Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

26. Februar 2020, 23:00:07
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: ESA  (Gelesen 283099 mal)

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5884
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1150 am: 15. Januar 2020, 21:37:00 »
Die ESA sieht sich schon "Back to the moon with ESA"
und auch Wörner ist begeistert, dass wenn schon kein eigener Crew-Transport, zumindestens dort die ESA mit Technologie die bemannte Raumfahrt ermöglicht.


https://www.youtube.com/watch?v=t0k3_N_kTPI&feature=emb_logo

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5884
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1151 am: 23. Januar 2020, 19:16:41 »
tomtom, deinen Pessimismus beim Thema Elektro scheinen Investoren nicht zu teilen, Lilium hat jetzt 90 Millionen Euro an Investment eingenommen:
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/fliegendes-auto-das-hundert-millionen-dollar-taxi/20284074.html

Das von der ESA geförderte Startup Lilium haben Experten nachgerechnet, es kann so nicht funktionieren.

https://www.gruenderszene.de/automotive-mobility/lilium-kritik-experten

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5884
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1152 am: 28. Januar 2020, 13:09:38 »
Dementi:  Der scheidende Luxemburger Wirtschaftsminister Etienne Schneider will unter den momentanen Bedingungen nicht die Nachfolge von ESA-Chef Wörner anstreben.

http://www.tageblatt.lu/headlines/wird-etienne-schneider-direktor-der-european-space-agency/

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5884
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1153 am: 05. Februar 2020, 10:57:48 »
ESA-Chef Wörner äußert sich einmal zum Thema Brexit und einmal zu seiner Position als DG der ESA.
Beim Brexit hofft er, dass sich UK durch die ESA weiter an der gemeinsamen europäischen Raumfahrt engagiert.
Beim DG-Posten lobt er die extrem kluge demokratische Verfassung der ESA. Geplant war, bis Ende des Jahres eine Vereinbarung mit der EU zum Thema Finanzen zu erzielen.

http://blogs.esa.int/janwoerner/2020/02/03/dg-of-esa-a-perfect-job-with-some-hurdles/

Ein Artikel in der britischen Presse will von internen Infos erfahren haben, nach denen Wörner nach 2021 nicht verlängern wird.
https://www.theregister.co.uk/2020/02/03/esa_dg_to_step_down/

Ist das die Fortsetzung des schmutzigen Spiels. Sollte da was dran sein, müßte tatsächlich jemand für 6 Jahre gefunden werden. Ich kann mir nicht recht vorstellen, dass das für alle Beteiligten eine produktive Situation wäre. Bleibt abzuwarten, was sich da noch konkretisiert.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1952
Re: ESA
« Antwort #1154 am: Heute um 21:40:07 »
"ESA-Bettruhestudie geht in die nächste Runde

Wie reagiert der menschliche Körper auf das Leben im Weltraum? Dieser Frage gehen wir mit der Erweiterung unserer Bettruhestudie nach – ohne aus dem Bett zu steigen! Eine Information der Europäischen Raumfahrtagentur (European Space Agency, ESA)."


Bettruhestudien zur Simulation von verschiedenen Gesichtspunkten der Raumfahrt.
(Bild: ESA)


Weiter in der Information der ESA:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/23022020200813.shtml

Viele Grüße
Rücksturz

Tags: