Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

21. Januar 2021, 17:57:15
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: ESA  (Gelesen 309651 mal)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20310
  • EU-Optimist
Re: ESA
« Antwort #575 am: 01. Mai 2014, 15:16:20 »
Die Briten zahlen schon recht viel.

Ein Holländer ist zum Beispiel jetzt Raketendirektor. Vielleicht wollte man einen neutralen Schlichter um die deutsch/französischen Gemüter zu beruhigen?

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20310
  • EU-Optimist
Re: ESA
« Antwort #576 am: 01. Mai 2014, 15:20:20 »
Und wo wir gerade dabei sind: im Juni 2015 läuft Dordains Amtszeit ab, danach soll es ja einen deutschen (!) Nachfolger geben. Da ist man beim DLR gerade bestimmt schon fleißig am suchen, vielleicht findet sich ja diesmal ein qualifizierter und williger Kandidat. Wörner wollte letztesmal ja nicht.

Offline dksk

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 708
Re: ESA
« Antwort #577 am: 02. Mai 2014, 20:55:08 »
ESA Euronews: Europäische Raumfahrt wird 50


ESA Euronews: Europäische Raumfahrt wird 50

dksk

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20310
  • EU-Optimist
Re: ESA
« Antwort #578 am: 14. Mai 2014, 19:31:51 »
ESA und Luxemburg haben LuxSpace einen Studienauftrag für einen Kommsat gegeben:
https://twitter.com/pbdes/status/466625662628147202

Zitat
Lux gov, ESA contract LuxSpace to study platform for 200-kg sat, inc 80kg payload, with electric propulsion, for GEO telecom & MEO apps.

200kg Startmasse, 80kg Nutzlast, elektrischer Antrieb.

Den kann man dann wohl sogar auf der Vega starten.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20310
  • EU-Optimist
Re: ESA
« Antwort #579 am: 26. Mai 2014, 20:51:02 »
Unser Staatsoberhaupt besucht das ESOC:
http://www.esa.int/About_Us/ESOC/German_Head_of_State_visits_ESA_Operations_Centre



Abgesehen von Gauck war noch ein zweiter Geistlicher anwesend. Vermutlich hat man sich göttlichen Beistand für die Rosettalandung ersucht. ;) Oder für die Ministerratskonferenz...

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20310
  • EU-Optimist
Re: ESA
« Antwort #580 am: 24. Juni 2014, 17:36:26 »
Die Stellenausschreibung ist natürlich nur pro forma. In Wirklichkeit ist es eine politische Entscheidung.

Und unten das stimmt natürlich nicht:
Zitat
Please note that applications are only considered from nationals of one of the following States: Austria, Belgium, the Czech Republic, Denmark, Finland, France, Germany, Greece, Ireland, Italy, Luxembourg, the Netherlands, Norway, Poland, Portugal, Romania, Spain, Sweden, Switzerland and the United Kingdom.

Es sei denn es gibt keinen qualifzierten deutschen Bewerber, dann wirds vermutlich Le Gall! :o

So hier Bestätigung:
Zitat
ESA call for candidates for next Drctr-Gen welcomes bids from all 20 nations, but Germany is more equal than all the others this time.
Alle sind gleich nur ein Deutscher ist gleicher.

Zitat
Germany fumbled chance to select ESA DG 4 yrs ago, govt couldn't agree on a consensus candidate. It's unlikely to make that mistake this yr.
Vor 4 Jahren hat es Deutschland vermasselt, jetzt soll es anders laufen...

https://twitter.com/pbdes

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6355
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #581 am: 27. Juni 2014, 14:27:06 »
Neues ESA-Bulletin 158 mit Berichten über ua.:
- ESA Geschichte
- China Kooperation
- ATV (mit Ausblick ESM)
- A. Gerst Mission
- Rosetta

http://www.esa.int/About_Us/ESA_Publications/ESA_Bulletin_158_May_2014

btw, keine Infos auf den ESA-Seiten zum Treffen bei Hollande wegen Ariane-System-Zukunft.

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18900
Re: ESA
« Antwort #582 am: 02. Juli 2014, 12:11:40 »
Zum nächsten Generaldirektor: Beim letzen Mal gab es zu wenig politische Unterstützung für Herrn Wörner. Heute sagt man, diesmal gäbe es alternativlos viel Unterstützung aus der Politik ... ;)
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20310
  • EU-Optimist
Re: ESA
« Antwort #583 am: 02. Juli 2014, 12:18:01 »
Zum nächsten Generaldirektor: Beim letzen Mal gab es zu wenig politische Unterstützung für Herrn Wörner. Heute sagt man, diesmal gäbe es alternativlos viel Unterstützung aus der Politik ... ;)

Da stellt sich die nächste Frage: wer aus dem DLR Vorstand darf an die Spitze vorrücken oder will man einen Externen holen für frischen Wind?

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18900
Re: ESA
« Antwort #584 am: 02. Juli 2014, 12:27:19 »
Tja ... mal schauen. Noch ist ja nichts fest.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20310
  • EU-Optimist
Re: ESA
« Antwort #585 am: 15. Juli 2014, 09:13:45 »
Die ESA hat jetzt auch einen Shop:
http://www.esaofficialstore.com/esa/uomo-esa.html

Allerdings sind die Preise für ein T-Shirt astronomisch. 64 Euro für ein T-Shirt... absolut lächerlicher Preis. ::)

Ein Sweatshirt kostet 174 Euro, wenn das mit dem Geschäftsmodell bei der Ariane auch so gut klappt, seh ich schwarz... ::)

Breaking News! Der ESA Fanshop musste leider schließen: http://www.esaofficialstore.com/

Bei den Preisen war man wohl einfach nicht mehr konkurrenzfähig! ;)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20310
  • EU-Optimist
Re: ESA
« Antwort #586 am: 22. Juli 2014, 00:00:04 »
Neues zur ESA, mal wieder naja:
http://www.flightglobal.com/news/articles/farnborough-comet39s-tail-is-big-story-of-esa39s-400684/

Zitat
In any case, that ministerial summit will be the Frenchman’s swansong, as he steps down from ESA at year-end, after more than 11 years in charge. As for who will replace him, it is in principle Germany’s “turn” (an Italian, Antonio Rodotà, preceded Dordain). DLR chief Jan Wörner is thought to be the prime candidate, but Gaele Winters, a Dutchman who is now ESA’s head of launchers, is thought to want the job – and is an attractive candidate given that the next director general will have to drive Ariane 6 to completion.

Another name in the frame, and one to take seriously, is David Willetts. Britain’s minister for universities and science has been an enthusiastic champion of space, and the country has dramatically ramped up its financial contribution to ESA over the last couple of years.

Die ESA Generaldirektornachfolge: Topkandidat: Wörner, danach der Launcher Director Gaele Winters und der Brite David Willets.

Gaele Winters wäre ein Alptraum. Seit seinem Antritt hat er es nicht für nötig gehalten ein einziges Interview zu geben (Mal googlen!), zur Arianezukunft hört man von ihm gar nichts. Dieser Mann sieht die Öffentlichkeit ganz offensichtlich als Feind an. Was uns dann an Öffentlichkeitsarbeit von der ESA blüht, kann man sich ja denken.

Ein Brite scheint mir derzeit von Frankreich und Deutschland nicht erwünscht. Damit bleibt Wörner, was mir anhand der Kandidaten sicher die beste Wahl zu sein scheint.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20310
  • EU-Optimist
Re: ESA
« Antwort #587 am: 06. August 2014, 07:08:03 »
Breaking News! Der ESA Fanshop musste leider schließen: http://www.esaofficialstore.com/

Bei den Preisen war man wohl einfach nicht mehr konkurrenzfähig! ;)

Wieder online in neuem Gewand:
http://www.esaofficialstore.com/uomo-esa.html?limit=9

Billiger ist es nicht geworden! :o

Offline ZeT

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 441
Re: ESA
« Antwort #588 am: 06. August 2014, 11:22:43 »
Breaking News! Der ESA Fanshop musste leider schließen: http://www.esaofficialstore.com/

Bei den Preisen war man wohl einfach nicht mehr konkurrenzfähig! ;)

Wieder online in neuem Gewand:
http://www.esaofficialstore.com/uomo-esa.html?limit=9

Billiger ist es nicht geworden! :o

Auch wenn der Hoodie und der Long Sleeve gut aussehen... 112€ is schon extrem sportlich. Wobei der anscheinend davor 140€ gekostet hat.

Btw. ich will nen Raumcon Hoodie! ;)

Offline AndiJe

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 557
Re: ESA
« Antwort #589 am: 06. August 2014, 11:47:57 »
Darf ich euch auch auf die recht schmucken T-Shirts  8) einer neuen Organisation hinweisen, deren CEO Bas Lansdorp ja zum Mars will? Die sind jung und brauchen das Geld wirklich!  :'(

Bin mir sicher, ihr findet den Webshop selber, sonst werde ich wegen unerlaubter Werbung (und das auch noch im ESA-Thread!!) womöglich noch selber auf den Mars gepfeffert. Fehlt mir grad noch...

Die ESA ist mit ihrer europaweiten Produktion der Raketen nicht imstande, den Amis und Russen irgendwie Konkurrenz entgegenzusetzen... Hoffentlich rechtfertigt die Qualität der T-Shirts und Hoodies den recht hohen Preis...
Der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben, daher geht's ab sofort in die Krabbelstube!

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4042
Re: ESA
« Antwort #590 am: 06. August 2014, 12:00:01 »
Darf ich euch auch auf die recht schmucken T-Shirts  8) einer neuen Organisation hinweisen, deren CEO Bas Lansdorp ja zum Mars will? Die sind jung und brauchen das Geld wirklich!  :'(

Bin mir sicher, ihr findet den Webshop selber, sonst werde ich wegen unerlaubter Werbung (und das auch noch im ESA-Thread!!) womöglich noch selber auf den Mars gepfeffert. Fehlt mir grad noch...

So viele T-Shirts kann kein einzelnes Unternehmen verkaufen, wie notig wären.ö
Zitat
Die ESA ist mit ihrer europaweiten Produktion der Raketen nicht imstande, den Amis und Russen irgendwie Konkurrenz entgegenzusetzen... Hoffentlich rechtfertigt die Qualität der T-Shirts und Hoodies den recht hohen Preis...

Kleiner Realitätsverlust, wie? Oder wieso fliegen Atlas V und Delta IV nur noch für staatliche Stellen und überlassen den kommerziellen Markt schon seit Jahren der Konkurrenz? Und die besteht eben nicht nur aus China, Russland, Ukraine, Südkorea oder vielleicht Japan, sondern eben auch aus der ESA. Bei Arianespace mit ihrem Hauptträger Ariane 5 kann man sich zumindest einigermaßen sicher sein, dass die Nutzlast auch dort landet, wo sie hin soll.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6355
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #591 am: 24. August 2014, 16:03:06 »
DLR-Chef Wörner bewirbt sich um ESA-Chefposten.

http://www.zeit.de/wissen/2014-08/esa-chef-woerner

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20310
  • EU-Optimist
Re: ESA
« Antwort #592 am: 24. August 2014, 16:14:50 »
Über 100 Bewerbungen sollen eingegangen sein. Das kann ja noch spannend werden.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20310
  • EU-Optimist
Re: ESA
« Antwort #593 am: 28. August 2014, 17:33:52 »
Die ESA feiert 50 Jahre ESA+ELDO +ESRO im ESOC:
http://www.esa.int/ger/ESA_in_your_country/Germany/Europas_Raumfahrtagentur_feiert_50._Geburtstag_im_Kontrollzentrum

Mit dabei hochrangige Funktionäre wie Frau Zypries, sie sagt z.B.:
Zitat
Alle ESA-Satelliten werden von hier gesteuert – und wie wichtig eine gute, qualifizierte Arbeit dabei ist, sehen wir gerade bei der Behebung der Probleme der beiden Galileo-Satelliten. Das ist den Ingenieuren sehr gut gelungen!
Ob man da bei der EU Kommission auch so sieht?

Zitat
Sinn der Veranstaltung war aber auch der ambitionierte Blick in die Zukunft von planetarer Wissenschaft, bemannter Raumfahrt, Robotik, Raketenprogrammen, Erd- und Umweltbeobachtung sowie täglichen Raumfahrt-Anwendungen in der Gesellschaft von übermorgen.
Die ambitionierte Zukunft sehe ich gerade jetzt nicht, aber sicher ist das nur ein Problem der ESA-Pressearbeit. Man muss die ambitionierten Ziele noch veröffentlichen. Vor lauter Ambitionen hat man dafür wohl noch keine Zeit gefunden.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6355
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #594 am: 28. August 2014, 19:27:12 »
Die ambitionierte Zukunft sehe ich gerade jetzt nicht, aber sicher ist das nur ein Problem der ESA-Pressearbeit. Man muss die ambitionierten Ziele noch veröffentlichen. Vor lauter Ambitionen hat man dafür wohl noch keine Zeit gefunden.

ui, da haben wir was nicht mitbekommen, zu den ambitionierten Zielen gehört die bemannte Mondlandung in 10 Jahren !

http://www.fr-online.de/wissenschaft/raumfahrt-astronauten-in-zehn-jahren-auf-dem-mond,1472788,28250904.html

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20310
  • EU-Optimist
Re: ESA
« Antwort #595 am: 28. August 2014, 19:30:38 »
Danke tomtom, das wusste ich garnicht! :D

Das muss die ESA echt mal besser kommunizieren, Pressmitteilung auf die ESA-Webseite: "ESA plant Mondlandung in 2025!" ::)

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6355
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #596 am: 28. August 2014, 19:42:59 »
Ehrlich gesagt, ich glaub jetzt nicht, dass das ein Problem der ESA-Presseabteilung ist. ;)

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 974
  • Optimistischer SLS/Orion Verfechter
Re: ESA
« Antwort #597 am: 28. August 2014, 20:32:39 »

ui, da haben wir was nicht mitbekommen, zu den ambitionierten Zielen gehört die bemannte Mondlandung in 10 Jahren !

http://www.fr-online.de/wissenschaft/raumfahrt-astronauten-in-zehn-jahren-auf-dem-mond,1472788,28250904.html

Wohlgemerkt, es gibt Pläne. Und zwar im Rahmen des uralten Aurora-Programms. Wirklich (mit nem ordentlichen Budget) dran gearbeitet wird aber nicht. Also leider auch keine Ambitionen in dieser Richtung. Es ist ein Jammer.
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6355
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #598 am: 29. August 2014, 22:33:17 »
Noch ein Artikel der Frankfurter Rundschau, diesmal sogar recht informativ:

Zitat
Die Zukunft für die Forschung im Weltall sieht Brigitte Zypries (SPD), Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, indes eher in Robotern denn in lebendem Personal, wie es derzeit auf der ISS arbeitet – und irgendwann auch für Marsmissionen vorgesehen ist.

Zudem sollten künftig Unternehmen mehr in die Raumfahrt investieren, damit diese nicht so stark wie bisher auf staatliche Unterstützung angewiesen sei, erklärte die Politikerin, die zusammenrechnete, dass Deutschland alles in allem 1,2 Milliarden Euro jährlich für diesen Bereich ausgibt.

Insbesondere die Idee mit den Robotern schien Johann-Dietrich Wörner, Chef des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, nicht zu gefallen: Die Astronauten stellten sich auch für medizinische Tests zur Verfügung...
http://www.fr-online.de/raumfahrt/weltraumorganisation-esa-wo-kein-europaeer-zuvor-gewesen-ist,1473248,28258956.html

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10473
Re: ESA
« Antwort #599 am: 30. August 2014, 08:22:10 »
Bekanntes... ?
Zitat von: Brigitte Zypries (SPD), Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in FR
Die Zukunft für die Forschung im Weltall sieht Brigitte Zypries (SPD), Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, indes eher in Robotern denn in lebendem Personal, wie es derzeit auf der ISS arbeitet – und irgendwann auch für Marsmissionen vorgesehen ist. ...
Das erinnert mich sehr stark an die Beteuerungen der sowjetischen Politiker nach der amerikanischen Mondlandung, dass die "Erforschung des Mondes viel besser mit Automaten erfolgen kann" und "dass, daher ein bemanntes Mondflugprogramm nie im Plan war und sein wird".
Zitat von: Johann-Dietrich Wörner, Chef des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt in FR
...Insbesondere die Idee mit den Robotern schien Johann-Dietrich Wörner, Chef des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, nicht zu gefallen: Die Astronauten stellten sich auch für medizinische Tests zur Verfügung...
Es sieht so aus, als wüsste  Johann-Dietrich Wörner, Chef des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt das auch ... noch!

Gruß, HausD

Tags: