und ich finde, dass jede Firma in Ruhe gelassen werden solte. Es ist doch die Aufgabe von Lookhed die Teile zu bauen und da gibt es doch die Pläne.

Naja, ganz ohne wirds eben nicht gehen.
Und wenn alles nahtlos dokumentiert ist, hast du die Möglichkeit, z.B wenn eine Zuliefererfirma bankrott geht, das Teil woanders bauen zu lassen.
Oder Fehler in der Konstruktion zu finden.

Andererseits haftet ja die Firma, und nicht die NASA, dafür....  Ein bisschen Freiheit sollte also schon erlaubt sein...
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

endrimac

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #901 am: 04. Januar 2011, 17:48:43 »
Naja, ganz ohne wirds eben nicht gehen.

Zwischen 35 Formularen und 10 wirklich Gebrauchten (als Beispiel aus Deutschland) liegt ein großer Unterschied.  ;)

Offline Crest

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 383
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #902 am: 05. Januar 2011, 19:55:52 »
Da geht es weniger um die Pläne als um die Protokolle beim Bau. Es gibt ja für jede einzelne Schraube, die verbaut wird, eine Dokumentation darüber, wo sie wann bei wem hergestellt wurde, und wie ihr weiterer Lebensweg war.

Das gibt es aber auch in anderen Bereichen. Bei einem Brücken- oder Hochhausbau wird z.B. auch jede einzelne Betonlieferung protokolliert.

Offline tul

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 677
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #903 am: 05. Januar 2011, 21:08:09 »
Zitat
Bürokratie ist meistens in dem genutzten Maße übertrieben und ich finde, dass jede Firma in Ruhe gelassen werden solte. Es ist doch die Aufgabe von Lookhed die Teile zu bauen und da gibt es doch die Pläne.

Andererseits haftet ja die Firma, und nicht die NASA, dafür....  Ein bisschen Freiheit sollte also schon erlaubt sein...

NASA haftet. Nicht die Firmen. Es ist immer NASA, die den öffentlichen Sturm abbekommt, und sich vor dem Kongress verantworten muss.  Die Firmen bekommen eher noch Folgeaufträge. Siehe die Challenger-Katastrophe.

endrimac

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #904 am: 12. Januar 2011, 20:14:12 »
Trotzdem ist Unsinn jede Schraube zu protokoliere. Ich denke, dass der Schaden durch die zu teuren Ares Raketen (teilweise wegen eben diesen übertriebenen Protokollen) fürs Image im Senat mindestens 75% so hoch ist, wie sie bei der Challenger-Katastrophe liegt. Und mehr Kontrollen können auch zu neuen Fehlern kommen, da man vielleicht auch als Mitarbeiter ein bisschen genervt ist.

Die Geschichte der Schraube:  ;)

Eisenmine: China, ???
Kohle: China, Coal Production Ltd.
Eisenschmelze: Taiwan Company
Nagelproduktion: Indien, Best Nails Production for Rockets Company
usw...

Das verhindert doch keine Unfälle, oder sehe ich das falsch?

Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #905 am: 13. Januar 2011, 13:14:16 »
Zitat
Das verhindert doch keine Unfälle, oder sehe ich das falsch?

Naja, eine Schraube sollte aus einer Titanlegierung bestehen. Dabei sollte gewährleistet sein, dass sie nicht aus Arsen/Blei mit enorm dünnen Titanüberzug (zur Optik) besteht.
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

Offline KSC

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #906 am: 13. Januar 2011, 14:31:30 »
Beim aktuellen STS-133 Problem wäre man nie auf die Ursache des Problems gekommen, wenn man weniger genaue Dokumentationen zum Material gehabt hätte. Nur dadurch, dass sie wussten, welches Material in welcher Form wo, wann und wie verbaut worden ist, war es möglich die Ursache herauszufinden.

Gruß,
KSC

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #907 am: 06. Februar 2011, 19:57:33 »
Astrobotic Technology hat jetzt einen Startvertrag mit SpaceX geschlossen. Es geht um den Google Lunar XPrize. Im Pressetext steht was von "Vertrag", ich frage mich wieviel Geld da geflossen ist?
http://astrobotic.net/2011/02/06/astrobotic-technology-announces-lunar-mission-on-spacex-falcon-9/

Außerdem ist die Umweltverträglichkeitsprüfung für das Pad SLC-4E in Vandenberg für die Falcon 9 & F9 Heavy positiv verlaufen. In den nächsten zwei Jahren soll dort ein neuer Startplatz entstehen:
http://www.santamariatimes.com/news/local/military/vandenberg/article_9fb48ac2-31be-11e0-890e-001cc4c002e0.html
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Online Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7401
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #908 am: 10. Februar 2011, 17:53:44 »
Hallo @tobi453

schaue bitte einmal in den Link,
ob dort die, von Dir gesuchten, Gelder enthalten und beschrieben  sind ?

http://news.discovery.com/space/moon-rocket-private-space-110207.html

Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #909 am: 10. Februar 2011, 18:16:55 »
Gertrud danke für den Link aber da steht auch nicht das was ich wissen will. Die Frage ist doch ob der Startvertrag mehr eine Absichtserklärung ist oder ob da schonmal ordentlich was angezahlt worden ist. Ohne Geld für den Start kommt der beste Rover nicht auf den Mond. ;)

Im letzteren Fall hat das Projekt immerhin die Chance schonmal in die Nähe des Mondes zu kommen. Landung und mit dem Rover rumfahren sind dann weitere schwierige und teure Herausforderungen, die es zu bestehen gilt.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #910 am: 18. Februar 2011, 18:50:39 »
Kommt die Falcon 1e noch? Bei SpaceX hält man offenbar die F9, Dragon und nun auch die F9 Heavy für wichtiger. Die Airforce hat SpaceX mitgeteilt, dass sie mehr Nutzlast und Westküstenstartplatz brauchen um um die militärischen Nutzlasten zu konkurrieren. Daher will SpaceX nun offenbar die F9 Heavy eine größere Priorität machen. Die Umweltverträglichkeitsüberprüfung am Pad SLC-4E in Vandenberg verlief kürzlich positiv (siehe Posts früher) und der neue Startplatz soll in 2 Jahren fertig sein. Er soll von vorne rein so auslegt sein, dass die Heavy auch von dort starten kann. Beim SLC-40 am Cape kann sie nicht ohne größere Umbauten starten.

Die Orbcomm-Satelliten, die SpaceX unter Vertrag hat, sollen wohl mit der F9 fliegen.

Quelle:
http://www.floridatoday.com/article/20110218/BUSINESS/102180316/SpaceX-changes-focus-rockets?odyssey=tab|topnews|text|Business
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Youronas

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 596
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #911 am: 03. März 2011, 20:52:52 »
SpaceX hat die F9H nun offiziell ins Launch Manifest aufgenommen und gleich noch in "Falcon Heavy" umbenannt. Startdatum soll 2012 sein. Es wird gemutmaßt, dass das Streichen der "9" auf eine zukünftige Version mit Merlin2 hindeuten könnte, die dann irgendwann mal kömmen möge.


http://www.spacex.com/launch_manifest.php

rm39

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #912 am: 05. März 2011, 16:05:20 »
Nun ist es offiziell, Astronaut Garrett Reisman arbeitet in Zukunft für SpaceX. Darüber stand hier auch schon etwas. SpaceX gab die Verpflichtung von Dr. Garrett Reisman als Senior Engineer bekannt, er soll mit seiner Erfahrung als NASA-Astronaut und seiner Ausbildung im Maschinenbau und der Angewandten Mechanik hauptsächlich an einer bemannten Variante der Dragon Kapsel mitwirken. Hier mehr dazu:
http://www.spacex.com/press.php?page=20110304
http://www.dailybreeze.com/ci_17540847

Offline Matjes

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 643
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #913 am: 05. März 2011, 17:37:29 »
An Youronas

Nur ne Frage, ob ich das richtig verstanden habe.
Die Falcon Heavy startet mit je 9 Merlin Triebwerken in jedem Boostern und noch mal 9 Triebwerke in der ersten Stufe. Also brennen dann 27 Triebwerke gleichzeitig? Oder?

Gruß
Majes

Offline Youronas

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 596
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #914 am: 05. März 2011, 21:28:13 »
Ja, sie ist als solch eine Konfiguration angedacht. Zusätzlich sind vor einiger Zeit mal Präsentationen von SpaceX aufgetaucht, die auch eine Falcon Heavy mit drei Merlin2 Triebwerken in die Welt gesetzt hat.

So unrealistisch und unwahrscheinlich sie denn auch sein mag, ich will trotzdem mal wieder die Folie herauskramen:


Offline Matjes

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 643
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #915 am: 06. März 2011, 10:59:47 »
An Youronas

Danke für die Folie. Sehr interessant. ::)

Das noch zu entwickende Merlin 2 Triebwerk läßt einem ja das Herz höher schlagen. 850 t Schub sind ja sogar mehr als die 750 t des F1 Triebwerk der Saturn 5  ;D (Brüllendes Gelächter) ;D

Das waren noch Zeiten als die USA noch reich waren und unser Werner von Braun zum Mond fliegen durfte. Ich schlage vor H. Musk beantragt die chinesische Staatsbürgerschaft. 8)

Gruß Matjes

websquid

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #916 am: 06. März 2011, 13:38:09 »
Wie kommst du auf 850t?

1.7 Mio lbf sind 7500kN, also 770t. 850 wären short tons, aber wer rechnet denn in dem Maß? ;)

Damit wäre das Merlin 2 zwar immer noch größer als das F1, kommt aber nicht an das RD-171(M) heran, von Feststofftriebwerken wollen wir mal gar nicht reden... ;)

Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #917 am: 06. März 2011, 13:41:31 »
Zitat
Das waren noch Zeiten als die USA noch reich waren und unser Werner von Braun zum Mond fliegen durfte. Ich schlage vor H. Musk beantragt die chinesische Staatsbürgerschaft.

 ;D  :)

Amen ;)
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #918 am: 06. März 2011, 13:41:43 »
Das Merlin-2 zu entwickeln kostet sehr viel Geld, Geld das SpaceX nicht hat.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Matjes

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 643
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #919 am: 06. März 2011, 14:37:22 »
An Websquid

Ich habe in Google "SpaceX" und "Merlin2" eingegeben und bin auf

http://en.wikipedia.org/wiki/Merlin_%28rocket_engine%29#Merlin_2

gelandet. Da wurden 2 Schübe erwähnt. 1)1,7 Mio lb in Athmospäre und 2) 1,92 Mio lb im Vakuum.

mit 1 lb= 4,448 N und 1 kp= 9,81 N und 1000 kp sind bei mir ne tonne (is nich ganz richtig - weiß ich)

rechne ich um: 1,7 Mio lb = 770 t und 1,92 Mio lb = 870 t

Gruß Matjes

websquid

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #920 am: 06. März 2011, 15:17:58 »
Ah OK

Ich hab nur auf die Folie hier im Thread geguckt und da die 1.7 Mio lbf gesehen :)

So sind wir uns also doch einig ;)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #921 am: 09. März 2011, 23:08:54 »
SpaceX expandiert sein Triebwerkstestgelände in Texas:
http://www.spacex.com/press.php?page=20110309

Aktuell hat man eine Fläche von ca. 1km^2 und expandiert jetzt auf 2,55km^2. Die Stadt McGregor hat einstimmig für den neuen Pachtvertrag gestimmt.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5932
  • Real-Optimist
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #922 am: 18. März 2011, 12:18:34 »
Der nächste Falcon 9 Start in 2011 soll zwei ORBCOMM Satelitten ins All transportieren.
Ein Startdatum wurde nicht genannt.

Quelle

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #923 am: 18. März 2011, 15:38:03 »
Wann ist der nächste Start angesetzt?
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5466
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #924 am: 18. März 2011, 15:59:36 »
Sollte der naechste Start nicht COTS 2 sein?  ???

Edit: Ich seh gerade, so ein ORBCOMM Satellit wiegt nur 45kg. Die werden dann sicherlich als sekundaere Nutzlast mit genommen. Tobi hatte ja schon einmal sowas berichtet.

Kommt die Falcon 1e noch? Bei SpaceX hält man offenbar die F9, Dragon und nun auch die F9 Heavy für wichtiger. Die Airforce hat SpaceX mitgeteilt, dass sie mehr Nutzlast und Westküstenstartplatz brauchen um um die militärischen Nutzlasten zu konkurrieren. Daher will SpaceX nun offenbar die F9 Heavy eine größere Priorität machen. Die Umweltverträglichkeitsüberprüfung am Pad SLC-4E in Vandenberg verlief kürzlich positiv (siehe Posts früher) und der neue Startplatz soll in 2 Jahren fertig sein. Er soll von vorne rein so auslegt sein, dass die Heavy auch von dort starten kann. Beim SLC-40 am Cape kann sie nicht ohne größere Umbauten starten.

Die Orbcomm-Satelliten, die SpaceX unter Vertrag hat, sollen wohl mit der F9 fliegen.

Quelle:
http://www.floridatoday.com/article/20110218/BUSINESS/102180316/SpaceX-changes-focus-rockets?odyssey=tab|topnews|text|Business
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Tags: spacex firma